Autor Thema: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2  (Gelesen 604019 mal)

Schneefreund

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 150
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #2460 am: November 24, 2018, 08:10:56 Vormittag »
War heute bei traumhaftem Wetter oben. Während im Tal Nebel dominierte, war es oben sonnig, kalt und einfach eine tolle Stimmung. Seilbahnmitarbeiter haben gesagt, dass der Sonnenhang/Hexenritt frühstens! nächstes Jahr mit Fluchtlicht nachgerüstet wird.

Das ist sehr schade!
Konntest du rausfinden, wofür die Masten unterhalb vom Schlepper sind?
Ist wirklich sehr schade. Hoffentlich liegt es nicht an Behörden- oder Umweltproblemen.
Es wäre eine super Ergänzung, gerade nach Feierabend. Aber 17 Euro nur für den Schlepper sind einfach überzogen...

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4092
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #2461 am: November 25, 2018, 12:16:21 Nachmittag »
Hier mal ein Blick über den Wurmbergtellerrand.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Vorsicht-Matsch-Leere-Talsperre-nicht-betreten,talsperren170.html
Wirklich ungewöhnlich wenig Wasser für den regenreichen Harz.

Im Beitrag wird nur der Klimawandel als Ursache genannt.

Exemplarisch für die Warme Bode, dem Wasserlieferanten für den Wurmberg-Schneisee: Die Warme Bode wird aus der Großen und kleinen Bode gespeist. Das Quellgebiet der Großen Bode ist am Fuße des Brockens. Das Quellgebiet der Kleine Bode ist am Fuße der Achtermannhöhe.

Beide Quellgebiete sind durch den Borkenkäfer entwaldet. D.h. der Boden hat seine Fähigkeit verloren Wasser zu speichern und die Sonneneinstrahlung kann die Fläche ungehindert erhitzen, womit die Verdunstung zusätzlich steigt.

Wenn der Klimawandel monokausal als Grund für die Dürre im Harz genannt wird, ist dies keine ausreichende Erklärung. Die von der Nationalparkverwaltung radikal vorangetriebene Waldumbaustrategie ist ebenso als Ursache für die Dürre im Harz zu nennen.

Peter Wohlleben erklärt die Zusammenhänge anschaulich in dieser Doku ab Minute 14:00 bis 16:30:





Simufan 2202

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 299
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #2462 am: November 26, 2018, 01:04:33 Nachmittag »
Auf der Webcam am Hexenritt sieht es so aus, als ob man auf den Masten Flutlicht anbringt!

Nordharzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 754
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #2463 am: November 26, 2018, 01:07:43 Nachmittag »
Auf der Webcam am Hexenritt sieht es so aus, als ob man auf den Masten Flutlicht anbringt!

Das sieht definitiv so aus.
Aber wofür? Macht ja nur Sinn, wenn auch der Sessellift und damit der Sonnenhang mit ins Flutlichtangebot aufgenommen wird.

Nordharzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 754
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #2464 am: Dezember 10, 2018, 06:48:30 Nachmittag »
Sehr praktisch... bei Dunkelheit kann man die Temperatur auf der Anzeige am Hexenritt über die Webcam ablesen! 😉

Tobi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #2465 am: Dezember 10, 2018, 11:14:07 Nachmittag »
Die Anzeige geht aber falsch, laut der Wetterstation auf dem Gipfel hat es aktuell -2,2 Grad und keine -4 wie auf der Anzeige.
Und da aktuell keine Inversionswetterlage ist geht die Anzeige sicher falsch.