Autor Thema: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“  (Gelesen 516677 mal)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4764
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1095 am: September 20, 2022, 08:05:36 Vormittag »
Bei der Aufstiegshilfe am Böckchen welche abgebaut werden soll dürfte es sich um den kurzen Schlepper handeln der ebenfalls längst nicht mehr betrieben wird (... aber vielleicht auf dem Papier noch lebt),
Also ich bin der Meinung, dass es sich bei der Aufstiegshilfe Böckchen um den Zauberteppich handelt…

Ja, ist ein Zauberteppich. Den kurzen Schlepper hatten die Bocksberg-Besitzer bereits abgebaut.

Simufan 2202

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 500
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1096 am: September 20, 2022, 09:08:52 Vormittag »
Bei der Aufstiegshilfe am Böckchen welche abgebaut werden soll dürfte es sich um den kurzen Schlepper handeln der ebenfalls längst nicht mehr betrieben wird (... aber vielleicht auf dem Papier noch lebt),
Also ich bin der Meinung, dass es sich bei der Aufstiegshilfe Böckchen um den Zauberteppich handelt…

Ja, ist ein Zauberteppich. Den kurzen Schlepper hatten die Bocksberg-Besitzer bereits abgebaut.
Vielleicht wird das Förderband ja wieder am Wurmberg aufgestellt, stand doch letztes in der GZ das die WSB ein 100m langes Förderband für Rodler aufbauen will.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4764
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1097 am: September 20, 2022, 01:10:44 Nachmittag »
Bei der Aufstiegshilfe am Böckchen welche abgebaut werden soll dürfte es sich um den kurzen Schlepper handeln der ebenfalls längst nicht mehr betrieben wird (... aber vielleicht auf dem Papier noch lebt),
Also ich bin der Meinung, dass es sich bei der Aufstiegshilfe Böckchen um den Zauberteppich handelt…

Ja, ist ein Zauberteppich. Den kurzen Schlepper hatten die Bocksberg-Besitzer bereits abgebaut.
Vielleicht wird das Förderband ja wieder am Wurmberg aufgestellt, stand doch letztes in der GZ das die WSB ein 100m langes Förderband für Rodler aufbauen will.

Würde mich wundern, wenn es dafür eine Genehmigung geben würde. Die Skischule wollte schon am Hexenritt ein kurzes Förderband für die kleinen Anfänger aufstellen. Das soll an den Wintersportgegnern gescheitert sein.

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1205
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1098 am: September 21, 2022, 02:57:25 Vormittag »
Die Investitionspolitik der Wiegands am Bocksberg wundert mich nicht. Am Wintergeschäft haben die noch nie primäres Interesse gehabt.
Angesichts des Klimawandels ist das in der dortigen Höhenlage eine nachhaltige Entscheidung. Verstören tut mich jedoch die Reduzierung von 10 auf 8 Schneekanonen. Das belegt das Desinteresse. Bei der Abfahrtslänge können die die Beschneiung dann eigentlich auch ganz einstellen.

Der Bocksberg wird wohl zunehmend ein Sommerrummelplatz, wie bereits an der Wasserkuppe oder in Thale, wenn Knolle und Co. nicht einschreiten. Als nächstes werden dort dann mutmaßlich Fly-Line, Achterbahn etc. entstehen, d.h. die ganze Wiegand Palette.

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3121
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1099 am: September 21, 2022, 09:13:20 Vormittag »
Der Bocksberg wird wohl zunehmend ein Sommerrummelplatz, wie bereits an der Wasserkuppe oder in Thale, wenn Knolle und Co. nicht einschreiten. Als nächstes werden dort dann mutmaßlich Fly-Line, Achterbahn etc. entstehen, d.h. die ganze Wiegand Palette.

Das befürchte ich leider auch und ist sehr schade für den Bocksberg bzw. ich frage mich, ob es nicht für den Standort bessere Alternativen geben würde oder ob man die ganzen Rummel-Attraktionen ausgerechnet oben am Gipfel bauen muss?

Der Bikepark dort hat ja eigentlich einen recht guten Ruf, soweit ich das beurteilen kann. Warum versucht man nicht Angebote zu finden, die besser in den Harz oder in eine Bergregion passen statt auf Teufel komm raus dort oben Attraktion and Attraktion zu reihen?

Ich bleibe dabei, hier gefällt mir ausnahmsweise mal der Ansatz der WSB deutlich besser. Ein Streichelzoo, die Wassererlebniswelt, die Murmelbahn, das Nurdachhaus, etc. — alles recht dezent und mit viel Holz gebaut. Das passt dort sehr viel besser hin und wirkt um einiges geschmackvoller.

Gletscherfirn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1100 am: September 21, 2022, 08:05:53 Nachmittag »
Diese Erlebnisparks gibt es ja zum Teil auch in den Alpen. Am Grünten wird sowas gebaut. Furchtbar! Ich denke das ist eine rein betriebswirtschaftliche Rechnung womit man im betrachteten Zeitraum mehr ROI bekommt. Eine Zip-Line ist denke ich halbwegs ausgelastet eine sehr sichere Einnahmequelle. Also gibt es dafür auch gut Geld von der Bank usw.