Umfrage

Wie sieht eure Planung für den Winter 2020/21 aus?

Ich gehe von einer zweiten Corona-Infektionswelle aus und bleibe zu Hause.
5 (18.5%)
Ich werde in einem Deutschen Wintersportort urlauben, damit ich nach Hause komme, falls die Grenzen wieder schließen. Ferienwohnung statt Hotel. Langlauf oder Tourenski ja, Liftfahren ist mir zu riskant.
1 (3.7%)
Ich suche mir eine Ferienwohnung in einem kleineren Wintersportort in Deutschland oder Österreich. Restaurants und Apres-Ski werde ich meiden.
4 (14.8%)
Ich fahre wieder in mein Stammgebiet in den Alpen. Apres-Ski werde ich meiden, aber alles wie sonst nutzen.
8 (29.6%)
Jetzt erst recht! Ich habe einen Hotel-Urlaub in Ischgl gebucht und werde mich beim Apres-Ski nicht einschränken.
0 (0%)
Ich buche kurzfristig, sobald klar ist, dass Corona mir nicht dazwischen kommt.
9 (33.3%)

Stimmen insgesamt: 24

Autor Thema: Wintersport im Winter 2020/21?  (Gelesen 29801 mal)

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3005
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #240 am: Mai 06, 2021, 11:35:35 Vormittag »
Der Winter 2020/21 war mit ordentlich Naturschnee und kaltem April richtig gut. 42 Mal Skilanglauf und Tourenski von Anfang Januar bis Ende April, dank Corona Homeoffice im Oberharzer Ferienhaus.

Am Ende waren es bei mir 31 Runden auf Langlauf-Ski und 1 Ausflug mit dem Splitboard. Es hätte sicherlich noch etwas mehr werden können (vor allem mit dem Splitboard bzw. Snowboard), aber hier hat mir auch Straßenglätte, Sturm oder die Corona-Polizei am Wurmberg das eine oder andere Mal einen Strich durch die Rechnung gemacht, sodass ich dann doch eher den bequemeren Weg gewählt und wieder die Ski ausgepackt habe.

Alles in allem bin ich aber dennoch sehr zufrieden mit dem Winter und so wie alles verlaufen ist. Ich muss schon sagen, dass ich einigermaßen pessimistisch war, als sich Ende 2020 abgezeichnet hat, dass es keine ansatzweise normale Wintersaison geben würde.

Letztlich wurde ich dann aber doch positiv überrascht, auch wenn alles etwas anders kam als zunächst erwartet. So haben meine Freundin und ich sehr viel Zeit im Harz verbringen können, auch von dort aus gearbeitet und die Ruhe durchaus genossen.

Was sicherlich bleiben wird ist das Langlaufen. Zunächst nur als Alternative dazu gedacht auch bei geschlossenen oder gar gesperrten Skigebieten dennoch etwas Wintersport betreiben zu können, habe ich im Laufe der Zeit richtig Spaß daran gefunden, werde es mit Sicherheit beibehalten und auch bei künftigen Winterurlauben die Ski mitnehmen, wann immer es geht.

Das Erkunden der Landschaft, die Ruhe und teils sogar Einsamkeit im Wald und dass alles verhältnismäßig unkompliziert ist hat mir ausgesprochen gut gefallen. Zudem eröffnet es insgesamt neue Möglichkeiten, denn bevor ich mich künftig an einem Wochenende in viel zu lange Warteschlangen vor einem der Lifte einreihe, nehme ich lieber die Langlauf-Ski und drehe damit eine Runde. ;)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4552
    • E-Mail
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #241 am: Mai 06, 2021, 01:20:02 Nachmittag »
[...] Was sicherlich bleiben wird ist das Langlaufen. [...]

Dito. Das hat diesen Winter bei uns richtig Klick gemacht.

Mit der geplanten Steigerung der Parkplatz- und Übernachtungskapazität werden die Zeiten, zu denen ich am Wurmberg  Skifahren mag, sich auf wenige Wochen am Ende der Saison reduzieren. Mit Langlauf wird es mir nicht schwer fallen bis dahin abzuwarten.

x86

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 311
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #242 am: Mai 06, 2021, 08:17:35 Nachmittag »
Kann mich auch nicht beklagen. Beim Langlaufen würde ich gerne erstmal testen, was mir eher liegt, Skaten oder klassisch, darum habe ich da noch nichts unternommen und mich vor allem auf die Skitouren konzentriert. Bisher sind es 83 Tage auf Skiern geworden (letztes Jahre waren es 40):
66x Skitouren
14x Skifahren mit Lift (Willingen (8,5) und Winterberg (5,5))
3x Skifahren auf Schneeresten (Aufstieg zu Fuß, ohne Felle)

Da in Winterberg noch Schnee liegt, läuft die Saison selbstverständlich noch weiter :-)

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1028
    • T³
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #243 am: Mai 07, 2021, 06:29:01 Vormittag »
Ich war einmal im Skialpinum rodeln und hab meinen kleinen auf dem Hügel um die Ecke das erste Mal für 3 "Abfahrten" auf Skier gestellt. Das war's, aber zumindest sind wir gesund.

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1254
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #244 am: Mai 07, 2021, 08:40:26 Vormittag »
Die halbe Saison ist bei mir ausgefallen, da ich mir im Februar die Patellasehne gerissen habe. Nicht beim Wintersport ;) .
Ich denke, dass ich ca. 15-20 Langslauftouren gemacht habe. Einen halben Tag bin ich mit meinen Allmountain Skiern auf dem Rücken den Sonnenberg hochgelaufen und wieder runter gefahren.
Da freut man sich aber zukünftig wieder über Lifte ;) .

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4552
    • E-Mail
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #245 am: Mai 07, 2021, 09:03:08 Nachmittag »
Ich habe nicht mitgezählt, aber ich komme auch locker auf 20+ Langlauftouren, wahrscheinlich eher mehr.

Für die Alpenreise(n?) in der Wintersaison 2021/22 schau ich mich jetzt nach einem schönen urigem Skigebiet mit Langlaufoption um.

Schneefuchs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 514
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #246 am: Juli 12, 2021, 12:12:58 Nachmittag »
Wenn man es noch zum "Winter 2020/21" zählt: Nach einer Woche Hintertux bin ich jetzt auf 17 liftgestützte Skitage gekommen (3x Willingen, 8x Winterberg, 6x Hintertux). Sicher mehr als der Norddeutsche Durchschnitt ohne Corona und alles ohne Rückkehrer-Quarantäne (die ich eigentlich schon für die Schweiz eingeplant hatte).

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4552
    • E-Mail
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #247 am: Juli 12, 2021, 12:53:14 Nachmittag »
Wenn man es noch zum "Winter 2020/21" zählt: Nach einer Woche Hintertux bin ich jetzt auf 17 liftgestützte Skitage gekommen (3x Willingen, 8x Winterberg, 6x Hintertux). Sicher mehr als der Norddeutsche Durchschnitt ohne Corona und alles ohne Rückkehrer-Quarantäne (die ich eigentlich schon für die Schweiz eingeplant hatte).

Das ist eine beachtliche Anzahl an liftgestützten Skitagen.

Ich möchte bald unseren Familienskiurlaub "planen" (soweit das möglich ist). Wie war Dein Skiurlauberlebnis in der Pandemie? Worauf sollte man achten?

x86

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 311
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #248 am: Juli 13, 2021, 12:01:39 Vormittag »
Wenn man es noch zum "Winter 2020/21" zählt: Nach einer Woche Hintertux bin ich jetzt auf 17 liftgestützte Skitage gekommen (3x Willingen, 8x Winterberg, 6x Hintertux). Sicher mehr als der Norddeutsche Durchschnitt ohne Corona und alles ohne Rückkehrer-Quarantäne (die ich eigentlich schon für die Schweiz eingeplant hatte).
In der Tat beachtlich. Da sehe ich mit 14 Tagen alt gegen aus.  ;D
Ich hatte dieses Jahr meine bisher meisten Skitage mit 101. Seit 2010/11 (damals übrigens 61 Lifttage) war ich das erste Mal einen ganzen Winter nicht in den Alpen, sondern nur im Sauerland und Thüringer Wald unterwegs. Erster Saisontag war der 5.12. in Willingen, der letzte, eher symbolische, am 5. Juni in Winterberg.

Skitouren (75): 18x Willingen, 15x Steinach, 12x Winterberg, 7x Gr. Inselsberg, 6x Ilmenau, 6x Ernstthal, 5x Schneekopf, je 1x Elkeringhausen, Döllberg/Suhl, Goldlauter, Jena, Kassel, Oberhof
Ski Alpin mit Lift (14): 8x Willingen, 5x Winterberg, 1x Winterberg+Willingen
Resteski (12): 8x Winterberg, 2x Schneekopf, 2x Steinach

Schneefuchs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 514
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #249 am: Juli 14, 2021, 08:44:11 Vormittag »
Wenn man es noch zum "Winter 2020/21" zählt: Nach einer Woche Hintertux bin ich jetzt auf 17 liftgestützte Skitage gekommen (3x Willingen, 8x Winterberg, 6x Hintertux). Sicher mehr als der Norddeutsche Durchschnitt ohne Corona und alles ohne Rückkehrer-Quarantäne (die ich eigentlich schon für die Schweiz eingeplant hatte).

Das ist eine beachtliche Anzahl an liftgestützten Skitagen.

Ich möchte bald unseren Familienskiurlaub "planen" (soweit das möglich ist). Wie war Dein Skiurlauberlebnis in der Pandemie? Worauf sollte man achten?

Jetzt in Hintertux: Mit Impfung ist es entspannt.

Die Österreicher fordern für vieles "3G", damit meinen sie geimpft, genesen oder getestet. Ein Antigentest gilt 48h.

3G braucht man für den Grenzübertritt, den Einzug ins Ferienquartier und die Gastronomie. Bergbahnen und Skipisten sind ohne zugänglich.

Im Skigebiet gilt Maskenpflicht in geschlossenen Gondeln und (aktuell nicht offen) abdeckbaren Sesselliften, keine Kapazitätsbegrenzungen mehr (das ist jetzt nicht so wichtig). Gastronomie ohne Maskenpflicht.

Die Rückkehr nach Deutschland ging "einfach so" weil Österreich aktuell kein Risikogebiet ist. Geplant ist wohl ab August 3G für alle Einreisen nach Deutschland.

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3005
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #250 am: Juli 15, 2021, 08:43:08 Vormittag »
Wenn man es noch zum "Winter 2020/21" zählt: Nach einer Woche Hintertux bin ich jetzt auf 17 liftgestützte Skitage gekommen (3x Willingen, 8x Winterberg, 6x Hintertux). Sicher mehr als der Norddeutsche Durchschnitt ohne Corona und alles ohne Rückkehrer-Quarantäne (die ich eigentlich schon für die Schweiz eingeplant hatte).

Das ist eine beachtliche Anzahl an liftgestützten Skitagen.

Ich möchte bald unseren Familienskiurlaub "planen" (soweit das möglich ist). Wie war Dein Skiurlauberlebnis in der Pandemie? Worauf sollte man achten?

Jetzt in Hintertux: Mit Impfung ist es entspannt.

Die Österreicher fordern für vieles "3G", damit meinen sie geimpft, genesen oder getestet. Ein Antigentest gilt 48h.

3G braucht man für den Grenzübertritt, den Einzug ins Ferienquartier und die Gastronomie. Bergbahnen und Skipisten sind ohne zugänglich.

Im Skigebiet gilt Maskenpflicht in geschlossenen Gondeln und (aktuell nicht offen) abdeckbaren Sesselliften, keine Kapazitätsbegrenzungen mehr (das ist jetzt nicht so wichtig). Gastronomie ohne Maskenpflicht.

Die Rückkehr nach Deutschland ging "einfach so" weil Österreich aktuell kein Risikogebiet ist. Geplant ist wohl ab August 3G für alle Einreisen nach Deutschland.

Ich war die letzten zwei Wochen auch dort — also in Österreich, jedoch nicht beim Skifahren — und kann ähnliches berichten, wobei die Gastronomen das Vorweisen der 3G Nachweise unterschiedlich ernst nehmen. Einige haben es von jedem Gast verlangt und bei Unklarheit dann einen Schnelltest vor Ort angeboten, andere hingegen haben nur gefragt, ob man genesen, geimpft oder getestet sei und mit Nachdruck darauf hingewiesen, dass es jederzeit zu Kontrollen kommen könne (ich könnte mir vorstellen, dass es sowohl für die Gastgeber als auch die Gäste ordentliche Strafen für Verstöße gibt).

Alles in allem hat das aber gut funktioniert, zumal Gastgeber offenbar kostenfrei Selbsttests mit QR-Codes zur Verfügung gestellt bekommen, welche sie ihrerseits kostenlos an Gäste weitergeben. So habe ich mich bspw. täglich selber getestet, was halb so schlimm war und den Urlaub selber kaum beeinträchtigt hat — anders hätte es ausgesehen, wenn wir alle 2 Tage zu einem Testzentrum hätten fahren müssen, aber so war das völlig i.O.

Schneefuchs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 514
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #251 am: Juli 15, 2021, 09:08:22 Vormittag »
(ich könnte mir vorstellen, dass es sowohl für die Gastgeber als auch die Gäste ordentliche Strafen für Verstöße gibt)

Der Tarif für Gäste die sich erwischen lassen ist 90EUR. Im Tuxer Fernerhaus wurde durchgehend kontrolliert, im Bedienungsteil durch die Bedienung am Tisch, im SB-Teil am Eingang. Im Tal war ich nicht in der Gastronomie.

Leeraner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 338
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #252 am: August 10, 2021, 08:28:14 Nachmittag »
Ich freue mich schon sehr auf einen tollen Saisonstart Mitte Dezember! Hoffe es wird ein kalter November Dezember der genug Schnee bringt 💪

STS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1005
Re: Wintersport im Winter 2020/21?
« Antwort #253 am: August 10, 2021, 10:14:08 Nachmittag »
Ich freue mich schon sehr auf einen tollen Saisonstart Mitte Dezember! Hoffe es wird ein kalter November Dezember der genug Schnee bringt 💪
... im Oberharz!