Autor Thema: Harz in der Presse  (Gelesen 163931 mal)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3720
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #1095 am: November 15, 2017, 07:38:53 Nachmittag »
Toll! Bad Harzburg berappelt sich so langsam. Jetzt bitte noch dem schönen alten Bahnhof etwas mehr Liebe geben.

snowie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 789
Re: Harz in der Presse
« Antwort #1096 am: November 15, 2017, 11:59:28 Nachmittag »
Was würde euch in Brl an Investitionen freuen? Wir sehen wie fantastisch sich Harzburg entwickelt, wie in Schierke und am Torfhaus investiert wird. Was wird aus Brl? Was fehlt, was kann wie genutzt werden? Wie können nicht nur Betten ausgebaut werden sondern auch das kulinarische und Freizeitangebot aufgewertet werden? Mal abgesehen von ner modernen 10er EUB, 8 er KSB am Hexenritt, 6 er KSB am beschneiten Westhang, Skibus etc.
« Letzte Änderung: November 16, 2017, 12:03:56 Vormittag von snowie »

David

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
    • Pension Haus Christa Braunlage
Re: Harz in der Presse
« Antwort #1097 am: November 16, 2017, 08:52:27 Vormittag »
Ausschuss für andere Bebauung am Rögener
Bei den Ratsmitgliedern überwog der Dank. Sie freuten sich in der Sitzung des Ausschusses für Bau, Verkehr, Wirtschaft und Tourismus darüber, dass der Schandfleck, Brandruine ehemaliges Kurhotel Rögener, verschwindet. Der Investor Rainer de Groot aus der Wedemark will an der Stelle neue Ferienwohnung bauen, die den Namen „Hütt’n Lofts“ erhalten sollen.

Link: Neue Ferienwohnungen in Braunlage
Ein Aufenthalt zum entspannen: www.haus-christa-braunlage.com
Für Joomla!-Homepages: www.twinfish-webdesign.com

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3720
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #1098 am: November 16, 2017, 08:57:18 Vormittag »
Was würde euch in Brl an Investitionen freuen?

Ein "Ortsstylist" sollte mal von der Ortseinfahrt bis zur Ortsmitte durchgehen und die Problemstellen benennen und Konzepte zur Beseitigung erarbeiten.

Vor kurzem bin ich die Strecke abgegangen und habe viele unterschiedliche Schilder und Plakate identifiziert, die aufgrund der Platzierung oder Häufung für das Zielpublikum (Autofahrer) unsichtbar oder zu kurz sichtbar sind. Desweiteren sind die privaten und öffentlichen Schilder im Stil nicht einheitlich. Die Gesamtwirkung ist nicht sehr schön.

Eine weitere Optimierungsmöglichkeit sind die teilweise seit Jahren nicht mehr gestrichenen Garagen oder Hausseiten, die in ihrer Häufung einen etwas verarmten Eindruck machen. Eine Bürgerinitiative mit der Zustimmung der Eigentümer und ein paar Pötten Farbe würde hier sehr günstig Abhilfe schaffen können.

Im Ortskern selber wird bereits viel gemacht: Die neue Mitte steht schon hübsch dar, ein neues Hotel wird gebaut, die Brandruine Rögener kommt auch bald weg. Im Vergleich zur Ortsgröße tut sich in Braunlage mehr als in Bad Harzburg.
« Letzte Änderung: November 16, 2017, 10:46:44 Vormittag von playjam »

snowie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 789
Re: Harz in der Presse
« Antwort #1099 am: November 16, 2017, 11:24:29 Vormittag »
An der neuen Mitte würde sich ein wunderbarer Weihnachtsmarkt realisieren neben Puppe mit guter Stimmung und der Kirche fast nebenan. Man stelle sich vor: es schneit, Glühwein, Schmalzkuchen und Lebkuchen liegen in der Luft und die Kirchenglocken leuten. Das hätte was.  8)

nif

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 269
Re: Harz in der Presse
« Antwort #1100 am: November 16, 2017, 02:13:03 Nachmittag »
Neue Studie über den Tourismus in Sachsen Anhalt
Viele Dinge liegen im Argen Die Investition in eine Seilbahn mit Skigebiet wäre ein positives Signal

https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/tourismus-studie-experte-das-ist-ein-warnsignal

harzsnow

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: Harz in der Presse
« Antwort #1101 am: Heute um 03:22:26 Nachmittag »
Interessanter Artikel auf mdr.de mit Neuigkeiten zum Flutlicht am Wurmberg:

"Je nach Wetterlage soll die Anlage in etwa 14 Tage stehen." Auch ein Detailfoto eines Scheinwetters gibt es.
Weiterhin heisst es: "Die Schneeproduktion soll demnach voraussichtlich in etwa anderthalb Wochen beginnen. "

http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeburg/harz-wurmberg-wird-winter-fit-gemacht-100.html