skifahren-im-harz.de/forum

Foren => Skifahren und Snowboarden im Harz => Thema gestartet von: ultimate_u am Januar 18, 2016, 06:57:36 Nachmittag

Titel: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Januar 18, 2016, 06:57:36 Nachmittag
Da ich mich seit kurzem stolzer Besitzer einer Splitboardausrüstung nennen darf und inzwischen die ersten Touren gegangen bin, meine ich es wäre mit Anderen in einer Gruppe sicher noch besser.  Die Boarder- Skifahrerkluft ist mir unverständlich, sodass es mir völlig Wurscht ist wie ihr hoch steigt und runterfahrt.  Ein Schneeschuhwanderer mit Snowdeck hätte auch was  :)
Lange Rede kurzer Sinn: Ich hoffe Gleichgesinnte für kommende Touren zu finden....  haut in die Tasten Jungs und Mädels!
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Snuff am Januar 18, 2016, 08:06:39 Nachmittag
Ich hätte Mega Lust und wollte das Splitboardthema auch bald in den Angriff nehmen.
Habe mir hierzu auch schon Beginner Camps in Bayern ausgeschaut.

Ich komme drauf zurück  8)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Januar 18, 2016, 09:04:38 Nachmittag
Ich hätte da auch schon seit Langem unglaublich Bock drauf, ehrlich gesagt!

Die Camps in Bayern und Österreich habe ich schon gesehen — die wären sicherlich zum Einstieg nicht verkehrt. Vor Kurzem habe ich auch einen Anbieter gefunden, der sich sogar bereit erklärt hat die Boards per Post für ein Wochenende gegen Leihgebühr + Versand + Kaution zu verschicken, das wollte ich in den kommenden Wochen je nach Schneelage und Zeit auf jeden Fall mal ausprobieren! :)

Halt uns am besten mal auf dem Laufenden, was Deine Touren angeht — aktuell habe ich noch keine konkrete Idee, wo es sinnvollerweise überhaupt langgehen könnte! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: XXLRay am Januar 18, 2016, 09:55:55 Nachmittag
Ich hatte mit SOS-Sport in Braunschweig gesprochen. Die zeigten sich grundsätzlich interessiert nen Tourenskitest zu organisieren - allerdings nicht mehr diese Saison. Vielleicht kann man die auch dazu überreden, Splitboards vorzuführen.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: kybernaut am Januar 19, 2016, 08:29:40 Vormittag
Moin,
ich hätte Interesse und bin auch in Besitz der notwendigen Ausrüstung. Habe nächste Woche meinen Prüfungslehrgang für die B-Lizenz Ski-Tour und hoffe den auch zu bestehen  ;D
Allerdings bin ich im Winter viel in den Alpen unterwegs, wird also schwierig werden einen Termin zu finden.....aber Lust ist auf jeden Fall da ;D
Gruß
Jo
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Januar 19, 2016, 10:27:55 Vormittag
Das rege Interesse ist ja schonmal super! Die Camps sind sicher ne tolle Geschichte um ausprobieren zu können, ob man das wirklich machen will.  Wirklich nötig sind sie in meinen Augen nicht.  Wenn man Snowboard bzw. Skifahren kann,  braucht man das Material und dann kanns losgehen..  Anleitungen/Tipps zur Verwendung gibt's im iNet zu Hauf. 
Die erste wirkliche Tour hab ich letzten Sonntag über den Wurmberg gestartet
https://www.komoot.de/tour/7720004?ref=wtd
und null Probleme im Umgang mit der Ausrüstung gehabt.  Zwecks Splitboard bin ich durch viele Stunden Recherche inzwischen ganz gut auf dem Laufenden, sodass ich euch gern helfen kann.
Am Donnerstag nehm ich den Bocksberg in Angriff und am Sonntag eventuell den Brocken. Dazu eine Frage: ist der Hirtenstieg am Brocken (in Richtung Eckertalsperre) steil genug für eine Abfahrt mit dem Board?

Mitte Februar fahr ich dann in die Alpen  ;D
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Januar 19, 2016, 04:08:55 Nachmittag
Das rege Interesse ist ja schonmal super! Die Camps sind sicher ne tolle Geschichte um ausprobieren zu können, ob man das wirklich machen will.  Wirklich nötig sind sie in meinen Augen nicht.  Wenn man Snowboard bzw. Skifahren kann,  braucht man das Material und dann kanns losgehen..  Anleitungen/Tipps zur Verwendung gibt's im iNet zu Hauf. 
Die erste wirkliche Tour hab ich letzten Sonntag über den Wurmberg gestartet
https://www.komoot.de/tour/7720004?ref=wtd
und null Probleme im Umgang mit der Ausrüstung gehabt.  Zwecks Splitboard bin ich durch viele Stunden Recherche inzwischen ganz gut auf dem Laufenden, sodass ich euch gern helfen kann.
Am Donnerstag nehm ich den Bocksberg in Angriff und am Sonntag eventuell den Brocken. Dazu eine Frage: ist der Hirtenstieg am Brocken (in Richtung Eckertalsperre) steil genug für eine Abfahrt mit dem Board?

Mitte Februar fahr ich dann in die Alpen  ;D

Sehr schöne Tour & Fotos — gerne mehr davon! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Januar 21, 2016, 07:59:01 Nachmittag
Heutige Tour im Harz: Von Lautenthal aus nach Hahnenklee und auf den Bocksberg...und im BoardMODE wieder abwärts. Ziemlich kurze Angelegenheit, aber trotzdem super. Schnee war, speziell zu Beginn der Tour, nicht sooo viel vorhanden. Am Sonntag muss ich definitiv wieder tiefer in den Harz... Höhenmeter sammeln  ;D
https://www.komoot.de/tour/7738888?ref=wtd
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Januar 24, 2016, 05:28:26 Nachmittag
...und wiedermal auf den Wurmberg. Heute bei dauerhaftem Nieselregen und beim zweiten Aufstieg sogar ein ordentlicher Schauer. Der Schnee ist dementsprechend pappig, schwer und langsam bei der Abfahrt. Dennoch hat sich die Fahrt nach Braunlage gelohnt. Bei einem der Aufstiege traf ich dann sogar ein Tourengeher, der sich sichtlich für das Splitboard interessierte. War ein sehr nettes Gespräch. Bei der letzten Abfahrt, die einen Abstecher durch den Wald beinhaltete, habe ich mir ein paar tiefe Kratzer eingefahren. Reparaturharz ist bestellt.  8)
https://www.komoot.de/tour/7754243?ref=wtd
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Januar 28, 2016, 04:46:03 Nachmittag
...und wiedermal auf den Wurmberg. Heute bei dauerhaftem Nieselregen und beim zweiten Aufstieg sogar ein ordentlicher Schauer. Der Schnee ist dementsprechend pappig, schwer und langsam bei der Abfahrt. Dennoch hat sich die Fahrt nach Braunlage gelohnt. Bei einem der Aufstiege traf ich dann sogar ein Tourengeher, der sich sichtlich für das Splitboard interessierte. War ein sehr nettes Gespräch. Bei der letzten Abfahrt, die einen Abstecher durch den Wald beinhaltete, habe ich mir ein paar tiefe Kratzer eingefahren. Reparaturharz ist bestellt.  8)
https://www.komoot.de/tour/7754243?ref=wtd

Schöne Tour! Ich wäre mal gespannt auf eine Tour, die Dich ggf. nicht zu einem Skigebiet führt, was man schon kennt — im Moment vermutlich eher schlecht machbar, aber bestimmt interessant! :)

Ich habe mir nun für Februar vorgenommen mir die Splitboards mal bei geeigneter Schneelage für ein Wochenende zu bestellen, mal schauen, wann es soweit ist!
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Januar 30, 2016, 04:00:10 Nachmittag
Schöne Tour! Ich wäre mal gespannt auf eine Tour, die Dich ggf. nicht zu einem Skigebiet führt, was man schon kennt — im Moment vermutlich eher schlecht machbar, aber bestimmt interessant! :)

Da bin ich ganz deiner Meinung, jedoch reichen die Schneebedingungen noch nicht (was meine Boardbase bei der Abfahrt durch den Wald zu spüren bekommen hat).  Ich wollte eigentlich auch mal auf den Brocken, da der für eine komplette Abfahrt wahrscheinlich zu flach ist und ich noch immer auf meine Heellocker warte, musste ich das bisher auch verschieben.
Übernächste Woche bin ich in Österreich.... mal sehen was die Bedingungen da zulassen. Steiler und höher wird es auf jeden Fall, auch wenn es nur innerhalb der Skigebiete genug Schnee geben sollte.
Was für ein Board, welche Bindungen etc holst du dir?
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Februar 01, 2016, 07:24:18 Nachmittag
Was für ein Board, welche Bindungen etc holst du dir?

Kann ich noch nicht genau sagen, erst einmal wollte ich es ohne Kauf ausprobieren um zu schauen, ob sich das in Mittelgebirgen wie dem Harz auch schon lohnt! Ansonsten habe ich aber schon länger die Jones Boards ins Auge gefasst — Explorer und Hovercraft gefallen mir ziemlich gut, wobei der Gesamtpreis auch nicht ganz ohne sein dürfte! ::)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Februar 20, 2016, 03:17:00 Nachmittag
Im Urlaub in Österreich habe ich nun auch zwei alpine Touren starten können... einwandfrei! Es ist ein tolles Gefühl aus eigener Kraft vom Tal aus zum Gipfel gestiegen zu sein und dann per Snowboard herunterzubrettern ;D
https://www.komoot.de/tour/t7848921?ref=atd

https://www.komoot.de/tour/t7852805?ref=atd

Kann ich noch nicht genau sagen, erst einmal wollte ich es ohne Kauf ausprobieren um zu schauen, ob sich das in Mittelgebirgen wie dem Harz auch schon lohnt! Ansonsten habe ich aber schon länger die Jones Boards ins Auge gefasst — Explorer und Hovercraft gefallen mir ziemlich gut, wobei der Gesamtpreis auch nicht ganz ohne sein dürfte! ::)
stimmt schon... ist ziemlich preisintensiv.  Ich rechne jetzt jeden Tourentag den Preis einer Tageskarte,dann hab ich die Anschaffung in ein paar Jahren wieder drin  ;)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Februar 21, 2016, 09:33:34 Vormittag
stimmt schon... ist ziemlich preisintensiv.  Ich rechne jetzt jeden Tourentag den Preis einer Tageskarte,dann hab ich die Anschaffung in ein paar Jahren wieder drin  ;)

Stimmt schon und bisher kam ich leider auch noch nicht dazu das nette Angebot von dem Splitboard Verleih aus Bayern in Anspruch zu nehmen, bei dem man sich die Boards für ein Wochenende per Versand leihen und ausprobieren kann. Im Harz weiß man ja leider nie, wie das Wetter eine Woche später aussieht und ob dann überhaupt noch genug Schnee liegt um nicht nur am Rand der Wurmberg-Pisten hochwandern zu können! :)

Im Moment "zahle" ich mit Deiner Methode übrigens gerade gefühlt meinen Kite ab! ;)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Widex am Februar 21, 2016, 03:11:53 Nachmittag
Im Moment "zahle" ich mit Deiner Methode übrigens gerade gefühlt meinen Kite ab! ;)

Snowkiter habe ich mal oberhalb von Pullmann City gesehen. Damals hats tüchtig geweht und mindestens einmal war der Kite stärker als das Gleichgewicht.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Februar 21, 2016, 03:45:46 Nachmittag
Im Moment "zahle" ich mit Deiner Methode übrigens gerade gefühlt meinen Kite ab! ;)

Snowkiter habe ich mal oberhalb von Pullmann City gesehen. Damals hats tüchtig geweht und mindestens einmal war der Kite stärker als das Gleichgewicht.

Das kann durchaus schon mal passieren, ist aber meistens halb so schlimm! ;)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Februar 22, 2016, 07:52:42 Vormittag
Im Moment "zahle" ich mit Deiner Methode übrigens gerade gefühlt meinen Kite ab! ;)

Irgendwie muss man es sich ja schönreden  :P

Snowkiten ist ne Sache die mich auch noch brennend interessiert... hab mich da mal versucht zu belesen.  Da wird dann immer zur Übungsmatte und dann dazu.. und dazu geraten, sodass man sich -lt. iNet- erstmal 3 Ausrüstungen kaufen soll. Da muss man jemanden kennen der es kann... ist bei mir leider nicht der Fall. Würde es auch mal mit kiteboard oder landboard versuchen.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Februar 22, 2016, 08:31:48 Vormittag
Im Moment "zahle" ich mit Deiner Methode übrigens gerade gefühlt meinen Kite ab! ;)

Irgendwie muss man es sich ja schönreden  :P

Absolut! ;D

Snowkiten ist ne Sache die mich auch noch brennend interessiert... hab mich da mal versucht zu belesen.  Da wird dann immer zur Übungsmatte und dann dazu.. und dazu geraten, sodass man sich -lt. iNet- erstmal 3 Ausrüstungen kaufen soll. Da muss man jemanden kennen der es kann... ist bei mir leider nicht der Fall. Würde es auch mal mit kiteboard oder landboard versuchen.

Kiten ist doch etwas komplexer als man vielleicht annimmt, insbesondere was Vorfahrtsregeln, Theorie, Sicherheit, usw. betrifft, von daher würde ich da auf jeden Fall zu einem Kurs raten, was auch nicht verkehrt ist, um es einfach mal auszuprobieren, ohne direkt teures Material kaufen zu müssen.

Ich selber hatte schon ein wenig Erfahrung auf dem Wasser sammeln können (durch einen Kurs an der Nordsee) und bin dann eher zufällig letzten Winter auf die damals neue Kiteschule Harz (http://www.kiteschuleharz.de) gestoßen, die ich Dir absolut empfehlen kann!

Michael — der Kitelehrer — macht das wirklich gut, hat immer das neueste Material dabei und steht voll hinter dem Sport bzw. hängt auch selber in jeder freien Minute an einem Schirm! Probier es ruhig mal aus — es lohnt sich! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am März 15, 2016, 06:20:04 Nachmittag
Im Harz habe ich es diesen Winter leider nicht geschafft das Splitboarden auszuprobieren, dafür hatte ich glücklicherweise die Gelegenheit in der Schweiz einen Tag damit zu verbringen und muss sagen, dass es mir ziemlich gut gefallen hat!

Die Zeit beim Aufstieg vergeht enorm schnell, die Anstrengung hält sich absolut in Grenzen, wobei man am Ende schon merkt, dass man an dem Tag durchaus etwas getan hat, man hat viel Zeit die Natur zu genießen und alles in allem gefühlt deutlich mehr Ruhe und weniger Hektik!

Anders ausgedrückt hätte ich das Board am liebsten sofort eingepackt und werde mich im Sommer noch einmal intensiver mit dem Thema beschäftigen. Ich kann ultimate_u eigentlich nur zustimmen, dass die Unabhängigkeit von Liften, Warteschlangen und dem Gedränge wirklich gut tut, man in gewisser Hinsicht vieles auch aus einer ganz anderen Perspektive betrachten kann und das nicht nur, weil man den Berg hoch wandert statt nur hinunter zu fahren! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am März 20, 2016, 08:33:53 Vormittag
Ich habe mir am heutigen Sonntag Morgen mal die Karte vom Nationalpark genauer angesehen und festgestellt, dass Orte wie bspw. Hahnenklee, Altenau & Schulenberg, aber auch die Gebiete süd- / südwestlich von St. Andreasberg & Braunlage nicht dazu gehören.

Mal ganz direkt gefragt: Bedeutet das, dass man dort bei entsprechender Schneelage und vorausgesetzt man findet einen passenden Hang problemlos auch die Wege verlassen darf oder gilt dort ein anderes Schutzgesetz, was einem das verbieten würde?
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: XXLRay am März 20, 2016, 08:48:47 Nachmittag
Das Skigebiet Schulenberg ist doch vom Nationalpark eingekesselt. Sonst gäbe es den Shuttleservice nicht.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: sommerphobie am März 20, 2016, 09:25:56 Nachmittag
Der komplette Harz ist eigentlich ein einziges Schutzgebiet. Die Schutzgebietsarten und die damit verbundenen Einschränkungen variieren. Eine Karte dazu: http://www.geodienste.bfn.de/schutzgebiete/#?centerX=3608433.704?centerY=5739420.079?scale=100000?layers=607 (http://www.geodienste.bfn.de/schutzgebiete/#?centerX=3608433.704?centerY=5739420.079?scale=100000?layers=607)

Schulenberg liegt nicht mal in der Nähe des Nationalparks, aber gibt ja noch diverse andere Einschränkungsmöglichkeiten im Paragraphenwirrwarr.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am März 21, 2016, 07:50:34 Vormittag
Das Skigebiet Schulenberg ist doch vom Nationalpark eingekesselt. Sonst gäbe es den Shuttleservice nicht.

Genau genommen scheint es sich dabei um ein Landschaftsschutzgebiet zu handeln — der NP selber scheint noch ein ganzes Stück davon entfernt. Ähnlich sieht es süd- / südwestlich von Braunlage und St. Andreasberg auch aus, mit kleineren Ausnahmen.

LSG's scheinen weniger restriktiv zu sein und generell sind alle Handlungen verboten, die den Charakter des Gebietes verändern oder dem besonderen Schutzzweck zuwiderlaufen.

Nun ist die Frage, ob einzelne Tourengeher im Winter den Charakter eines Gebietes nachhaltig verändern würden — ich denke das dürfte eher nicht der Fall sein. Was den besonderen Schutzzweck betrifft, so bin ich mir jedoch nicht so sicher, es wäre allerdings interessant zu wissen, ob es in diesen Gebieten prinzipiell möglich wäre die Wege zu verlassen ohne großartig Ärger zu bekommen! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: sommerphobie am März 21, 2016, 02:42:18 Nachmittag
Grundsätzlich ist in Nationalparks und Naturschutzgebieten das Verlassen der Wege verboten, wobei es im Einzelfall durchaus Ausnahmen geben kann. z.B.

Zitat von: §6 Gesetz über den Nationalpark Harz (Niedersachsen)
(3) 1 Die Erholungsbereiche (§ 2 Abs. 4 Nr. 2) dürfen außerhalb der Wege und Loipen begangen werden.
2 Das Begehen im Sinne dieses Gesetzes schließt das Befahren mit Krankenfahrstühlen, Skiern und Rodelschlitten ein.


Bei Landschaftsschutzgebieten ist wohl das Gegenteil der Fall. Also dürfte allgemein das Verlassen der Wege nicht verboten sein. Für den Landkreis Goslar gibt es hier (https://www.landkreis-goslar.de/index.phtml?La=1&sNavID=1749.42&mNavID=1749.42&object=tx|1749.278.1&kat=&kuo=2&sub=0) eine Übersicht über die einzelnen Verordnungen.

Beim potenziell attraktiven NSG Bergwiesen bei St. Andreasberg steht unter Verbote "betreten außerhalb der Wege". Beim LSG Harz ist ein solches Verbot nicht zu finden.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Harzwinter am März 21, 2016, 03:17:47 Nachmittag
Das Skigebiet Schulenberg ist doch vom Nationalpark eingekesselt. Sonst gäbe es den Shuttleservice nicht.

Den Shuttleservice gibt es, weil die Entfernung zwischen dem Parkplatz an der Okertalsperre und den Lifttalstationen zu groß ist, um sie in Skischuhen laufen zu können. Das hat mit keinem Schutzstatus zu tun. In den 1970er Jahren war mal eine Verbindungs-Sesselbahn von Schulenberg ins Alpinum geplant, deren Bau aber an Bedenken der Anwohner scheiterte.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: XXLRay am März 21, 2016, 03:33:07 Nachmittag
Wenn es das Landschaftsschutzgebiet nicht gäbe, könnte man nen Parkplatz direkt ans Skigebiet bauen ;)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Usul am März 21, 2016, 04:59:12 Nachmittag
...zumal es da einen kleinen Parkplatz gibt, den man erweitern könnte. Ich laufe die Strecke regelmäßig (ok, wenn ich mal da bin) mit Skischuhen, bzw. skate bis zur Kurve und laufe dann die letzten 600m. Bei guter Schneelage kann man komplett zurückrutschen.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: sommerphobie am März 21, 2016, 06:22:58 Nachmittag
Auf der Homapage vom Skialpinum wird auf umweltschutztechnische Gründe verwiesen. Ein Parkplatz ohne brauchbare Zufahrt, die es momentan nicht gibt, macht keinen Sinn. Investitionen in Schulenberg sind sowieso Utopie.

Eine Verbindungsesselbahn hätte nach Kartenlage im zweiten Abschnitt auch eine denkbare Wiederholungsabfahrt haben können.

Die topographische Karte zeigt auf der Rückseite vom Skialpinum einen Weg (Heidenstieg nach OSM) der zum Tourengehen geeignet sein könnte. Vom Gefälle her ist man zwar nur im blauen Bereich, aber bei Wegen ist nicht viel mehr zu erwarten.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am März 21, 2016, 06:55:53 Nachmittag
Das klingt auf jeden Fall interessant und ich werde mir die Umgebung vielleicht im Sommer einmal genauer anschauen. Vielleicht gibt es ja im Harz doch noch die eine oder andere Möglichkeit zum völlig legalen Freeriden! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Usul am März 21, 2016, 08:22:45 Nachmittag
Darf es bei guter Schneelage auch Goslar sein? Der Steinberg würde sich bei guter Schneelage anbieten. Die beiden Goslar zugeneigten Seiten sind von Bergwiesen geprägt. Da der Bergbau auf dem gegenüberliegenden Rammelsberg war, ist hier auch kein Bergschaden. Von der Steinbergalm an der Trüllke? Richtung Goslar dürfte ein schöne, ca. 1,5km lange Abfahrt möglich sein. Wieder hoch und auf der anderen Seite noch mal ähnliches. Man könnte auch noch schauen, ob man Richtung Haus Hessenkopf fahren kann. Wenn jemand im Sommer mit dem Mountainbike scouten will, sagt Bescheid :-).
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am März 30, 2016, 12:41:18 Nachmittag
Darf es bei guter Schneelage auch Goslar sein? Der Steinberg würde sich bei guter Schneelage anbieten.

Im Prinzip eine gute Idee. Allerdings ist der Weg etwas kurz.  Ich habe im Laufe des Winters festgestellt, dass man doch mehr km reissen kann als man das gedacht hätte,und es daher mehr Spaß bringt lange Aufstiege zu suchen. Da das im Harz eher schwer ist, bieten sich alternativ lange Skitouren an. 
Das "ständige" Hin- und Hergebaue von Ski- auf Boardmodus und zurück ist nicht so geil.
Da laufe ich lieber ne schöne Tour, dann Berg rauf, wieder runter und zurücklaufen.
Ist natürlich absolut subjektiv, aber so hat es sich bei mir herauskristallisiert.
Man könnte natürlich ne Tagestour draus machen...  von Goslar nach Hahnenklee und an der Talsperre zurück zum Ausgangspunkt. ;)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am März 30, 2016, 01:00:57 Nachmittag
Ich denke auch, eine längere Tour / Aufstieg macht insgesamt mehr Spaß, weil der Umbau doch einen Moment dauert. In den Alpen hat das ganz gut funktioniert, im Harz muss man vermutlich mal schauen, ob man neben Wurmberg & Bocksberg noch geeignete Touren finden kann! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: sommerphobie am März 30, 2016, 07:21:19 Nachmittag
Bei längeren Touren in flacherem Gelände sind Tourenski/Splitboard suboptimal. Schneeschuhe oder Backcountry-Langlaufski wären dafür besser geeignet. Um das alpine Equipment auch benutzen zu können braucht man schon eine nenneswerte Abfahrt in der Tour. Ein gewisses Mindestgefälle ist dabei Vorraussetzung um überhaupt fahren zu können, wobei auch die Schneebeschaffenheit eine Rolle spielt. Strecken, die überhaupt ein solches Gefälle aufweisen, sind im Harz mit wenigen Ausnahmen auf Grund der Topographie eher kurz. Der ehemalige Skihang am Hohnekopf hat auch nur ~170hm bei weniger als 1km Länge. Man hat in dem Fall zwar noch die Verbindung(en) von Drei Annen Hohne, die abfahrtstechnisch aber nicht besonders attraktiv ist. Viel mehr ist mit nennenswertem Gefälle halt fast nicht möglcih.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am März 30, 2016, 07:34:22 Nachmittag
Ich habe eine Tour von Lautenthal nach Hahnenklee auf den Bocksberg gemacht (sie oben).  Die Abfahrt war natürlich kurz, halt den Bocksberg runter. Die Tour dagegen schon ganz OK. 
Optimal wird Alpinausrüstung im Mittelgebirge nie sein... ganz klar. Aber mit bißchen Fantasie und Ortskenntniss bekommt man paar Touren, und damit paar schöne Tage, zusammen.   ;)
Man kann ja nicht immer in den Alpen sein.... schade :'( und daher das Beste aus dem Harz rausholen.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: STS am März 30, 2016, 08:47:44 Nachmittag
Im nächsten Winter werde ich die Rehbergschneise in St. Andreasberg hoffentlich endlich  testen können. Es scheint mir die interessanteste naturbelassene Piste zu sein mit guter Länge und Höhenmetern,zu mindestens nach Begehung im vorletzten Sommer (Fotos sind bereits im Forum).
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Oktober 29, 2016, 09:23:25 Vormittag
Servus!
Hat sich  bei euch im Sommer etwas getan in Sachen Splitboard? Noch ist es ja etwas hin bis im Harz ausreichend Schnee liegen wird, aber ich bin schon etwas am Aufstocken meiner Ausrüstung. Diese Saison kümmere ich mich hauptsächlich um Werkzeug zur Boardpflege. Da kann man richtig Geld sparen wenn man das zu Hause erledigt.... und man muss nicht erst irgendwo hin fahren, das Board abgeben und hoffen das der Service gut wird  :P
Wie dem auch sei - Eine Splitboard- oder Skitour mit Anderen wäre super.  Letztes Jahr konnte ich, auch im Harz, bereits ein paar Erfahrungen einholen.


Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Oktober 30, 2016, 08:41:01 Vormittag
Ich hab nun nahezu alles beisammen, was noch gefehlt hat! Die Felle müssen noch zugeschnitten werden und ein paar Skistöcke fehlen noch, aber ansonsten ist alles da und der Winter kann kommen! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am November 01, 2016, 10:27:06 Vormittag
super!...dann fehlt ja nur noch der Schnee. Ich habe eine Tour auf dem Brocken herausgesucht, die ich diese Saison unbedingt einmal ausprobieren möchte.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am November 01, 2016, 12:22:46 Nachmittag
super!...dann fehlt ja nur noch der Schnee. Ich habe eine Tour auf dem Brocken herausgesucht, die ich diese Saison unbedingt einmal ausprobieren möchte.

Hört sich super an — hoffentlich ergibt sich mal die Gelegenheit dazu, sofern genügend Schnee liegt! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: nif am November 01, 2016, 02:04:12 Nachmittag
Brocken von Torfhaus oder von Ilsenburg welche Tour hast du herausgesucht ?
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am November 02, 2016, 08:37:13 Vormittag
...von der Eckertalsperre aus den Hirtenweg auf den Brocken hoch. Dann Richtung Süd-West "gerade" nach unten und über den Pionierweg zurück.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: nif am November 02, 2016, 10:24:55 Vormittag
@ultimate_u  Wo genau möchtest du starten ? Zur Talsperre ist das ja auch noch ein Stück. Vielleicht Wanderparkplatz Taternbruch ? Und Vom Gipfel Neuer Goetheweg/Goehteweg Eckersprung Richtung Pionierweg ist da immer ein bißchen Gefälle?
Klingt auf jeden Fall spannend hast du das mal in Natura zu Fuß angeschaut ? Laut Komoot ist da ja wirklich immer Gefälle
aber ob das reicht um immer ab zu fahren.Leider muß man ja immer auf oder direkt neben den Wegen fahren und dazu ist da ja viel Wald also braucht man ordentlich Schnee.Auf jeden Fall hätte ich Lust das mal zu probieren rechtzeitig ankündigen
vielleicht habe ich dann Zeit
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am November 02, 2016, 05:08:25 Nachmittag
@ultimate_u  Wo genau möchtest du starten ? Zur Talsperre ist das ja auch noch ein Stück. Vielleicht Wanderparkplatz Taternbruch ? Und Vom Gipfel Neuer Goetheweg/Goehteweg Eckersprung Richtung Pionierweg ist da immer ein bißchen Gefälle?
Klingt auf jeden Fall spannend hast du das mal in Natura zu Fuß angeschaut ? Laut Komoot ist da ja wirklich immer Gefälle
aber ob das reicht um immer ab zu fahren.Leider muß man ja immer auf oder direkt neben den Wegen fahren und dazu ist da ja viel Wald also braucht man ordentlich Schnee.Auf jeden Fall hätte ich Lust das mal zu probieren rechtzeitig ankündigen
vielleicht habe ich dann Zeit

Ich weiß nicht genau wie der Wanderparkplatz da heißt. Er ist direkt an der Nordhäuser Str. auf Höher der Eckerstaumauer. Das Gefälle vom Brocken hinunter sollte ausreichen. Ich habe mir Wintersatellitenbilder auf Google Earth angesehen und Waldschneisen entdeckt, die für die Abfahrt absolut ausreichend sein sollten. Demnächst werde ich die Tour auf Google Earth mal tracken ... dann kann ich gern die gpx datei senden.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: sommerphobie am November 02, 2016, 10:26:46 Nachmittag
Die Abfahrt von Brocken soll querwaldein erfolgen? Abgesehen von der Illegalität, kann es dabei natürlich zu allerlei Überraschungen (unter dem Schnee) kommen. Bis fast zur Ecker sollte man gefällemäßig im halbwegs grünen Bereich sein, wobei man im Tiefschnee ohne Aufstiegsspuren mehr Gefälle zum fahren braucht. Nach einer wie auch immer erfolgten Eckerquerung ist entlang der Eckertalsperre und darüber hinaus für bald 3km nichts mehr mit Gefälle. Danach könnte wieder etwas gehen, aber ob er entsprechende Weg, der auf Luftbildern kaum zu sehen ist, zum Abfahren taugt wäre auch noch fraglich, zumal man bis auf 450m herunter kommt.

Wenn man von der schneetechnisch unwahrscheinlichen Variante ab Ilsenburg (knapp über 300m Starthöhe) absieht, wäre mein Favorit für eine (legale) Brockentour : Oderbrück bzw Kriegsgräberstätte - Goetheweg - Brocken - Hirtenstieg - Rangerstation Scharfenstein - obere Peseke - Eckersprung - Oderbrück bzw Kriegsgräberstätte. Die Abfahrt entlang des Hirtenstiegs ist dabei natürlich das Hauptziel.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: nif am November 03, 2016, 05:54:20 Vormittag
@ Sommerphobie da hat man dann aber auf dem Rückweg wieder einige Gegenanstiege beste Legale Tour bei viel Schnee
hast du ja schon genannt Ilsenburg wenn ich mir so Bilder anschaue denke ich entlang der Wege ist da ja nicht wirklich
viel Platz um cool ab zufahren
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am November 03, 2016, 08:09:45 Vormittag
@sommerphobie & @nif: Wo würde eine Tour von / bis Ilsenburg denn lang führen? Ich war leider noch nie auf dem Hirtenstieg unterwegs — besteht dort denn tatsächlich die Möglichkeit bei entsprechender Schneelage (legal) eine halbwegs passable Abfahrt zu haben oder wird das Gefälle häufiger unterbrochen bzw. man müsste sich als Snowboarder etwas einfallen lassen?

Und noch etwas: Wie sieht es dann am Wurmberg & kleinen Winterberg aus? Gibt es dort ggf. noch Möglichkeiten? (Natürlich nur dort, wo man nicht im Nationalpark unterwegs wäre)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: nif am November 03, 2016, 08:52:30 Vormittag
@Max  so wie in dem Text                          http://www.harzlife.de/wandern/heinrich-heine-wanderweg.html
oder über die Rangerstation Scharfenstein   wenn du komoot kennst dann schaue mal hier

https://www.komoot.de/plan/@51.8229674,10.6147671,14z?sport=mtb&waypoint=hl%3A166629

So oder ähnlich sollte es gehen allerdings braucht das viel Schnee denke ich und immer dieser Wald..........
Da ist wohl immer Neigung aber ob das für ein Snowboard reicht um ins Tal zu kommen glaube ich nicht
hier noch ein Spielzeug  http://geo.ebp.ch/gelaendeprofil/ An alle bitte viel Planen anschauen und mit uns allen Plaudern
vielleicht gibt es ja noch schöne  Legale Touren die keiner kennt
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Harzwinter am November 03, 2016, 11:03:52 Vormittag
Kurzbeschreibung:
Abfahren über den Heineweg funktioniert nur nach starkem Schneefall bis ins Flachland. 25-30 cm Schnee (unpräpariert) sollten in Ilsenburg schon liegen.
So weit wie möglich mit dem Pkw ins Ilsetal hineinfahren, letzten Parkplatz benutzen.
Der Aufstieg erfolgt im Winter/bei Schnee über den breiten Fahrweg, nicht über den schmalen Wanderweg direkt an der Ilse (Bremer Weg).
Den Aufstieg zur Hermannsklippe (die Abfahrt ebenso) habe ich über Ilsefälle und Stempelbuche gemacht. So geht zwar das unterste Stück Hirtenstieg bis zum Scharfenstein für die Abfahrt verloren, aber man erspart sich den Zwischenaufstieg vom Scharfenstein in Richtung Osten.
Man verlässt beim Aufstieg das Ilsetal über den als dunkelgraue Linie eingetragenen Pfad, der im Komoot-Link vom Namenszug "Oberer Meineckenberg" teilverdeckt wird, und steigt so zur Stempelbuche auf. Der Weg führt durch ein ehemaliges Windbruchfeld mit vielen Bodenunebenheiten. Hier sieht man schon, ob man über diesen Pfad später auch abfahren kann oder wegen eventuell nicht ausreichender Schneehöhe/Bodenkontakts lieber "außenrum" (knapp südlich) die Schleife über die Forststraße im Ilsetal nehmen sollte.
Von der Stempelbuche geht es weiter über Hermannsklippe und den Hirtenstieg auf den Brocken.
Die Abfahrt führt über dieselbe Strecke und hat bis hinunter an die Ilse immer genug Gefälle.
Lediglich die Forststraßenschleife südöstlich der Stempelbuche zur Ilse (falls der o.g. Wanderpfad mit Board/Ski nicht befahrbar ist) ist quasi gefällelos, hier müsste man laufen/schieben.
Das Gefälle des Forststraßenverlaufs an den Ilsefällen entlang hat für mich als Skifahrer zum kontinuierlichen Abfahren gereicht.
Nachdem das Ilsetal unterhalb der Ilsefälle nach Osten abgeknickt ist, wird der Forststraßenverlauf allmählich flacher. In diesem untersten Stück musste ich als Skifahrer teilweise schieben oder den Schlittschuhschritt anwenden.

Nicht vergessen: Um dort abzufahren, muss man nicht hochlaufen. Man kann auch mit dem Bus von Ilsenburg nach Wernigerode und dann mit der Brockenbahn auf den Berg fahren. Hochlaufen hat allerdings den Vorteil, dass man die Strecke kennenlernt und sich auf der Abfahrt nicht verfährt. Am besten macht man die Tour vorab als Wanderung, um einen eigenen Eindruck zu erhalten. Das ist auch bei Novemberwetter beeindruckend, wenn es nicht gerade schüttet - vor allem, wenn man oben in den ersten Schnee auf dem Brockenplateau hineinwandern kann.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am November 03, 2016, 11:37:28 Vormittag
@Harzwinter: Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung! Wenn ich es richtig verstanden habe, könnte man also vom Brocken bis ca. zu den Ilsefällen durchgängig abfahren, sofern der Wanderweg befahrbar erscheint?

Wie sieht es denn auf der Strecke mit Wanderern aus bzw. ist dort mit viel Gegenverkehr zu rechnen? Wird der Weg teilweise oder gar komplett vom Schnee geräumt, sodass man bspw. früh Morgens unterwegs sein müsste, wenn man die Gelegenheit noch ergreifen möchte?

Ich denke ich schaue mir die Strecke vor dem Winter noch mal genauer an — hört sich auf jeden Fall (für Harzer Verhältnisse) nach einer schönen Tour an! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Harzwinter am November 03, 2016, 07:58:02 Nachmittag
@Harzwinter: Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung! Wenn ich es richtig verstanden habe, könnte man also vom Brocken bis ca. zu den Ilsefällen durchgängig abfahren, sofern der Wanderweg befahrbar erscheint?

Ja!

Wie sieht es denn auf der Strecke mit Wanderern aus bzw. ist dort mit viel Gegenverkehr zu rechnen?

Das ist wetterabhängig. Bei Bestbedingungen wirst Du um die Wanderer Slalom fahren müssen, bei schlechter Sicht wirst Du entsprechend wenige Wanderer treffen.

Wird der Weg teilweise oder gar komplett vom Schnee geräumt, sodass man bspw. früh Morgens unterwegs sein müsste, wenn man die Gelegenheit noch ergreifen möchte?

So lange ich dort unterwegs war, wurde die Forststraße vom hintersten Parkplatz im vorderen Ilsetal bis zum Brocken nicht geräumt. Der Schnee wurde großenteils von den Wanderern plattgetreten. Es würde mich wundern, wenn sich das geändert hat. Nach viel Neuschnee sind wir die Strecke früher mit Gamaschen hochgelaufen, um trockene Füße zu behalten ...
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: XXLRay am November 05, 2016, 11:04:35 Vormittag
Wie wär es denn neben der Brockenstraße aber dann die Abkürzungen runter nach Schierke?
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Harzwinter am November 05, 2016, 09:33:47 Nachmittag
Im Gespräch in der Gondel der Wurmbergseilbahn hat mir mal jemand erzählt, an der Brockenstraße nach Schierke abgefahren zu sein. Er war vorher mit der Brockenbahn hochgefahren. Begeistert war er nicht, weil damals relativ viel Schnee lag und die Kante zwischen der geräumten und splittgestreuten Brockenstraße und dem teils knapp bemessenen Fahrbahnrand recht hoch war. Zu den Abkürzungspfaden hat er nichts gesagt. Auch hier gilt also: Ausprobieren.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: sommerphobie am November 05, 2016, 11:47:41 Nachmittag
Den Teil der Brockenstraße vom Gipfel bis zum Goetheweg bin ich schon mal entlang gefahren. Viel Platz war teils auch dort oben nicht, vor allem wenn Langläufer entgegen kommen. Die Tatsache dort etliche Langläufer zu treffen, sagt eigentlich schon genug zum Gefälle aus. Abschnittsweise war sogar anschieben nötig.


Wenn man vom Brocken über Stempelsbuche Richtung Ilsenburg abfährt kommt man mehr oder weniger direkt am gelben Brink vorbei. Das ist zwar nur ein Forstweg, von dem man natürlich kein großartiges Gefälle erwarten kann, aber mit Unterstützung der Aufstiegspuren vom vorherigen Aufstieg sollten auch die flacheren Abschnitte machbar sein, sodass man auf ~250 Höhenmeter bei knapp über 2 Kilometern am Stück kommen könnte. Auf den letzten Teil bis zur Brockenstraße kann man aus Gefällemangel verzichten. Für Harzverhältnisse sind das schon ganz brauchbare Werte, allerdings ist die benachbarte Brockennordseite ein anderes Kaliber.


@nif: zu meiner favorisierten Brockenalternativtour:
Von Oderbrück/Kriegsgräberstätte würde ich durchgängig mit Fellen bis zu Brocken gehen. Die kurze Zwischenabfahrt bevor der Weg von Torfhaus einmündet bin ich schonmal mit Fellen und offener Bindung herunter gerutscht, was nicht weiter problematisch war. Sonderlich attraktiv ist der Abschnitt nicht, allerdings kommt man ohne solche Verbindungsstücke nicht aus. Die folgende Abfahrt auf dem Hirtenstieg ist das eigentliche Ziel. Der Wiederaufstieg über die obere Peseke anstatt über den Brocken hat mehrere Gründe. Erstens sollte es deutlich ruhiger/idylischer sein und zweitens spart man sich einige Höhenmeter und Kilometer, für die man kaum Gegenwert in Form einer Abfahrt erhällt. Vom Eckersprung würde ich mit Fellen weitergehen, da es sich für die kurze Zwischabfahrt kaum lohnen dürfte die Felle abzumachen, zumal es danach einen kleinen Gegenanstieg gibt. Danach kommt zuerst skatender Weise und später mit etwas Gefälleunterstützung zurück. Es ist und bleibt trotzdem das lästige Verbindungsstück.
Wie man auf der Beschreibung entnehmen kann, bin ich mit Tourenski unterwegs, wobei mein Knie wohl die kommende Saison pausieren will :'(. Als Boarder sind flachere Stücke in der Abfahrt natürlich anders zu bewerten.


@Max: Am Wurmberg kann man (auch ohne eigenen Aufstieg) entlang der Grenze zum Kaffeehorst abfahren. Zumindest mit Tourenski kam man auch schon von der B27 aus entlang der Grenze aufsteigen. Da dieser Abschnitt ein kurzes und ein langes Flachstück sowie einen kurzen Gegenanstieg aufweist, ist das für Boarder eher weniger geeignet. Ansonsten ist das primär eine angenehm ruhige Verbindung zum oberen Teil. Bis zum Wurmberggipfel sind es rund 400m Höhenunterschied. Es gibt dort auch einen Parkplatz von dem man direkt starten könnte, aber den Räumungsstatus würde ich als fraglich bezeichnen.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am November 06, 2016, 08:40:00 Vormittag
@sommerphobie: Meinst Du den Parkplatz direkt an der ehemaligen Grenze, wenn man von Braunlage aus in Richtung Elend unterwegs ist und dann auf dem Grenzstreifen bis ca. Höhe Nordhang?
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: sommerphobie am November 06, 2016, 09:50:00 Vormittag
Den Parkplatz an der ehemaligen Grenze, der von Braunlage kommend auf der linken Seite liegt, meinte ich. Hinter dem Loipenhaus geht der Weg wieder bergab. Zumindest für die Abfahrt sollte man also von unten kommend vor dem Loipenhaus die Seite wechseln. Man kann allerdings auch schon deutlich früher den Weg nach links verlassen, sodass man unten auf die Windwurffläche kommt und dann von dort auf direktem Weg zum Gipfel aufsteigen.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am November 07, 2016, 08:46:21 Nachmittag
So, die Ausrüstung ist nun komplett — der Winter kann kommen! ;)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: nif am November 08, 2016, 09:56:29 Vormittag
@sommerphobie Oderbrück Kriegsgräbersstätte und dann Goetheweg zum Brocken meist du oder ?
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: sommerphobie am November 10, 2016, 12:15:03 Nachmittag
@nif: Ja. Es ist halt die kürzeste Strecke und als offizielle Skatingloipe sollte das Stück bis zum Abzweig Richtung Goehteweg auch mindestens zum Teil nicht gespurt sondern pistenmäßig präpariert sein. Das Wandereraufkommen dürfte auch geringer sein als aus Oderbrück oder gar Torfhaus.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am November 13, 2016, 09:42:28 Vormittag
Ich habe mich gestern mal auf den Weg gemacht, um mir mal die Strecke von Ilsenburg hoch auf den Brocken genauer anzuschauen. Kurz vorweg, der Heine-Weg ist tatsächlich ein sehr schöner Weg auf den Brocken. Ich kannte ihn zuvor leider noch nicht bzw. bin jeweils den Göthe-Weg gegangen, hatte allerdings das Gefühl, dass der Heine-Weg insgesamt etwas anspruchsvoller und dementsprechend auch nicht so überlaufen war, wie ich es bspw. häufig auf dem Göthe-Weg erlebt habe. Fotos, die genauer Route und ein Höhenprofil habe ich mal mit Komoot aufgezeichnet (https://www.komoot.de/tour/13448596).

Los ging's ab dem (vermutlich) letzten Parkplatz im Ilsetal entlang der Ilse. Bis zur Abzweigung Großes Sandtal / Bremer Weg gibt es ein leichtes Gefälle, wobei ich mir allerdings nicht ganz sicher bin, ob dieser Teil — genügend Schnee vorausgesetzt — ausreichen würde, um dort mit einem Snowboard entlang zu fahren. Mit Tourenski und Stöckern könnte es jedoch passen.

An der Abzweigung Großes Sandtal / Bremer Weg wollten wir eigentlich weiterhin auf dem breiten (Forst-?)Weg bleiben, jedoch war dieser aufgrund von Brückenbauarbeiten gesperrt, sodass wir dann auf dem schmalen Bremer Weg weitergegangen sind. Zum Wandern sicherlich schön, aber mit Ski oder Snowboard vermutlich zu schmal und unwegsam. Den nahezu parallel dazu verlaufenden Forstweg haben wir immer mal wieder beobachtet und er scheint teilweise auch ein ganz vernünftiges Gefälle zu haben, aber abgehen und messen konnte ich das leider nicht.

Ab der Bremer Hütte sind wir dann auf dem Hirtenstieg weiter gewandert, wobei dieser auch tatsächlich eher den Wanderern vorbehalten ist. Der Weg ist eher schmal, teils sehr unwegsam und die niedrig hängenden Äste könnten stellenweise auch ein Problem werden. Ich denke mal sollte bei einer möglichen Abfahrt vom Brocken dann tatsächlich eher auf dem von oben kommend bei Komoot mit S1 bezeichneten Weg weiterfahren, bis man den Bach erneut quert. Diesen Teil wollte ich eigentlich auf dem Rückweg noch abgehen, aber dazu kam es leider nicht mehr! :)

Nun aber zum wirklich spannenden Teil! Sobald man den Hirtenstieg verlassen hat, geht es rechts auf der Hermannsstraße in Richtung Stempelsbuche. Das Gefälle hier ist nicht besonders steil, aber ich denke auch als Snowboarder durchaus befahrbar. Ab Stempelsbuche wird es dann ein wenig steiler bis zur Hermannsklippe — auf dem Stück sollte es problemlos machbar sein hinunterzufahren.

Erreicht man die Hermannsklippe, so biegt man nun nach links auf einen recht gut befestigten Weg ein (Panzerweg?), der im Prinzip bis hoch zum Brocken führt. Der Weg hat teils eine tolle Aussicht, ein paar Kurven und ist mitunter steiler, als ich gedacht hatte. Ich denke, wenn man vom Gipfel des Brockens etwas Schwung mitnimmt, die Schienen der HSB quert und das kurze Flachstück überwindet, dann hätte man von dort aus eine wirklich schöne und teils sogar verhältnismäßig steile Abfahrt.

Insgesamt würde ich sagen, dass man als Snowboarder zumindest vom Brocken bis zur Abzweigung Hermannsstraße / Hirtenstieg durchgängig fahren könnte und dabei eine teils wirklich schöne Abfahrt zu bieten bekommt. Ab diesem Punkt kann ich nicht genau einschätzen, wie es mit dem als S1 gekennzeichneten Bereich sowie dem Stück bis zur Bremer Hütte aussieht, aber mit etwas Glück könnte auch das noch funktionieren.

Der restliche Teil bis hinunter zum Parkplatz wird vermutlich eher den Skifahrern vorbehalten sein, da es doch etwa 2-3 Flachstücke gibt, die man so ggf. nicht überwinden kann. Insbesondere vor und hinter der Bremer Hütte geht es ein ganzes Stück sehr flach zu, von daher gehe ich davon aus, dass man dort zumindest kurzfristig abschnallen und zu Fuß gehen müsste.

Den Rückweg haben wir dann nicht mehr angetreten und stattdessen die Brockenbahn genommen, was zum Einen daran lag, dass wir uns mit der Zeit, die wir nach oben gebraucht haben, etwas verschätzt haben, zum Anderen aber auch daran, dass die Gastronomie oben auf dem Brocken eine einzige Katastrophe ist und bleibt. Langsam (wer legt denn bitte bei einer Warteschlange von etwa 20 Leuten jede Bratwurst einzeln auf den Grill?), unprofessionell und teuer. Bei einer möglichen Tour mit dem Splitboard werde ich mir eine Einkehr allein schon aus Zeitgründen sparen und stattdessen als kleine Stärkung eine Kanne Kaffee und ein paar Brötchen im Rucksack mitnehmen.

Die Rückfahrt mit der Brockenbahn war leider ziemlich überfüllt und bekanntermaßen etwas teuer, aber ich bin da ohnehin noch nie mit gefahren, sodass ich mir das mal anschauen wollte. Schwer zu sagen, ob ich das demnächst noch einmal brauchen würde (hochfahren macht vermutlich mehr Sinn), aber aus dem Fenster heraus bzw. teilweise draussen stehend die Harzer Winterlandschaft vorbeiziehen zu sehen war an sich schon ein schönes Erlebnis — eine Abfahrt mit dem Snowboard hätte mir dennoch besser gefallen! ;)

Alles in Allem ein gelungener Ausflug — dort oben ist auf jeden Fall was möglich und ich bin gespannt, wann sich die Gelegenheit dazu ergeben wird. Ich denke man müsste recht spontan sein und idealerweise vielleicht sogar schon morgens im Dunkeln mit Stirnlampen den Aufstieg in Angriff nehmen, um dann nicht allzu viele Wanderer auf dem interessanten ersten Teilstück vor sich zu haben. :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Harzwinter am November 13, 2016, 10:28:46 Vormittag
Danke für diesen aktuellen Status, Max!  :)
Kann man das Splitboard auf den Flachstücken splitten und für Schlittschuhschritt benutzen, bis es wieder boardtaugliches Gefälle gibt?
Fand das Bratwurstdesaster am Brockenbahnhof statt oder im Restaurant? Mit dem Restaurant habe ich nie schlechte Erfahrungen gemacht ... meistens habe ich mir für ein paar Euros SpaghettiBolo o.ä. geholt. Die Nudelgerichte waren immer fertig verfügbar und gut.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am November 13, 2016, 10:46:42 Vormittag
Danke für diesen aktuellen Status, Max!  :)
Kann man das Splitboard auf den Flachstücken splitten und für Schlittschuhschritt benutzen, bis es wieder boardtaugliches Gefälle gibt?
Fand das Bratwurstdesaster am Brockenbahnhof statt oder im Restaurant? Mit dem Restaurant habe ich nie schlechte Erfahrungen gemacht ... meistens habe ich mir für ein paar Euros SpaghettiBolo o.ä. geholt. Die Nudelgerichte waren immer fertig verfügbar und gut.

Das Board wieder umzubauen wäre sicherlich möglich und würde (wenn man auf die Felle verzichtet) auch nicht allzu lange dauern. Ich hab's bisher noch nicht ausprobiert, ob es tatsächlich gut funktionieren würde sich damit so fortzubewegen bzw. ob man genügend Halt hätte, da die Fersen für den Aufstieg ja quasi frei sind und angehoben werden können, aber ich werde es bestimmt mal ausprobieren! :)

War der Weg, den wir genommen haben, eigentlich soweit richtig oder haben wir irgendwo eine falsche Abzweigung genommen?

Ansonsten war es im Innenraum des Brockenwirts erwartungsgemäß sehr voll und wir sind dann direkt nach dem Eingang nach links gegangen, wo es eine Art Kiosk mit ein paar Stehtischen gab. Ich war ja nun auch schon ein paar Mal dort oben und habe mit dem Brockenwirt leider noch nie gute Erfahrungen gemacht — schade eigentlich, aber er kann es sich offenbar mangels Konkurrenz erlauben.

Ich muss allerdings sagen, dass ich mich für die Fahrt mit der Brockenbahn erst oben beim Museum in der Info erkundigt und dann unten am Bahnhof die Tickets gekauft habe — beide Male waren die Mitarbeiterinnen dort überaus freundlich und engagiert und haben uns sogar die leeren Kaffeebecher abgenommen. Es geht also auch anders, wenn man denn will! ;)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Harzwinter am November 13, 2016, 01:58:58 Nachmittag
War der Weg, den wir genommen haben, eigentlich soweit richtig oder haben wir irgendwo eine falsche Abzweigung genommen?

Auf der Komoot-Karte sieht die Route goldrichtig aus. Seit ich den Weg das letzte Mal gelaufen bin (was ja länger her ist), scheint es Wegbaumaßnahmen gegeben zu haben.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am November 17, 2016, 08:56:33 Vormittag
Das Board wieder umzubauen wäre sicherlich möglich und würde (wenn man auf die Felle verzichtet) auch nicht allzu lange dauern. Ich hab's bisher noch nicht ausprobiert, ob es tatsächlich gut funktionieren würde sich damit so fortzubewegen bzw. ob man genügend Halt hätte, da die Fersen für den Aufstieg ja quasi frei sind und angehoben werden können, aber ich werde es bestimmt mal ausprobieren! :)

Bergab, bzw Skating-Schritt mit dem Split ist eher suboptimal. 1. sind die Splithälften natürlich wesentlich schwerer als Langlaufski und 2. ist die Steifigkeit mit Softboots geringer als in Skistiefeln, im Vergleich wenn man mal ein kurzes Stück mit Abfahrtski skatet. In meinem Fall kommt hinzu, dass ich keine guten Erfahrungen mit den Heellockern gemacht habe. Ich habe sie Ende der letzten Saison dann sogar wieder an den Händler Retour geschickt. Das Split eignet sich super zum Aufsteigen und ebenso zur Abfahrt im Boardmodus. Wenn ein flacher Teil während der Abfahrt kommt schnall ich das Board auf den Rucksack und laufe einen Teil. In Softboots ist das völlig problemlos.

Die Wegbeschreibung klingt super @Max. Wenn der Schnee kommt bin ich mit am Start!...ohne Brockenbahn  :P
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am November 17, 2016, 09:35:18 Vormittag
Die Wegbeschreibung klingt super @Max. Wenn der Schnee kommt bin ich mit am Start!...ohne Brockenbahn  :P

Sag' einfach Bescheid, wann es losgehen soll — ich bin da sehr spontan, sobald genug Schnee liegt! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Januar 17, 2017, 07:46:31 Vormittag
Meint Ihr, dass aktuell genug Schnee auf den Wegen liegt, um das Skigebiet am Brocken zu eröffnen? ;)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: snowcat am Januar 17, 2017, 09:59:16 Vormittag
Meint Ihr, dass aktuell genug Schnee auf den Wegen liegt, um das Skigebiet am Brocken zu eröffnen? ;)

Also am Wurmberg könnte man gestern überall Offpiste fahren, und da auf dem Brocken angeblich noch 20 cm mehr liegen sollen, würde ich das riskieren... 8)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Januar 17, 2017, 10:27:22 Vormittag
Interessant wäre halt zu wissen, wie der Wanderweg zum Brocken aussieht bzw. ob der befahrbar ist oder nicht? Ansonsten hätte ich Donnerstag oder Freitag ggf. Zeit — wäre jemand dabei? :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Olaschir am Januar 17, 2017, 01:54:50 Nachmittag
klingt :) :) :)
Wir sind mal mit Abfahrtsski den Brocken Richtung Ilsental runter. War einfach nur schön :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: snowcat am Januar 17, 2017, 04:45:43 Nachmittag
Interessant wäre halt zu wissen, wie der Wanderweg zum Brocken aussieht bzw. ob der befahrbar ist oder nicht? Ansonsten hätte ich Donnerstag oder Freitag ggf. Zeit — wäre jemand dabei? :)

Falls Du mit Wanderweg den sog. Hirtensteig meinst, der von Scharfenstein bzw. vom Heinrich Heine Weg auf der Nordflanke des Berges über die Hermannsklipe zum Gipfel führt  -dies ist nach meiner Meinung die interessanteste Abfahrtsvariante für Freerider (wurde hier im Forum auch schon mehrfach beschrieben)-  wüßte ich nicht, warum das angesichts der zZt guten Schneelage nicht machbar sein sollte. Der Untergrund ist dort nach meiner Erinnerung von einer Sommerbesteigung sogar weniger steinig als die zur Zeit ohne Feindkontakt  fahrbare Skiroute Hexenritt am Wurmberg, und das Gelände ist auch weniger steil. Ist bei mir schon viele Jahre her, dass ich da mal mit Ski problemlos runter bin, aber ich meine mich zu erinnern, dass da nicht mehr Schnee als zZt. lag. Nur Mut!!!  ;)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Januar 17, 2017, 06:03:47 Nachmittag
Interessant wäre halt zu wissen, wie der Wanderweg zum Brocken aussieht bzw. ob der befahrbar ist oder nicht? Ansonsten hätte ich Donnerstag oder Freitag ggf. Zeit — wäre jemand dabei? :)
Dieses Wochenende bin ich leider nicht in der Gegend, aber das WE darauf 28. 29.01.  wäre ich dabei
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Januar 26, 2017, 06:43:24 Nachmittag
Was ist denn jetzt mit dem Wetter?  Ab morgen Plusgrade im Harz  >:(
Naja,  dann bleibt nur der Wurmberg  um notfalls auf schneesichere Pisten ausweichen zu können. Hauptsache eine kleine Splitboardtour... wird Zeit. 
Am Samstag 28.01.17 also nach Braunlage.  Hat jemand Lust mitzukommen?
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Januar 26, 2017, 06:59:39 Nachmittag
Was ist denn jetzt mit dem Wetter?  Ab morgen Plusgrade im Harz  >:(
Naja,  dann bleibt nur der Wurmberg  um notfalls auf schneesichere Pisten ausweichen zu können. Hauptsache eine kleine Splitboardtour... wird Zeit. 
Am Samstag 28.01.17 also nach Braunlage.  Hat jemand Lust mitzukommen?

Immerhin wird es schön sonnig die nächsten Tage! :)

Ich kann leider noch nicht genau sagen, wann und wo ich im Harz unterwegs bin am Wochenende, da ich dieses Mal Besuch habe und wir uns da vermutlich eher spontan entscheiden, was am besten passt. Aber mal schauen, sobald ich konkreteres weiß, würde ich mich ggf. noch mal melden!
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Gletscherfirn am Februar 11, 2017, 04:28:07 Nachmittag
Wart ihr los? Wurmberg oder doch woanders?
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Februar 13, 2017, 09:46:18 Vormittag
Wart ihr los? Wurmberg oder doch woanders?

An dem Wochenende nicht, aber ich war am Samstag auf dem Wurmberg und habe dort eine kleine Tour unternommen. Hat Spaß gemacht, wobei die Sicht oben auf dem Gipfel nicht allzu gut war und vor allem die Einstiege in die Pisten doch schon etwas vereist waren. Ansonsten waren die Bedingungen auf der Piste aber größtenteils wirklich gut! Selbst unten im Tal vor der Seilbahn kann man deutlich sehen, wieviel (Kunst-)Schnee da eigentlich liegt! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Februar 16, 2017, 02:45:30 Nachmittag
Ich bin jetzt seit 2 Wochen in Tirol und dem Salzburger Land unterwegs.  bin gerade auf der 8. Splitboardtour in dieser Zeit unterwegs.  Wenn ich zu Hause bin lade ich mal ein,  oder zwei Touren hoch und lege hier nen link an.
Bis dahin grüßt mir den Harz...
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Februar 18, 2017, 07:49:59 Vormittag
Ich bin jetzt seit 2 Wochen in Tirol und dem Salzburger Land unterwegs.  bin gerade auf der 8. Splitboardtour in dieser Zeit unterwegs.  Wenn ich zu Hause bin lade ich mal ein,  oder zwei Touren hoch und lege hier nen link an.
Bis dahin grüßt mir den Harz...

Super, ich freue mich drauf! :)

Bin auch gerade in der Schweiz unterwegs und habe die letzten beiden Tage jeweils eine Tour unternommen. Heute geht's aber erstmal auf die Piste — leider etwas wenig Schnee hier, aber dafür sehr sehr viel Sonne! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Februar 24, 2017, 08:52:41 Nachmittag
Zwei Touren habe ich jetzt mal bei Komoot hinterlegt. Bei Interesse könnt ihr gern mal reinschauen:
https://www.komoot.de/tour/14222592
https://www.komoot.de/tour/14224732
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Februar 25, 2017, 09:37:23 Vormittag
Zwei Touren habe ich jetzt mal bei Komoot hinterlegt. Bei Interesse könnt ihr gern mal reinschauen:
https://www.komoot.de/tour/14222592
https://www.komoot.de/tour/14224732

Sieht gut aus! Wie waren denn die Abfahrten bzw. hat das auf den Wegen auch gut geklappt?
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Februar 25, 2017, 03:56:06 Nachmittag
Sieht gut aus! Wie waren denn die Abfahrten bzw. hat das auf den Wegen auch gut geklappt?
Bei der ersten Tour gab es ein-zwei Stellen an denen das Gefälle nicht ganz gereicht hat. Dann konnte man mit einem der Stöcke in Gondoliere-Manier für Vortrieb sorgen, ging recht gut. Die meiste Zeit ging es jedoch ordentlich bergab, sodass man super vorwärts kam. die zweite Tour fand innerhalb, und später oberhalb, des Skigebietes Obergurgl statt. Dort war die Abfahrt natürlich der Hammer. Erst Powder, dann immer mal wieder auf die hervorragend präparierte Piste zum Beine lockern, und zwischendurch immerwieder backcountry zwischen den Pisten. Auf anderen Touren die ich noch gegangen bin habe ich Almen zur Abfahrt genommen und Wanderwege als Verbindungen. Alles in Allem bin ich bergab sehr wenig gelaufen.
hier noch ein paar links...was bis jetzt fertig ist:
https://www.youtube.com/watch?v=Hgtxf2f2RIw&t=25s
https://www.youtube.com/watch?v=GGNoPaD48h0
https://www.youtube.com/watch?v=Mr0FcEhn0eM
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Februar 26, 2017, 12:32:04 Nachmittag
Sieht gut aus! Wie waren denn die Abfahrten bzw. hat das auf den Wegen auch gut geklappt?
Bei der ersten Tour gab es ein-zwei Stellen an denen das Gefälle nicht ganz gereicht hat. Dann konnte man mit einem der Stöcke in Gondoliere-Manier für Vortrieb sorgen, ging recht gut. Die meiste Zeit ging es jedoch ordentlich bergab, sodass man super vorwärts kam. die zweite Tour fand innerhalb, und später oberhalb, des Skigebietes Obergurgl statt. Dort war die Abfahrt natürlich der Hammer. Erst Powder, dann immer mal wieder auf die hervorragend präparierte Piste zum Beine lockern, und zwischendurch immerwieder backcountry zwischen den Pisten. Auf anderen Touren die ich noch gegangen bin habe ich Almen zur Abfahrt genommen und Wanderwege als Verbindungen. Alles in Allem bin ich bergab sehr wenig gelaufen.
hier noch ein paar links...was bis jetzt fertig ist:
https://www.youtube.com/watch?v=Hgtxf2f2RIw&t=25s
https://www.youtube.com/watch?v=GGNoPaD48h0
https://www.youtube.com/watch?v=Mr0FcEhn0eM

Sehr coole Videos übrigens!

Nutzt Du für Deine Felle die mitgelieferten Folien zum Zusammenbauen oder hast Du Dir da etwas Anderes besorgt (es sieht auf dem einen Video aus wie eine Art Sack, den Du zur Hälfte über das eine Fell ziehst und es dann zusammenpackst)?

Ansonsten wirklich schöne Touren — sieht spannend aus! :)

Wie sieht's denn bei Dir hinsichtlich Lawinengefahr aus bzw. achtest Du da bei den Touren drauf? Allein im Backcountry nicht ganz ungefährlich — vor allem bei dem Video vom Schneeschuh-Test war es zwischendurch schon ziemlich steil! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am Februar 27, 2017, 09:14:38 Nachmittag
Danke erstmal..
Das sind tatsächlich Fellsäcke. Die Folien nehme ich nur zur längeren Lagerung der Felle über den Sommer. Finde ich outdoor jedoch echt unpraktisch.
Wegen Lawinen check ich morgens die aktuellen Warnstufen und schau allgemein wie der Schnee zusammengesetzt ist.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am Februar 28, 2017, 12:15:25 Nachmittag
Danke erstmal..
Das sind tatsächlich Fellsäcke. Die Folien nehme ich nur zur längeren Lagerung der Felle über den Sommer. Finde ich outdoor jedoch echt unpraktisch.
Wegen Lawinen check ich morgens die aktuellen Warnstufen und schau allgemein wie der Schnee zusammengesetzt ist.

Die Fellsäcke sehen praktisch aus muss ich sagen — die Folien sind, gerade wenn es oben am Berg windig ist, tatsächlich eher unpraktisch! :)

Mal schauen ob sich in diesem Jahr noch eine Tour ergibt im Harz. In die Alpen schaffe ich es vermutlich nicht mehr oder wenn dann nur spontan.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am März 02, 2017, 07:39:41 Vormittag
Die Fellsäcke sehen praktisch aus muss ich sagen — die Folien sind, gerade wenn es oben am Berg windig ist, tatsächlich eher unpraktisch! :)
Kann ich dir absolut empfehlen!
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am März 02, 2017, 06:41:12 Nachmittag
Am Samstag fahr ich nach Braunlage und pack das Splitboard noch mal aus. Werde etwa 10:30 Uhr da sein.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am März 02, 2017, 08:47:43 Nachmittag
Am Samstag fahr ich nach Braunlage und pack das Splitboard noch mal aus. Werde etwa 10:30 Uhr da sein.

Samstag bin ich leider bei einer Braunkohlwanderung, aber nächste Woche könnte es noch mal klappen!
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am März 03, 2017, 02:02:15 Nachmittag
Am Samstag fahr ich nach Braunlage und pack das Splitboard noch mal aus. Werde etwa 10:30 Uhr da sein.

Samstag bin ich leider bei einer Braunkohlwanderung, aber nächste Woche könnte es noch mal klappen!

Der Wetterbericht für heute sah zu verlockend aus, daher bin ich spontan heute Morgen losgefahren in den Harz. Gegen 9.00 Uhr war ich am Parkplatz Hexenritt angekommen, der sich auch recht zügig bis etwa zur Hälfte gefüllt hat. Die Pisten sahen gut aus und die Wartezeiten schienen auch gegen Mittag recht kurz zu sein am Sessel, d.h. es hätte sich sicherlich auch gelohnt im Skigebiet unterwegs zu sein.

Ich hab mich jedoch dazu entschlossen bei dem schönen Wetter das Splitboard auszupacken und mir mal die Gegend um den Wurmberg herum anzuschauen. Aufgestiegen bin ich vom Parkplatz Hexenritt über den Grenzweg und dann am Rand der (frisch präparierten) Loipe bis hoch zum Loipenhaus, wo ich dann rüber auf die Piste gewechselt und bis hoch zur ehemaligen Schanze gewandert bin, wo ich dann langsam wieder zusammengebaut und einen heißen Kaffee getrunken habe.

Die Abfahrt verlief dann auf selbem Wege, wobei einzig das Stück beim Loipenhaus zwischen Piste und Loipe vom Gefälle her nicht ausgereicht hat, um zu fahren. Ansonsten musste ich nur die ersten paar Meter etwas anschieben und dann lief es bis runter zum Parkplatz recht gut, wobei ein ganzes Stück gegen Ende schön unpräpariert war. Für Tiefschnee-Feeling war es natürlich zu wenig, aber die Abfahrt war mal etwas Anderes und ich hatte die meiste Zeit bis auf einen Wanderer, der mir entgegen gekommen ist, auch meine Ruhe! :)

Hier die Tour an sich (https://www.komoot.de/tour/14486012) sowie ein paar Fotos direkt bei Komoot!

Zwischendurch gab es übrigens noch eine Kreuzung von zwei Loipen, wobei die andere — also die, auf der ich nicht aufgestiegen bin — schwarz markiert und auch nicht präpariert war (zu sehen auf dem 5. Foto). Keine Ahnung, wo ich dort rausgekommen wäre und wie das Gefällte ausgesehen hätte, aber die hat mich auf jeden Fall gereizt, nur hatte ich leider keine Zeit mehr.

Alles in allem aber ein schöner, winterlicher Freitag Vormittag im Oberharz — hat Spaß gemacht! :)
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: sommerphobie am März 04, 2017, 09:26:42 Nachmittag
Die gekreuzte Loipe ist die Wettkampfloipe. Den Loipenverlauf kann man z.B. hier (http://www.loipenportal.de/harz) angucken. Die Abbiegung nach rechts (Aufstiegsrichtung) wäre die Schleife um den kl Winterberg, also uninteressant. Die Abbiegung nach links könnte man, wenn man nicht zwingend wegtreu sein will, nutzen um über die Grenze auf die Windwurffläche zu wechseln und von dort dann direkt hoch zum Gipfel zu gehen oder einfach nur um etwas abzukürzen. Ohne Wegtreue könnte man natürlich auch versuchen schon vorher den Weg nach links zu verlassen.

Den Grenzweg weiter abwärts zu fahren ist zwar möglich, aber für ein Splitboard wohl eher ungeeignet, da der Verlauf in etwa moderates Gefälle - kurzes Flachstück - moderates Gefälle - langes Flachstück - moderates Gefälle - kurzer Gegenanstieg - moderates Gefälle - B27 ist.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am März 16, 2017, 08:01:07 Nachmittag
Nach dem wirklich schönen Vormittag heute am Wurmberg und einem Nachmittag auf dem Balkon arbeiten, habe ich mich mehr oder weniger spontan noch zu einer schnellen Feierabend-Tour entschieden und bin kurz vor Betriebsschluss noch einmal auf den Gipfel gewandert. Viele Besucher waren nicht mehr unterwegs — oben angekommen wurde ich aber noch mit viel Sonne und einer tollen Aussicht auf Braunlage belohnt!

Der Kiosk hatte sogar noch geöffnet als ich oben angekommen bin und so wurde ich noch mit einem kühlen Altenauer versorgt, was bei den Temperaturen ziemlich gut tat — Flüssigkeitshaushalt usw. ;)

Die Abfahrt ganz alleine in der Abendsonne war schön und das perfekte Ende eines tollen Tages am Wurmberg!

Bilder und alles Weitere gibt's bei Komoot (https://www.komoot.de/tour/14736184) — dort sieht man auch ganz gut, in welchem Zustand sich die Talabfahrt inzwischen leider befindet.
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: ultimate_u am März 17, 2017, 05:47:45 Vormittag
Schöne Runde mit toller Beschreibung! Die Komoottour als Anhang rundet das Ganze noch visuell ab.
... und Kopf hoch... wenn der Schnee schmilzt kommen die Harzwanderungen 😉
Titel: Re: Splitboard Tourenski Skiwandern Schneeschuhe...Gleichgesinnte gesucht
Beitrag von: Max am März 17, 2017, 07:12:16 Vormittag
... und Kopf hoch... wenn der Schnee schmilzt kommen die Harzwanderungen 😉

Stimmt, schon mal mögliche Touren für den nächsten Winter auskundschaften… ;)