Autor Thema: Harrachov / Riesengebirge  (Gelesen 65 mal)

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1852
    • Indiku
    • E-Mail
Harrachov / Riesengebirge
« am: Juni 13, 2017, 08:58:01 Vormittag »
In den letzten Tagen habe ich mich mal ein wenig im Riesengebirge umgesehen und mir nun zum ersten Mal einen Eindruck davon verschaffen können, wie es dort sowohl auf tschechischer als auch auf polnischer Seite aussieht. Übernachtet haben wir direkt in Harrachov mit diversen Ausflügen ins Gebirge u.a. nach Pec pod Sněžkou (Petzer).

Die Skigebiete selber konnte ich mir nur bedingt anschauen (wobei die Skiflugschanze schon gewaltig aussieht und über dem Ort thront), der überwiegende Rest insbesondere von Harrachov hat mich allerdings mehr als positiv überrascht. So reiht sich entlang der langen und äusserst gepflegten Hauptstraße Restaurant an Restaurant, alle wirken sehr modern und frisch renoviert und haben in den meisten Fällen eine schöne Terrasse mit Blick auf den Teufelsberg.

Insbesondere die Tschechen waren sehr bemüht und immer freundlich, die Qualität in Hotel und Gastronomie hat absolut gestimmt und die Landschaft dort im Gebirge war wirklich schön! Letztlich wollte ich zum einen Mal einen ersten Eindruck vom Riesengebirge bekommen und zum anderen natürlich auch schauen, wie sich der Harz im Vergleich zu anderen Mittelgebirgen schlägt und hier muss ich sagen, dass ich doch einigermaßen überrascht war.

Ohne zu übertreiben würde ich behaupten, dass bspw. Braunlage sich über eine derart schöne (und verkehrsberuhigte) Hauptstraße mit vielen Sitzgelegenheiten im Freien auf jeden Fall freuen würde. Aber auch landschaftlich hat das Riesengebirge einiges zu bieten und am Ende hatten wir dann leider doch etwas zu wenig Zeit um die Gegend noch etwas mehr per Mountainbike zu erkunden — alles in allem wirkt es dort noch etwas ursprünglicher würde ich sagen und es gibt alle paar Kilometer eine nette Baude mitten im Wald, die zu einer kleinen Pause einlädt.

Kurzum: Schöne Gegend, netter Ortskern, moderate Preise und gute Gastgeber. Das Skigebiet ist mit nur 7km Pisten allerdings leider etwas klein, d.h. man müsste vermutlich mit dem Auto dort unterwegs sein um etwas mehr Auswahl zu haben und ein Nachtleben nach 22.00 Uhr scheint (vielleicht auch nur im Sommer) auch nicht vorhanden zu sein. Alles andere hat aber gepasst und ich werde sicherlich wieder hinfahren, ggf. auch mal zum Mountainbiken im Sommer. :)

Rollmops

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
Re: Harrachov / Riesengebirge
« Antwort #1 am: Juni 16, 2017, 07:42:15 Vormittag »
Nach der Wende bin ich sofort im Sommer mit dem MTB nach Harrachow gefahren ,hab die Gegend erkundet.
In den schneearmen Harzer Zeiten bin ich dann öfter mal nach Spindel oder Rochlitz gefahren. War beeindruckend was die Tschechen schon damals auf die Beine gestellt haben. Auf polnischer Seite in Schreiber-
hau hat es mir nicht so gefallen. Gute Info`s liefert im Winter: Holidayinfo.cz.  Ist sicherlich ne alternative
für Familien , da die großen Alpendestinationen einem ja die Hose ausziehen.

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1852
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Harrachov / Riesengebirge
« Antwort #2 am: Juni 16, 2017, 11:55:37 Vormittag »
Einen ähnlichen Eindruck hatte ich auch bzw. mir hat die tschechische Seite auch deutlich besser gefallen als die polnische. Man hatte das Gefühl, dass man sich dort mehr Mühe mit Gästen aus dem Ausland gegeben hat und im Gegensatz zu unserem Besuch auf der Schneekoppe und in Bad Warmbrunn konnte erstaunlicherweise auch fast jeder Englisch oder sogar Deutsch, was ja nicht ganz unwichtig ist.

Neben Familien könnte ich mir aber auch gut vorstellen mal ein verlängertes Wochenende mit Freunden hinzufahren. Sicher, das Angebot an Pisten ist natürlich etwas eingeschränkt, aber dafür kann man es sich wirklich gut gehen lassen was Essen, Trinken, Wellness und sonstiges Freizeitprogramm betrifft, wo man in den Alpen ja teilweise schon ein kleines Vermögen für hinlegen müsste. :)

Wie ist es denn dort mit dem MTB bzw. würde sich das lohnen für eine längere Zeit hinzufahren? Wir hatten leider nur die Zeit für eine kleine Tour mit Leihbikes vorbei an den Mummelfällen und ca. 10km rein ins Riesengebirge — landschaftlich war das sehr vielversprechend, allerdings wurde uns im Hotel auch gesagt, dass es irgendwo einen NP geben soll, in dem man teilweise (oder gar nicht?) fahren darf, was natürlich schlecht wäre.

Eine mehrtägige Tour von Baude zu Baude mit Übernachtung stelle ich mir reizvoll vor! :)