Autor Thema: Rehbergabfahrt: Rennen im Skibergsteigen am 10.02.2018  (Gelesen 351 mal)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3912
    • E-Mail
Rehbergabfahrt: Rennen im Skibergsteigen am 10.02.2018
« am: Januar 16, 2018, 07:09:42 Vormittag »
Frisch in meine Mailbox eingetrudelt:

Zitat
Einladung und Ausschreibung zu dem Rennen
im Skibergsteigen
am 10.02.2018 in St. Andreasberg / Harz
auf der Rehbergabfahrt

(Ausweichtermin 18.02.2018)
Veranstalter :
Ski-Club St. Andreasberg
Ausrichter :
Ski-Club St. Andreasberg
Organisation :
Susanne Duderstaedt
Pistenchef :
Olaf Duderstadt
Chef für Zeitnahme
und Rechnungswesen:
Hardy Böhm
Kampfrichter :
Annette Böhm / Hardy Böhm / Susanne Duderstaedt
Kurssetzer :
Markus Klinge
Wettkampfbüro :
Ski-Club-Haus, Am Glockenberg 12,
37444 St. Andreasberg
Rettungsdienst :
Bergwacht St. Andreasberg
Technische Daten :
Abfahrtsstrecke am Rehberg
Start / Ziel :
ca.700 m NN
Wechselzone1 :
ca.800 m NN
Wechselzone2 :
ca.600 m NN
Länge :
ca 1000 m

Haftung : Für eine ausreichende Versicherung der Teilnehmer haftet der meldende Verein/Teilnehmer. Veranstalter und Ausrichter übernehmen kein Haftung für Unfälle und Schäden während des Trainings und des Wettbewerbes, auch nicht gegenüber Dritten.

Achtung: Die Abfahrt erfolgt über nicht präparierte Piste. Entsprechend ist eine ausreichende Erfahrung im Skifahren im unpräparierten Gelände erforderlich!!

Teilnahme : Alle, die Freude an dieser faszinierenden Sportart haben.

Dies ist das erste Rennen dieser Art im Harz. Wir würden uns über Teilnehmer aller Leistungsklassen freuen, da auch die langsameren Geher ein einmaliges Erlebnis erfahren

VORAUSSICHTLICHE ALTERSKLASSEN:
  • Jugend: -18
  • Herren/ Damen: 18-45
  • Masters: ab 46 (1972 und älter)

Die endgültige Alterklasseneinteilung erfolgt nach der Anzahl der meldendenTeilnehmer.
Meldungen : bis Mittwoch, 07.02.2018 18.00 Uhr.

Schriftlich per mail an Susanne Duderstaedt, , 38678 Clausthal-Zellerfeld: e-mail: duderstaedt.susi1265@outlook.com
unter Angabe des Jahrganges und Vereins (falls vorhanden)

Nachmeldungen sind bis 1 Stunde vor dem Start gg. 5,-€ Nachmeldegebühr möglich!

Startgeld : € 10,00 pro Teilnehmer, ist bei Abholung der Startnummern zu begleichen

Aktivenerklärung: Jeder Teilnehmer muss eine Aktivenerklärung bei der Begleichung des Startgeldes abgeben oder der Meldung anhängig machen. Diese ist der Ausschreibung beigefügt. Bei Jugendlichen unter 18 Jahren ist zusätzlich die Unterschrift der Eltern zwingend erforderlich.

Schnee-/Wetterklausel: Information am Donnerstag, 08.02.2018, 18.00 bis 20.00 Uhr
unter Tel. 05323/9633513, mobil 0175-5644786 (Susanne Duderstaedt) oder 05582/223 (Annette Böhm). Kosten, die durch eine vergebliche Anreise entstehen, werden in keinem Falle ersetzt.

Zeitplan : Freitag, 10.02.2018, 18.00 Uhr Auslosung im Wettkampfbüro
Start: 11.00 Uhr Einzelstart

Siegerehrung/Preise: nach dem Rennen im Zielraum. Urkunden, Pokale für die Plätze 1-3

Weitere Details zur zulässigen Ausrüstung etc. im Anhang als PDF.
« Letzte Änderung: Januar 16, 2018, 08:24:59 Vormittag von playjam »

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2062
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Rehbergabfahrt: Rennen im Skibergsteigen am 10.02.2018
« Antwort #1 am: Januar 16, 2018, 08:59:15 Vormittag »
Hört sich interessant an! :)

Leider scheint das Rennen an sich nicht für Splitboards freigegeben zu sein, aber vielleicht ist ja nach dem Rennen noch eine Runde auf der Rehbergabfahrt drin. ;)

PS: Ich habe jetzt erst gesehen, wie nah die Abfahrt am Rehberger Grabenhaus liegt — schade, dass es dort keine Bestrebungen gibt, die Piste als offiziell freigegebene Skitourenroute wieder zugänglich zu machen. Zugegeben, allzu viele Skitourengeher, die daran Interesse hätten, gibt es vermutlich nicht und von denen würden dann auch nicht alle als Gäste im Grabenhaus landen, aber bei ausreichend Schnee könnte sich da bestimmt ein schöner Spot entwickeln.

STS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 519
Re: Rehbergabfahrt: Rennen im Skibergsteigen am 10.02.2018
« Antwort #2 am: Januar 16, 2018, 10:16:45 Vormittag »
Dies ist eine einmalige Chance die legendäre Rehbergschneise legal zu fahren. Meiner Meinung die beste Piste im Harz, vermutlich in allen nördliche  Mittelgebirgen. Eigentlich war die Piste ja deutlich länger ..

Wir sollten sie nutzen, egal wie schnell wir fahren können. Die Chance kommt vielleicht nie wieder.
« Letzte Änderung: Januar 16, 2018, 10:22:45 Vormittag von STS »

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3912
    • E-Mail
Re: Rehbergabfahrt: Rennen im Skibergsteigen am 10.02.2018
« Antwort #3 am: Januar 16, 2018, 11:20:18 Vormittag »
[...]
Leider scheint das Rennen an sich nicht für Splitboards freigegeben zu sein, aber vielleicht ist ja nach dem Rennen noch eine Runde auf der Rehbergabfahrt drin. ;)
[...]

Ich habe eben gerade Rückmeldung von  Markus Klinge bekommen:

Splitboarder und Telemarker sind auch willkommen.  Bei entsprechender Teilnehmerzahl könnte in weitere Klassen eingeteilt werden.

Ziel der Veranstaltung ist die Nutzung der Rehbergabfahrt als Strecke zu erhalten und Gleichgesinnte zu treffen.

nif

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 278
Re: Rehbergabfahrt: Rennen im Skibergsteigen am 10.02.2018
« Antwort #4 am: Januar 16, 2018, 12:43:05 Nachmittag »
Total Super würde sofort Mitmachen der Erhalt als Tourengebiet wäre super
bin da aber leider in der Schweiz zum Tourengehen das ist auch ok.
Man das wäre doch was eine ausgewiesene Tourenabfahrt soweit im Norden
An die Naturschützer ich denke da würden keine 50 Leute im Monat abfahren da braucht es ja ordentlich Schnee
also zulassen total im Traummodus.Auserhalb des Rennen s  ist das ja Illegal oder ? weil Nationalpark oder

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2062
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Rehbergabfahrt: Rennen im Skibergsteigen am 10.02.2018
« Antwort #5 am: Januar 16, 2018, 03:18:29 Nachmittag »
Total Super würde sofort Mitmachen der Erhalt als Tourengebiet wäre super
bin da aber leider in der Schweiz zum Tourengehen das ist auch ok.
Man das wäre doch was eine ausgewiesene Tourenabfahrt soweit im Norden
An die Naturschützer ich denke da würden keine 50 Leute im Monat abfahren da braucht es ja ordentlich Schnee
also zulassen total im Traummodus.Auserhalb des Rennen s  ist das ja Illegal oder ? weil Nationalpark oder

Hat da der Skiverein nicht besondere Rechte auf der Abfahrt und kann sie irgendwie je nach Bedarf freigeben und nutzen? Wäre schon spannend, wenn es da künftig auch innerhalb des Skivereins zusammen mit weiteren Interessenten etwas entwickeln könnte. So wie ich das verstanden habe, ist das ja jetzt erst die erste Veranstaltung dieser Art überhaupt oder?

x86

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Rehbergabfahrt: Rennen im Skibergsteigen am 10.02.2018
« Antwort #6 am: Januar 16, 2018, 08:01:49 Nachmittag »
Interessante Sache! Ich werde mal die Schneelage im Auge behalten und mich ggf. kurzfristig anmelden.  8)

Also gibt es im Harz dank NP keine wirklich legal befahrbaren Skitourenstrecken?

Auch im Sauerland gibt es keine offiziell ausgeschilderten Touren, aber inoffiziell und durchaus geduldet geht da schon was, hier 2 Beispiele, basierend auf alten Skihängen:
Steinmarkskopf, Olsberg-Elpe
Iberg, Willingen-Schwalefeld