Autor Thema: Freeriden im Harz  (Gelesen 40516 mal)

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1010
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #15 am: Juni 07, 2010, 11:56:24 Vormittag »
Danke für die Fotos, insbesondere von den "Wiesen unterm Winterberg". Dass es dort unverbuschte, befahrbare Schneisen gibt, ist mir neu. Die müssten auf Google Earth ja eindeutig zu erkennen sein.

Bzgl. Wurmbergstieg (den bin ich gern mit dem MTB runtergefahren!) und Gelände am Winterberg sind die Verhältnisse wie befürchtet. Das Gelände wäre mit weniger Bewaldung und vor allem ohne umgestürzte Bäume skitechnisch prima. Im aktuellen Zustand ist jedoch eine Mindestschneehöhe von 1 Meter erforderlich (eher mehr), um dort mit Ski oder Board heil herunterzukommen, statt an unter Pulverschnee verborgenen Felsblöcken oder Baumstümpfen zu zerschellen.

fubu_10

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #16 am: Juni 07, 2010, 11:32:25 Nachmittag »

servuz,

den wurmbergstieg bin ich ja letzten winter abgefahren und das ging, trotz der massiven erwärmung, recht gut. aber eine mögliche abfahrt über den mir vorher nicht bekannten weg um den winterberg, scheint mir reizvoller... zum einen, da dort einige schneisen echt vielversprechend ausschaun, und zum andren die möglichkeit, eventuell sogar bis zum sandbrink abzufahren, besteht. wie gesagt, dies wird wohl erst ein test im winter zeigen. google earth zeigt leider nicht so viel...

kann man eigentlich neben der alten rodelbahn runterfahren, und wo kommt man da eigentlich raus?

ride on

ps: bin schon sehr auf die hohneklippe und umgebung gespannt, war da vor langer zeit mal... mal sehn was aus einer winterlichen überschreitung hohne->hohneklippe>erdbeerkopf>schierke>hohne wird. ;)
"I've always been into powder, that's what I like riding, and now you've got to go farther to get it." - Craig Kelly

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1010
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #17 am: Juni 08, 2010, 10:01:21 Vormittag »
kann man eigentlich neben der alten rodelbahn runterfahren, und wo kommt man da eigentlich raus?

Ich gehe davon aus, dass Du die Rennrodelbahn meinst, weil wir ja über die Schierker Winterbergseite sprechen. Neben der war genug Platz zum Runterfahren, als ich zuletzt da war. Allerdings ist diese Pseudo-Rennrodelbahn derart lächerlich kurz, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass Rennrodelschlitten darauf überhaupt ihre Endgeschwindigkeit erreichen. Wahrscheinlich durfte sie während DDR-Zeiten aufgrund des Grenzsperrgebiets nicht höher am Hang angelegt werden. Vom Ende der Rennrodelbahn führt meiner Erinnerung nach ein Pfad weiter hinunter in Richtung Schierke, evtl. auf die üblichen Forststraßen.

ps: bin schon sehr auf die hohneklippe und umgebung gespannt, war da vor langer zeit mal... mal sehn was aus einer winterlichen überschreitung hohne->hohneklippe>erdbeerkopf>schierke>hohne wird. ;)

Landschaft und Aussicht bei den Hohneklippen gehören zum Schönsten, was der Harz zu bieten hat. Darum bin ich ja bis heute noch sauer, dass man den Skilift Hohnekopf abgerissen hat, was im Herbst auch schon wieder 9 Jahre her ist. Auf eine der Hohneklippen (Leistenklippe?) führt von hinten (und darum vom Wanderweg unsichtbar) eine Eisenleiter. Auch ein Sommerbesuch dort oben ist eine feine Sache.

fubu_10

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #18 am: Juni 08, 2010, 12:46:23 Nachmittag »

wie schon gesagt, is ne weile her, das ich mal auf einer der hohneklippen war. ich weiss auch leider nicht mehr auf welcher es war. na mal schaun wann ich zeit finde dort mal vorbei zu schaun, wahrscheinlich aber erst im august.... fotos kommen dann auf jeden fall. vorher will ich mir unbedingt noch den schneelochstieg anschaun, oder zumindest das was noch davon übrig ist. ;)

des weiteren ist es ja interessant, ob man auf der andren seite der hohneklippe hinunter richtung erdbeerkopf kommt. gibt es dort einen wanderweg, oder muss man da querfeldein? googl earth technisch schauts ja nich so schlecht aus.

ja, ich meinte die alte rennrodelbahn, kurz vorm wurmbergstieg. als ich erst da war, bin ich sie nur ein stück runtergelaufen und da sah es nicht so schlecht aus, zwecks abfahrt. mir war bloss nicht klar wie ich dann wieder zum waldparkplatz komme.

wenn sich unsere möglichkeiten bestätigen und hier und da doch abfahrtsmöglichkeiten gibt, ist schierke für einen kurzurlaub wahrlich prädesiniert... beten wir also für einen ähnlich schneereichen winter ;)



"I've always been into powder, that's what I like riding, and now you've got to go farther to get it." - Craig Kelly

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1010
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #19 am: Juni 08, 2010, 05:07:44 Nachmittag »
des weiteren ist es ja interessant, ob man auf der andren seite der hohneklippe hinunter richtung erdbeerkopf kommt. gibt es dort einen wanderweg, oder muss man da querfeldein? googl earth technisch schauts ja nich so schlecht aus.

Der Verbindungsweg führt durch eine Talsenke zwischen Erdbeerkopf und Hohneklippen. Man passiert einen Knotenpunkt mehrer Wanderwege, genannt "Spinne". Von dort führt ein z.T. mit Holzbohlen ausgebauter Weg durch mooriges Gelände hinauf zu den Hohneklippen. Der Weg von der Spinne zum Erdbeerkopf ist meiner Erinnerung nach ein normaler Wanderweg. Beide Wege sind in den offiziellen Wanderkarten eingetragen.

fubu_10

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #20 am: Juni 08, 2010, 07:47:27 Nachmittag »
klingt interessant... gibt es da irgendwo eine online karte, hab leider nur altes material, und da sind die wege leider nicht enthalten... viel. ginge einscannen?

danke soweit

ride on
"I've always been into powder, that's what I like riding, and now you've got to go farther to get it." - Craig Kelly

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1010
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #21 am: Juni 10, 2010, 03:11:53 Nachmittag »
Eine Online-Wanderkarte Harz gibt es beim Niedersachsen-Navigator, wenn auch in arg kleinem Ausschitt: http://www.niedersachsennavigator.niedersachsen.de/nn/hvv/
Man muss zunächst sein Grobziel in der Übersicht fixieren und dann in Zoomstufe 4 gehen. Das Ergebnis habe ich als Bild eingefügt. Die "Spinne" ist der von mir eingefügte gelbe Punkt zwischen Erdbeerkopf und Hohneklippen, das Infogetümmel unten links ist Schierke. Der Weg von der Spinne zu den Hohneklippen ist der mit "30G" gekennzeichnete. Der Kartenausschnitt gibt als graue Linie auch den nach wie vor existierenden West-Ost-Wanderweg quer über den Erdbeerkopf wieder, der nicht mehr als solcher ausgewiesen ist. Er ist aber nicht zu verfehlen. Der Hohnekopflift ist auch noch eingetragen, allerdings nur noch die untere Hälfte. Ist wohl ein Fehler.  :)

Hier noch Info zum Schneelochstieg am Brocken: http://de.wikiloc.com/wikiloc/view.do?id=197311
Bin selbst erstaunt, dass sich der o.g. User terraformer1 diese Mühe gemacht hat. Es sind sogar 4 Videos hinterlegt, von denen allerdings nur das vierte tatsächlich den Schneelochstieg dokumentiert. Darin wird das Terrain gut wiedergegeben (dichter Hochwald). Der Weg scheint besser zu finden zu sein als von mir beschrieben. Vielleicht hab' ich ihn damals verloren.
Auch bei YouTube gibt es Videos zum Schneeloch.

[Edit:] Hier noch ein sehr guter Link zum Schneelochstieg: http://bbs.keyhole.com/ubb/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=814176
Wieder ein Beitrag von terraformer1, diesmal mit Kartenscan.  :)
« Letzte Änderung: Juni 11, 2010, 09:38:59 Vormittag von Harzwinter.de »

fubu_10

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #22 am: Juni 13, 2010, 11:10:31 Nachmittag »
hey, vielen dank für die ganzen infos... werd die tage mal drüber schaun.... is grad bissle stressig...

ride on
"I've always been into powder, that's what I like riding, and now you've got to go farther to get it." - Craig Kelly

fubu_10

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #23 am: Juni 28, 2010, 02:31:38 Nachmittag »
servuz,

war gestern im selketal, traumhaftes wetter, nicht zu heiss, einfach wunderbar...
im übrigen, da hats auch den ein oder andren sehr vielsprechend aussehenden hang.
teilweise sogar ohne bewuchs und auch recht steil...

am 14.07. gehts ins schneeloch.... bilder folgen danach umgehend. wenn auch diese
tour sicher keine freeride_variante wird, bin ich schon sehr gespannt was da vom
alten weg noch ürbig ist.

in diesem sinne,

ride on
"I've always been into powder, that's what I like riding, and now you've got to go farther to get it." - Craig Kelly

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1010
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #24 am: Juni 29, 2010, 09:31:34 Vormittag »
Oh ja, vor ein paar Jahren bin ich die Wanderung Selkemühle - Burg Falkenstein gelaufen. Landschaftlich ist es dort sehr schön. Was aus dem vieldiskutierten Selke-Hochwasserdamm geworden ist, habe ich nicht weiter verfolgt. Wintersportlich kann man das Selketal wohl vergessen, denn erstens liegt es viel zu niedrig, zweitens liegt es auf der Niederschlags-Leeseite des Brockens, d.h. dort kommt noch ungefähr die Hälfte des Niederschlags der Westseite herunter (siehe Grafik bei Wikipedia. Aber es muss ja auch reine Sommerziele im Harz geben, auf die man sich freuen kann.  :)

Wenn man über Freeride in dafür ungeeigneten Ostharzer Gegenden nachdenkt, dann vielleicht auch übers Bodetal rund um Rosstrappe und Hexentanzplatz. Z.B. eine gewagte Freeride-Abfahrt vom Hexentanzplatz "hintenrum", wo der Wanderweg zurück nach Thale verläuft, müsste vom Terrain her möglich sein. Dito die Trasse der Rosstrappen-Sesselbahn hinunter. Voraussetzung dafür wäre rund ein Meter Schnee ... das ist dort bestenfalls einmal alle 5-10 Jahre der Fall. :)  Also eher ein illusorisches Projekt.

fubu_10

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #25 am: Juni 30, 2010, 08:43:32 Nachmittag »

richtig, das selketal ist die letzten jahre nicht so reich mit schnee bedeckt
gewesen, aber im letzten winter wäre sicher hier und da interessantes
gegangen.

jetzt bin ich erstmal auf den schneelochstieg gespannt und im august
kommt dann die hohneklippe und der erbeerkopf etwas genauer unter
die lupe. bilder folgen dann auf jeden fall...

momentan gilt es erstmal die heißen temperaturen zu überstehen und die
vorfreude zu schüren... nun, den 21.06. haben wir ja hiner uns... ;)

ein interessanter film, der im herbst erscheinen wird ist folgender ->

http://www.tetongravity.com/deeper/

in diesem sinne... bis die tage

ride on
"I've always been into powder, that's what I like riding, and now you've got to go farther to get it." - Craig Kelly

fubu_10

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #26 am: Dezember 14, 2010, 06:34:30 Nachmittag »
servuz,

bin grad von meiner erkundungstour rein und ärgere mich fürchterlich das ich mein baord
nicht am start hatte.

war soeben am erdbeerkopf und danach noch am alten hohnelift. ich muss sagen, ich bin
schlichtweg begeistert. sicher liegt es auch daran, dass heute nahezu perfekte bedingungen
waren. gute unterlage mit locker 20cm fresh, schneefall...

die alte liftanlage am erdbeerkopf steht noch und sieht so aus, als ob sie nur darauf wartet
wieder in betrieb genommen zu werden. ;) der hang scheint nahezu perfekt zu sein.
ca. 500m mit teilweise ziemlich krassen gefälle warten darauf zerpflügt zu werden.

am alten hohnelift steht natürlich nix mehr, bis auf die häuser, aber auch hier erwartet einen
ein ziemlich langer ritt...

ich kann nur hoffen das die schneelage günstig bleibt und bis in den januar hinein hällt.

dann is definitiv die überschreitung fällig. ;)

wenn man willig zu laufen ist, kann man an den beiden
hängen auf jeden fall ne menge spass haben... ich werde berichten...

ride on
"I've always been into powder, that's what I like riding, and now you've got to go farther to get it." - Craig Kelly

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3807
    • E-Mail
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #27 am: Dezember 14, 2010, 08:39:35 Nachmittag »
Klasse Bilder und Beitrag, Danke! Da möchte ich jetzt auch hin! :)

Die alte Liftanlage am Erdbeerkopf kannte ich noch gar nicht, hat jemand mehr Informationen über den?

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1010
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #28 am: Dezember 15, 2010, 09:54:09 Vormittag »
@playjam:
Doch, solltest Du kennen, jedenfalls hast Du hier in Deinem Forum bereits im entsprechenden Thread mitdiskutiert.

So wie der Nussknackerlift am Schierker Erdbeekopf aussieht, existiert er seit ~30 Jahren. Er gehört dem Schierker Skiclub. Weil seine Benutzung konstruktionsbedingt gefährlich ist (falsche Bedienung durch den Fahrgast, nämlich Festhalten direkt am Drahtseil, kann zu appen Händen führen), bekommt er keinen TÜV und darf somit nicht öffentlich genutzt werden. Ich habe zuletzt vor ca. 5 Jahren irgendwo über Skiclubrennen am Erdbeerkopf gelesen und war der Ansicht, der Nationalpark hätte hier inzwischen vollendete Tatsachen geschaffen. Aber wie ich sehe, stehen sowohl Lift als auch Schierker Skihütte noch. Das lässt hoffen.

Die Internetseite des Skiclubs Schierke ist leider abgeschaltet. Bis vor ca. einem halben Jahr war sie noch online. Dort war zu lesen, dass der Skiclub seit Jahren darauf angewiesen ist, in Braunlage zu trainieren, weil er es an den Hängen über Schierke nicht darf. Fotos von historischer Ski-Infrastruktur im Brockengebiet oder sonst irgendwo rund um Schierke enthielt die Seite eben so wenig wie Info oder Bilder zum Erdbeerkopflift.

Dafür gibt es mittlerweile (für mich verblüffenderweise) eine eigene Internetseite des Schierker Natureisstadions. :)

@fubu10:
Dankeschön für die schönen Fotos und das damit verbundene Statusupdate zu den Skihängen Hohnekopf und Erdbeerkopf. Der Hohnekopfhang beginnt leider zu verbuschen, aber das ist ja normal. Dass der Skilift Erdbeerkopf noch steht, hatte ich nicht erwartet. Wenn dort tatsächlich noch Skiclubrennen stattfinden, kann man sich vielleicht mal unter die Benutzer mogeln.  :-)
« Letzte Änderung: Dezember 15, 2010, 10:18:32 Vormittag von Harzwinter.de »

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3807
    • E-Mail
Re:Freeriden im Harz
« Antwort #29 am: Dezember 15, 2010, 03:37:21 Nachmittag »
 :P Ich glaube ich hatte mich da zu sehr auf das Schanzenhaus Aktivhotel konzentriert, das exklusive 4* Aktivhotel in Wernigerode im Harz, welches am Weg zum Skihang Zwölfmorgental gelegen ist und Skier und Rodel verleiht. ;D