Autor Thema: Shuttle zum Hexenritt  (Gelesen 1075 mal)

grullo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Shuttle zum Hexenritt
« am: Januar 16, 2017, 09:04:50 Nachmittag »
Moin,
ich fahre ende Februar mit meiner Freundin nach Braunlage zum Ski fahren. Sind zwar mit dem Auto da, aber dachte mir, es wäre ja einfacher wenn es ein Shuttle  zum Hexenritt geben würde. Über die Suche und google bin ich nicht so richtig fündig geworden. bzw nur bei Verleih Wurmberger. Aber da stehen so garkeine Infos im Netz.
Gibts sowas überhaupt?
Gruß
Thorge

Nordharzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 507
Re: Shuttle zum Hexenritt
« Antwort #1 am: Januar 16, 2017, 09:27:40 Nachmittag »
Moin,
ich fahre ende Februar mit meiner Freundin nach Braunlage zum Ski fahren. Sind zwar mit dem Auto da, aber dachte mir, es wäre ja einfacher wenn es ein Shuttle  zum Hexenritt geben würde. Über die Suche und google bin ich nicht so richtig fündig geworden. bzw nur bei Verleih Wurmberger. Aber da stehen so garkeine Infos im Netz.
Gibts sowas überhaupt?
Gruß
Thorge

Kurz gesagt: Nein! 😄

Wurde hier schon öfters diskutiert...
Wenn ihr aber in Braunlage übernachtet, fahrt doch mit der Gondelbahn hoch und abends Talabfahrt machen. Warum extra zum Hexenritt?!?
Ihr solltet natürlich nicht erst um 10 Uhr los, dann steht ihr ne Stunde in der Schlange!

grullo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Shuttle zum Hexenritt
« Antwort #2 am: Januar 17, 2017, 07:28:42 Vormittag »
Schade...
hatte gedacht, dass das besser ist, da meine Freundin noch nicht so gut fahren kann und der Hexenritt nach der Rathhauswiese die einfachste Piste sein soll.

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1947
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Shuttle zum Hexenritt
« Antwort #3 am: Januar 17, 2017, 07:50:58 Vormittag »
Schade...
hatte gedacht, dass das besser ist, da meine Freundin noch nicht so gut fahren kann und der Hexenritt nach der Rathhauswiese die einfachste Piste sein soll.

Da würde ich mir nicht allzu viele Gedanken machen am Wurmberg. Wenn man die Gondel nach oben nimmt und dann direkt die Abfahrt runter in Richtung Braunlage fährt, dann ist diese bis auf die ersten paar Meter ähnlich steil (oder flach) wie die Skiwiese am Hexenritt. Einfach von oben gesehen die ersten 50m zu Fuß am Rand der Piste entlang gehen, Ski oder Snowboard anschnallen und dann habt Ihr eine schöne, lange, nicht allzu steile Talabfahrt vor Euch, die auch Anfängern kaum Probleme bereiten sollte.

Ich selber habe am Anfang übrigens auch die bequeme Fahrt mit der Seilbahn bevorzugt und fand zu Beginn die Abfahrt ab der Mittelstation bis ins Tal eigentlich optimal, insbesondere morgens, wenn noch wenig los und die Piste gut präpariert ist!

Viel Spaß! :)

Nils

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Shuttle zum Hexenritt
« Antwort #4 am: Januar 17, 2017, 08:28:56 Vormittag »
Der einzige Vorteil am Hexenritt ist der, das man mal eben ans Auto kann um was zu trinken oder zu essen ohne sich was in den Hütten holen zu müssen ;)


Pistenbully

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 457
Re: Shuttle zum Hexenritt
« Antwort #5 am: Januar 17, 2017, 10:15:22 Vormittag »
Der einzige Vorteil am Hexenritt ist der, das man mal eben ans Auto kann um was zu trinken oder zu essen ohne sich was in den Hütten holen zu müssen ;)
Ich finde die Parkplatz/Kassensituation zwischen 09.00 und 10.00 Uhr an der WSB-Talstation sogar etwas entspannter als am Hexenritt. Und man kann den Tag etwas verlängern, indem man nach dem Skifahren mit der letzten Gondel noch mal hochfährt und zu einer Rodelpartie oder Winterwanderung startet.

Wenn Deine Freundin wirklich absolute Anfängerin ist, dann ist das erste Stück Piste tatsächlich zu steil/zu schmal, aber wenn Sie wenigstens ein bisschen fahren kann wird Sie es im Pflugbogen irgendwie schaffen. Die Alternative wäre ja sonst ja ohnehin nur der Hexenwiese Schlepper ... aber dann könnte man auch gleich an der Rathauswiese bleiben

Pistenbully

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 457
Re: Shuttle zum Hexenritt
« Antwort #6 am: Januar 17, 2017, 11:10:00 Vormittag »
Insgesamt ist es wirklich inakzeptabel, dass die Gemeinde Braunlage bzw. die Wurmbergseilbahn bzw. beide zusammen (ggf.  mit der Skischule) es nicht auf die Reihe kriegen, weder zur Talstation noch zum Hexenritt einen Skibusservice auf die Reihe zu kriegen. Die Parkplätze sind nicht zuletzt deshalb so schnell überfüllt, weil Sie schon durch die Braunlager Übernachtungsgäste belegt werden ... und dann kommt die Lawine der Tagesgäste noch dazu.
Die Tonnenbegrenzung der Hexenritt-Zufahrt kann hier nicht schuld sein, man könnte einen Skibusservice ja auch mit einem kleinen Bus starten lassen (Mercedes Sprinter City 65 ... passen immerhin 25 Leute rein).

Wahrscheinlich muss Braunlage es erst erleben, dass in einem Jahr die Gäste des neuen Schierker Heinrich Heine Resorts mit dem Resort-Shuttle gemütlich zum Hexenritt oder zur Talstation Braunlage gefahren werden, während die eigenen Ortsgäste weiter zusehen müssen wo sie bleiben.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3725
    • E-Mail
Re: Shuttle zum Hexenritt
« Antwort #7 am: Januar 17, 2017, 11:18:49 Vormittag »
Moin,
ich fahre ende Februar mit meiner Freundin nach Braunlage zum Ski fahren. Sind zwar mit dem Auto da, aber dachte mir, es wäre ja einfacher wenn es ein Shuttle  zum Hexenritt geben würde. Über die Suche und google bin ich nicht so richtig fündig geworden. bzw nur bei Verleih Wurmberger. Aber da stehen so garkeine Infos im Netz.
Gibts sowas überhaupt?
Gruß
Thorge

Herzlich Willkommen im Forum! 

Falls Deine Freundin absolute Anfängerin ist, wäre die Rathauswiese für sie zur Eingewöhnung tatsächlich angenehmer. Wenn Sie die Rathauswiese schon sicher runterkommt, dann wäre die Obere und Untere Große Wurmberg-Abfahrt bzw. die Tababfahrt der nächste Schritt. Das sind im Prinzip mehr oder weniger flache Ziehwege. Die Obere Große Wurmberg-Abfahrt führt vom Gipfel zum Schlepper auf den Hexenritt.

Die bessere Alternative zum Wurmberg wäre für Anfänger die breite blaue Piste am Matthias Schmidt Berg, dort kann man sich auch langsam an steilere Pisten gewöhnen.

grullo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Shuttle zum Hexenritt
« Antwort #8 am: Januar 18, 2017, 02:58:49 Nachmittag »
Super cool vielen Dank für die Antworten :) das beruhigt mich bzw. eher sie etwas :D
Da bin ich mal gespannt was uns da erwartet :)