Autor Thema: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2  (Gelesen 415728 mal)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3689
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #60 am: Dezember 25, 2013, 12:18:21 Vormittag »
Wintermärchen bei der Süddeutschen
Zitat
(SZ vom 19.12.2013)
Was ist das für eine Welt, mögen sich all jene Wintersportler in Niedersachsen gedacht haben, die am vergangenen Wochenende bei Eiseskälte mit ihren frisch gewachsten Skiern an der Talstation des runderneuerten Skigebiets am Wurmberg angestanden sind. [...]

Äh, nö... ich war so ziemlich der einzige dort, ohne Ski allerdings, als morgendlicher Spaziergang. Ich konnte leider nicht herauf weil ich noch zu schrauben hatte. Später waren dann noch ein paar Fußgänger mit Hund. Bisher war ich der Auffassung nur die Schreiber der Boulevard-Blätter erfinden Stories. Man lernt nie aus.

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 997
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #61 am: Dezember 25, 2013, 10:48:57 Vormittag »
Na ja ... es ist halt einer der üblichen Hackartikel, von denen sicherlich noch weitere zu lesen sein werden. Der Wurmberg als frische Investition bietet sich nun mal gerade dafür an. Leider ist er aktuell zur Weihnachtszeit 2013 frei austauschbar ... mit etwas Recherche ließen sich hier >300 Skigebiete aus allen deutschen, österreichischen, Schweizer und französischen Mittelgebirgen und vom Alpenrand dieser Länder auflisten, in denen der selbe Stillstand herrscht und auf Winterwetter gewartet wird. Inneralpin sieht es derzeit teilweise auch nicht viel besser aus.

Was Beschneiung am Wurmberg mit einem Pool auf 3500 m oder mit Wintersportreisen in die Rocky Mountains zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht.

Falkenstein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 362
    • Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #62 am: Dezember 25, 2013, 11:01:25 Nachmittag »
Heute Nachmittag konnte ich nochmal bei dem Hexenrittparkplatz vorbeischauen.
Die schlechte Nachricht: Leider war ich etwas zu optimistisch, das Tauwetter hat nochmal der Piste zugesetzt und eine baldige Eröffnung scheint es nicht zu geben...
Die gute Nachricht: Die Abfahrt der Hexenritt-Schleppliftpiste hat noch relativ viel (Kunst-)Schnee. ca. 20-40 cm auf ca. 10 Meter Breite.
Es war 3,8 Grad "warm".
Der Hexenrittparkplatz und die Skipisten im Hintergrund. Am Parkplatz ist nun die Beleuchtung komplett angebracht.

Auf der Piste vom Schlepplift haben Kinder mit Rutschäpfeln gerodelt. Die unteren drei Schneilanzen sind nach links Richtung Schleppspur gedreht, damit die Schleppspur demnächst beschneit werden kann. (wäre sie bereits beschneit, dann wäre vielleicht ein kleines Opening schon denkbar gewesen)

Grundlage für die nächsten Schneefälle ist da: Die Hexenrittpiste beim Sessellift, Blickrichtung Talstation. Die Drehkreuze sind installiert und Absperrungen schon vorhanden:

Richtung Bergstation:

Noch weiter oben (fast Bergstation Hexenrittschlepper) ist im "Kreuzungsbereich" der beiden Pisten 7+8 eine Schneekanone aufgestellt:

Hexenritt- Schlepper- Piste von oben:

Auf der Piste waren sehr viele Nadeln von den Tannen, trotzdem gute Schneehöhe. Nochmal Hexenritt-Schlepper- Piste von unten:

Die Schneekanonen laufen auf Standby, sobald es Frost gibt legen die los... :-)

Frage zum Speichersee auf dem Wurmberg: In fast allen Skigebieten sind Schneiteiche eingezäunt. Das hat auch einen guten Grund:
Durch die Änderungen des Wasserstandes kann sich zwar eine Eisschicht bilden, aber diese ist nicht tragfähig.
Also sollte jemand mal versuchen (meistens sind das Kinder) die Fläche zu betreten liegt er vermutlich im Wasser...
Gibt es Warnschilder, Rettungsringe oder Absperrungen am Teich?
- Würde so etwas Sinn machen, was meint Ihr?
« Letzte Änderung: Dezember 25, 2013, 11:10:36 Nachmittag von Falkenstein »
Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
www.haus-liftblick.de

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
    • T³
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #63 am: Dezember 26, 2013, 10:48:46 Vormittag »
Als ich im Herbst da war gab es weder Absperrung noch Warnhinweise. Ich würde zumindest Schilder für sinnvoll halten.

Bergfex

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #64 am: Dezember 26, 2013, 12:31:06 Nachmittag »
Mit der neuen Eröffnungsfeier am 11.01. könnte es laut den aktuellen Wettermodellen gerade so klappen: Es wird ab dem 06.01 beschneibare Minustemperaturen bei geringen Niederschlägen geben. Da kann die Beschneiungsanlage mal so richtig zeigen, was sie leisten kann, denn der Speichersee ist anscheinend randvoll.  :D


XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
    • T³
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #65 am: Dezember 26, 2013, 09:22:51 Nachmittag »
Die Skicross-Wettbewerbe Mitte Januar in Frakreich sind wegen Schneemangels abgesagt worden. Das ist also definitiv nicht nur ein Wurmbergproblem.

Leeraner

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #66 am: Dezember 27, 2013, 09:53:43 Vormittag »
Dieses Jahr ist ein Wetterwahnsinn! Mayrhofen zB ist geschlossen  :o !! Über Weihnachten!! Ich könnte mir denken eine riesen Katastrophe für die Region und volle Lifte in Tux.

weserbergland

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #67 am: Dezember 27, 2013, 02:44:33 Nachmittag »
Hallo, lese schon seit einiger Zeit interessiert mit und wollte mal fragen ob es einen Termin gibt, ab welchem das Skigebiet Wurmberg nicht mehr beschneit werden darf? Ich frage, weil es den Willingern ab ende Februar aus Naturschutzgründen untersagt ist weiter zu beschneien.
if you pay peanuts you get monkeys

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3689
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #68 am: Dezember 27, 2013, 03:28:00 Nachmittag »
Eine derartige Auflage ist mir aus den Planungsunterlagen zum Genehmigungsverfahren nicht bekannt. Das wäre auch recht unsinnig, da auch im April noch mit Naturschnee zu rechnen ist. In den Planungsunterlagen zum Genehmigungsverfahren ist die Wasserentnahme aus der warmen Bode begrenzt, d.h. unendlich oft wird man keine Vollbeschneiung hinkriegen. Ich habe aber vollstes Vertrauen, dass die Wurmberg-Seilbahn sehr sorgfältig bei der Planung der Beschneiungsanlage gewesen ist.

weserbergland

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #69 am: Dezember 27, 2013, 03:36:57 Nachmittag »
Das klingt doch gut. Finde die Auflage für Willingen auch unsinnig aber so sind`se die Grünen...
if you pay peanuts you get monkeys

Bergfex

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #70 am: Dezember 27, 2013, 08:12:37 Nachmittag »
Aktuell hat sich in den Wettermodellen nach dem 06.01. wieder eine mildere Variante mit Regen durchgesetzt. Bleibt zu hoffen, dass das Modell wieder kippt, denn so sieht es schon nach einer 2. Absage der Eröffnungsfeier aus.  :'(

Schneefuchs

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 215
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #71 am: Dezember 27, 2013, 08:25:32 Nachmittag »
Dieses Jahr ist ein Wetterwahnsinn! Mayrhofen zB ist geschlossen  :o !! Über Weihnachten!! Ich könnte mir denken eine riesen Katastrophe für die Region und volle Lifte in Tux.

Das war zum Glück nur ein Föhnsturm von Mittwoch mittag bis Donnerstag mittag. Das passiert schon mal. Ansonsten ist der Grossteil der Pisten geöffnet und die Bedingungen sollen auch ganz gut sein.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3689
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #72 am: Dezember 27, 2013, 09:53:12 Nachmittag »
Wetterthemen ab jetzt bitte in "Es schneit" o.ä. fortführen, da nicht Ausbau oder Wurmberg spezifisch. Danke!

Sternengucker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
    • Fachgruppe Dark Sky in der VdS
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #73 am: Dezember 28, 2013, 11:00:34 Nachmittag »
Ich war inzwischen selbst mal am Kaffeehorst und habe dort außer zwei Spaziergängern mit Hund niemanden angetroffen. Parkplatz und Pisten waren leer, die Ergebnisse der bisherigen Beschneiung sahen bei +5°C und immer wieder einsetzendem Regen eher unbrauchbar aus. Natürlich kann man von einem Winter noch nicht auf die kommenden Jahre schließen, die angekündigten durchschnittlichen 130 Beschneiungstage pro Saison dürften allerdings in dieser Saison kaum noch erreicht werden. Soweit ich mich an die Diskussionen aus dem vergangenen Jahr noch richtig erinnere, liegt die Wirtschaftlichkeitsschwelle bei 110 Betriebstagen pro Saison, die ja nun vermutlich ebenfalls nicht mehr erreicht werden können. Insofern sehe ich zumindest nach diesem Dezember noch keinen Grund, von meiner pessimistischen Einschätzung bezüglich der Wirtschaftlichkeit der Wurmberg-Investition abzurücken...

Frage am Rande: Was soll eigentlich die einzelne Schneilanze auf dem Parkplatz bewirken (siehe Foto)?






Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 664
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #74 am: Dezember 29, 2013, 04:57:16 Vormittag »
Dem Foto nach zu urteilen steht die Schneilanze am Auslauf des Walpurgishangs. Mit dem zusätzlichen Schnee aus dieser Schneilanze möchte man vermutlich einen größeren/breiteren Zugangs- und Anstellbereich zum Hexensessel schaffen, was man durch das Verteilen mit der Pistenraupe hier erreichen würde und es gäbe weniger Gedränge bzw. mehr Platz beim Einsteigen in die Skier direkt am Lift.
Petrus ist derzeit nur noch dabei tief Luft zu holen, um uns dann aus seiner großen Schneelunge bis Mitte April den Schnee vom allerfeinsten auf die Abfahrten zu blasen, was uns top Pistenverhältnisse bescheren wird - keine Sorge, der Winter ist noch lange nicht zu Ende ;)!!!!