Autor Thema: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“  (Gelesen 595256 mal)

STS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1346
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1170 am: Januar 24, 2024, 07:24:55 Vormittag »
Der Starkregen im Dezember 2023 war außergewöhnlch extrem, aussagekräftiger ist eine Gesamtbetrachtung der Einnahmen von Seilbahnen, Gastronomie und Beherbergung über einen längeren Zeitraum.

Wenn im Winter der Bocksberg ausfällt, fehlt in Hahnenklee ein attraktives Sport Angebot. Ein neue überdachte Eisfläche wäre ein Winterhighlight. Kurzfristig und kostengünstiger einfach die bestehende Ressourcen nutzen:

+ die Seilbahn für Rodler, ggf. Skifahrer laufen lassen, wenn im Dezember Naturschnee fällt (Revision im November abschließen)
+ durch bestehende Beschneiung Wintersport in der Hochsaison absichern und damit auch den vorhandenen Naturschnee länger zu nutzen
+ mit stark beschneiten Pisten am Übungslift und Böckchen Rodeln und Skifahren ermöglichen und auf Webcams mit Winterimpressionen werben

« Letzte Änderung: Februar 26, 2024, 11:57:39 Nachmittag von STS »

STS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1346
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1171 am: Februar 26, 2024, 08:11:00 Nachmittag »
[...]
Wir müssen uns aber vermutlich darauf einstellen, dass es auf allen Bergen künftig mehr Rummelattraktionen geben wird. Ob das dann so viel besser und nachhaltiger ist als Skilifte und Schneekanonen sei mal dahingestellt.

Ich fürchte, dass genau diese Anlagen wie Drachenbahn & Co., wenn sie in 20 Jahren etwas in die Jahre gekommen und womöglich auch nicht mehr wirklich zeitgemäß sind, so gar kein schönes Bild abgeben werden.

27.07.2022 Lost Places: Freizeitpark-Edition Vom fröhlichsten Ort der Welt zur Geisterstadt (egofm.de)


Hahnenklee sieht jetzt schon nicht so viel anders aus. Aber auch in Braunlage gibt es Fehltritte (z.B. die "neue Mitte" oder das Haus schräg gegenüber Puppes).

Aber egal, für mich war Hahnenklee wenige Jahre nach der Übernahme durch Heiko Rataj kein Wintersportort mehr. Zu viele Erklärungen warum etwas nicht geht und zu wenig arbeiten an Problemlösungen.

Geschacksverirrungen gibt es im Harz leider viel zu viel, was ein 16m großer Polyester Drache mit dem Harz und Natur zu tun haben soll erschließt sich Keinem. Schade, denn Heiko Rataj war mit Goslar's Vistory oder in Bad Harzburg deutlich innovativer und nahm das touristische Thema der Umgebung ansprechend auf. Erschreckend, dass niemand vor Ort den Kitsch nicht verhindern konnte, denn die Kritik am Kreiselmonster war groß.

Bleibt zu hoffen, dass es ökonomisch funktioniert und Touristen nicht den viel größeren Achterbahnen-Rummel z.B. im Heidepark Soltau vorziehen. Meine Gäste mit Kindern freuen sich durchaus einmal die Sommerrodelbahn zu fahren, aber das ist nicht die Motivation, warum sie Hahnenklee ausgesucht haben.
« Letzte Änderung: Februar 26, 2024, 10:44:33 Nachmittag von STS »

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3285
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1172 am: Februar 27, 2024, 07:42:41 Vormittag »
Neben der Geschmacksverirrung finde ich diese Art von Angebot halt auch nicht besonders nachhaltig.

Klar gibt es im Falle des Bocksbergs die Schnittstelle mit der Fa. Wiegand, sodass man sich deren Fahrgeschäfte vermutlich zu einem guten Preis anschaffen kann und beide Seiten davon profitieren.

Aber dennoch passen derartige Dinge meiner Meinung nach einfach nicht zu der Region und wirken maximal kitschig. Hinzu kommt, dass man das Gefühl auch nicht loswird, dass damit stets auf sagen wir mal Trends gesetzt wird, die immer eine gewisse Zeit angesagt sind, überall wie Pilze aus dem Boden sprießen und irgendwann halt niemanden mehr wirklich hinter dem Ofen verlocken, da bisweilen auch etwas uninspiriert.

Aktuell sind das wohl die Alpin-Coaster, Hängebrücken und Aussichtstürme mit Rutschen, vor einigen Jahren waren es noch Ziplines oder Lasertag-Hallen und geht man noch weiter zurück dann vermutlich Minigolf-Anlagen, die nicht selten inzwischen zu Lost-Places verkommen sind und sich selbst überlassen werden.

Hier wird halt letztlich nur der schnelle und möglichst bequeme Konsum von Attraktionen für Tagesbesucher befriedigt, die schon bei der Schleichfahrt mit einer Baumschwebebahn einen Adrenalin-Kick bekommen und ihr Abenteuer bei Insta zeigen können. ;)

Sportliche Angebote, Wellness-Einrichtungen und Schlechtwetter-Alternativen sind eher die Dinge, die es in den meisten Orten im Oberharz braucht und die auch besser zu der Gegend passen würden. Die neuen Alternativen zum Skifahren im Winter hingegen werden bei einem derart verregneten und teils auch stürmischen Wetter sicherlich zu der Jahreszeit nicht ansatzweise ein durchschnittliches Wintergeschäft kompensieren können. In der wärmeren Jahreszeit hingegen könnte das zusätzlich schon eher funktionieren.

Warum man Alpin-Coaster, Hängebrücke und Co. nun jedoch dem traditionellen Wintersport-Angebot in Entweder-Oder-Manier gegenüberstellen muss erschließt sich mir nicht. Man muss doch nicht das Eine lassen, um das Andere ebenfalls anbieten und ausbauen zu können. Somit hätte man sich den völlig unnötigen und durchaus imageschädigenden Abgesang auf den Wintersport in der Goslarschen auch sparen können, Frust hin oder her.

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1304
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1173 am: Februar 29, 2024, 03:20:31 Nachmittag »
Statt den Berg aber mit einer Sommerrodelbahn nach der Anderen inkl. großer Drachenfiguren usw. zu dekorieren, würde ich es nicht nur optisch schöner sondern auch nachhaltiger finden, wenn stattdessen mehr in sportliche Angebote vor Ort investiert werden würde, die letztlich auch besser zu der Gegend und dem Ort passen würden.

Man braucht sich nur den Rummelplatz Thale anschauen, wo die Wiegang-Prioritäten sehr anschaulich sind. Die Kappe in Winterberg hat ja auch bereits Rummelcharakter angenommen und in Winterberg gibt es 4 SoRoBas, von jedem Typ eine.
Einen Rummelplatz bekommen wir jetzt auch am Edersee. Dort wird diesen Sommer an der Staumauer ein Riesenrad aufgebaut, von dem Tourist eine "schöne Aussicht" über den See geniessen soll. https://www.wlz-online.de/waldeck/edertal/edertalsperre-neue-attraktion-am-edersee-riesenrad-kommt-an-die-92789088.html

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5159
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1174 am: Februar 29, 2024, 04:30:31 Nachmittag »
Statt den Berg aber mit einer Sommerrodelbahn nach der Anderen inkl. großer Drachenfiguren usw. zu dekorieren, würde ich es nicht nur optisch schöner sondern auch nachhaltiger finden, wenn stattdessen mehr in sportliche Angebote vor Ort investiert werden würde, die letztlich auch besser zu der Gegend und dem Ort passen würden.

Man braucht sich nur den Rummelplatz Thale anschauen, wo die Wiegang-Prioritäten sehr anschaulich sind. Die Kappe in Winterberg hat ja auch bereits Rummelcharakter angenommen und in Winterberg gibt es 4 SoRoBas, von jedem Typ eine.
Einen Rummelplatz bekommen wir jetzt auch am Edersee. Dort wird diesen Sommer an der Staumauer ein Riesenrad aufgebaut, von dem Tourist eine "schöne Aussicht" über den See geniessen soll. https://www.wlz-online.de/waldeck/edertal/edertalsperre-neue-attraktion-am-edersee-riesenrad-kommt-an-die-92789088.html

Über Geschmack läßt sich bekanntlich streiten. Ich muß ganz ehrlich zugeben, dass ich eher Hotel Viktoria oder The Hearts Hotel als Wiegang Kunde bin. Meine Hoffnung ist, dass wenn sich sowas in Hahnenklee und Torfhaus - den Hochburgen des sanften Tourismus (so zumindest der ehemalige BUND und Nationalparksprecher) - etabliert, bleiben wir in Braunlage davon verschont.

x86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 549
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1175 am: Februar 29, 2024, 10:45:52 Nachmittag »
Man braucht sich nur den Rummelplatz Thale anschauen, wo die Wiegang-Prioritäten sehr anschaulich sind. Die Kappe in Winterberg hat ja auch bereits Rummelcharakter angenommen und in Winterberg gibt es 4 SoRoBas, von jedem Typ eine.
Einen Rummelplatz bekommen wir jetzt auch am Edersee. Dort wird diesen Sommer an der Staumauer ein Riesenrad aufgebaut, von dem Tourist eine "schöne Aussicht" über den See geniessen soll. https://www.wlz-online.de/waldeck/edertal/edertalsperre-neue-attraktion-am-edersee-riesenrad-kommt-an-die-92789088.html
Äh, hat man nicht vom Schloss Waldeck (mittels Seilbahn angebunden) einen sehr guten Blick? ;)

Was macht denn den Rummelcharakter aus?
Sind es die Sommerattraktionen wie Sommerrodelbahnen, Flylines etc. oder nur das vorhandensein von vielen Leuten am Berg mit entsprechendem Geräuschpegel (gibt es durch Hütten, Bike- und Skibetrieb allerdings ähnlich)?


playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5159
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1176 am: März 01, 2024, 07:00:52 Vormittag »
Man braucht sich nur den Rummelplatz Thale anschauen, wo die Wiegang-Prioritäten sehr anschaulich sind. Die Kappe in Winterberg hat ja auch bereits Rummelcharakter angenommen und in Winterberg gibt es 4 SoRoBas, von jedem Typ eine.
Einen Rummelplatz bekommen wir jetzt auch am Edersee. Dort wird diesen Sommer an der Staumauer ein Riesenrad aufgebaut, von dem Tourist eine "schöne Aussicht" über den See geniessen soll. https://www.wlz-online.de/waldeck/edertal/edertalsperre-neue-attraktion-am-edersee-riesenrad-kommt-an-die-92789088.html
Äh, hat man nicht vom Schloss Waldeck (mittels Seilbahn angebunden) einen sehr guten Blick? ;)

Was macht denn den Rummelcharakter aus?
Sind es die Sommerattraktionen wie Sommerrodelbahnen, Flylines etc. oder nur das vorhandensein von vielen Leuten am Berg mit entsprechendem Geräuschpegel (gibt es durch Hütten, Bike- und Skibetrieb allerdings ähnlich)?

Für mich ist es die grelle Optik, die nach Aufmerksam schreit. Um nicht nur auf Hahnenklee rumzuhacken ein Beispiel aus Braunlage: Die Malerei am Eisstadion hat in seiner ursprünglichen Form und jetzt in Form von Graffiti bei mir stets den Eindruck von Rummelplatz erweckt. Rummelplatz verbinde ich mit Nepp und Lebensmittelvergiftung.

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3285
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1177 am: März 01, 2024, 08:44:04 Vormittag »
Für mich ist es die grelle Optik, die nach Aufmerksam schreit. Um nicht nur auf Hahnenklee rumzuhacken ein Beispiel aus Braunlage: Die Malerei am Eisstadion hat in seiner ursprünglichen Form und jetzt in Form von Graffiti bei mir stets den Eindruck von Rummelplatz erweckt. Rummelplatz verbinde ich mit Nepp und Lebensmittelvergiftung.

Das wäre auch meine Definition davon. Letztlich wirkt es halt rein optisch eher billig und etwas kitschig, wenn alles bunt ist und um jeden Preis auffällig sein soll. In Themenparks auf dem flachen Land mag das in konzentrierter Form noch ganz OK sein, auf dem Gipfel eines Berges oder an der Staumauer einer Talsperre braucht es so etwas aber nicht. Insbesondere dann nicht, wenn wie im Harz das Thema Hexen, Teufel, Zauberer und neuerdings dann wohl auch Drachen so ziemlich überall im Übermaß verwendet werden.

Dem neuen Graffiti in Braunlage hätte man bspw. auch eine dezente Verkleidung aus Holzlatten vorziehen können, wobei das in der Fläche wahrscheinlich deutlich teurer gewesen wäre als das Besprühen. Neben dem Bocksberg oben (unten im Ort ist es inzwischen eigentlich recht schön geworden rund um die Talstation) ist auch der Hexentanzplatz in Thale ein gutes Negativbeispiel dafür, wie man es nicht machen sollte, wobei dort ja seit einer Weile umgebaut wird und ich länger nicht mehr da war.

Es muss nicht alles monoton und übertrieben modern wirken, zumal das insbesondere Kinder vermutlich auch nicht unbedingt anspricht. Etwas dezenter könnte es aber dennoch gerne sein. Als gutes Beispiel dafür, wie man so eine Attraktion gut in die Umgebung einbetten kann, ist übrigens der Adventure Golf Park von Puppe's zu nennen, welcher sicherlich ebenfalls Kinder anspricht, aber sehr viel weniger schrill daherkommt und ganz und gar nicht störend wirkt.

STS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1346
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1178 am: März 01, 2024, 03:42:30 Nachmittag »
Bei der Bocksberg Talstation wurde erfreulichweise das übertriebene grellgrün etwas reduziert und modereres grau gestrichen. Wie man es mit natürlichem Holz besser machen könnte, zeigt Heiko Rataj bei der Außenverkleidung im Elphi-Style seines Bad Harzburg Projektes.

Die Fußgängerzone ist u.a. mit 1894 und Marnie's Bar deutlich aufgewertet, eine perfekte Kombination aus modernem Innenleben und wertiger Harzarchitektur. Die Skibilder sind genial, aber auch der Bergbau Adventure Golf paßt gut in den Harz. Der Erfolg zeigt wie in Braunlage Qualität gewinnt.
https://1894-hahnenklee.de/
« Letzte Änderung: März 04, 2024, 10:56:18 Nachmittag von STS »

x86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 549
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1179 am: April 19, 2024, 02:15:32 Nachmittag »
Der Bocksberg wurde anscheinend rebrandet und heißt jetzt John Wayne Lover bei Facebook.  ;)  ;D

Anscheinend hat man den Account nicht im Griff. Vor einigen Wochen wurden auch etliche Filmausschnitte gepostet. Diese wurden mittlerweile aber alle gelöscht.

4395-0

https://www.facebook.com/ErlebnisBocksBerg/?locale=de_DE
« Letzte Änderung: April 19, 2024, 02:19:04 Nachmittag von x86 »

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3285
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1180 am: April 19, 2024, 05:03:32 Nachmittag »
Der Bocksberg wurde anscheinend rebrandet und heißt jetzt John Wayne Lover bei Facebook.  ;)  ;D

Anscheinend hat man den Account nicht im Griff. Vor einigen Wochen wurden auch etliche Filmausschnitte gepostet. Diese wurden mittlerweile aber alle gelöscht.

(Dateianhang Link)

https://www.facebook.com/ErlebnisBocksBerg/?locale=de_DE

Könnte allerdings auch nur die etwas ungewöhnliche Ankündigung für einen neuen Themen-Coaster am Bocksberg sein… ;D

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5159
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1181 am: April 19, 2024, 05:55:49 Nachmittag »
Der Bocksberg wurde anscheinend rebrandet und heißt jetzt John Wayne Lover bei Facebook.  ;)  ;D

Anscheinend hat man den Account nicht im Griff. Vor einigen Wochen wurden auch etliche Filmausschnitte gepostet. Diese wurden mittlerweile aber alle gelöscht.

(Dateianhang Link)

https://www.facebook.com/ErlebnisBocksBerg/?locale=de_DE

Könnte allerdings auch nur die etwas ungewöhnliche Ankündigung für einen neuen Themen-Coaster am Bocksberg sein… ;D

Bavaria Wikinger John Wayne Lover American Coaster, jetzt in den Farben Neon-Pink und Grün.