Autor Thema: Schierke 2000  (Gelesen 452031 mal)

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1881
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2310 am: August 16, 2017, 09:13:20 Vormittag »
Ich glaube, ich habe hier mal gescherzt, dass man aus dem Parkhaus eine Indoorskihalle machen sollte. Alpin in den Abfahrten und Langlauf auf den Parkdecks ;)
Wenn das funktioniert, brächte man aber wieder ein Parkhaus, ein Teufelskreis ;)

Sollte tatsächlich alles den Bach die kalte Bode runtergehen, könnte ich mir vorstellen, dass Wernigerode / Schierke um jeden (noch so verrückten) Vorschlag dankbar wäre. Parkhäuser machen sich teilweise ganz gut als Indoor-Kart-Rennstrecken auf mehreren Ebenen. Wenn man dann die Eisfläche der Feuerstein Arena noch zur Ice-Kart-Strecke umfunktioniert, hätte man sogar ein Ganzjahreserlebnis im Ort. Zwar mit knatternden Motoren und quietschenden Reifen statt Bergen und Wintersport, aber besser als nichts… ::)

nif

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 234
Re: Schierke 2000
« Antwort #2311 am: August 16, 2017, 09:41:33 Vormittag »
Damit das ein für allemal klar ist das Skigebiet wird gebaut Basta  ;D ;D ;D ;D

snowie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 749
Re: Schierke 2000
« Antwort #2312 am: August 16, 2017, 11:07:01 Vormittag »
Uhhhhhh la la -  ein Machtwort 8)

Pistenbully

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 435
Re: Schierke 2000
« Antwort #2313 am: August 17, 2017, 10:14:53 Nachmittag »
Ich hoffe so sehr dass der finale Baustein mit Seilbahn und Skipiste kommen wird. So langsam steigt in mir die Anspannung immer mehr, je weiter dieser Monat voran schreitet. Jetzt heist es alle Mann Daumen drücken und Stoßgebete nach oben schicken damit alles bangen und hoffen nicht vergebens waren!!!!
Ich würde mich nicht zu früh freuen. Es ist in meinen Augen gar nicht sicher, dass das Gutachten mit einem klaren "Ja" oder "Nein" endet. Es könnte auch herauskommen dass beide Seiten Recht haben, z.B. aufgrund unzureichender Begriffsdefinition ("Moorwälder") oder aufgrund von Widersprüchen in unterschiedlichen Verordnungen (möglicherweise ist ein Moor für Kommunen, für die Länder, für den Bund und für die EU nicht dasselbe). Es könnte als auch ein "Jein" herauskommen, und dann wäre man an dem gleichen Punkt wie vorher.

nif

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 234
Re: Schierke 2000
« Antwort #2314 am: August 18, 2017, 01:20:04 Nachmittag »
Millimeterarbeit an der Arena die Dachelementer werden verschweißt


https://www.volksstimme.de/lokal/wernigerode/eisstadion-millimeterarbeit-in-luftiger-hoehe

sommerphobie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
Re: Schierke 2000
« Antwort #2315 am: August 18, 2017, 07:17:00 Nachmittag »
Wenn wir schon bei "Jein" seitens des Gutachtens sind, dann gibt es noch die Variante:
Ja es gibt Tabuflächen (Moorwald), aber es gibt auch zusammenhängende bebaubare Flächen. Diese passen jedoch nicht mit der Planung überein, sodass die Talstation 500m vom Parkhaus weg muss oder man mehr als eine Mittelstation/Richtungswechsel braucht oder man nur den kl Winterberg erreichen kann und nicht das Loipenhaus oder gleich alles zusammen.


Im Falle eines Neins kann man um dem Hinweisschild zu entsprechen am Parkhaus noch ein kleines Förderband mit Naturschneeabfahrt aufbauen und dazu eine Demogondel als "Denkmal" aufstellen: Bergwelten Schierke wir haben uns erfolgreich gegen die Industrialisierung/Zerstörung unserer Schierker Berge gewährt.  ;)

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 635
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2316 am: August 23, 2017, 03:44:20 Nachmittag »
Noch 8 Tage, der Countdown läuft. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen auf das Ergebnis des Gutachtens!!! Hoffentlich kommt dabei heraus, dass es sich definitiv nicht um Moorflächen handelt sondern lediglich um Vernässungsstellen!!

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1881
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2317 am: August 23, 2017, 04:01:44 Nachmittag »
Noch 8 Tage, der Countdown läuft. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen auf das Ergebnis des Gutachtens!!! Hoffentlich kommt dabei heraus, dass es sich definitiv nicht um Moorflächen handelt sondern lediglich um Vernässungsstellen!!

Meine Prognose ist, dass für das Gutachten kurzfristig mehr Zeit benötigt wird, sich alles weiter verschiebt und vorerst offen bleibt. Mit einem positiven Ergebnis pro Seilbahn wäre ich aber auch einverstanden. ;)