skifahren-im-harz.de/forum

Foren => Skifahren und Snowboarden im Harz => Thema gestartet von: Ambition am April 26, 2016, 10:31:21 Nachmittag

Titel: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Ambition am April 26, 2016, 10:31:21 Nachmittag
Hallo,

mein Freund feiert am 28.12.2016 seinen 30. Geburtstag. Zu diesem Anlass würde ich ihm gerne etwas Besonderes schenken. Da er gerne Ski fährt, dachte ich an ein schönes und romantisches Skiwochenden. Auf https://trend-ferienwohnung.de/ (http://www.ferienwohnung-am-wurmberg.de) bin ich nun auf den Wurmberg aufmerksam geworden. Da ich keinerlei Ahnung vom Skifahren und guten Pisten habe,w ollte ich mich hier nun einmal erkundigen, ob sich diese Region gut zum Skifahren eignet, oder ob ihr mir ein andere Gebiet empfehlen würdet?

Grüße
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: XXLRay am April 26, 2016, 10:48:01 Nachmittag
Das kommt ganz auf das Können deines Freundes an. Für sehr erfahrene Skifahrer kann der Wurmberg allein etwas langweilig werden. Grundsätzlich kann man zu Abwechslung einfach nach Hahnenklee oder Sankt Andreasberg fahren, aber Ende Dezember sind die Harzer Skigebiete nicht schneesicher.
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Usul am April 27, 2016, 09:41:33 Vormittag
Ich denke die meisten von uns hier sind geübte Skifahrer und haben dennoch am Wurmberg 1-2 Tage Skispaß. Die angesprochene Schneesicherheit ist hier das größte Problem. Der Wurmberg hat die meisten Pisten unter voller künstlicher Bechneiung, aber auch dafür braucht man entsprechende Temperaturfenster. Ende Dezember würde ich nur zu 60% auf offene Pisten tippen. 2015 hat es nicht geklappt, 2014 war der Wurmberg zu diesem Zeitpunkt geöffnet. Allerdings waren 2015 auch das Sauerland und die meisten deutschen Alpengebiete geschlossen.
Das nur aus skifahrerischer Sicht. Der Harz beitet durchaus auch Alternativen für die Freizeitgestaltung. Du musst es halt nur im Hinterkopf behalten.

Falls Du buchst und kein Schnee da ist, kannst Du gerne bei uns fragen, was man Alternativ machen könnte. Pendelsprünge, mega-zipline, mtb, Wanderungen etc.
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: XXLRay am April 27, 2016, 10:37:04 Vormittag
Falls Du buchst und kein Schnee da ist, kannst Du gerne bei uns fragen, was man Alternativ machen könnte. Pendelsprünge, mega-zipline, mtb, Wanderungen etc.
... Whisky-Distillerie besuchen, Sommerrodelbahn fahren, Winterrodeln, Bergwerk besichtigen, Wasserregal (Weltkulturerbe) entdecken, zum Brocken wandern (z.B. Sylvester die Feuerwerke von oben betrachten), Monsterroller, Eislaufen, Skilanglauf, Therme, ...
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: playjam am April 27, 2016, 03:43:14 Nachmittag
Der Beitrag riecht nach Forenspam (erster Post und gleich ein Link gesetzt).
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: chester_Mine am April 28, 2016, 04:08:39 Nachmittag
Ich bin auch immer wieder gerne auf der Wurmbergpiste unterwegs. Es sind natürlich nicht die Alpen, aber für ein Skigebiet, dass nur zwei Autostunden von meinem Wohnort in Nordrhein-Westfalen entfernt liegt, ist es durchaus ok ;-)
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Ambition am Mai 17, 2016, 03:58:31 Nachmittag
Hallo und Danke für eure Anwtorten. Er ist kein Profi. Fährt aber eigentlich schon seit dem Teenie-Alter. Eventuell wage ich mich ja auch mal auf die Bretter. Aber er war zu letzt vor 1 Jahr, mit Freunden in Östereich. Da war ich aber nicht dabei. Die Paarurlaube sind meist sonniger und am Strand. Weil ich das einfach nicht kann, und da nun auch nicht so vernarrt bin. Aber ich möchte ihm eine Freude machen. Es kann ja nicht immer nur nach mir gehen.

LG
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Skichris am Juli 15, 2016, 02:55:42 Nachmittag
Habe ich heute auf www.stadt-braunlage.de gefunden. Viel. hat hier jemand Interesse und will Herrn Nüsse Konkurrenz machen ;) Tipps zu Verbesserungen gibt es hier ja reichlich   :P

Verpachtung der Skiliftbetriebe in Braunlage
Die Braunlage Tourismus GmbH beabsichtigt die
Skiliftanlagen in Braunlaqe
(zwei Skiliftanlagen und eine Rodelliftanlage) im Stadtgebiet Braunlage zur
Wintersaison 20 | 6 120 17 zu verpachten.
Die Anlagen befinden sich in zentraler Lage des Luftkurortes und
Wintersportplatzes Braunlage (ca. 600 m ü. ItiN)
Sie befinden sich in einem technisch einwandfreien Zustand,
eine Besichtigung der Anlagen wird empfohlen.
S chriftliche B ewerbungen
mit Betriebskonzept sind bis zum 24. August 2016 zu richten an:
Braunlage Tourismus GmbH,
Elbingeröder Str. 17
38700 Braunlage o Tel. 0552019307-0 od. 930714
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Max am Juli 15, 2016, 06:16:46 Nachmittag
Viel. hat hier jemand Interesse und will Herrn Nüsse Konkurrenz machen ;)

Ehrlich gesagt finde ich es ganz gut, wenn die WSB die beiden Skigebiete auch übernehmen würde — das wäre ein erster Schritt in Richtung gemeinsamer Skipass für den Harz oder in dem Fall zumindest schon einmal für Braunlage!

PS: Die Rathauswiese eignet sich nach wie vor gut für einen Funpark — da der Wurmberg noch keinen bieten kann, könnte man dort sicherlich etwas tun! ;)
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Widex am Juli 15, 2016, 08:02:12 Nachmittag
Hmmm... Funpark...
Reicht dafür überhaupt das Gefälle?
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Pistenschreck am Juli 21, 2016, 05:00:03 Nachmittag
Warum wollen Sie es denn überhaupt verpachten???
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Max am Juli 21, 2016, 05:13:30 Nachmittag
Warum wollen Sie es denn überhaupt verpachten???

Der vorheriger Pächter ist soweit ich weiß zwischenzeitlich verstorben, sodass die drei kleinen Skigebiete im Stadtgebiet von Braunlage nun neu ausgeschrieben werden.
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Usul am Juli 21, 2016, 05:43:13 Nachmittag
Ja, der ursprüngliche Betreiber ist kurz vor der letzten Saison verstorben und die WSB ist nur schnell eingesprungen.
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Pistenschreck am Juli 21, 2016, 09:28:11 Nachmittag
Das mit dem alten Pächter ist mir bekannt. Die Frage war in wirtschaftlicher Betrachtung gemgeint.

Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: XXLRay am Juli 22, 2016, 07:51:00 Vormittag
Du meinst, die Stadt sollte die Anlage selbst betreiben? Behörden sind doch so schlecht Wirtschafter ;)
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Pistenschreck am Juli 22, 2016, 08:25:29 Vormittag
Ok, Frage falsch gestellt.... Warum pachtet die WSB die Anlagen nicht weiter und hat sich darüber mit der Stadt bereits geeinigt? Für die Gäste und die Stadt wäre es wünschenswert. Ich hoffe das es erstmal nur öffentlich ausgeschrieben werden muss und die WSB dann ganz offiziell zugreifen wird. Alles andere macht mir sorgen...
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Harzwinter am Juli 22, 2016, 09:06:49 Vormittag
Alles andere macht mir sorgen...

Warum? Der verstorbene Pächter hat die Braunlager Skiwiese, den Hasselkopf und das Skistadion Hohegeiß im Rahmen der Möglichkeiten zuverlässig betrieben. Ich meine, dabei in den letzten Jahren auch nicht über finanzielle Schwierigkeiten gelesen zu haben. Eine Neuverpachtung ohne übermäßiges Risiko ist also zumindest dann möglich, wenn man den künftigen Pächter gut kennt und einschätzen kann. An ein "unbeschriebenes Blatt" sollte man den Liftbetrieb nicht verpachten.

Die Wurmbergseilbahn-Gesellschaft hat mit dem Ausbau des eigenen Skigebiets und dem Mitdenken über den Schierker Anschluss an den Wurmberg einen völlig anderen Fokus und ist damit genug beschäftigt. Die Übernahme des Betriebs der "kleinen" Hänge in Braunlage und Hohegeiß würde sie nur von diesen wichtigen Aufgaben ablenken.
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: TUCler am Juli 22, 2016, 09:25:40 Vormittag
Ich bin immer ein Freund davon, dass möglichst viele verschiedene Betreiber tätig sind. Mehr Wettbewerb ist immer gut für die Kunden, die wir ja letztendlich sind.

Würde die WSB die beiden kleineren Lifte in Braunlage und das Ski-Centrum in Hohegeiß zusätzlich betrieben, ist das Risiko groß, dass diese nur stiefmütterlich geführt werden. Außerdem gehe ich davon aus, dass es mittelfristig Preiserhöhungen geben würde.
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: XXLRay am Juli 22, 2016, 09:25:59 Vormittag
Ich kann mir auch vorstellen, dass man einfach verpflichtet ist, das öffentlich auszuschreiben, evtl sogar europaweit.
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Usul am Juli 22, 2016, 09:28:04 Vormittag
Der Betrieb von öffentlichen Einrichtungen muss gesetzlich immer ausgeschrieben werden (EU-weit). Da führt nichts drum rum. Es spricht auch nichts dagegen, dass sich die WSB an der Ausschreibung beteildigt. Sie konnte den Betrieb in der letzten Saison nur übernehmen, da durch die Plötzlichkeit der Ereignisse und des eingeschränkten Saisongeschäftes Eile geboten war.
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Pistenschreck am Juli 22, 2016, 09:54:38 Vormittag
Ja, Wettbewerb ist gut!
Ich hoffe nur das ein Betreiber gefunden wird, der bei zwei schlechten Wintern die Flinte nicht gleich ins Korn(in die grüne Wiese) schmeißt. Dann einen neuen Pächter zu finden, würde immer schwieriger werden und das Aus für die Skiwiesen bedeuten.
Die WBS könnte sowas vielleicht besser kompensieren. Das Interesse an einem abwechslungsreichen Wintersportort sollten Sie haben. Bei Sturm und geschlossenen Bahnen auf dem Wurmberg und in Schierke, kann in Braunlage noch Geld verdient werden. Auch wenn es einen gewissen Mehraufwand mit sich bringt. Die Möglichkeiten hätten Sie vor Ort. Ein einheitlicher Skipass und die Möglichkeit auszuweichen, würde Braunlage im Winter noch interessanter machen.
Für mich bleibt das die Wunschlösung.

Apropos! Gibt es was neues von der Skiwelt Harz, mit Zahlen zum einheitlichen Skipass oder so?

Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Usul am Juli 22, 2016, 09:56:31 Vormittag
Wo denkst Du hin, natürlich nicht ;)
Titel: Re: Wurmbergpiste im Harz
Beitrag von: Pistenschreck am Juli 22, 2016, 10:07:03 Vormittag
Man wird sich wahrscheinlich erstmal auf das "bevorstehende" Sommergeschäft konzentrieren...;/