Autor Thema: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg  (Gelesen 40849 mal)

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2007
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #525 am: März 30, 2017, 09:14:00 Vormittag »
Nachtrag zum kostenlosen Saisonschluss in Winterberg:

Saisonfinale ist am So. 2.4. und die Lifte sind kostenlos nutzbar - siehe Aktuelles!
www.skiliftkarussell.de

Schade, dass es nur noch 2 Lifte sind, die laufen, sonst hätte ich mir ggf. tatsächlich überlegt noch mal für einen Vormittag hinzufahren und dort die Saison dann ausklingen zu lassen — so dürfte die Anfahrt aber doch etwas zu lang sein, aber mal schauen!

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 646
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #526 am: März 30, 2017, 07:01:15 Nachmittag »
Unter GZ live ist ein kleiner Bericht zur Revision der WSB. Nicht sonderlich interessant. Interessanter ist da das Bild drüber, denn man kann im Hintergrund die Schneeauflage der Panoramaabfahrt erkennen. Zumindest vor der Mittelstation hat die Piste echt noch Futter...

Wie es oben aussieht, könnten uns wohl die Tourengeher hier sagen ;)

STS

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 487
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #527 am: März 30, 2017, 10:16:39 Nachmittag »
Beeindruckend  viel Schnee. Im letzten Jahr hielten weite Teile bis zum 29.04., erstaunlicherweise viel länger als am Kaffeehorst. Mir ging beim Hochgehen immerwieder der im Forum diskutierte Entlastungslift parallel zur Seilbahn bis knapp unter den Gipfel durch den Kopf. Etwas lästig war aber der Anweg durch den grünen Wald. Mich würde daver auch sehr interessieren, ob der Schnee wieder so gut zu fahren ist wie 2016 oder die Oberfläche wie ein Acker aussieht.
« Letzte Änderung: März 30, 2017, 10:25:16 Nachmittag von STS »

Pistenbully

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #528 am: März 31, 2017, 01:01:47 Vormittag »
Mir ging beim Hochgehen immerwieder der im Forum diskutierte Entlastungslift parallel zur Seilbahn bis knapp unter den Gipfel durch den Kopf.
Das wäre in der aktuellen Situation am Wurmberg die sinnvollste Ausbaumaßnahme. Bevor man weitere Pisten anlegt sollte man erst mal die vorhandenen nutzbar machen (was aufgrund der langen Wartezeiten an der Mittelstation derzeit nicht der Fall ist).

Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben: 6er KSB an den Hexenritt, 4er SB auf die Entlastungsstrecke  .... jetzt !

Ski-Manni

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
    • E-Mail
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #529 am: März 31, 2017, 09:17:04 Nachmittag »
Ich finde das mit dem Entlastungslift nicht ansprechend,weil: 1. verschenkt man nach oben hin Meter in Höhe und Länge und demzufolge Speed der dann echt fehlt , vor allem bei Tauwetter
2. hat man dann ne Riesenkreuzung, was eh schon ist auf dem Streckenteil und bei den Massen wäre es eher schlecht.

Ski-Manni

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
    • E-Mail
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #530 am: März 31, 2017, 09:25:18 Nachmittag »
Ohnehin glaube ich eh nicht das in nächster Zeit ein neuer Lift mit Piste oder ähnliches kommt. Ohne grössere Fördermenge aus dem Teich ist es wahrscheinlich auch nicht gut  zb nen Westhang zu bauen. Das mit dem Teich ist eh schon sehr schwierig da nur bei -6 grad und kälter ordentlich was machbar ist, ansonsten ist der immer schnell leer und es liegt weniger weisses rum.
Laut Googleearth wäre ein Westhangausbau aber eine gute Idee, denke ich. Wobei da auch wieder Bäume weg müssten und das ist sicher auch ne schwierige Sache.

Ski-Manni

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
    • E-Mail
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #531 am: März 31, 2017, 09:31:48 Nachmittag »
...wobei ich grad gesehen habe das es garnicht möglich ist bis zur Bärenbrücke ne Piste zu bauen da ja die Strasse im Weg ist.

Ski-Manni

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
    • E-Mail
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #532 am: März 31, 2017, 09:37:15 Nachmittag »
Ich wäre ja auch zudem für ne Beschneiung auf der oberen Wurmbergabfahrt doch ab dem Stück Schanzenauslauf isses eigentlich keine Piste mehr sondern sind es dann 2 Forstwege die sich im Laufe dann noch Höhenmässig trennen. Es hat wahrscheinlich nur den Sinn die Leute zu verteilen aber mit Fahrspass ist da  recht wenig bis nahe Null.

Man müsste die Piste bis zum Abzweig Kaffeehorst auf etwa eine gleiche Höhe schaffen, wenn es was halbwegs annehmbares werden soll.
« Letzte Änderung: März 31, 2017, 09:54:55 Nachmittag von Ski-Manni »

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2007
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #533 am: März 31, 2017, 09:44:57 Nachmittag »
Also was die verlorenen Höhenmeter angeht gebe ich Dir vollkommen recht. Meistens ist es ja ohnehin die Seilbahn, die aufgrund von Sturm oder zu viel Wind stillstehen muss, während der Sessellift am Hexenritt noch in Betrieb ist. Von daher sollte man eher einen Entlastungslift bis auf den Gipfel anlegen, welcher dann dafür sorgt, dass man an der Mittelstation nicht mehr allzu lange warten muss — eine Umfahrung der Einstiege für Anfänger wäre in dem Fall aber zwingend nötig, ansonsten stehen dort bald noch mehr menschliche Slalomstangen rum, als es ohnehin schon der Fall ist! ;)

Den Höhenunterschied der oberen gr. Wurmbergabfahrt sollte man aber tatsächlich angleichen, ehe man dort irgendwann überlegt auch zu Beschneien. An sich ist die Piste natürlich nicht besonders steil, aber wenn sie nicht so schmal wäre und zudem beschneit, wäre die Abfahrt vom Gipfel bis hinunter ins Tal für sehr viele Anfänger sicherlich sehr interessant. Wo kann man sonst (soweit nördlich der Alpen) schon ~4km am Stück fahren?

Ski-Manni

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
    • E-Mail
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #534 am: März 31, 2017, 10:03:51 Nachmittag »
Naja gut Max aber die 4km sind nur bei ordentlich Frost fahrbei wobei du da zwischendurch auch schieben musst. Mit solchen werbemässigen Dingen holst du dir vllt einmal die Leute ins Haus aber kein zweites Mal. Es sollte schon ein reelles Alpinskiangebot da sein und nicht unterirdisch ;-)

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2007
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #535 am: März 31, 2017, 10:54:13 Nachmittag »
Naja gut Max aber die 4km sind nur bei ordentlich Frost fahrbei wobei du da zwischendurch auch schieben musst. Mit solchen werbemässigen Dingen holst du dir vllt einmal die Leute ins Haus aber kein zweites Mal. Es sollte schon ein reelles Alpinskiangebot da sein und nicht unterirdisch ;-)

Stimmt nicht ganz! :)

Sobald auf der kompletten Piste Schnee liegt bzw. man bis ins Tal durchfahren kann, schafft man es selbst auf dem Snowboard recht problemlos bis unten, sofern man nicht versucht rüber zur Mittelstation zu kommen — das ist eigentlich so ziemlich das einzige Stück im Skigebiet, wo man bei normalen Bedingungen (als Snowboarder wohlgemerkt) tatsächlich regelmäßig steckenbleibt und abschnallen muss.

Das untere Stück der Talabfahrt ist schon eher flach und Anfänger bleiben dort vermutlich auch stehen, aber sonst kommt man eigentlich überall runter, wenn man halbwegs fahren kann. :)

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2007
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #536 am: März 31, 2017, 10:54:39 Nachmittag »
Naja gut Max aber die 4km sind nur bei ordentlich Frost fahrbei wobei du da zwischendurch auch schieben musst. Mit solchen werbemässigen Dingen holst du dir vllt einmal die Leute ins Haus aber kein zweites Mal. Es sollte schon ein reelles Alpinskiangebot da sein und nicht unterirdisch ;-)

Stimmt nicht ganz! :)

Sobald auf der kompletten Piste Schnee liegt bzw. man bis ins Tal durchfahren kann, schafft man es selbst auf dem Snowboard recht problemlos bis unten, sofern man nicht versucht rüber zur Mittelstation zu kommen — das ist eigentlich so ziemlich das einzige Stück im Skigebiet, wo man bei normalen Bedingungen (als Snowboarder wohlgemerkt) tatsächlich regelmäßig steckenbleibt und abschnallen muss.

Das untere Stück der Talabfahrt ist schon eher flach und Anfänger bleiben dort vermutlich auch stehen, aber sonst kommt man eigentlich überall runter, wenn man halbwegs fahren kann.

Ski-Manni

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
    • E-Mail
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #537 am: März 31, 2017, 11:11:02 Nachmittag »
Damit hast du Recht aber es ist doch nicht das wahre , gewollte Alpin Skifahren/Snowboarden,  Max.
Die normale Talabfahrt geht ganz gut und macht Spass aber man hat halt keine 4 km aber von oben mit Schwung die Panorama runter bis ins Tal, ist bei gut gefrorener Piste wie geschrieben sehr annehmbar!!

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 646

Olaschir

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
    • E-Mail
Re: Skisaison 16/17 ausschliesslich Braunlage/Wurmberg
« Antwort #539 am: April 11, 2017, 11:06:11 Vormittag »
Über Ostern wird der Wurmberg wohl weiß sein :)
Aber zum Brett/er rausholen wird es nicht reichen, auch für die Splitter wohl nicht. Trotzdem Daumen drück!