Autor Thema: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“  (Gelesen 193813 mal)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3600
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #30 am: Juli 26, 2011, 04:19:11 Nachmittag »
Goslar: Kommunalaufsicht prüft Verkauf von Bocksbergwald an Investoren (Goslarsche.de 26.07.2011)
Zitat
HAHNENKLEE. Die Kommunalaufsicht prüft momentan den beabsichtigten Bocksberg-Waldverkauf an die Investoren des Erlebnisberg-Projekts. Ein externes Gutachten zum Verkehrswert soll bei der Klärung helfen, ob eine verdeckte Subvention vorliegt. Die Bürgerliste kritisiert in einem Schreiben an die Behörde, dass der Waldverkauf nicht Bestandteil der europaweiten Ausschreibung gewesen sei.

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 793
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #31 am: Juli 27, 2011, 08:37:17 Vormittag »
Hier der ausführliche Bericht:
http://www.goslarsche.de/Home/harz/goslar_arid,211206.html

Viel Rauch um wenig... Sommerloch halt und Wichtigtuerei der Bürgerliste! 
Top-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:
www.fewozentrale-willingen.de

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3600
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #32 am: August 12, 2011, 06:05:48 Nachmittag »
Dehoga zum Bocksberg: „Keine Zeit mehr für politische Ränkespiele (Goslarsche.de 11.08.2011):
Zitat
HAHNENKLEE. Mit einer Resolution hat der Dehoga-Ortsverband Hahnenklee-Bockswiese die in bloße Wahlkampfscharmützel auszuarten drohende Diskussion um das Bocksberg-Projekt durchbrochen und eigene Positionen bezogen. Dabei wird auch die Ausführungsplanung der Stadtverwaltung kritisiert.

„Wir, die Unternehmer, Hoteliers und Gastronomen aus Hahnenklee–Bockswiese, sind über die unnötige Verzögerung der Vertragsunterzeichnung mit den Investoren des Erlebnisbergs Bocksberg und der Stadt Goslar sehr enttäuscht“, beginnt das Papier und lässt keinen Zweifel an der grundsätzlichen Zustimmung zum Projekt.

Die damit verbundenen höheren finanziellen Lasten würden ausschließlich von den Gewerbetreibenden und Gästen des heilklimatischen Kurortes getragen, heißt es in dem Schreiben weiter. Nun sei „keine Zeit mehr für politische Ränkespiele oder persönliche Ressentiments“.

Konkret: „Es fehlen uns sichere Aussagen und Verträge, damit wir bereits jetzt die Planungen, Flyer und Verträge mit Reiseveranstaltern, Busunternehmen und Reisegruppen für das nächste Jahr umsetzen und bewerben können. Wenn uns dieses jetzt nicht schnellstens gelingt, werden wir wieder um mindestens ein Jahr vom Wettbewerb abgehängt werden.“

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3600
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #33 am: August 17, 2011, 02:42:50 Nachmittag »
Geplante Erweiterungen am Bocksberg (Quelle: erlebnisbocksberg.de):
Zitat
Die Entwurfsplanung für den ErlebnisBocksBerg Hahnenklee sieht folgende Maßnahmen vor:

180 m Zauberteppich (Förderband) für Skischule (2011/2012)


Ausbau von Beschneiungs- und Beleuchtungsanlagen (2011/2012)


Vierer-Sessellift (ab 2012/13)


Modernisierung der Liftanlagen auch schwarze Piste (2011/12)

Wintertubing mit Zauberteppich
Skizirkus für die Kleinen (2011/12)


Verlängerung der vorhandenen Winterrodelbahn bis zur Talstation der Kabinenbahn (2011/12)


[...]

Ab Wintersaison 2011/12 haben wir eine weitere Pistenraupe (Kässbohrer) zur Pistenpflege im Einsatz. Mit unseren zwei Fahrzeugen können wir somit allen Wintersportlern bestens präparierte Pisten bieten.



Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1851
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #34 am: August 17, 2011, 02:59:01 Nachmittag »
An sich gut, sofern der 4er-Sessellift auch tatsächlich ein Sessellift werden sollte. Auf die neuen Schneeerzeuger und die erweiterte Beleuchtung freue ich mich allerdings schon diesen Winter — ist von hier aus nicht so weit und sicherlich auch nach Feierabend lohnenswert nach Hahnenklee zu fahren.

skifreund

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 267
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #35 am: August 19, 2011, 01:35:21 Nachmittag »
Ich habe mir die Internetseite vom ErlebnisBlocksBerg angeschaut. Ich finde, der Internet-Auftritt ist gelungen und informativ. Die Vorhaben bis zum nächsten Winter sind nicht gerade wenig. Ich drücke die Daumen, dass alles klappt! Dann werde ich bestimmt auch mal auf dem Blocksberg skifahren.
Ich kann mir noch nicht so richtig vorstellen, dass dieser schienengebundener Vierer-Sessellift die winterlichen Menschenmengen bewältigen kann. "Schau'n wir mal"!

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3600
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #36 am: August 19, 2011, 05:10:53 Nachmittag »
Ich mag eigentlich ungern die Skier ständig aus und anziehen. Wenn der Schienengebundene Vierer-Sessellift aber erfolgreich ist, wäre er aufgrund der vereinfachten Zulassung (gilt nicht als fest installierte Seilbahn) auch für andere Vorhaben im Harz interessant (z.B. Erschließung des großen und kleinen Winterbergs bei Schierke). "Schau'n wir mal"!

STS

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 452
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #37 am: August 19, 2011, 09:32:07 Nachmittag »
Erfreulich, dass es nun endlich Ideen und konkrete Pläne gibt.

Für Skifahrer interessant ist sicher die
+ "Modernisierung der Liftanlagen auch schwarze Piste (2011/12)", denn die rot/schwarze Piste ist eine der besten im Harz.
+ neue Schneekanone, hoffentlich vom Pistenbeginn an :-)
+ Beleuchtung
+ Förderband prima für Anfänger

Hoffentlich kommt der auf der Web-Seite angekündigte 4er Sessellift.
Die komische Achterbahn wird Skifahrer sicher zu Gondel-/Sesselliften am Wurmberg oder weiterhin nach St. Andreasberg vertreiben.

Viel Erfolg, aber bitte macht es professionell!

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #38 am: August 22, 2011, 09:56:33 Vormittag »
Schön, wenn man von einer Woche Urlaub zurückkommt, gleich so etwas lesen darf und auch noch eine neue Bocksberg-Homepage vorfindet!  :-)
Den guten Wünschen zum Gelingen der Modernisierungsmaßnahmen am Bocksberg schließe ich mich natürlich an.
Ist denn noch niemandem aufgefallen, dass das neue "ErlebnisBocksBerg"-Logo bereits die 4er-Gondeln der alten Hexentanzplatz-Seilbahn aus Thale zeigt?  ;D

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3600
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #39 am: August 29, 2011, 09:15:16 Vormittag »
Kurort-Zukunft: Bocksberg-Pläne Montag im Ortsrat (Goslarsche.de 28.08.2011):
Zitat
HAHNENKLEE. Es geht um die Zukunft des Hahnenkleer Hausbergs und wohl auch des Kurortes insgesamt: Der Ortsrat bekommt am Montag um 17 Uhr im Paul-Lincke-Saal des Kurzentrums erneut die Pläne zum „Erlebnisberg Bocksberg“ auf den Tisch.

Nach einer Eingabe der Goslarer Bürgerliste bei der Kommunalaufsicht steht fest: 77 Hektar Wald müssen weitaus teurer als vom Rat beschlossen an die Investoren des 5,7 Millionen Euro schweren Projekts verkauft werden, weil der Verkehrswert höher liegt. Von einer „zusätzlichen verdeckten Subvention“ ist seitens der Bürgerliste die Rede. Allein vom Land fließen bereits 1,1 Millionen Euro an Fördergeldern. Was der Wald mehr kostet, soll dem Kurort zusätzlich aufgebürdet werden.

Das Thema schlägt hohe Wellen. Am Wochenende kam es am Rande des Wanderfestes zu wüsten Schmähungen gegen Ortsrat Heino Wohlert. Der Bürgerforum-Mann vertritt in Hahnenklee die Bürgerliste.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3600
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #40 am: August 30, 2011, 02:47:07 Nachmittag »
Bocksberg: Ortsrat Hahnenklee stimmt Änderung der Finanzierung zu (Goslarsche.de 30.08.2011):
Zitat
HAHNENKLEE-BOCKSWIESE. Gegen die Stimme von Heino Wohlert vom Bürgerforum hat der Ortsrat Hahnenklee mit großer Mehrheit der Änderung der Finanzierungsmodalitäten beim „Erlebnisberg Bocksberg“ zulasten des Kurorts zugestimmt. Mehrkosten von 360.000 Euro sollen durch Erhöhungen von Fremdenverkehrsabgabe und Kurbeitrag hereingeholt werden

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #41 am: September 07, 2011, 04:47:21 Nachmittag »
Detailinfo zu den Betriebskosten für die Beschneiung am Bocksberg: http://www.buergerliste-goslar.de/Archiv/anfrage-beschneiungsanlage.html. Die Gesamtkosten für Beschneiung betrugen pro Jahr durchschnittlich 17.800 Euro.
Quelle: Bürgerliste Goslar

Das ist aus meiner Sicht relativ wenig finanzieller Aufwand für den potenziellen Nutzen der Beschneiungsanlage. Sie müsste nur noch konsequenter eingesetzt werden - vielleicht geschieht das ja unter Fa. Wiegand. Leider fehlt in der Rats-Info die Angabe, wieviele Skitage pro Jahr im Durchschnitt am Bocksberg durch Beschneiung gesichert bzw. ermöglicht wurden, d.h. wieviel ein beschneiter Skitag im Durchschnitt kostet.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3600
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #42 am: September 07, 2011, 05:36:39 Nachmittag »
Sowohl in St Andreasberg in Hahnenklee wurde für die Wintersaison 2010/2011 relativ früh angefangen zu beschneien. Nach dem Wärmeeinbruch im Januar ist meines Wissens nicht mehr viel passiert. Ich vermute das der Wasserspeicher nicht für eine Vollbeschneiung der Skigebiete ausreichend dimensioniert ist.

Für die Wintersaison 2011/2012 habe ich vor, die Daten der Betreiber nicht nur anzuzeigen, sondern auch statistisch aufzubereiten.

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #43 am: September 07, 2011, 11:18:22 Nachmittag »
Das Wasser für die Beschneiung des Bocksbergs wird aus dem Oberen Grumbacher Teich auf der Südseite des Berges entnommen. Der ist um ein Vielfaches größer als ein normaler Schneiteich und verfügt über einen natürlichen Zufluss, d.h. den bekommt man so schnell nicht leer.  ;D

Am Matthias-Schmidt-Berg wird m.W. dagegen das Wasser aus einem eigens für diesen Zweck angelegten Schneiteich entnommen.

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 793
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #44 am: September 12, 2011, 08:04:04 Vormittag »
Im "Alpinforum" hat der User "Rhöni" mitgeteilt, dass am Bocksberg kein "4erWieli" entsteht, sondern ein 4SB.
Rhöni ist Mitarbeiter der Skilifte-Wasserkuppe, also über die Aktivitäten der Wiegands bestens informiert...
Top-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:
www.fewozentrale-willingen.de