Umfrage

Was meint ihr, wann mit dem ersten Skitag der Saison 2017/2018 zu rechnen ist?

Ende November / Anfang Dezember
6 (25%)
Mitte Dezember
8 (33.3%)
Ende Dezember
10 (41.7%)
Anfang Januar
0 (0%)
gar nicht (nur der Vollständigkeit halber... )
0 (0%)
weiß nicht / mag nicht raten
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 24

Autor Thema: Start der Skisaison 2017/2018  (Gelesen 1953 mal)

Nordharzer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 468
Start der Skisaison 2017/2018
« am: September 03, 2017, 12:16:54 Nachmittag »
Servus zusammen.
In den Alpen hat's ja schon kräftig geschneit. Ist das jetzt ein gutes oder ein schlechtes Zeichen für die bevorstehende Saison?! Können wir auf einen langen Winter hoffen?
Wie sind die Erfahrungswerte der letzten Jahre?!
... und die abschließende Frage: wann glaubt ihr, geht's im Harz los?
Bin gespannt...

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3686
    • E-Mail
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #1 am: September 03, 2017, 12:27:41 Nachmittag »
Ich habe die traditionelle Skiwittchen-Umfrage hinzugefügt. Jetzt wo es in Richtung Herbst geht, ist der Winter nicht weit ;D

Ich freue mich auf Eure Einschätzungen...  :o
« Letzte Änderung: September 03, 2017, 12:29:50 Nachmittag von playjam »

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3686
    • E-Mail
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #2 am: September 03, 2017, 12:32:09 Nachmittag »
Nach drei schneearmen Wintern wäre aus statistischen Gründen ein "normaler" Winter zu erwarten. In dem Fall erwarte ich von einem der kleineren Skigebiete ein Eröffnungswochenende Anfang Dezember.

snowie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 772
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #3 am: September 03, 2017, 01:31:19 Nachmittag »
Ich hoffe natürlich auch auf einen kalten und schneereichen Winter im Harz. Der erste Schnee wird denke mit Ende Oktober wieder fallen - zwar nur fürs Auge aber immerhin. Torfhaus/Sonnenberg werden hoffentlich früh eröffnen können.
Am wichtigsten ist mir eine lange Kälteperiode Mitte Dezember, dass genug Schnee für Weihnachten/Silvester produziert wird um am Wurmberg eine lange Saison zu haben. Bitte bitte keine warme und stürmische Inversionswetterlage :(

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1924
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #4 am: September 03, 2017, 06:39:35 Nachmittag »
Je früher desto besser natürlich, aber ich denke wenn wir vor Weihnachten gute Bedingungen haben sollten und einige Skigebiete geöffnet haben, dann wäre das schon klasse. Ich glaube nicht, dass eines der größeren Skigebiete erneut versuchen wird deutlich vor Weihnachten zu öffnen bzw. mit Kunstschnee darauf hinarbeitet, aber wenn es genügend Naturschnee geben sollte und das eine oder andere kleine Skigebiet schon vorher öffnen würde, wäre das natürlich auch schön.

Ansonsten war das Wetter dieses Jahr (gefühlt) etwas verrückt — würde mich nicht überraschen, wenn das auch im Winter so weitergehen würde. Von völlig verregnet und zu warm bis zu extremer Kälte und heftigen Schneefällen könnte alles passieren. Ein schöner, knackig-kalter und verschneiter Winter bis Mitte April wäre mal wieder an der Reihe! :)

Schneefreund

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
    • E-Mail
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #5 am: September 03, 2017, 07:08:29 Nachmittag »
Hmm, vielleicht probiert man es ja mit einer Teilbeschneiung am Wurmberg. Man könnte ja die Hexenwiese massiv beschneien. Für die Skischulen und ein bisschen Rutschen an Weihnachten müsste es eigentlich reichen.
Ein paar feste Schneeerzeuger am Nordhang könnten da natürlich auch helfen. Der Schnee dort sollte eigentlich gut halten...

Nordharzer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 468
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #6 am: September 03, 2017, 07:57:07 Nachmittag »
So Schnee über Weihnachten wäre toll. Dann würde sich auch mal ne Saisonkarte am Wurmberg für mich rentieren..

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 596
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #7 am: September 03, 2017, 09:19:34 Nachmittag »
So sehr mich eine frühe Saison persönlich freuen würde, glaube ich nicht daran. zumindest nicht, wenn technisch nachgeholfen werden müsste.
Sollte es zu einem starken Schneefall kommen, wäre das für alle Glück. Ich glaube nicht, dass mit Kunstschnee vor Weihnachten eröffnet wird. Da werden höchstens wieder Depots angelegt, einfach sonst ein hohes wirtschaftliches Risiko. Ich irre mich bei dem Thema gerne  ;) .

Ich werde wohl versuchen, mich Anfang Dezember wieder für ein paar Tage nach Sölden zu verziehen. Das war letztes Jahr zu genial. Im Januar geht es wieder zum Arlberg (genau gesagt Pettneu), im Februar wieder 2-4 Tage Oberstdorf zum Skitest. Silvester wird spontan nach Schneelage entschieden. Die restlichen Wochenenden müssen im Harz bespielt werden :-). Also viel Schnee muss her, da ich am WE nicht zum Wurmberg fahren werde  ;D .

Playjam, nur für dich. Dieses Jahr ist nicht geplant, wieder die Skijacke zu wechseln. Es kommt "nur" ein neuen Helm.  8)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3686
    • E-Mail
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #8 am: September 03, 2017, 10:12:04 Nachmittag »
[...]
Playjam, nur für dich. Dieses Jahr ist nicht geplant, wieder die Skijacke zu wechseln. Es kommt "nur" ein neuen Helm.  8)

Ich werde mich bemühen, mich diese Saison nicht sofort wieder zu schrotten, dass ich endlich mal wieder durchgängig skifahren kann ;)

snowie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 772
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #9 am: September 04, 2017, 12:35:46 Vormittag »
Gibts eig Neuigkeiten zum Flutlicht bzw. Beschneiung Nordhang? Sollte doch diesen Winter so weit sein?

Schneefreund

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
    • E-Mail
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #10 am: September 04, 2017, 09:18:37 Nachmittag »
Gibts eig Neuigkeiten zum Flutlicht bzw. Beschneiung Nordhang? Sollte doch diesen Winter so weit sein?
Ich finde es schade, dass die WSB hier bei den Infos so zurückhaltend ist.

STS

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 463
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #11 am: September 04, 2017, 10:19:19 Nachmittag »
Bin gespannt, ob sich der Sonnenberg wieder eine coole Aktion wie Tiefschneefahren, Rabatt Aktion für Studenten oder der MSB eine Rabattaktion zum Saison Start überlegen. Ich hoffe die Harzer Skibetriebe starten den Winter mit attraktiven Marketing Aktivitäten in den Medien.

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 596
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #12 am: September 05, 2017, 08:44:15 Vormittag »
Bin gespannt, ob sich der Sonnenberg wieder eine coole Aktion wie Tiefschneefahren, Rabatt Aktion für Studenten oder der MSB eine Rabattaktion zum Saison Start überlegen. Ich hoffe die Harzer Skibetriebe starten den Winter mit attraktiven Marketing Aktivitäten in den Medien.
Ich hoffe nicht, dann wird es ja gleich wieder so voll ;) 8) . Da schlagen zwei Herzen in meiner Brust. Das des selbstnützigen Skifahrers, der leere / anfängerfreie Pisten liebt und das des Kaufmanns, der genau weiß, dass sich ein Betrieb schließlich rechnen muss. Und letztendlich ohne wirtschaftlichen Erfolg, keine Pisten und schon gar keine künstliche Beschneiung.

Meine Saison wird wohl Anfang November starten. Ich habe mich glatt für den Skitest von SOS Braunschweig in Hintertux angemeldet.
« Letzte Änderung: September 05, 2017, 08:46:33 Vormittag von Usul »

Simufan 2202

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 997
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #14 am: September 18, 2017, 09:57:28 Vormittag »
Die Klimaexperten empfehlen den Einwohnern Europas, sich schon jetzt warme Kleidung zu beschaffen, weil Mitte Oktober rekordniedrige Lufttemperaturen zu erwarten seien.
An dieser Stelle hat man doch glatt den obligatorischen Link zu entsprechenden Amazon-Angeboten vergessen.  :P

Den Quatsch mit den Vorräte anlegenden Eichhörnchen habe ich in den letzten Jahren immer wieder gelesen. Das war stets zusammenhanglos zum anschließenden Winterverlauf. Wenn die Tierchen in 2017 ihre Wintervorräte eher früh anlegen, dann deshalb, weil die aktuell niedrigen Temperaturen bei ihnen den entsprechenden Instinkt auslösen.

Ansonsten gilt (leider): Ein ungewöhnlich kalter Spätsommer oder Frühherbst lässt keine, aber auch wirklich gar keine Rückschlüsse auf den Temperaturverlauf des kommenden Winters zu, egal ob in den Mittelgebirgen oder den Alpen. Alles bleibt möglich und kann sich innerhalb von 10 Tagen ins gegenteilige Wetterextrem umkehren. Das einzige, was ich nicht erwarte, ist konsistent kaltes und schneereiches Wintersportwetter in den Bergen. Eher werden wir unsere Kurzurlaubs- und Ausflugspläne wieder den Zeitfenstern mit guten Wintersportbedingungen anpassen müssen. Ich hoffe aber, dass es mehr Zeitfenster sein werden als im letzten Winter. Weniger geht ja kaum noch.

Mehr Info zum aktuellen Stand der Sonnenaktivität hier.