Autor Thema: Schierke 2000  (Gelesen 498376 mal)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3720
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2505 am: November 07, 2017, 08:49:32 Vormittag »
Tja... schon Schade, oder?
Definitiv.
Romatik wird durch Schneesicherheit ersetzt...

Im Fall von Schierke ist es besonders schade, dass man aus der einen superbreiten Piste nicht zwei oder drei Pisten macht. Das würde zwar die Kosten für Beschneiung verdoppeln bzw. verdreifachen, aber die werbewirksamen Pisten-Kilometer wären auch verdoppelt bzw. verdreifacht. Im ersten Wurf geht es aber wohl vor allem darum, trotz des Störfeuers des BUND/NaBu und der Grünen endlich die dringend benötigte Seilbahn zu bauen.

sommerphobie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 304
Re: Schierke 2000
« Antwort #2506 am: November 07, 2017, 09:21:55 Vormittag »
Mehrere Pisten anstellen einer breiten wären schöner, aber man muss das auch genehmigt bekommen. Das Projekt ist wegen schützenswerter Flächen schon so schwierig genug umzusetzen. Die Seilbahntrasse musste ja deshalb schon verlegt werden. Wo eine Seilbahn schon ein Problem ist, da wird eine Piste wohl aussichtslos sein.

Die Piste an der 2. Sektion ist nun nicht ganz so schlecht, wie es immer gesagt wird. Die Piste wäre von Länge und Höhendifferenz am ehesten mit der Familienabfahrt in Hahnenklee vergleichbar. Nur wäre die Schierker Piste drastisch breiter. Somit dürfte sie neben ihrer Funktion als Abfahrt für nicht-mehr-ganz-Anfänger mit idiotensicherer Seilbahn auch als flache Autobahn zum entspannten/gemächlichen carven taugen.

nif

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 269
Re: Schierke 2000
« Antwort #2507 am: November 08, 2017, 03:36:35 Nachmittag »
Endspurt in der Schierke Arena wäre schön mal zu lesen Endspurt beim Schierker Skigebiet

https://www.volksstimme.de/lokal/wernigerode/baustelle-endspurt-in-der-schierker-eisarena

nif

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 269
Re: Schierke 2000
« Antwort #2508 am: November 11, 2017, 10:23:46 Vormittag »
Am 22. 11. Gibt es eine Sitzung des Ausschusses Ortsentwicklung Schierke wo unter anderem über den Sachstand Winterberg Raumordnungsverfahren berichtet diskutiert wird? Hat jemand was gehört ob es da vielleicht Neuigkeiten gibt man hat ja das Gefühl da passiert so nichts
Eher kommt im Harz eine kleine Eiszeit bevor das da mal voran geht

Ansgar Timm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Schierke 2000
« Antwort #2509 am: November 11, 2017, 01:13:08 Nachmittag »
Ich habe das Gefühl, dass das Raumordnungsverfahren im Augenblick nicht mit Hochdruck vorangetrieben wird, zumindest habe ich in letzter Zeit nichts neues gelesen.

Hat jemand Details zu der Veranstaltung im Thünen-Institut zum Schierke-Gutachten in dieser Woche mit bekommen? Findet man generell die Inhalte der bisherigen drei Gutachten im Internet? Ich habe leider nichts gefunden und gerade beim dritten Gutachten wären Details ganz interessant.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3720
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2510 am: November 13, 2017, 08:47:25 Vormittag »
Auch das noch:
PARKHAUS - Schranken offen nach Einbruch (volksstimme.de 13.11.2017)

Das ein Vierkantschlüssel ausgereicht haben soll, den Parkautomaten zu knacken, kann ich allerdings kaum glauben. Aus einem Projekt bei einem Fahrkartenautomatenhersteller weiss ich, dass erheblicher Aufwand für Vandalen- und Einbruchsicherheit betrieben wird.


Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 999
Re: Schierke 2000
« Antwort #2511 am: November 13, 2017, 10:36:11 Vormittag »
In Parkhäusern stellt man üblicherweise vandalismussichere Automaten auf. Solche Geräte werden in Mitteleuropa von Herstellern mit jahrzehntelanger Erfahrung (habe dort gearbeitet) per CAD-Software entworfen, mit der sogar die Krafteinwirkung von Einbruchsszenarien simuliert wird, um entsprechende Verstärkungen einzubauen. Parkhaus- und Ticketautomaten jüngerer Generationen sind halbe Tresore mit Automatenfunktionalität, die man mit Einbruchswerkzeug nicht in vertretbarer Zeit aufbekommt. Entsprechende Automaten der Deutschen Bahn wurden noch bis 2016 von Kriminellen durch Anbohren und Einleitung brennbaren Gases gesprengt; das war die letzte erfolgreiche Methode. Zu behaupten, die Schierker Parkhausautomaten seien per Vierkantschlüssel geknackt worden, ist also höchstwahrscheinlich Unsinn - es sei denn, die Stadt Wernigerode hat dort vandalismus-unsichere Billiggeräte z.B. aus Asien aufgestellt. Das wäre fahrlässig.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3720
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2512 am: November 13, 2017, 12:33:46 Nachmittag »

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 999
Re: Schierke 2000
« Antwort #2513 am: November 13, 2017, 11:30:07 Nachmittag »

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3720
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2514 am: November 14, 2017, 08:21:05 Vormittag »

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 967
    • T³
Re: Schierke 2000
« Antwort #2515 am: November 17, 2017, 06:50:17 Nachmittag »
Von daher kenn ich auch zwei Leute. So klein ist die Welt :)