Autor Thema: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit  (Gelesen 20618 mal)

Nordharzer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 447
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #60 am: Juli 17, 2016, 03:51:31 Nachmittag »
Auf jeden Fall ein Board-Sport, wenn auch der Schnee fehlt! 😉
Allerdings wirst du nicht viele Gewässer erkunden können/dürfen, die meisten Talsperren darf man ja leider nicht mit Boot o.ä. befahren. Spontan fallen mir jetzt nur Innerste, Oker und Wendefurther ein.

Hier in der Gegend habe ich die Erfahrung gemacht, dass man auf Badeseen gern gesehener Gast ist, selbst dort, wo man Eintritt zahlen muss. Angelteiche, Gewässer, die für die Wasserversorgung gedacht sind (bspw. alles, was mit der Bode zu tun hat) und Naturschutzzonen sind hingegen tabu.

Top! Endlich mal vernünftige Leute! 🙂
Schade, dass sich, im Bezug zu Angelseen und Wassergewinnung, leider die wenigsten daran halten. Das ist auch einer der Gründe, warum die ganzen Freibäder Minus machen, da viele meinen, sie dürften sich an öffentlichen Gewässern verhalten, wie die Axt im Walde. Im Freibad wären die schon längst rausgeflogen!
Dir viel Spaß dabei, vom Wasser aus, ergibt sich ja immer ein ganz anderer Blickwinkel, als von Land. 👍🙂

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1911
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #61 am: Juli 18, 2016, 07:19:47 Vormittag »
Auf jeden Fall ein Board-Sport, wenn auch der Schnee fehlt! 😉
Allerdings wirst du nicht viele Gewässer erkunden können/dürfen, die meisten Talsperren darf man ja leider nicht mit Boot o.ä. befahren. Spontan fallen mir jetzt nur Innerste, Oker und Wendefurther ein.

Hier in der Gegend habe ich die Erfahrung gemacht, dass man auf Badeseen gern gesehener Gast ist, selbst dort, wo man Eintritt zahlen muss. Angelteiche, Gewässer, die für die Wasserversorgung gedacht sind (bspw. alles, was mit der Bode zu tun hat) und Naturschutzzonen sind hingegen tabu.

Top! Endlich mal vernünftige Leute! 🙂
Schade, dass sich, im Bezug zu Angelseen und Wassergewinnung, leider die wenigsten daran halten. Das ist auch einer der Gründe, warum die ganzen Freibäder Minus machen, da viele meinen, sie dürften sich an öffentlichen Gewässern verhalten, wie die Axt im Walde. Im Freibad wären die schon längst rausgeflogen!
Dir viel Spaß dabei, vom Wasser aus, ergibt sich ja immer ein ganz anderer Blickwinkel, als von Land. 👍🙂

Danke! Ja, das stimmt, der Blickwinkel ist auf jeden Fall interessant! :)

Zwar respektiere ich die Einschränkungen auf den Gewässern und halte mich daran, muss aber auch dazu sagen, dass ich es insbesondere bei den Stauseen für die Wasserversorgung nur bedingt verstehen kann, warum Kanu fahren oder Stand Up Paddling bspw. dort nicht gestattet ist. Vielleicht auch einfach, weil ich mir nicht so recht erklären kann, wie sich derartige Sportarten wirklich negativ auf die Wasserqualität auswirken können und dazu führen würden, dass die Aufbereitung so viel aufwändiger wird.

Vor allem was die Rappbodetalsperre betrifft finde ich es schade, einfach weil sie recht groß und landschaftlich durchaus interessant ist. Aber mit Verboten im Harz kennen wir uns ja alle bereits bestens aus und wissen, dass es dafür nicht immer unbedingt einen vernünftigen Grund geben muss! :)

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 995
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #62 am: Juli 18, 2016, 09:09:14 Vormittag »
Ein schönes Hobby ... und ein schöner Bericht, Max!
Aber mit dem Stand Up Paddle Board stört Du bestimmt die Spätlaicher ... :D

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1911
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #63 am: Juli 18, 2016, 10:04:56 Vormittag »
Ein schönes Hobby ... und ein schöner Bericht, Max!
Aber mit dem Stand Up Paddle Board stört Du bestimmt die Spätlaicher ... :D

Danke! Irgendjemand fühlt sich doch immer gestört! ;)

Ich werde es auf jeden Fall auch im Harz weiterverfolgen und mal schauen, dass ich auch ab und zu vom Wasser aus das eine oder andere Foto mache! :)

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 575
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #64 am: Juli 18, 2016, 11:05:08 Vormittag »
Lustig finde ich es, dass die Granetalsperre ein Wasserschutzgebiet ist (da wird das Wasser zum Verkauf entnommen), nicht sportlich genutzt werden darf, aber sowohl mit der Innersten- als auch mit der Okertalsperre mit unterirdischen Kanälen verbunden ist, die beide Wassersport zulassen. Ich glaube kaum, dass es in den Kanälen Filtereinrichtungen gibt... ;)

STS

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 461
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #65 am: Juli 18, 2016, 09:27:25 Nachmittag »
Tja, dass ein Teil vom Absurdistan. Mit dem ähnlichem Scheinargument wurde ja auch ein ökonomischer Schneisee am Bocksberg bisher verrhindert.
« Letzte Änderung: Juli 18, 2016, 09:29:12 Nachmittag von STS »

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 575
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #66 am: Juli 22, 2016, 12:24:50 Nachmittag »

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
    • T³
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #67 am: August 03, 2016, 02:11:00 Nachmittag »
Ich bin vor zwei Wochen, als es so heiß war von Torfhaus über den Götheweg zum Brocken gewandert. Da war es locker fünf Grad kühler als im Flachland. Es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung, nicht in der Dachgeschosswohnung zu bleiben.
Obwohl Torfhaus selbst überfüllt war, konnte man am Rinderkopf gut kostenlos parken. Der Parkplatz war nur halb voll.
2840-0

Auf dem Weg nach oben sind mir aufgekratze Flächen aufgefallen. Wildspuren waren da nicht zu sehen. Ich meine aber, dass dort letztes Jahr Preiselbeeren standen. Jetzt waren nur noch Blaubeeren zu sehen. Ich habe irgendwie im Hinterkopf, dass da auch mal Leute gearbeitet haben. Weiß jemand, ob der Nationalpark da vielleicht "invasive Arten" entfernt hat?


Die Sicht zum Wurmberg war prinzipiell gut, zeigte aber deutlich zu wenig Schnee ;)


Leider scheint es auf dem Gipfel einen Unfall gegeben zu haben. Es war ein Hubschrauber der Bergrettung vor Ort und als wir abgestiegen sind kamen uns ein Notarzt- und ein Krankentransportwagen entgegen.
Ich hoffe den Betroffenen geht es besser.

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
    • T³
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #68 am: August 17, 2016, 06:55:40 Nachmittag »
Letztes Wochenende habe ich wieder eine Wanderung bei Torfhaus gemacht. Starpunkt war der kostenlose Rinderkopfparkplatz. Von dort geht es über roten Strich, blaues Dreieck, gelben Punkt und zurück über grünes Dreieck/Hexenstieg/Märchenweg.
Mit Pause hat die Strecke 3.5 Stunden gedauert und durch den unebenen Untergrund fand ich sie deutlich anstrengender als die Runde zum Brocken und zurück.


Auf dem Parkplatz wurde geschlagenes Holz recht interessant gelagert. Da hat jemand dem armen Borkenkäfer das Futter weggenommen :)


Zur Zeit steht ziemlich viel Gewächs in Blüte und ist ganz hübsch anzusehen.


Man wandert entlang eines Teils des Weltkulturerbes Harzer Wasserregal.


Von dort bietet sich ein Blick auf die Gipfel von Brocke und Wurmberg.


Der Weg schlängelt sich durch blühende Heide und massig reife Blaubeeren. Man müsste für nen kleinen Snack im Grunde nur die Hand ausstrecken.


Vom Trubel bei Torfhaus bekommt man bis auf Motorräder ohne zugelassene Abgasanlage nichts mit. Allerdings fährt der ein oder andere Mountainbiker recht flott vorbei und das kann auf dem schmalen Pfad schon unangenehm sein, auch wenn alle, denen wir begegnet sind höflich waren.
Nach etwas weniger als der Hälfte der Strecke erreicht man den Oderteich. Den kenne ich auch im Somemr eigentlich mit mehr Wasser.


Am anderen Ufer geht es dann zurück. Weite Teile des Rundweges um den Teich verlaufen über Holzstege.


Da haben wir dann auch einen kleinen Drachen gesehen.


Ein paar dutzend Meter geht man den Weg, den man gekommen ist zurück, biegt dann aber auf den Märchenweg ab. Der ist übersäht von Wurzeln und trotz der Jahreszeit sehr schlammig. Dichtes Schuhwerk, das dem Köchel Halt gibt ist also Pflicht.
Man muss zwar kurz vor Schluss einmal die "Brockenautobahn" queren aber insgesamt ist das eine sehr nette Runde. Ich kann mir vorstellen, dass man seine Kinder da schön müde bekommt ;)

STS

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 461
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #69 am: August 28, 2016, 08:57:14 Vormittag »
„Autofreies Innerstetal“ - unter diesem Motto steht der AOK Raderlebnistag, der am Sonntag, den 28. August 2016, in der Region Oberharz rund um die Bergstädte Clausthal-Zellerfeld, Altenau und Wildemann stattfindet. Für die Veranstaltung werden die Forststraße Spiegeltal zwischen Clausthal-Zellerfeld und Wildemann sowie die Landstraße 515 von Wildemann bis nach Langelsheim für den motorisierten Verkehr gesperrt.

Am gesamten Raderlebnistag können Radler, Inline-Skater, Skiroller und auch Fußgänger auf der knapp 26 Kilometer langen Strecke von Clausthal-Zellerfeld über Wildemann bis weiter nach Lautenthal und Langelsheim die Harzer Natur erkunden und ein umfangreiches Fest- und Veranstaltungsprogramm entlang der Radstrecke erleben. Alle teilnehmenden Orte haben abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramme zusammengestellt und locken mit Sportangeboten, Freibädern oder örtlichen Sehenswürdigkeiten. Die Gastronomie überrascht mit Oberharzer Schmankerln für den kleinen und großen Appetit. Darüber hinaus gibt es in allen Orten Erfrischungsstände für Verschnaufpausen.

Rahmenprogramm beim Raderlebnistag
Der Startschuss zum 21. AOK Fahrraderlebnistag fällt am Sonntag, den 28. August, um 9:30 Uhr auf dem Gelände „Am Alten Bahnhof“ in Clausthal-Zellerfeld mit dem Schirmherrn Herrn Landrat Brych. Die AOK wird mit einem Infostand dabei sein und stimmungsvolle Hits laden zu einem vergnüglichen Tag ein. Zudem sind Besichtigungen des örtlichen Kunsthandwerkerhofs und des Oberharzer Bergwerksmuseums möglich. Gewinnen Sie ein Fahrrad bei der AOK-Rallye, indem Sie sich einen Teilnahme-Coupon an den AOK-Ständen entlang der Strecke sichern, die verschiedenen Info-Punkte anfahren und dabei Fragen zum Fahrraderlebnistag und der Strecke beantworten.

Von Clausthal-Zellerfeld führt eine ausgeschilderte Strecke über die alte Bahntrasse durch das Hellertal bis nach Altenau. Eine andere Radstrecke führt von Clausthal-Zellerfeld über die Forststraße im Spiegeltal nach Wildemann. Von dort dann weiter durch das Innerstatl nach Langelsheim. In Langelsheim angekommen, können die Teilnehmer entweder zum Ausgangspunkt in Clausthal-Zellerfeld zurückradeln oder einen Pendelbus nutzen. Fahrkarten können beim Busfahrer erworben werden. Der Preis für Erwachsene liegt bei € 5,00 - Kinder zahlen € 2,00. Der Pendelbus fährt von Langelsheim nach Clausthal-Zellerfeld. Für Teilnehmer, die morgens aus Goslar anreisen möchten, fährt zudem vom ZOB Goslar einmalig um 8:30 Uhr ein Fahrradbus in Richtung Clausthal-Zellerfeld. Erwachsene zahlen für einen Fahrschein € 5,00, Kinder nur die Hälfte. (oberharzer.de)
« Letzte Änderung: August 28, 2016, 09:46:29 Vormittag von STS »

RK

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 242
    • E-Mail
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #70 am: August 30, 2016, 03:47:25 Nachmittag »
Mal eine Frage in die Runde

Bei unserer nächsten Brocken Tour wollen von braunlage hoch zum wurmberg und dann weiter hoch zum Brocken. Nur haben wir dieses mal ein paar nicht so Fite Biker dabei die wohl nicht beide Anstiege schaffen. Deswegen wollten wir mit der Gondel hoch und dann weiter Richtung Brocken.
Nur finde ich absolut keine Einzelpreise eine Person und ein Fahrrad nur 5er Karten die nicht übertragbar sind oder Einzelpreise ohne Fahrrad. Hat da wer schon Erfahrungen sammeln können
Wie da die Preise sind?

Mfg

Eumel153

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #71 am: August 31, 2016, 08:26:47 Vormittag »
Zum Preis kann ich nichts sagen.

Jedoch sind es auf dem Weg zum Brocken "nur" ca. 200 Höhenmeter zusätzlich für den Wurmberg. Zumal man ja auch später nach Braunlage zurück muss.
Das Problem ist eher, dass die letzten 2-3 Km zum Wurmberg ziemlich steil sind.

Als Alternative bietet sich an, den Weg mit dem Brocken zu beginnen. Mit dem Zug hoch, das Fahrrad fährt kostenlos mit und dann rüber zum Wurmberg und hat dann die direkte Abfahrt nach Braunlage. Die Zugfahrt ist sicher empfehlenswerter als die Gondelfahrt.

VG

RK

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 242
    • E-Mail
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #72 am: August 31, 2016, 02:07:25 Nachmittag »
Wäre auch eine alternative. Aber wir wollten die alte bobbahn hinunter weil das ein super Trail ist
Das Argument mit den paar HM mehr habe ich auch gebracht aber da führt kein Weg hin 😒.

Hat wer von der Seilbahn eine Telefonnummer? Die einzige die ich fand war das Infotelefon was nur eine Ansage ist.

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
    • T³
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #73 am: September 05, 2016, 10:22:49 Nachmittag »
Hab am Sonntag auf dem Weg von Oker zur Käste nen Feuersalamander getroffen. Leider kam das Handy nicht gut mit den Lichtverhältnissen zurecht und der kleine Kerl war recht flink.

Falkenstein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 359
    • Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
Re: Unternehmungen im Harz in der Schneefreien Zeit
« Antwort #74 am: September 26, 2016, 11:14:22 Nachmittag »
Schöner Salamander. Erinnert mich an die Lurchibücher in den 80ern... ;)
Hier ein Ausflugstipp für Sankt Andreasberg, Samstags um 14 Uhr von April-Ende Oktober:
Festes Schuhwerk und warme Kleidung mitnehmen, denn es geht in ein altes Bergwerk.
Dieses Bergwerk ist eigentlich so belassen wie damals, ohne große Veränderungen. Bitte auf den Boden und den Weg im Schacht achten, da man sonst auf dem nassen und unebenen Untergrund falsch Auftreten könnte.
Mit dem Auto am besten auf dem MSB Parkplatz parken und dann hoch laufen in Richtung Kehre, dort rechts Abbiegen und am Wiesenhof vorbei gehen in Richtung Bergwerk "Roter Bär".(ca.300 Meter Fußweg)
Dort angekommen gibt es jeden Samstag von April-Ende Oktober um 14 Uhr eine sehr interessante Tour durch das Lehrbergwerk "Roter Bär". (Ab 5 Personen vorher anmelden)
Nach Ausgabe der original Grubenlampen, die relativ viel Gewicht haben und die Ausgabe der Grubenhelme wird in die Grube "eingefahren" (gelaufen).
Es gibt zahlreiche Erläuterungen zum Bergbau und Fragen werden gut beantwortet.
Der Eintritt ist frei! -Spenden sind erwünscht.
Eingang Grube Roter Bär:

Gebäude mit Ausgabe der Lampen/Helme:

Ich wünsche Euch viel Spaß und Glück auf!
Internetadresse des Vereins:
https://www.lehrbergwerk.de
Am 03.10.2016 kommt auf der ARD um 20:15 Uhr der Film "Böse Wetter".
Dieser Film wurde letztes Jahr mit Götz George an der Grube gedreht.
Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
www.haus-liftblick.de