Autor Thema: Eine Bitte an Alle  (Gelesen 1096 mal)

Sonnenberg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Eine Bitte an Alle
« am: Januar 22, 2017, 10:33:26 Vormittag »
Liebe Forumsmitglieder,

heute gibt es für euch eine Premiere, ein Forumsmitglied tritt aus der Anonymität des Inet heraus. Aber zuerst ein riesen Danke Schön an Euch. Wenn ich mal nicht weiss, wie es weitergeht, kann ich immer auf das Know How und den Ideenreichtum des Forums zurückgreifen. Das kann ich auch im Namen meiner geschätzten Kollegen sagen.
Ich denke an Hand der literarischen Ergüsse ist zu erkennen, dass alle Mitglieder ihr Geld einfacher verdienen, als die hier immer wieder genannten Liftbetreiber. Das ist auch gut so. Wo es auf hört, ist die Verunglimpfung der Betreiber oder der einzelnen Gebiete. Bitte erst denken, dann schreiben.

Als Anregung für den Austausch kann ich nur sagen, wir sind immer vor Ort, sprecht die Verantwortlichen persönlich an, lasst euch erklären wie Entscheidungen warum getroffen werden. Auch, das kann ich im Namen meiner Kollegen sagen.

Das war jetzt mein erster und letzter Beitrag und ich hoffe sehr, dass die Message angekommen ist. Die Diskussion überlasse ich euch.

Ansonsten denke ich uns verbindet alle eine gemeinsame Begeisterung - jeder sollte sich aber an gewisse Spielregeln halten.

Ich danke Euch und sehe den Einen oder Anderen draussen, Michael Sonderfeld Betreiber Skigebiet Sonnenberg

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 596
Re: Eine Bitte an Alle
« Antwort #1 am: Januar 22, 2017, 11:48:50 Vormittag »
Hi,

schön, dass sich eine offizielle Stimme meldet :). Schade, dass es das einzige Mal sein könnte.

Im großen und Ganzen sind wir ja selbstregulierend, da es durchaus Stimmen in allen Bereichen gibt.

Ich wünsche eine erfolgreiche Saison mit noch viel Naturschnee (auch wenn ich persönlich ihn wirtschaftlich nur noch max 3 Wochen brauchen kann ;-) ), ich habe diesen bei Euch schon diese Saison genossen.

Gruß

Dirk

Pistenbully

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 452
Re: Eine Bitte an Alle
« Antwort #2 am: Januar 22, 2017, 12:03:55 Nachmittag »
Liebe Forumsmitglieder,

heute gibt es für euch eine Premiere, ein Forumsmitglied tritt aus der Anonymität des Inet heraus. Aber zuerst ein riesen Danke Schön an Euch. Wenn ich mal nicht weiss, wie es weitergeht, kann ich immer auf das Know How und den Ideenreichtum des Forums zurückgreifen. Das kann ich auch im Namen meiner geschätzten Kollegen sagen.
Ich denke an Hand der literarischen Ergüsse ist zu erkennen, dass alle Mitglieder ihr Geld einfacher verdienen, als die hier immer wieder genannten Liftbetreiber. Das ist auch gut so. Wo es auf hört, ist die Verunglimpfung der Betreiber oder der einzelnen Gebiete. Bitte erst denken, dann schreiben.

Als Anregung für den Austausch kann ich nur sagen, wir sind immer vor Ort, sprecht die Verantwortlichen persönlich an, lasst euch erklären wie Entscheidungen warum getroffen werden. Auch, das kann ich im Namen meiner Kollegen sagen.

Das war jetzt mein erster und letzter Beitrag und ich hoffe sehr, dass die Message angekommen ist. Die Diskussion überlasse ich euch.

Ansonsten denke ich uns verbindet alle eine gemeinsame Begeisterung - jeder sollte sich aber an gewisse Spielregeln halten.

Ich danke Euch und sehe den Einen oder Anderen draussen, Michael Sonderfeld Betreiber Skigebiet Sonnenberg

Hallo Herr Sonderfeld,
ich denke die Message ist angekommen. So ein Forum entwickelt ja immer eine gewisse Eigendynamik, da hat ein solcher Hinweis sicher seine Berechtigung. Da die Liftbetreiber hier aber leider nur stumm mitlesen und sich nicht äußern, läuft es automatisch auf eine gewisse Einseitigkeit der Sichtweisen hinaus. Ich denke speziell beim Sonnenberg ist den meisten hier im Forum die besondere Situation im Nationalpark auch bekannt.

Umgekehrt können Sie und Ihre Kollegen durch dieses Forum unschwer erkennen, dass das Informationsbedürfnis potentieller Kunden im Zeitalter von Internet, Smartphones etc. im Vergleich zu früher deutlich gestiegen ist. Häufig ist es ganz einfach unzureichende Information, die hier viele "auf die Palme" bringt. Da gibt es Gebiete wo morgens im Internet steht, dass die Lifte offen sind ... und wenn man angereist ist, geht der Lift doch nicht, da gibt es Gebiete wo man morgens um 09.00 Uhr an der Kasse (beim Kartenverkauf) noch keine Ahnung hat, welche Lifte man im Laufe des Tages öffnen will etc. Ich habe festgestellt, dass die Liftbetreiber diesbzgl. in den letzten Jahren besser geworden sind (ein Dankeschön dafür), aber es ist noch Luft nach oben.
Speziell für den Sonnenberg würde ich mir beispielsweise auf der Website einen kleinen Hinweis wünschen, warum trotz Überfüllung in anderen Gebieten der Sonnenblicklift noch nicht läuft, da reicht ein Zweizeiler - sonst gehen die Spekulationen los ... haben die nicht genug Schnee ?  .... ist der Lift überhaupt noch in Betrieb ? ... kann so ein alleine stehender Lift überhaupt wirtschaftlich betrieben werden ? ... haben die keine Lust ?

Ich glaube der Harz liegt hier allen am Herzen, den Wintersportlern, den Liftbetreibern, ja selbst dem Nationalpark ... vielleicht sollten sich alle mal treffen, gerne auch am Sonnenberg.
« Letzte Änderung: Januar 22, 2017, 12:09:25 Nachmittag von Pistenbully »

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3686
    • E-Mail
Re: Eine Bitte an Alle
« Antwort #3 am: Januar 22, 2017, 12:06:28 Nachmittag »
@Sonnenberg Herzlich Willkommen im Forum! Ich hoffe irgendwann kommt noch ein zweiter Beitrag aus positiveren Anlass.

@Alle Ich sehe das genauso: Nachfragen ist besser als spekulieren. Weder Gäste noch Gastgeber sollte man verunglimpfen. Der Saisonanfang ist doch jetzt geschafft, der Schnee bleibt bis zum April, es gibt keinen Grund mehr hibbelig zu sein...


XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
    • T³
Re: Eine Bitte an Alle
« Antwort #4 am: Januar 22, 2017, 06:07:14 Nachmittag »
Dieses Forum ist kein Haufen anonymer Meckerköppe. Viele stehen hier durch ihr Ferienwohnungsangebot mit ihrem Namen für ihre Beiträge gerade. Im Internet kommen über den Daumen auf einen positiven Beitrag zehn negative. Von daher empfinde ich dieses Forum dadurch, dass positive und negative Beiträge in etwa die Waage halten als sehr positiv.

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1925
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Eine Bitte an Alle
« Antwort #5 am: Januar 22, 2017, 10:27:26 Nachmittag »
Ich finde eigentlich auch, dass dieses Forum hier eigentlich durchaus ausgewogen ist und es neben kritischen Beiträgen auch sehr viel Lob, Anerkennung und natürlich unmittelbare Erfahrungsberichte aus den einzelnen Skigebieten gibt, die im Übrigen überwiegend positiv ausfallen und durchaus informativ sind.

Letztlich ist es so, dass wir alle Laien sind und die wenigsten jemals selber in der Verantwortung standen ein Skigebiet zu führen. Dennoch haben wir alle Interesse am Harz bzw. insbesondere dem Wintersport im Harz und können durchaus im Rahmen dessen auch darüber diskutieren. Das kann sicherlich mal kritisch ausfallen und manchmal werden wir bestimmt auch über dieses und jenes spekulieren, aber ich denke das ist in den allermeisten Fällen wirklich nicht böse gemeint und hat ganz sicher auch nicht die Absicht jemanden zu verunglimpfen.

Kritik aber auch Lob müssen weiterhin grundsätzlich erlaubt sein, was jedoch nicht bedeutet, dass wir uns anmaßen es besser machen zu können. Wir diskutieren halt über diverse Themen und wenn es dazu keine Informationen von offizieller Seite gibt, bleiben Vermutungen und Spekulationen leider nicht aus.

Insgesamt wünschen wir uns doch alle (nicht ganz uneigennützig vielleicht) das bestmögliche Wintersportangebot im Harz, allein schon, weil wir es selber nur allzu gerne wahrnehmen. Davon abgesehen kommen m.M.n. gerade die kleineren Skigebiete bei den jeweiligen Berichten und Meinungen größtenteils sehr gut weg und werden (zurecht) überaus positiv eingeschätzt — Fragen, warum bspw. das Skigebiet unter der Woche nicht geöffnet hat oder ein Lift trotz guter Schneelage nicht in Betrieb ist, müssen dennoch erlaubt sein denke ich. :)

Olaschir

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
    • E-Mail
Re: Eine Bitte an Alle
« Antwort #6 am: Januar 22, 2017, 10:35:58 Nachmittag »
Offtopic: die Beiträge seid heute 10:33 gehören meiner Meinung nach nicht in diesen Thread.
In diesem soll es ausschließlich um Braunlage/Wurmberg gehen.

Entweder gehört er in einen eigenen Thread oder einen allgemeinen Thread oder zu
http://skifahren-im-harz.de/forum/index.php/topic,29.0.html da er vermutlich vom Sonnenberg Team kommt.

« Letzte Änderung: Januar 22, 2017, 10:41:44 Nachmittag von Olaschir »

STS

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 463
Re: Eine Bitte an Alle
« Antwort #7 am: Januar 22, 2017, 11:14:38 Nachmittag »
Wir haben allergrößten Respekt vor einem Familienbetrieb, der auch unter widrigstem Wetter, Nationalparkrestriktionen, ökonomischen Rahmenbedingungen, irrsinnige Wahrnehmung der Touris für ein anderes Gebiet,... exzellente Arbeit leistet. Dafür herzlichen Dank. Für mich gehört der Sonnenberg zu den schönsten Skigebieten im Harz.

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 811
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Eine Bitte an Alle
« Antwort #8 am: Januar 22, 2017, 11:52:08 Nachmittag »
Offtopic: die Beiträge seid heute 10:33 gehören meiner Meinung nach nicht in diesen Thread.
In diesem soll es ausschließlich um Braunlage/Wurmberg gehen.

Einerseits richtig, andererseits spricht "Sonnenberg" hier nicht primär in Sachen eigenes Skigebiet, sondern greift offensichtlich die Kritik am Wurmberg auf (er spricht u.a. von seinen Kollegen), sonst würde er nicht im Wurmberg-Topic  schreiben.

Ich fühle mich durchaus angesprochen, denn ich habe ein paar sehr deutliche Worte über die Warteschlangen verloren vor dem Hintergrund, dass diese ja seit Jahrzehnten nichts Ungewöhnliches sind, sich jedoch aktuell in einer nie dagewesenen Dimension zugespitzt haben. Meine deutliche Kritik ist jedoch nicht "verunglimpfend", sondern benennt unbestreitbare Fakten.
Den Sonnenberg u.a. Kleinskigebiete habe ich noch nie kritisch kommentiert, weil ich weiss, dass die kaum anders können.

Die WSB hat den Ausbau des Skigebietes seinerzeit dahingehend kalkuliert, dass man für die damals "bestehende Besucherzahl!!!" ein deutlicher Komfort erzielt wird. (siehe hier: http://skifahren-im-harz.de/forum/index.php/topic,10.210.html) Nachdem bereits der Neubau der SB im Jahr 2000 mit einer nur 400P./Std. höheren Kap. gegenüber der alten Bahn eine unterdimensionierte Fehlplanung war, hat man beim Ausbau des Skigebietes nun abermals zu gering kalkuliert und aus alten Fehlern offensichtlich nichts gelernt. Dabei hatte IFT als Verfasser des "Masterplan Harz" bereits in der Studie benannt, dass der Harz nur ca. 2% seines Winterpotentials ausnutzt - und anhand der Erfahrungen im Sauerland deutliche Besucherzuwächse prognostiziert.

Offensichtlich konnte das im Harz niemand glauben und nun hinkt man abermals zeitgemäßen Anforderungen hinterher... für mich eine unprofessionelle Zumutung für die Gäste, die mit hohen Erwartungen durch die Medientrommelei der WSB angelockt werden. Insbesondere als die WSB seinerzeit in den Medien ihr Skigebiet großspurig als "größtes Skigebiet nördlich der Alpen", mit der "steilste Piste nördlich der Alpen" "schneesicher von Weihnachten bis Ostern" u.a. anderen plakativen Trommelein angepriesen hat. Im Harz wird leider mehr geredet als gehandelt - da hat die WSB schon vor 2 Jahren einen 2. Bauabschnitt mit Flutlicht, Umbau als 6KSB + Verlegung der 4SB zum Westhang in der GZ angekündigt, doch eine Realisierung scheint noch weit weg zu sein.
Wenn im Sauerland ein Prokjekt angekündigt wird, dann steht es 2 Jahre später auch wirklich. 

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1925
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Eine Bitte an Alle
« Antwort #9 am: Januar 23, 2017, 07:30:36 Vormittag »
Durchaus denkbar, dass in dem Fall eher das Wort für die Kollegen am Wurmberg ergriffen wurde, was soweit auch durchaus i.O. ist.

Wenn man es ganz nüchtern betrachtet, so ist die WSB ein Unternehmen und Besucher die (gut) zahlenden Kunden, die eine entsprechende Dienstleistung erwarten. Wenn ich bspw. regelmäßig in einen Freizeitpark oder meinetwegen auch eine Therme o.ä. gehen würde, man sich dort nur für den Bau einer Kasse entschieden hat und ich jedes Mal 45 Minuten warten muss, ehe ich reinkomme, dann ist das für mich als Kunden genauso viel (oder wenig) akzeptabel, wie die Situation am Wurmberg und ich würde meine Kritik sicherlich auch in diesen Fällen äussern, wobei das betroffene Unternehmen gut daran tun würde diese Probleme anzugehen und Kritik nicht persönlich zu nehmen.

Konkret auf die Skigebiete im Harz bezogen ist es sogar so, dass ich mal unterstelle, dass wir alle hier im Forum uns den Erfolg der kleinen wie großen Unternehmen wünschen und es insgesamt gut mit ihnen meinen. Es gibt jedoch auch mehr als genügend Besucher, die dem Harz prinzipiell nicht so wohlgesonnen sind und ganz emotionslos eine Dienstleistung für ihr Geld erwarten.

Das ist generell nachvollziehbar, enttäuscht man jedoch einen von uns, dann kommen wir vermutlich dennoch zu einem anderen Zeitpunkt wieder und Haken den Tag einfach ab — kann passieren. Enttäuscht man andere Besucher, die ggf. auch zum ersten Mal den Weg in den Harz gefunden haben, so kommen sie eventuell nie wieder und besonders negative Erfahrungen sprechen sich sicherlich auch im Freundes- und Bekanntenkreis herum.

Wie man derartige Probleme lösen kann, das überlasse ich den Verantwortlichen der Skigebiete & Stadt, ich muss manitou aber recht geben, dass man die Probleme in jedem Fall ansprechen kann, gerade wenn sie sich (wie zur Zeit der Fall) so offensichtlich auswirken.

PS: Ich war übrigens am Sonntag kurz oben auf dem Wurmberg — Wetter sowie Pisten waren ein Traum! Ich kann durchaus verstehen, warum der Harz an einem derart schönen Tag so viele Besucher anzieht! :)
« Letzte Änderung: Januar 23, 2017, 07:33:59 Vormittag von Max »

Widex

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 446
Re: Eine Bitte an Alle
« Antwort #10 am: Januar 23, 2017, 07:49:19 Vormittag »
Ich schätze das haushoch, daß sich Sonnenberg zu Wort gemeldet hat! Wo keine Informationen sind schießen die Gerüchte ins Kraut.
@Manitou: Danke daß Du Deinen Beitrag hier nochmal kommentiert hast. Ich finde ihn in der Sache richtig aber ich fand ihn wirklich scharf und pointiert.

Wenn 'Hexenritt' ab und zu Infos rausgeben würde entschärfte das die Sache bestimmt. Keiner will hier eine Bilanz oder Stand Schuldentilgung sehen, ein einfaches 'die finanzielle Belastung durch getätigte Investitionen läßt vor (hier bitte Jahr einsetzen) keine neuen Ausgaben zu' würde helfen.

Zudem: im Moment brummt es überall, die haben anderes zu tun als ein kleines Forum mit Häppchen zu füttern.

@Sonnenberg: Danke für das Statement. Wer hier postet liebt den Harz und seine Winterangebote und verzweifelt einfach an der Langsamkeit bei der Umsetzung. Und wenn dann Informationen fehlen ... siehe oben.
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

Pistenschreck

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 269
    • E-Mail
Re: Eine Bitte an Alle
« Antwort #11 am: Januar 23, 2017, 08:44:13 Vormittag »
An dieser Stelle möchte ich mal ein paar Worte unsere Gäste
vom Wochenende wiedergeben:
-wir kommen auf jeden Fall mit einem längeren Aufenthalt wieder  und werden uns der Situation etwas anpassen! Anreise Mittwoch, Donnerstag und Freitag Ski fahren und am Wochenende lieber Rodeln oder nur Früh ein paar Stunden fahren. Bisher sind wir immer in das Riesengebirge gefahren, ist uns aber zu weit wenn man hier auch viel erleben kann.

Sie fanden es, trotz dem Chaos, sehr schön in Braunlage. Die Wartezeiten von 15-30min an den Liften fanden Sie noch okay für so viele Leute. Nur die 2 Stunden an der Kasse kamen nicht gut an. Aber das viel los ist, war Ihnen klar. Sie fahren die nächsten Jahre nicht mehr so weit und kommen lieber in den Harz. Damit der Harz das aber stemmen kann, muss noch viel passieren. Das Potential ist riesig und kann mit der aktuellen Infrastruktur nicht voll ausgenutzt werden.
Doch hat sich in der Region schon einiges getan und das Angebot wurde und wird immer größer. Kritik sollte da nicht als Angriff oder Stimmungsmache empfunden werden, sondern konstruktiv. Dazu muss Sie aber konstruktiv sein. Ich habe da zu einigen Beiträgen ja auch schon meine Meinung geäußert. Ohne Kritik, ob positiv oder negativ, geht es aber nicht. Also nachdenken und weitermachen!