Autor Thema: Erste Skipass-Kooperation deutscher Mittelgebirge  (Gelesen 1055 mal)

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 997
Erste Skipass-Kooperation deutscher Mittelgebirge
« am: August 30, 2016, 09:59:22 Vormittag »
Erstmalig gibt es in Deutschland eine mittelgebirgsübergreifende Kooperation für Saisonskipässe - Erzgebirge und Hochschwarzwald spielen in der Wintersaison 2016/17 die Vorreiterrolle. Inhaber eines Saisonpasses für den Oberwiesenthaler Fichtelberg können damit im Liftverbund Feldberg bis zu 7 Tage gratis Ski fahren und umgekehrt. Beide Seiten versprechen sich davon eine Stärkung des Wintersports in den Mittelgebirgen. (Quelle: Badische Zeitung 28. August 2016)

Es wäre toll, wenn auf diesen Zug auch der Arber im Bayerischen Wald, Winterberg/Willingen im Sauerland und nicht zuletzt das künftige Gemeinschaftsskigebiet Braunlage/Schierke aufspringen würden - von so einer Kooperation zum Zweck des "Schnupperskifahrens" profitieren alle Beteiligten.

Zumindest für den Hochschwarzwald ist die Aktion allerdings relativ einfach. Dort bieten bereits 350 teilnehmende Gastgeber ihren Gästen ab 2 Übernachtungen die "Hochschwarzwaldcard", mit der man die Anlagen des Liftverbunds Feldberg ohnehin kostenlos benutzen kann ... und Besucher aus dem Erzgebirge benötigen im Hochschwarzwald zwangsläufig eine Unterkunft. Ob es ein ähnliches Konzept in Oberwiesenthal gibt, ist mir nicht bekannt.

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 813
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Erste Skipass-Kooperation deutscher Mittelgebirge
« Antwort #1 am: September 18, 2016, 02:27:38 Nachmittag »
...ich denke, das ganze ist eher ein medienwirksamer Werbegag, denn er wurde in vielen Zeitungen gedruckt. ich persönlich glaube kaum, das ein nennenswerter Touristenaustausch von Einheimischen zwischen Schwarzwald und Erzgebirge stattfindet.

Was ich interesssant fände, ware eine deutschlandweite Saisonkarten aller Mittegebirge und deutschen Alpenskigebiete!

Der Effekt könnte sein, dass deutsche Skifahrer dann etwas weniger nach A fahren und stattdessen in D bleiben. Das würde sich sicherlich positiv auf die deutschen Alpenurlaubsorte auswirken und zudem auch auf die relativ schneesicheren Mittelgebirgsskigebiete wie Arber, Feldberg oder Oberwiesenthal. Wenn sich dadurch ein nachhaltiges Ü-Plus von 2-3% einstellen täte, dann wäre das ein Riesenerfolg. Allerdings würde die drei Letztegenannten eine höhere Frequentierung logistisch derzeit gar nicht verkraften.
« Letzte Änderung: September 18, 2016, 02:35:54 Nachmittag von manitou »

STS

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 464
Re: Erste Skipass-Kooperation deutscher Mittelgebirge
« Antwort #2 am: September 18, 2016, 02:49:29 Nachmittag »
Einen Mehrwert für den Harz sehe ich auch nicht. VIEL interessanter wär wenigstens eine Karte für Braunlage oder St. Andreasberg.

Nordharzer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 470
Re: Erste Skipass-Kooperation deutscher Mittelgebirge
« Antwort #3 am: September 18, 2016, 06:26:11 Nachmittag »
Ich denke auch, dass eine deutschlandweite Karte Quatsch wäre. Die deutschen Skigebiete können nun mal nicht mit denen in Österreich mithalten, daran ändert auch so eine Karte nichts.
Was aber sinnvoll wäre, ist eine Harzcard!

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 997
Re: Erste Skipass-Kooperation deutscher Mittelgebirge
« Antwort #4 am: September 18, 2016, 11:44:11 Nachmittag »
Eine deutsche ... nennen wir es mal "Mittelgebirgs-Option" nach dem oben beschriebenen Muster (als Saisonpassinhaber außerhalb des eigenen Mittelgebirgs-Skigebiets vor der Haustür 7 Tage in einem anderen Mittelgebirge kostenlos Ski fahren) hätte einen großen Vorteil: Sie wäre nicht terminiert. D.h. lebt man nördlich der Mainlinie, hat spontan gerade Zeit zum Skifahren, und in einem teilnehmenden Mittelgebirge passen Wetter und Schneelage, fährt man mal ein paar Tage (z.B. ein verlängertes WE) dort hin und spart nicht nur Geld, sondern auch die lange Anfahrt in die Alpen. Zumindest für mich eine durchaus interessante Überlegung.