Autor Thema: Alpinum in Schulenberg  (Gelesen 23050 mal)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3670
    • E-Mail
Alpinum in Schulenberg
« am: November 24, 2009, 07:13:45 Nachmittag »
Das Alpinum in Schulenberg hat einen neuen Pächter. goslarsche.de (19.11.2009):
Zitat

Das Alpinum in Schulenberg hat einen neuen Pächter. Vom 1. Dezember an steht Harald Lindemann aus Altenau in der Verantwortung.

[...]

Zu viele Vorschusslorbeeren will der 41-Jährige jedoch nicht annehmen: „Es wird sich was tun, aber große Versprechungen mache ich keine“, sagt er. Ihm sei wichtig, dass das Alpinum erst einmal vernünftig anläuft. Dabei zählen Zuverlässigkeit und Kontinuität für ihn zu den wichtigsten Attributen, die künftig mit dem Alpinum in Verbindung gebracht werden müssen.

[...]

Liegt Schnee, geht auf dem Bau wenig, dafür aber im Alpinum. Und so werden nun drei oder vier Mitarbeiter auf der Anlage im Alpinum eingewiesen.

Der Pachtvertrag läuft zunächst einen Winter lang, das heißt bis zum 31. März kommenden Jahres. Danach gebe es die Option auf eine Verlängerung.

[...]

Am Montag, 23. November, soll die Übergabe im Alpinum stattfinden. Doch da sei vorher noch einiges zu tun, sagt Bettina Schuster, nachdem sie den Zustand der Anlage in Augenschein genommen hat: „So können wir die nicht an Herrn Lindemann übergeben.“ Der neue Betreiber sieht’ s gelassen: „Mir genügt es, wenn ein paar Tage vor Weihnachten die Skisaison beginnt.“




Viel Erfolg!

skiwittchen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #1 am: November 25, 2009, 01:43:00 Nachmittag »
Da bin ich auch gespannt,
werde sicher vorbei schauen, wenn dann mal geöffnet hat ::)

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 995
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #2 am: November 26, 2009, 02:36:23 Nachmittag »
Welche "Probleme" gab es denn mit den letzten Pächtern des Alpinums? Das waren doch m.W. die Leute aus dem Dunstkreis der "Schröders", die sich für mehr Snowboard-Attraktivität, Flutlichtbetrieb und für den Sommerbetrieb als Bike-Alpinum eingesetzt haben. Gerade das Bike-Alpinum hat ein überaus positiv gefülltes Gästebuch ...

Das Alpinum ist wegen seiner niedrigen Höhenlage und seiner fehlenden Pkw-Zufahrt seit Jahrzehnten ein Kandidat für ehrenamtliche Bewirtschaftung. Geld lässt sich damit keines verdienen. Beschneiung geht wegen der Nähe zur Okertalsperre und der damit verbundenen feuchten Luft angeblich auch nicht, obwohl das Alpinum sogar über einige wenige, alte Kanonen verfügt. Heute würde am Wiesenberg niemand mehr einen Skihang anlegen.

Klar wünsche auch ich dem neuen Pächter viel Erfolg, verbunden mit einem schneereichen Winter. Ich freue mich über jedes Jahr, in dem das Alpinum weiter existiert. Allerdings wüsste ich nicht, was man am Konzept noch verändern / verbessern könnte.

Jetzt hoffe ich, dass hier nicht nur ein Abschreibungsobjekt für steuerliche Zwecke gesucht und gefunden wurde, so wie es bei der Bocksbergseilbahn ein paar Jahre lang der Fall war ...

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3670
    • E-Mail
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #3 am: November 26, 2009, 07:58:38 Nachmittag »
Welche "Probleme" gab es denn mit den letzten Pächtern des Alpinums?

Ich glaube damit ist gemeint, dass das Ski-Alpinum keine zuverlässigen Öffnungszeiten hatte. Ich wollte im Winter 2008/2009 immer mal wieder dort Skifahren, aber es war geschlossen - trotz bester Schneebedingungen. Wenn Herr Lindemann das Alpinum zuverlässig offen hält, dann wäre das schon eine deutliche Verbesserung. Das Ski-Alpinum in Schulenberg ist auch erstaunlich unbekannt. Das ist schön, wenn das Alpinum ein Geheimtipp für Wochenend-Skifahren im Harz bleiben soll... ich denke hier kann man auch einiges tun  (dank Internet ist dieses Manko auch kostengünstig zu beheben).

Hier das Skigebiet, sieht doch richtig nett aus, klein aber fein:

Quelle: Google Maps



« Letzte Änderung: November 27, 2009, 09:57:03 Vormittag von playjam »

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 995
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #4 am: November 27, 2009, 09:23:56 Vormittag »
Klasse Luftbild des Alpinums - wo kommt das her (Quelle)?  :-)

Das Alpinum sieht nicht nur klein aber fein aus, sondern ist es auch - jedenfalls von den Abfahrten her, der große Lift ist reichlich lahm.
Fotos und Videos hier: http://www.harzwinter.de/html/schulenberg_frameset_gross.html
« Letzte Änderung: November 27, 2009, 09:30:47 Vormittag von Harzwinter.de »

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3670
    • E-Mail
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #5 am: November 27, 2009, 09:55:01 Vormittag »
Klasse Luftbild des Alpinums - wo kommt das her (Quelle)?  :-)

Google Maps hat zur Zeit sehr schöne Winterbilder vom Harz. (Jetzt mit Quellenangabe...)

Bergfex

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
    • E-Mail
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #6 am: Dezember 11, 2009, 10:38:36 Nachmittag »
Der große Lift ist tatsächlich sehr lahm geworden. Vor den beiden extrem milden Wintern in den letzten Jahren war er mal definitiv schneller. Der Liftmann hat mir damals mal erzählt, dass der Motor aus den 60er Jahren technisch aufgemotzt worden ist, so dass er eine höhere Betriebsgeschwindigkeit erreicht. Gegen Ende der Saison vor den beiden extremen milden Wintern hatte aber einer der Skifahrer seinen Bügel an der Bergstation so ungünstig hingeschmissen, dass der Bügel an der Umlenkscheibe das Seil herausgehoben hat. Danach stand die Anlage locker einen Tag.

Vielleicht möchte man sowas vermeiden und hat die Geschwindigkeit gedrosselt. Die lahme Betriebsgeschwindigkeit macht aber wirklich keinen Spaß.
Noch langsamer ist aber wohl der Kaffeehorstlift der Wurmbergseilbahngesellschaft. Das Diesel-Urgestein aus dem Museum läuft ja schon so langsam, dass man anschieben möchte.  >:(

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 995
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #7 am: Dezember 12, 2009, 06:13:18 Nachmittag »
Den längeren Schulenberger Schlepper kenne ich eigentlich nur "sehr langsam". Ich bin zwar kein Skilifttechniker, gehe aber davon aus, dass die Betriebsgeschwindigkeit kaum noch eine Rolle spielt, wenn ein größerer Gegenstand erst einmal zwischen Seil und Umlenkscheibe geraten ist und das Seil heraushebelt.

Der Kaffeehorstlift kann übrigens laut Auskunft der Betreiber "deutlich schneller" laufen. Das wird aber vermieden, weil dann alle Anfänger aus dem Lift purzeln und die Anlage mehr steht als läuft.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3670
    • E-Mail
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #8 am: Dezember 12, 2009, 09:45:00 Nachmittag »
Der Kaffeehorstlift kann übrigens laut Auskunft der Betreiber "deutlich schneller" laufen. Das wird aber vermieden, weil dann alle Anfänger aus dem Lift purzeln und die Anlage mehr steht als läuft.

Diese Auskunft kenne ich und kann auch bestätigen, das ich den Lift bei wenig Betrieb mit "erfahrenem Publikum" auch etwas flotter erlebt habe (Tip: Nicht am Wochenende...).

Bergfex

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
    • E-Mail
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #9 am: Februar 11, 2010, 07:39:19 Nachmittag »
Wie ich gerade auf der Internetseite des Ski-Alpinums gesehen habe, genehmigt sich der Betreiber im Februar gleich 3 Ruhetage unter der Woche. Ob das der richtige Weg ist, einen Lift, der Geld verdienen könnte, nicht zu öffnen? Dabei kommen doch gerade im Februar aufgrund der Faschingsferien in verschiedenen Bundesländern Gäste. Eventuell ist man hier aber aufgrund der bisherigen sensationell vielen Betriebstage personell ausgebrannt. Immerhin wird das Flutlichtfahren regelmäßig angeboten.

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 995
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #10 am: Februar 12, 2010, 10:21:27 Vormittag »
Ich würde mal davon ausgehen, dass die Tatsache mit den Faschingsferien anderer Bundesländer in Schulenberg nicht unbedingt bekannt ist ...
Ansonsten kann ich die Entscheidung, drei Werktage pro Woche zu schließen, grundsätzlich nachvollziehen. Es kommen zwar stets täglich "ein paar" Skifahrer in jedes Harzer Skigebiet. Meistens sind das aber so wenige, dass sich der Betrieb dafür wirtschaftlich nicht lohnt.

Für einen Betreiber ist es wichtig, sich dem Freizeitfenster der Zielgruppe anzupassen. Eine Möglichkeit fürs Skialpinum wäre, unter der Woche täglich von 14-21 Uhr zu öffnen, z.B. mit Ruhetag am Montag. Das würde sicherlich mehr Besucher ansprechen, vor allem einheimisches und harznah wohnendes Publikum. Wer vormittags skifahren möchte, wählt dafür ein "größeres" Gebiet. Am Wochende ist natürlich Vollbetrieb Pflicht.
« Letzte Änderung: Februar 12, 2010, 10:30:39 Vormittag von Harzwinter.de »

Ecki

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #11 am: Februar 19, 2010, 01:10:29 Nachmittag »
Da ich selber noch nicht in Schulenberg war, nutze ich doch mal die Gelegenheit, hier eine kleine Erfahrungsfrage zu stellen. Ich habe vor, morgen mit einem Kumpel einen Skitag im Harz zu verbringen. An sich kein Problem, nur: Ich kann ihn erst um kurz nach 8 am Braunschweiger Bahnhof aufgabeln und er muss sich Skier leihen. Ist es im Normalfall noch möglich, ungefähr zur Liftöffnung (die ist ja anscheinend erst um 9:30) in Schulenberg noch Skier zu leihen? Oder sieht das am Matthias-Schmidt-Berg besser aus? Braunlage und Hahnenklee habe ich für mich aufgrund der mutmaßlichen Wartezeiten an den Umlaufbahnen direkt ausgeschlossen, Schulenberg scheint mir da beim vom Vorbeifahren her deutlich humaner zu sein.

Grüße,
Ecki

Bergfex

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
    • E-Mail
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #12 am: Februar 19, 2010, 06:49:53 Nachmittag »
Also zur Liftöffnung morgens dürfte in Schulenberg genügend Leihmaterial zur Verfügung stehen.

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 995
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #13 am: Dezember 16, 2010, 09:59:00 Nachmittag »
Das Schulenberger Skialpinum ist in der Saison 2010/2011 außerhalb der Schulferien nur noch von Freitag bis Sonntag geöffnet. Letzte Saison war es wenigstens nur drei Werktage pro Woche geschlossen, diese Saison sind es schon vier. Und nächste Saison?

Aktuell liegt zwar ein halber Meter Schnee. Geöffnet wird das Alpinum trotzdem erst nach Weihnachten. Detailinfos hier.

Irgendwie hatte ich mir das "Verbesserungspotenzial" mit dem neuen Pächter anders vorgestellt ...
« Letzte Änderung: Dezember 16, 2010, 10:02:00 Nachmittag von Harzwinter.de »

Bergfex

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
    • E-Mail
Re:Alpinum in Schulenberg
« Antwort #14 am: Dezember 21, 2010, 10:37:29 Nachmittag »
Das Alpinum in Schulenberg hat jetzt eine schicke neue Homepage. Leider kostet der Transferbus jetzt 50 Cent mehr als letztes Jahr. Die Abgabe der Personenbeförderung an ein privates Busunternehmen schlägt sich wohl auf den Preis nieder. Am 26.12 geht es endlich los.  :)
Das Nachtskifahren ist jetzt immer Samstags, für Berufstätige unter der Woche mit spätem Feierabend wie bei mir sicherlich eine Verbesserung.

« Letzte Änderung: Dezember 21, 2010, 10:49:26 Nachmittag von Bergfex »