Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Wintersport und Tourismus mit Blick auf den Klimawandel
« Letzter Beitrag von STS am April 09, 2024, 07:21:53 Nachmittag »
In der Kategorie tiefgelegener kleiner Skipisten, -loipen war auch der Deister bei Hannover schon immer Wetter abhängig, aber schnell erreichbar.
https://www.ssc-springe.de/index.php/skigebiet/alpin-skigebiet
2
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Wintersport und Tourismus mit Blick auf den Klimawandel
« Letzter Beitrag von Pistenbully am April 09, 2024, 06:17:46 Nachmittag »
Trotzdem existiert der Lift dort noch. Sollte jemand so verrückt sein, dort einen Snowmaker für die Saison zu mieten...

Der Lift ist nach meinen Informationen im Bauhof der Gemeinde Schönwalde eingelagert. Es gibt jedoch keinen Betreiber mehr. Der alte Betreiber hat aus Altersgründen aufgehört und einen neuen Betreiber hat man nicht gefunden (gab laut Presse wohl auch Ärger, weil der Acker noch dem alten Betreiber gehört)

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article158205531/Streit-um-das-Ski-Paradies-des-Nordens-beigelegt.html

https://www.sueddeutsche.de/leben/tourismus-schoenwalde-am-bungsberg-deutschlands-noerdlichster-skilift-weiter-ausser-betrieb-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-220124-99-825645

Ich bin dort tatsächlich einmal im Leben Ski bzw. Snowboard gefahren (aber auch nur damit ich sagen kann, dass ich mal da war ;-) ... auf meiner bucket liste steht aber noch das Skigebiet auf Bornholm (das ist übrigens noch gar nicht so alt ... da hat jemand ordentlich EU-Fördergelder abgegriffen und die EU hat nicht nach dem Sinn gefragt sondern das Geld einfach überwiesen).
3
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Enttäuschungen Nationalparkverwaltung Harz
« Letzter Beitrag von playjam am April 09, 2024, 01:35:57 Nachmittag »
Tourismus im Harz: Nationalpark erhält weitere Fördergelder

Die Nationalparkverwaltung Harz bekommt heute Fördergelder in Höhe von rund 764.000 Euro. Das Geld soll zum Großteil in den Ausbau der Ausstellung im Besucherzentrum in Torfhaus im Oberharz fließen.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Tourismus-im-Harz-Nationalpark-erhaelt-weitere-Foerdergelder,harz2418.html

Am Besten als Drive In Museum...

764KEuro für Inneneinrichtung aus der Kasse für Förderprogramm Landschaftswerte 2.0 des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und vom Land Niedersachsen. Respekt! Das muss man erst hinkriegen, sowas förderfähig darzustellen.

Landschaftswerte 2.0 (nbank.de):
Zitat
Das fördern wir

  • Naturverträgliche, dem Schutzzweck entsprechende Angebote für das Erleben der Natur, auch zum Zweck des Schutzes empfindlicher Habitate (insbesondere Natura 2000).
  • Naturschutzgerechtes und nachhaltiges Wirtschaften von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
  • Schaffung und Ausbau Grüner Infrastruktur im besiedelten Bereich
  • Konzeption und Durchführung von Projekten zur Verbesserung des Insektenschutzes und der Erlebbarkeit des Sternenhimmels durch Reduzierung der Lichtverschmutzung (Dark Sky-Projekte)
4
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Skisaison 2023/2024
« Letzter Beitrag von x86 am April 09, 2024, 01:14:57 Nachmittag »
Ok,
also der Tagesskipass ist 13 Euro günstiger als in Ischgl z.B.
Wenn ich allerdings den Skipass für vier Tage vergleiche, dann ist der Unterschied schon marginal.
10,50 € pro Tag, um genau zu sein...

Obertauern, Erwachsene, 4 Tage, Saison A: 231,50€ Link
Ischgl, Erwachsene, 4 Tage, Hauptsaison, ohne Gästekarte Ischgl/Mathon: 272,50 € Link
Ischgl, Erwachsene, 4 Tage, Hauptsaison, mit Gästekarte Ischgl/Mathon: 246,00 €

Kommt also stark auf die Gästekarte an.
5
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Enttäuschungen Nationalparkverwaltung Harz
« Letzter Beitrag von STS am April 09, 2024, 11:12:05 Vormittag »
Tourismus im Harz: Nationalpark erhält weitere Fördergelder

Die Nationalparkverwaltung Harz bekommt heute Fördergelder in Höhe von rund 764.000 Euro. Das Geld soll zum Großteil in den Ausbau der Ausstellung im Besucherzentrum in Torfhaus im Oberharz fließen.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Tourismus-im-Harz-Nationalpark-erhaelt-weitere-Foerdergelder,harz2418.html

Am Besten als Drive In Museum...
6
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Wintersport und Tourismus mit Blick auf den Klimawandel
« Letzter Beitrag von STS am April 09, 2024, 10:57:32 Vormittag »
Heute ist letzter Betriebstag am Poppenberg in Winterberg. Seit 01. Dezember 127 Tage am Stück.
640-749 müNN
7
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Wintersport und Tourismus mit Blick auf den Klimawandel
« Letzter Beitrag von playjam am April 09, 2024, 07:54:40 Vormittag »
... um wieder zum Ursprungstopic zurückzukommen :

http://www.tagesschau.de/wissen/klima/skifahren-deutschland-zukunft-100.html

120 Skitage im Sauerland. Respekt! Der zurückliegende El-Nino Winter hat klar das Potential der Bescheinungstechnik aufgezeigt.

Am 167 Meter hohen Bungsberg in Schleswig-Holstein war ich als Kind in den 70er und 80er Jahren Skifahren. Wenn mal genug Schnee lag (ab 5 bis 10cm wurde geöffnet...), kamen die Leute von überall her. 100 Skitage gab es meines Wissens dort in keinem der über 50 Jahre in denen der Lift dort steht. Trotzdem existiert der Lift dort noch. Sollte jemand so verrückt sein, dort einen Snowmaker für die Saison zu mieten...

Das schöne am Skifahren ist für mich auch, dass man lernt, den Moment zu nutzen. Selbst in einem normalen Winter gibt es außer Tauwetter genügend andere Wetterereignisse (Nebel, Regen, Sturm, Starkschneefall), welche das Skifahren verhindern.
8
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Wintersport und Tourismus mit Blick auf den Klimawandel
« Letzter Beitrag von Pistenbully am April 08, 2024, 03:03:46 Nachmittag »
9
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Skisaison 2023/2024
« Letzter Beitrag von Schneefuchs am April 05, 2024, 10:48:54 Vormittag »
Heute ist letzter Betriebstag am Poppenberg in Winterberg. Seit 01. Dezember 127 Tage am Stück. Da sieht man doch was möglich ist wenn man wirklich will und es bezahlen kann.
10
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Skisaison 23/24 nur Wurmberg
« Letzter Beitrag von Rollmops am April 01, 2024, 10:38:08 Vormittag »
Wird wahrscheinlich nur als Gipfellift betrieben. So etwas wäre am WB mit dem Nordhang auch öfter möglich. Wenn die kalten Phasen der letzten Winter vor Weihnachten genutzt worden wären hätte die WSB Skibetrieb über die Weihnachtsfesttage am Nordhang anbieten können.Ist zwar nur Minimalbetrieb aber im Sauerland nutzen die Betreiber auch jede Chance auf Skibetrieb.                       FROHE RESTOSTERN -der nächste Winter wird besser.
Seiten: [1] 2 3 ... 10