Umfrage

Was meint ihr, wann mit dem ersten Skitag der Saison 2017/2018 zu rechnen ist?

Ende November / Anfang Dezember
7 (23.3%)
Mitte Dezember
11 (36.7%)
Ende Dezember
11 (36.7%)
Anfang Januar
1 (3.3%)
gar nicht (nur der Vollständigkeit halber... )
0 (0%)
weiß nicht / mag nicht raten
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 30

Autor Thema: Start der Skisaison 2017/2018  (Gelesen 12327 mal)

Falkenstein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 367
    • Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #345 am: Dezember 07, 2017, 08:21:19 Nachmittag »
Das hört sich gut an Ypsilon. Denke, dass die WSB das Weihnachtsgeschäft schon sicher in der Tasche hat. Bis Sonntag gibt es nochmal 10-15 cm Neuschnee. Danach Temperaturen um den Gefrierpunkt.
50 cm Naturschnee + 30 cm technischer Schnee wären 80cm!
Das sollte für Weihnachten/Neujahr reichen...
Leider hat es am MSB so stark in den letzten Tagen getaut, sonst hätten die wahrscheinlich am Wochenende geöffnet. Ich gehe auch von Sonnenberg oder Torfhaus als „Saisoneröffner“ aus.
Bei meiner Oma im Frankenwald hatte ein Lift mit sage und schreibe 10 cm Naturschnee geöffnet, er war gut besucht.
Wer live das Schneetreiben (auch abends und Nachts) in Sankt Andreasberg verfolgen möchte kann diese Webcams sich ansehen: http://www.berg-wiese.de/ferienanlage/webcams
Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
www.haus-liftblick.de

Tobi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 321
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #346 am: Dezember 07, 2017, 10:27:23 Nachmittag »
50cm Naturschnee sind verdichtet maximal 25cm bei Pulverschnee ehr 20cm ::)

Schneefuchs

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 222
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #347 am: Dezember 08, 2017, 12:43:11 Nachmittag »
Torfhaus meldet jetzt für das WE nur den Rodellift als offen. Vom Sonnenberg ist bisher nichts neues zu lessen.

Das wird wohl noch nichts...

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3774
    • E-Mail
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #348 am: Dezember 08, 2017, 04:55:06 Nachmittag »
Bis Sonntag sollen ab 600hm 15 bis 20cm Schnee fallen.

Nordharzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 563
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #349 am: Dezember 08, 2017, 05:19:30 Nachmittag »
Bis Sonntag sollen ab 600hm 15 bis 20cm Schnee fallen.

Montag soll es wieder etwas regnen, laut WetterOnline.
Wie sieht's vor Ort aus? Gab ja jetzt auch schon ein paar Tropfen...

David

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
    • Pension Haus Christa Braunlage
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #350 am: Dezember 08, 2017, 06:17:25 Nachmittag »
Und laut Wetter.de gibt es Schnee und laut Wetter.com gibt es Regen und laut Wurmberg Wetter Schnee.
So was können wir glauben?
Wir mussen mal sehen wie es kommt.

Gerade schneit es ordentlich in Braunlage (Waldweg).
Haben gerade schon 15 cm bekommen und die Welt ist wirklich weiß!
Ein Aufenthalt zum entspannen: www.haus-christa-braunlage.com
Für Joomla!-Homepages: www.twinfish-webdesign.com

Nordharzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 563
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #351 am: Dezember 08, 2017, 07:38:38 Nachmittag »
Und laut Wetter.de gibt es Schnee und laut Wetter.com gibt es Regen und laut Wurmberg Wetter Schnee.
So was können wir glauben?
Wir mussen mal sehen wie es kommt.

Gerade schneit es ordentlich in Braunlage (Waldweg).
Haben gerade schon 15 cm bekommen und die Welt ist wirklich weiß!

Bestens! 😁

dynastary

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #352 am: Dezember 08, 2017, 08:03:49 Nachmittag »
Hier ist doch dieses Jahr zum Start in die Skisaison alles unverändert, leider schafft man es am Wurmberg nun doch nicht an diesem Wochenende auch nur einen Lift in Betrieb zu nehmen, ist schon blöd mit der hohen Luftfeuchtigkeit...
Im Sauerland sind in Winterberg eben im Unterschied zu hier Profis am Werk, dort, in 500 Meter Höhe laufen 11 Lifte, in 900 Meter Höhe Fehlanzeige.
Von Schierke wollen wir lieber gar nicht mehr reden, der mal für Dezember 2016 angekündigte Eröffnungstermin ist ein Jahr her und im Moment nennt man besser nicht mal mehr Termine.
Schlaft einfach alle weiter hier, hab kluge Einwände wie man was vielleicht machen könnte und wartet immer auf die Anderen.
Ski heil.

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 637
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #353 am: Dezember 08, 2017, 08:44:31 Nachmittag »
Dir ist schon bekannt, dass Wasser aus Naturschutzargumenten am Wurmberg ein knappes Gut ist?
Winterberg verschießt in einer Woche mehr Wasser als der Wurmberg im ganzen Jahr einsetzen darf... wenn du dir die entsprechende Kanonenbestückung, die wirklich beeindruckend ist, weißt du auch, wie das gemacht wird. Das hat nichts mit Unvermögen zu tun, sondern schlicht weg mit dem Zugang zu Wasser. Was bringt es, die Kanonendichte zu verdreifachen, nach einer Woche kein Wasser mehr für den Rest der Saison zu haben, nur um 10 Tage früher zu öffnen?

Und gerade an Schierke sieht man, wie schwer es ist, in einem Naturschutzgebiet wie häufig im Harz was neues zu bauen. Das hängt doch weder an der Landesregierung, noch am Investor, sondern an Bund und Grünen. Natürlich ist das in einem offiziellem Industriegebiet etwas einfacher 😘.
Die wsb hat beschneit, was die Anlagen und die Temperaturen hergaben, einen ganzen Teich geleert. Was willst du mehr? Das sie jetzt eine schnellöffnung hinlegen, ohne den Schnee verdichtet zu haben? Das ginge problemlos, aber aber eine weniger haltbare Basis geben. Dazu ist das Wasser zu knapp.
Lieber eine Woche warten, eine stabile Basis legen und das beste aus dem knappen Wasser machen, dass der Wsb zur Verfügung steht. Was ist daran falsch?

dynastary

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #354 am: Dezember 08, 2017, 09:12:04 Nachmittag »
Das ist mir alles bekannt, aber irgend etwas ist eben genau hier immer, genau das ist das Problem. Immer gibt es etwas zu erklären, zu rechtfertigen , zu begründen, bei anderen etwas negatives zu entdecken. Genau das ist es, was ich zumindest ich nicht mehr hören kann. Frag doch mal einen morgen in Winterberg ob er dafür auch so viel Verständnis hat wie Du....

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 637
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #355 am: Dezember 08, 2017, 09:26:10 Nachmittag »
Dann mach doch einfach den Vorschlag, was du anders machen würdest und wie du das realisieren willst.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3774
    • E-Mail
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #356 am: Dezember 08, 2017, 09:33:10 Nachmittag »
Ich würde mir kein Skigebiet an die Backe hängen. Ich rotiere ja schon mit den anderen Jobs, die ich neben meinem Fulltime Job mache.

Nur weil mich das so extrem freut, hier mein persönlicher Beitrag zur Lichtverschmutzung im Harz:

3356-0

Und hier der Schneestand von heute morgen im Ort:

3357-1

(wobei, so ein kleines Skigebiet, nur ein Tellerlift,  20 Schnee-Kanonen und eine Talsperre... das geht bestimmt noch  ;)  ).
« Letzte Änderung: Dezember 08, 2017, 09:38:05 Nachmittag von playjam »

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 637
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #357 am: Dezember 08, 2017, 09:42:14 Nachmittag »
Vielleicht bin ich auch nur so ruhig, weil ich Sonntag nach Sölden flüchte :)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3774
    • E-Mail
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #358 am: Dezember 08, 2017, 10:01:02 Nachmittag »
Ich schau mal, dass ich mir Tourenski zulege, damit ich unabhängig von der Liftöffnung werde. Vielleicht wird dieses Jahr das mit Langlauf und mir noch eine geduldete Beziehung  ;)

Ski-Manni

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 346
    • E-Mail
Re: Start der Skisaison 2017/2018
« Antwort #359 am: Dezember 08, 2017, 10:39:50 Nachmittag »
Dir ist schon bekannt, dass Wasser aus Naturschutzargumenten am Wurmberg ein knappes Gut ist?
Winterberg verschießt in einer Woche mehr Wasser als der Wurmberg im ganzen Jahr einsetzen darf... wenn du dir die entsprechende Kanonenbestückung, die wirklich beeindruckend ist, weißt du auch, wie das gemacht wird. Das hat nichts mit Unvermögen zu tun, sondern schlicht weg mit dem Zugang zu Wasser. Was bringt es, die Kanonendichte zu verdreifachen, nach einer Woche kein Wasser mehr für den Rest der Saison zu haben, nur um 10 Tage früher zu öffnen?

Und gerade an Schierke sieht man, wie schwer es ist, in einem Naturschutzgebiet wie häufig im Harz was neues zu bauen. Das hängt doch weder an der Landesregierung, noch am Investor, sondern an Bund und Grünen. Natürlich ist das in einem offiziellem Industriegebiet etwas einfacher 😘.
Die wsb hat beschneit, was die Anlagen und die Temperaturen hergaben, einen ganzen Teich geleert. Was willst du mehr? Das sie jetzt eine schnellöffnung hinlegen, ohne den Schnee verdichtet zu haben? Das ginge problemlos, aber aber eine weniger haltbare Basis geben. Dazu ist das Wasser zu knapp.
Lieber eine Woche warten, eine stabile Basis legen und das beste aus dem knappen Wasser machen, dass der Wsb zur Verfügung steht. Was ist daran falsch?

Was hat das mit 10Tage später zu tun?