Autor Thema: Harz in der Presse  (Gelesen 124255 mal)

snowie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 736
Re: Harz in der Presse
« Antwort #915 am: Mai 06, 2017, 05:08:36 Nachmittag »
Die Gastronomie finde ich nicht gut in Brl. Es gibt wenig Auswahl an Restaurants, zumindest wenig moderne bzw. geschmacklich gute mit frischer, abwechslungsreiher Küche. Das Hallenbad wird langfristig zu klein sein. Ich war gestern mal im Tourismusbüro mit dem Tipp, moderene neue Fotos vom Bad/Sauna ins Netz zu stellen. Der Kurpark vergammelt leider. Mein Eindruck gestern war erschreckend. Lieblos und im Vergleich leider verwahrlost. Aber schlimmer geht noch aber besser auch! Mir persönlich fehlt zu wenig Angebot bei Schlechtwetter.
Positiv ist natürlich die Entwicklung im Hinblick auf die neue Mitte etc. und ohne Herrn de Groot sehe der Ort nicht so aus.
Insgesamt ist aber trotz deutlichem "Boom" noch ein gutes Stück zu tun, aber ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Tagestrip nach Brl  ;)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3582
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #916 am: Mai 06, 2017, 08:42:52 Nachmittag »
Die Gastronomie finde ich nicht gut in Brl. Es gibt wenig Auswahl an Restaurants, zumindest wenig moderne bzw. geschmacklich gute mit frischer, abwechslungsreiher Küche.

Es ist natürlich Geschmackssache und eine Frage wieviel Geld man bereit ist auszugeben.

Wenn Du frisch zubereitetes Essen suchst, also nicht Tüte im Wasserbad oder Friteuse, dann wären meine Favoriten Kleine Auszeit, Rodelhaus (Bio, Slowfood), Rialto (Wein!), 51° Nord,  Viktoria (Restaurant) und Hohenzollern (Restaurant). Schmerzlich vermissen werde ich die Bierstube im Hotel "zur Tanne".

Es gibt viele Restaurants in Braunlage, die wir noch nicht besuchen konnten, die sicherlich sehr interessant sind, z.B. das surinamesische Restaurant Paramaribo.

Zitat von: snowie
Das Hallenbad wird langfristig zu klein sein.

Braunlage ist keine Großstadt, die sich ein riesen Spaßbad leisten kann. Das Hallenbad in St. Urich (Grödner Tal) ist nicht größer bei bedeutend mehr Touristen. Das Wernigeroder Hallenbad scheint eine ähnliche Größe aber nicht so nettes Ambiente zu haben. Ich vermute, Braunlage wird auch langfristig kein größeres Hallenbad kriegen.

Zitat von: snowie
Ich war gestern mal im Tourismusbüro mit dem Tipp, moderene neue Fotos vom Bad/Sauna ins Netz zu stellen.

Hast Du die Sauna schon einmal gesehen? Neue Fotos werden nicht helfen, es sei denn, man hat die heimlich modernisiert.

Zitat von: snowie
Mir persönlich fehlt zu wenig Angebot bei Schlechtwetter.

Schwimmen, Eislaufen, Tennis sind natürlich sehr traditionelle Indoor-Angebote. Ich kann mir vorstellen, dass eine Lasertag-Halle auch in Braunlage gut funktionieren würde.

Zitat von: snowie
[...] ohne Herrn de Groot sehe der Ort nicht so aus. [...]

Zumindest nicht so gut aus. Herr de Groot bescheinige ich gerne ein gutes Auge dafür zu haben, etwas schönes aus Altem zu machen.

Pistenbully

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 431
Re: Harz in der Presse
« Antwort #917 am: Mai 06, 2017, 11:45:43 Nachmittag »
Das Wernigeroder Hallenbad scheint eine ähnliche Größe aber nicht so nettes Ambiente zu haben.

... das spielt touristisch aber nur noch eine untergeordnete Rolle, die Musik spielt im Erlebnisbad des Ferienparks

snowie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 736
Re: Harz in der Presse
« Antwort #918 am: Mai 07, 2017, 01:49:28 Vormittag »
Danke für die Tipps. Alle aufgeführten Restaurants kenne ich natürlich und mir persönlich gefällt es sehr gut im Steak House, Bergquell, Kleine Auszeit  (wobei man da für meinen Geschmack sehr 'kalt' eingerichtet hat), Grimbarts, Forellenteich (bei fast jedem Besuch Pflichtprogramm, Rinderstall (bei Wanderungen) und Marc's. Memory und das surinamesische Restaurant habe ich voll vergessen vlt auch durch die Lage. Überhaupt nicht vom Service und Qualität gefällt mir Viktoria, Rialto (noch nie so schlechte Fertiggerichte serviert bekommen), die beiden Griechen (Fertiggerichte und total versalzen bei zu grosser Auswahl und dementsprechend geringer Frische), und der Stall. Ich habe den beden 2 bzw. 3x ne Chance gegeben. Jedes Mal ein Reinfall aber Geschmäcker sind verschieden.
An deutscher Küche gibts genug. Rodelhaus steht auch auf meiner Liste, auch wenn wir im Harz sind vermisse ich schmerzlich als Alternative nen guten Thai, Italiener und Griechen. Die Eisdiele hat gutes Eis aber die Einrichtung....ich steh ja so gar nicht auf Gold 🙈
War jemand schon in der Vielfalt wo wir schon bei de Groot sind?

Zum Schwimmbad Playjam....Das Aussenbecken is toll, hier kann aber eventuell vergrössert werden. Nen Sprungturm und Rutsche für Kinder wäre noch klasse. Und schau dir mal die Fotos an...geht gar nicht. Absolut indiskutabel für einen aufstrebenden Ort-Größe hin oder her und ja die Realität kann auf Fotos auch besser rübergebracht werden (vor allem in guter Auflösung und tollen Farben) Die Sauna...ok...ich schweige aber das Hallenbad braucht keine Werbung aus den 90ern mehr. Bin gespannt ob sich da was tut.
Eine Jump Halle mit Trampolin, Klettermöglichkeiten und Action Parcour fände ich gut und würde sicherlich gut angenommen.
« Letzte Änderung: Mai 07, 2017, 01:53:47 Vormittag von snowie »

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3582
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #919 am: Mai 07, 2017, 07:41:05 Vormittag »
[...] auch wenn wir im Harz sind vermisse ich schmerzlich als Alternative nen guten Thai, [...]

Einen guten Thai haben wir noch nicht einmal in Braunschweig. Dafür müssen wir nach Berlin fahren.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3582
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #920 am: Mai 07, 2017, 10:21:34 Vormittag »
...ach ja, die Griechen! [...]

als Alternative zu den beiden Griechen, sei das Piano genannt, von dem man (nicht nur von Max) Gutes hört.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3582
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #921 am: Mai 07, 2017, 10:30:31 Vormittag »
[...] Und schau dir mal die Fotos an...geht gar nicht. Absolut indiskutabel für einen aufstrebenden Ort-Größe hin oder her und ja die Realität kann auf Fotos auch besser rübergebracht werden (vor allem in guter Auflösung und tollen Farben) [...]

Ich habe gedacht, Du hast einen schlechten Tag, aber dann habe ich die Bilder gesehen:







Verlinkt von: http://www.braunlage.de/sommer/badespass/hallen-und-freizeitbad.html

snowie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 736
Re: Harz in der Presse
« Antwort #922 am: Mai 07, 2017, 11:24:29 Vormittag »
Das Winterfoto macht jedenfalls Lust auf mehr, aber die zwei anderen 🙈🙈🙈🙃

Genau das ist es ja....du fährst nach Berlin für n guten Thai. Ein guter Thai in Brl bspw. hätte ja auch ein grosses Einzugsgebiet. Die Tanne war ja auch über die Ländergrenzen ein bekannter Name. Ich esse super gerne Deutsch, aber es darf gerne auch Abwechslung gebotenen werden von daher ist n guter Italiener, Grieche, Spanier  gern gesehen.
Doofe Frage gibts eig für die Hand sowas wie n Döner?
« Letzte Änderung: Mai 07, 2017, 11:32:59 Vormittag von snowie »

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1839
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #923 am: Mai 07, 2017, 01:37:52 Nachmittag »
Das Paramaribo & Hotel Memory kannte ich auch noch nicht — danke für die Tipps! :)

Ansonsten finde ich, dass es in Braunlage schon gute und abwechslungsreiche Gastronomie gibt. Beim Rialto kenne ich bisher nur die Pizza (in verschiedensten Sorten) und die ist wirklich gut — bei Sefa bekommt man einen m.M.n. wirklich guten Döner und kann bspw. auch ganz gut Bundesliga schauen.

Über das Piano habe ich schon genug geschrieben glaube ich (bin immer wieder gerne zu Gast bei Verica & Goran), der Stall bietet in erster Linie Snacks und einfache Gerichte und was mir ehrlich gesagt wirklich gut gefällt ist das Rodelhaus mit dem Slow-Food-Ansatz, den sie dort schon seit einer ganzen Weile konsequent verfolgen — regional, frisch und sehr lecker!

Ein Spanier wäre wirklich interessant, aber ich weiß nicht so recht, ob das Durchschnittspublikum das so annehmen würde. Empfehlenswert ist übrigens der Harzer Roller mitten in Braunlage — zwar mehr Kneipe als Restaurant, aber die deutsche Küche dort hat mich schon das eine oder andere Mal überrascht!

Ansonsten gebe ich Euch soweit recht und es fehlen tatsächlich einige Indoor-Angebote die über Museen, Höhlen & Bergwerke und Hallenbäder hinausgehen. Lasertag, eine Kletterhalle oder ein Trampolinpark wären super oder insgesamt einfach mehr Dinge, bei denen man auch im strömenden Regen aktiv sein kann.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3582
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #924 am: Mai 07, 2017, 02:03:55 Nachmittag »
Das Winterfoto macht jedenfalls Lust auf mehr, aber die zwei anderen 🙈🙈🙈🙃
[...]

Für Amateuraufnahmen waren die bestimmt mal ganz gut, aber die heutige Technik in der Hand eines Profis erlaubt wesentlich bessere Bilder. Auch dem Winterbild kann ich nicht viel abgewinnen. Man hat vom Aussenbecken so einen tollen Blick auf die Stadt und die Rathauswiese. Der Aufnahmewinkel (von Oben statt auf "Augenhöhe" mit dem Motiv) stimmt bei den Photos nicht. Für die Innenaufnahmen ist ein Ultraweitwinkel Pflicht. Mit ein oder zwei hübschen Models als Eye-Candy könnte man viel mehr herausholen.

Pistenschreck

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 245
    • Ferienhaus Sauerzapf Braunlage
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #925 am: Mai 07, 2017, 02:44:17 Nachmittag »
Die Bilder vom Bad hatten mich immer abgeschreckt dieses mal zu Besuchen. Nachdem wir dann mit unserer Kleinen doch mal da waren, war ich positiv überrascht. Mit besseren Bildern hätten wir es sicherlich schon früher mal besucht. Danke für die Tips, memory und Surinamese kannte ich auch nicht. Was haltet Ihr vom Schätzchen? Die Einrichtung ist Geschmackssache. Als wir aber mal da waren, hat uns die gute Harzer Hausmannskost verblüfft. Es war sehr lecker! Die kleine Auszeit hat uns noch nie enttäuscht und im Grimbarts passt uns das Gesamtkonzept sehr gut. Die Griechen meiden wir nun nach mehreren Versuchen.

Das touristische Angeboten in Braunlage könnte natürlich besser sein, ist aber auch nicht schlecht. Wenn man den Kreis noch weiter um Braunlage zieht, kann man mit verschiedensten Tätigkeiten locker ne Woche mit Programm voll kriegen. Hatten erst Gäste aus dem Ruhrgebiet die von den vielen Angeboten im Harz überrascht waren...kannten die aus dem Sauerland nicht so. Wenn man flexibel ist und kein Problem mit einer viertel- oder halben Stunde Autofahrt hat, kann man sehr viel unternehmen im Harz.

Pistenschreck

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 245
    • Ferienhaus Sauerzapf Braunlage
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #926 am: Mai 07, 2017, 08:46:18 Nachmittag »
. Was haltet Ihr vom Schätzchen?

Ich meinte Schwätzchen ::)

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 557
Re: Harz in der Presse
« Antwort #927 am: Mai 08, 2017, 09:20:49 Vormittag »
Das rufe ich selten:

Bitte entweder den Thread wechseln oder BTT gehen ;)


Über die Restaurantdiskussion ist die Eröffnung der neuen Hängebrücke in Bad Harzburg und natürlich die längste der Welt an der Rappbodetalsperre ganz untergegangen.

Die Rappbodetalsperre war in allen Medien, Zeitung, Internet, Fernsehen (habe jeweils Berichte bei n-tv und n24 gesehen...)

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1839
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #928 am: Mai 08, 2017, 09:39:02 Vormittag »
Für einen kurzen Augenblick hatte ich tatsächlich überlegt mir die Eröffnung der Brücke am Sonntag vor Ort anzuschauen, aber nachdem ich von einem Shuttlebus-Service usw. gelesen habe war schon klar, dass dort enorm viel los sein würde, allein schon aufgrund der großen Medienresonanz.

Es freut mich sehr für die Initiatoren von Harzdrenalin, dass ihre Idee offenbar so gut ankommt! Eine Hängebrücke selber finde ich an sich nicht so spannend, zumal sie unmittelbar parallel zur Staumauer verläuft — der Pendelsprung ist da schon deutlich interessanter! :)

David

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
    • Pension Haus Christa Braunlage
Re: Harz in der Presse
« Antwort #929 am: Mai 08, 2017, 03:43:41 Nachmittag »
Also, wir waren am Sonntag vor Ort bei der Eröffnung der Brücke.
Haben den Wagen bei Pullman City geparkt und von dort mit dem Bus zur Talsperre.

Auf der Sperre gab es verschiedene Ess- und Trinkmöglichkeiten, da war (schreckliche) Musik und geschätz durch die Organisation 20.000 Leuten. So ja, das war voll.

Habe 1 Stunde in Schlange gestanden um ein Ticket zu kaufen und auf der Brücke zu gehen.
Aber das war wirklich toll!!

Auf unserer Facebook-Seite finden Sie einige Bilder: https://www.facebook.com/pension.haus.christa.braunlage/
Ein Aufenthalt zum entspannen: www.haus-christa-braunlage.com
Für Joomla!-Homepages: www.twinfish-webdesign.com