Autor Thema: Wie schauts am wurmberg aus?  (Gelesen 52983 mal)

yaskyypower

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
    • snwrd xtrme
Re:Wie schauts am wurmberg aus?
« Antwort #105 am: Februar 09, 2012, 02:59:03 Nachmittag »
neue video ist da:
Mi. 08.02.2012
http://youtu.be/NgBFS2sC-Fg

DiegoTristan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re:Wie schauts am wurmberg aus?
« Antwort #106 am: Februar 09, 2012, 05:05:52 Nachmittag »
Hi yaskyypower,
Wie lange waren gestern die Wartezeiten am Wurmberg? Wollte morgen in Harz boarden, bin aber noch am überlegen wo es hingehen soll.

LG

yaskyypower

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
    • snwrd xtrme
Re:Wie schauts am wurmberg aus?
« Antwort #107 am: Februar 10, 2012, 01:31:54 Nachmittag »
5-10-30 minuten
30 war nur von mittelstation so ab 13-15 uhr

war nicht so schlecht

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4079
    • E-Mail
Re:Wie schauts am wurmberg aus?
« Antwort #108 am: Februar 12, 2012, 07:12:59 Nachmittag »
Samstag, den 12.2.2012, herrschte oben am Gipfel und Nordhang ein schwacher aber sehr eisiger Wind. Wir sind dann zum Kaffeehorst geflüchtet aber es bildeten sich bereits ab 10:00 Uhr Schlangen am Kaffeehorst-Lift. Am Sonntag haben wir dann das Langlauf-Ding gemacht - war schön leer und sonnig. Zur Mittagszeit haben wir uns noch kurz die Schlangen an der Talstation angeschaut... hoffentlich kommt bald der Sessellift am Kaffeehorst...

Bis zum 19.2. haben noch die Schüler aus Mecklenburg-Vorpommern Winterferien, ich hoffe das es danach erträglicher wird. Die Schneeverhältnisse waren auf jeden Fall hervorragend und bei den Temperaturen dürfte der Schnee noch weit in den März liegen bleiben.

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2268
    • Indiku
    • E-Mail
Re:Wie schauts am wurmberg aus?
« Antwort #109 am: Februar 13, 2012, 06:55:06 Vormittag »
Wir waren auch am Samstag auf dem Wurmberg, aber selbst die 4-Stunden-Karte hat sich nicht wirklich gelohnt. Allein das Anstehen um ein Ticket zu kaufen hat bereits 45 Minuten gedauert, nach weiteren 30 waren wir dann durch das Drehkreuz und nach insgesamt 1,5 Stunden saßen wir endlich in der Seilbahn.

Ich selber bin dann auch nur 3 Mal von oben bis zur Mitte gefahren ehe wir uns entschlossen haben rüber zum Kaffeehorst zu wandern, da wir dachten, dass ggf. etwas weniger los sei als an der Mittelstation der Seilbahn. Das Gegenteil war aber der Fall und so beschlossen wir dann frühzeitig Feierabend zu machen, kehrten in die Wurmberg Alm ein und fuhren dann wieder runter als fast niemand mehr auf den Pisten war.

Allein für diese eine, letzte Abfahrt im Sonnenuntergang lohnt es sich schon auf den Wurmberg zu fahren, aber es muss unbedingt etwas geschehen. Bei gutem Wetter traut man sich fast gar nicht mehr auf den Wurmberg zu gehen, da man schon vorher weiß, was auf einen zukommen wird und bei schlechtem Wetter / Verhältnissen kommen zwar weniger Gäste, aber es macht dann oftmals auch nur bedingt Spaß.

Übrigens: Wenn man so viel Zeit hat beim warten, dann kann man auch prima mal reinhören, was andere Gäste so sagen und da ist das Bild leider wie ich es erwartet hätte. Viele fanden das Wetter, die Pisten und alles drum herum überraschend schön bzw. wer es noch nicht kannte war von den Vorraussetzungen am Wurmberg an sich doch deutlich überrascht. Die meisten von ihnen waren aber auch ziemlich genervt, wenn man ihnen in der Seilbahn auf die Frage nach der aktuellen Wartezeiten antwortete.

Insgesamt ist so viel Potential vorhanden, aber man sollte — wenn es irgendwie möglich sein sollte — darauf abzielen die Kapazitäten insoweit zu erhöhen, dass auch an diesen Wochenenden in der Hauptsaison die Wartezeiten noch im Rahmen bleiben. Ich denke es steht außer Frage, dass viele Besucher auch weiterhin zum Wurmberg kommen um es mal auszuprobieren, aber wenn man jedes Wochenende schon vorher weiß, dass es eigentlich Geldverschwendung ist und dass man mehr in der Schlange steht, als dass man etwas davon hat, dann überlegen es sich viele die ich kenne bereits jetzt schon, ob sie sich das am Wochenende überhaupt antun sollten.

Während wir in der letzten Woche dann am Sonntag noch einmal auf den Wurmberg gefahren sind, so haben wir das in dieser nicht mehr gemacht und uns ein Alternativprogramm zusammengestellt, was auch ganz nett war. Schade ist aber wirklich, dass man eher ratlos ist, sobald im Harz Schnee liegt, es Wochenende ist und dazu noch die Sonne scheint — im Prinzip gibt es ja auch keine wirklichen Alternativen, denn an diesen Wochenenden sieht es in den anderen Skigebieten ja ähnlich aus.

Im Hinblick auf die aktuellen Pläne für den Wurmberg setze ich meine Hoffnung daher inzwischen eher in die Flutlichtanlage — ich denke Abends, wenn die Tagesgäste alle wieder daheim sind, dürfte es dann deutlich entspannter werden, also ähnlich wie beispielsweise auf der Rathauswiese.

STS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 619
Alternative zum Wurmberg
« Antwort #110 am: Februar 13, 2012, 05:09:33 Nachmittag »
Am Samstag war die Superalternative der Sonnenblicklift am Sonnenberg:

+ 2 perfekt präparierte rote Pisten (definitiv nichts für Anfänger)
+ Riesengaudi für meine Kleinen durch den Fichtenwald zu fahren
+ freier Parkplatz
+ max 2 Minuten. Anstehen am Lift
+ super Panorama auf Brocken/Achtermann/Wurmberg
+ glückliche Skifahrer, O-Ton im Lift: "Ich wußte gar nicht, dass sowas im Harz möglich ist..."


« Letzte Änderung: Februar 13, 2012, 09:27:40 Nachmittag von STS »

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2268
    • Indiku
    • E-Mail
Re:Wie schauts am wurmberg aus?
« Antwort #111 am: Februar 20, 2012, 08:57:14 Vormittag »
Hier mein kurzer Bericht vom Samstag:

Das Wetter war nicht besonders und man hat kaum etwas gesehen, zudem weichten Plustemperaturen die Piste beinahe bis ganz oben sehr auf, was aber nicht unbedingt bedeutete, dass man darauf nicht gut fahren konnte. (In jedem Fall besser als kaum sichtbare, vereiste Stellen)

Während die Wartezeiten Morgens noch überraschend kurz waren bis 10.00 Uhr etwa, so wurden sie dann trotz des schlechten Wetters und des Nacktrodelns bis zum Mittag in etwa so lang, wie an den letzten 2-3 sonnigen Wochenenden.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4079
    • E-Mail
Re:Wie schauts am wurmberg aus?
« Antwort #112 am: Februar 25, 2012, 05:37:15 Nachmittag »
Kurzer Bericht von heute: Verspäteter Start um 9:25 Uhr wegen des ausklingenden Sturms. Bis Mittelstation alle Lifte und Pisten offen. Leicht harsch später etwas weicher. Trotz leichtem Braunton noch gute Pistenqualität. Hexenritt wie immer spektakulär zu fahren. Hin und wieder kam die Sonne raus. Keine Wartezeiten bis Mittags. Die Saison ist noch nicht zu Ende, aber jetzt sollte es bald wieder schneien.

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2268
    • Indiku
    • E-Mail
Re:Wie schauts am wurmberg aus?
« Antwort #113 am: Februar 25, 2012, 06:24:35 Nachmittag »
Ich bin nun erstmal eine Woche in der Schweiz, aber es wäre unheimlich schön, wenn danach noch ein Wochenende in Braunlage drin sein würde. Morgen und Übermorgen soll es ja zumindest ein wenig Schnee geben — mal schauen, vielleicht wird es ja noch etwas kühler! :-)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4079
    • E-Mail
Re:Wie schauts am wurmberg aus?
« Antwort #114 am: Februar 26, 2012, 06:10:18 Nachmittag »
Heute hat es morgends etwas geschneit daher war der Schnee wieder schön weiß, allerdings war es auch recht windig am Gipfel. Ansonsten: Schnee griffig aber OK, kaum Wartezeiten an den Liften, ab und an kam die Sonne raus.