Autor Thema: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2  (Gelesen 1054598 mal)

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3121
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #2940 am: Juli 15, 2022, 09:44:53 Vormittag »
In der Tat schafft es Braunlage in 10 Jahre nicht sein Skigebiet mit sicherem Naturschnee, attraktiven Loipen und Biathlonstadion mit Gastronomie und öffentlichen Toiletten zu versorgen!

Leider wahr… Die Anlage am Sonnenberg bietet dabei so viel, lediglich das Drumherum sieht völlig verwahrlost aus.

Ich frage mich zudem, ob ein Gastronomiebetrieb dort direkt am Sonnenberg wirklich so unrentabel ist, dass sich kein Investor findet oder ob die Gebäude schlicht nicht zu verkaufen sind?

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1205
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #2941 am: Juli 27, 2022, 11:46:22 Vormittag »
Ich sehe den HSB-Anschluss als unwirtshaftlich nicht nur aus Kostengründen. Die Urlauber wollen mit der HSB primär nach WR und auf den Brocken fahren. Ein BRL-Anschluss würde über Elend laufen und dann nach DreiAH. Das sind extrem lange Fahrzeiten, die m.E. nicht angenommen werden. Damit wäre auch der laufende Betrieb unwirtschaftlich.

Mit 40 Mio€ ist es sinnvoller mal endlich die Verbindung über den Wurmberg mit Seilbahnverbindung über den Gipfel nach Schierke anzugehen samt Skigebietsausbau. Von dort besteht dann HSB-Anschluss. Das wäre dann eine runde Sache.

Aber das Dilemma haben wir hier ja bereits hinreichend diskutiert.
Fazit: Die HSB-Anbindung nach BRL und auch eine Seilbahn werden nie kommen.