skifahren-im-harz.de/forum

Foren => Skifahren und Snowboarden im Harz => Thema gestartet von: Simufan 2202 am Dezember 15, 2017, 05:15:39 Nachmittag

Titel: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am Dezember 15, 2017, 05:15:39 Nachmittag
Da noch keiner ein neues Thema aufgemacht hat mach ich es eben. ;)
Macht eigentlich am Wochenende der Ravensberg auf? 
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Dezember 17, 2017, 07:01:19 Nachmittag
Wir waren heute Nachmittag zum Abschluss des Eröffnungswochenendes noch einmal für ein paar Stunden am Bocksberg. Wartezeiten am Lift gab es keine, die Freestyle-Abfahrt ließ sich gut fahren und hatte eine kleine Neuschneeauflage und der Sessellift fuhr dieses Mal deutlich zügiger als bei meinem letzten Besuch (gut so).

Am Ende gab es noch eine kleine Stärkung oben in der Hütte, ehe wir uns dann wieder auf den Heimweg gemacht haben. Mit den Punktekarten dort scheint aber irgendetwas nicht so recht zu funktionieren. So hatte meine Freundin am Ende des Tages noch zwei Fahrten offen auf ihrer Karte, während meine bei Null angekommen war und dass, obwohl wir exakt die gleiche Anzahl an Abfahrten jeweils zusammen gemacht haben (ihre ging übrigens richtig). Beim nächsten Mal verlasse ich mich dann doch besser wieder auf die normalen Zeitkarten — hätte sich heute auch ohne Abzug von 2 Fahrten für uns gelohnt. ;)

Alles in allem ein ereignisreiches Eröffnungswochenende im Harz — viel gesehen und erlebt und viel Spaß gehabt. Schön, dass nun endlich wieder Winter ist! :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: x86 am Dezember 18, 2017, 03:04:33 Nachmittag
Ehe das Wetter umschlägt und ab Donnerstag in einigen Bundesländern die Ferien beginnen, fahre ich morgen mal an den Wurmberg und am Nachmittag wahrscheinlich an den MSB.

Ist zufällig noch jemand da?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Dezember 18, 2017, 10:29:24 Nachmittag
Hi
Ich wollte morgen eigentlich zum Bocksberg(von Hildesheim aus). Aus welcher Ecke kommst du?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: x86 am Dezember 18, 2017, 10:32:47 Nachmittag
Komme aus Kassel
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Dezember 19, 2017, 08:13:46 Nachmittag
Hi, war heut in Hahnenklee. Morgens lief nur der Sessel wegen Seilbahnreparatur. Sprich bei fussgänger wurde kurz verlangsamt dann wieder normales Tempo (gut 8km/h laut GPS). Haben die Jungs gut gemacht. Als die Seilbahn lief wurden Fußgänger konsequent auf diese verwiesen - sehr wenige Unterbrechungen.
Die Familienabfahrt war gut präpariert, an einigen Stellen kam Dreck raus, aber nicht Steine.
Die Freestyler war nicht präpariert, hatte aber eine gute Auflage und bis auf eine Feuchtstelle war die Piste super - keinen Steinkontakt, Bretter sehen noch wie neu aus (grad frisch gewachst).
Leider war das Wetter suboptimal, viel Nieselregen, daher recht schwerer Schnee. Daher bin ich dann doch nicht den schwarzen Bock gefahren, wäre aber problemlos möglich gewesen, da über 40cm Schnee auf der Piste sind - leider aber kein Liftbetrieb.
Hab auch noch Bilder, leider per iPhone schwierig hier einzufügen.
Alles in allem ein schöner Auftakt, der Sessel läuft jetzt gut, die Freestyle Piste ein echter Gewinn. Jetzt fehlt nur bessere Beschneiung und das der schwarze Bock auch regelmäßig auf hat. Personal scheint es genug zu geben : Tal wie Bergstation war jeweils mit 2 Personen besetzt - kenn ich aus den Alpen anders...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Dezember 19, 2017, 09:00:50 Nachmittag
Alles in allem ein schöner Auftakt, der Sessel läuft jetzt gut, die Freestyle Piste ein echter Gewinn.

Stimmt, das ist mir auch aufgefallen — gegen Ende des letzten Winters kam mir die Fahrt nach oben ewig vor, am Wochenende ging es recht zügig voran und wir haben trotz der kurzen Zeit vor Ort doch einige Abfahrten geschafft (deutlich mehr als erwartet)!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am Dezember 19, 2017, 09:21:54 Nachmittag
Ich will auch mal nach Hahnenklee aber nur wenn alles offen ist. Wenn ichs richtig mitbekommen habe, ist der schwarze Bock(langer Lift) nicht geöfffnet, warum nicht?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: x86 am Dezember 19, 2017, 10:31:09 Nachmittag
Der scheint nur am WE zu laufen. (?)

Ich war heute in Braunlage, für dortige Verhältnisse war sehr wenig los (Wartezeit: 0-5 Sessel, SL oft freie Fahrt), nur an der Kasse musste ich 15 min warten (war aber auch erst um 9:00 Uhr da).
Wie playjam schon geschrieben hat, diente die einzige geöffnete Kasse als Puffer und beschäftigte Neuankömmlinge einige Zeit. Ist denn unter der Woche noch eine zweite Kasse am Hexenritt geöffnet?

Wie bei snowmo war auch bei mir das Wetter eher schlecht. Um 9 sah man kurz den blauen Himmel, ehe es später nieselte. Zwischenzeitlich sah es fast so aus, als ob es aufklaren wollte, was allerdings leider nicht der Fall war. Der Schnee war anfangs perfekt pulvrig, später wurde es im unteren Bereich pappig.
Einzige Problemstelle war die Obere Gr. Wurmbergabfahrt, die ganz oben von Steinen durchsetzt war.

Werden die Skirouten eigentlich gar nicht ausgesteckt?

Nach Ablauf der 4h-Karte machte ich noch ein paar Fahrten am Nordhang, wo die Drehkreuze kaputt waren  ;D

Folglich war ich erst um 14:40 Uhr am MSB, wo ich trotz Regenwetters noch knapp 1,5 h (für nur 18 €  ;)) verbrachte. Dort war der Schnee schon ziemlich durchfeuchtet, aber noch gut zu fahren. 
Am hinteren Lift wurde noch ein Funpark präpariert, ob das vor dem anstehenden Tauwetter so sinnvoll ist?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Dezember 19, 2017, 10:39:31 Nachmittag
Ich hatte einen Mitarbeiter bzgl. Schwarzen Bock gefragt, er meinte nicht genug Schnee. Da ich extra hinspaziert bin und an mehreren Stellen gemessen habe(35-45cm), kann ich diese Einschätzung nicht nachvollziehen.
Es war aber auch quasi nix los heute, ca. 20 Skifahrer insgesamt. Insofern schade das für Fortgeschrittene ohne den Bock zu wenig Abwechselung da ist, trotz nur 4 Stundenkarte.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Rollmops am Dezember 20, 2017, 08:41:38 Vormittag

Werden die Skirouten eigentlich gar nicht ausgesteckt?

Da gehst Du hoch zu den Resten der Schanze, nach links dann den Schanzenhang runter oder geradeaus in die Hexenritt Route.
Bei dem Nebel vielleicht nicht so leicht zu finden,ich hab`s nicht probiert traue es mir nicht mehr zu da ich etliche Jahre ausgesetzt habe.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am Dezember 20, 2017, 08:53:58 Vormittag
Ich hatte einen Mitarbeiter bzgl. Schwarzen Bock gefragt, er meinte nicht genug Schnee. Da ich extra hinspaziert bin und an mehreren Stellen gemessen habe(35-45cm), kann ich diese Einschätzung nicht nachvollziehen.
Es war aber auch quasi nix los heute, ca. 20 Skifahrer insgesamt. Insofern schade das für Fortgeschrittene ohne den Bock zu wenig Abwechselung da ist, trotz nur 4 Stundenkarte.

Etwa 40 cm sind zu niedrig, wieviel soll noch liegen  :-\    ?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am Dezember 20, 2017, 08:54:57 Vormittag

Werden die Skirouten eigentlich gar nicht ausgesteckt?

Da gehst Du hoch zu den Resten der Schanze, nach links dann den Schanzenhang runter oder geradeaus in die Hexenritt Route.
Bei dem Nebel vielleicht nicht so leicht zu finden,ich hab`s nicht probiert traue es mir nicht mehr zu da ich etliche Jahre ausgesetzt habe.

Im Nebel isses eh schon nicht leicht zu fahren und für ungeübte Fahrer ist der Schanzenhang und der alte Hexenritt nicht zu empfehlen. Da du ausgesetzt hast und somit erst garnicht versucht hast diese zu finden oder zu fahren, finde ich sehr gut und vernünftig.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am Dezember 20, 2017, 09:03:05 Vormittag

Werden die Skirouten eigentlich gar nicht ausgesteckt?

Da gehst Du hoch zu den Resten der Schanze, nach links dann den Schanzenhang runter oder geradeaus in die Hexenritt Route.
Bei dem Nebel vielleicht nicht so leicht zu finden,ich hab`s nicht probiert traue es mir nicht mehr zu da ich etliche Jahre ausgesetzt habe.

Im Nebel isses eh schon nicht leicht zu fahren und für ungeübte Fahrer ist der Schanzenhang und der alte Hexenritt nicht zu empfehlen. Da du ausgesetzt hast und somit erst garnicht versucht hast diese zu finden oder zu fahren, finde ich sehr gut und vernünftig.

Ja, der alte Hexenritt ist nichts für weniger erfahrene Skifahrer. Schräg, steil, steinig, eng, viele Bäume... kann viel Spaß machen, muss aber nicht. Als ich einmal mit meiner Frau da runter gefahren bin, hat sie fast die Scheidung eingereicht...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: harzsnow am Dezember 20, 2017, 11:07:34 Vormittag
Tauwetter:

Die Vorhersagen sind sich jetzt einig: In den nächsten Tagen wird es viel milder und damit grossflächig tauen, so kann es am Heiligabend bis zu 09°C in Braunlage Ort geben!

Die Vorhersage der Schneehöhe ist leider auch sehr ernüchternd und sagt ein quasi völliges Tauen im Ort bis nächsten Mittwoch voraus. Auch der weitere Trend ist wenig hoffnungsvoll:

https://kachelmannwetter.com/de/vorhersage/2945055-braunlage/ensemble/euro/schnee (https://kachelmannwetter.com/de/vorhersage/2945055-braunlage/ensemble/euro/schnee)

Die Frage wird sein, welche Skigebiete am Ende noch öffnen können, ich vermute, dass alle Naturschneegebiete schliessen müssen und es auch am Wurmberg bei nicht beschneiten Pisten eng werden wird!?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am Dezember 20, 2017, 11:36:36 Vormittag
[...]
Die Vorhersage der Schneehöhe ist leider auch sehr ernüchternd und sagt ein quasi völliges Tauen im Ort bis nächsten Mittwoch voraus. [...]

Das ist das ganz normale vorweihnachtliche Tauwetter. Solange es nicht in Strömen giest (z.Z. ist nur Nieselregen vorhergesagt), werden die Pisten nicht beeinträchtigt werden, da der Boden mittlerweile gut durchgefroren und der komprimierte Schnee unempfindlicher gegenüber Tauwetter ist.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Nordharzer am Dezember 20, 2017, 12:56:32 Nachmittag
[...]
Die Vorhersage der Schneehöhe ist leider auch sehr ernüchternd und sagt ein quasi völliges Tauen im Ort bis nächsten Mittwoch voraus. [...]

Das ist das ganz normale vorweihnachtliche Tauwetter. Solange es nicht in Strömen giest (z.Z. ist nur Nieselregen vorhergesagt), werden die Pisten nicht beeinträchtigt werden, da der Boden mittlerweile gut durchgefroren und der komprimierte Schnee unempfindlicher gegenüber Tauwetter ist.

Wollen wir hoffen, das Wetter sieht echt böse aus!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Rollmops am Dezember 20, 2017, 02:24:22 Nachmittag

Ja, der alte Hexenritt ist nichts für weniger erfahrene Skifahrer. Schräg, steil, steinig, eng, viele Bäume... kann viel Spaß machen, muss aber nicht. Als ich einmal mit meiner Frau da runter gefahren bin, hat sie fast die Scheidung eingereicht

Ich bin über einen Ziehweg zum unteren Hang (wurde früher vom Pendellift bedient). Oberhalb dieses Hangs ist es sehr steil,
dort muß man einige wenige Schwünge umspringen. Das wollte ich meinen alten Knochen nicht mehr zumuten, die Schneelage
hätte es aber nach Jahren mal wieder möglich gemacht dort abzufahren.

Der Wurmberg wird's Tauwetter schon überleben, der Winter ist noch lang und es wird auch wieder schneien!!!

Ski heil
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: RK am Dezember 20, 2017, 02:30:14 Nachmittag
Ja der ist schon echt anspruchsvoll. Als Snowboarder sogar noch schwieriger zu fahren würde ich mal behaupten.
Ich habe oben an der Kante wo es dann steiler wird kurz halt gemacht und mir erstmal eine Line gesucht blind rein fahren währe nicht so gut gekommen.
Aber bei den Neuschnee am Freitag war das einfach ein muss. der Untere Teil wo man etwas mehr Platz hat war einfach ein Traum bei dem Powder.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenschreck am Dezember 21, 2017, 03:30:42 Nachmittag
Ja der ist schon echt anspruchsvoll. Als Snowboarder sogar noch schwieriger zu fahren würde ich mal behaupten.
Ich habe oben an der Kante wo es dann steiler wird kurz halt gemacht und mir erstmal eine Line gesucht blind rein fahren währe nicht so gut gekommen.
Aber bei den Neuschnee am Freitag war das einfach ein muss. der Untere Teil wo man etwas mehr Platz hat war einfach ein Traum bei dem Powder.

Man sollte unbedingt noch sagen die Route nur bei ausreichend Schnee( min. 80cm lieber mehr) zu fahren und das es nur wirklich gute Fahrer versuchen sollten. Die fängt zwar erstmal harmlos an und man kann oben schön um die Bäume wedeln, wird dann aber sehr steil und felsig!!! Bin die früher häufiger gefahren. War die letzten Jahre wegen dem wenigen Schnee nur leider nicht möglich.

Hab da auch noch eine "schöne" Erinnerung  an die Route. Durch einen Fahrfehler hab ich mir dort im Steilhang mal mein Kreuzband weggerissen. Dann ging es nur noch auf einem Ski bis zum Parkplatz und direkt zum Arzt. Ich brauchte ein halbes Jahr um wieder schmerzfrei Treppen steigen zu können. Also passt auf euch auf!!!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Dezember 21, 2017, 07:12:36 Nachmittag
Die Warnung sollte man ernst nehmen. Die Route hat nichts mit Komfortskifahren zu tun, bei denen jeder eine präparierte schwarze Piste fahren kann. Bei wenig Schnee sind versteckte Steine ein Problem und wegen der Bäume sollte man die Bogen sicher fahren können. Bei meiner letzten Tour war sie total vereist und steinig, da war ich schon glücklich heil anzukommen.

Weniger gefährlich aber auch schön steil finde ich, wenn auch von der Schneelage sehr unterschiedlich sein kann, die Schanze, da bleibt zumindest unten ordentlich Auslauf.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenschreck am Dezember 21, 2017, 08:47:15 Nachmittag

Weniger gefährlich aber auch schön steil finde ich, wenn auch von der Schneelage sehr unterschiedlich sein kann, die Schanze, da bleibt zumindest unten ordentlich Auslauf.

Ich bin sie mal gefahren als Sie total zerfahren war... keine gute Idee!!! Aber bei ausreichend Neuschnee Stimme ich dir mit der geringeren Gefahr zu.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am Dezember 23, 2017, 08:35:53 Vormittag
Am MSB sieht die beschneite Pisten noch gut aus. Die können es überleben wenn es doch nicht so schlimm kommt.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am Dezember 23, 2017, 09:47:33 Vormittag
Irgendeiner hatte es schonmal gefragt aber ich frage es nochmal: Hatte das Skigebiet am Ravensberg überhaupt mal geöffnet??
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Dezember 23, 2017, 10:05:54 Vormittag
Irgendeiner hatte es schonmal gefragt aber ich frage es nochmal: Hatte das Skigebiet am Ravensberg überhaupt mal geöffnet??

Diese Saison habe ich davon zumindest noch nichts gelesen — würde mich aber auch interessieren. Letzten Winter war es überraschend gut dort und gerade bei Neuschnee kann man sicherlich Spaß haben (schön steiler Schlepplift inklusive)! :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am Dezember 23, 2017, 10:20:53 Vormittag
Irgendeiner hatte es schonmal gefragt aber ich frage es nochmal: Hatte das Skigebiet am Ravensberg überhaupt mal geöffnet??

Diese Saison habe ich davon zumindest noch nichts gelesen — würde mich aber auch interessieren. Letzten Winter war es überraschend gut dort und gerade bei Neuschnee kann man sicherlich Spaß haben (schön steiler Schlepplift inklusive)! :)

Ist schon sehr merkwürdig das da anscheinend nichts mit Wintersport ist. Auf dem Cams konnte man genug Schnee sehen.
Max, du hast Recht, bei Neuschnee war es letztes Jahr auch ganz gut dort. An dem Tag wo ich da war , waren die Pisten sehr sehr gut.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowie am Dezember 23, 2017, 03:21:57 Nachmittag
Ist dort nicht der Lift defekt oder wurde er repariert? Ich meine das es an Geld gefehlt hat und man mit der Stadt im Gespräch war? Vlt irre ich mich auch?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Dezember 23, 2017, 03:53:55 Nachmittag
Ist dort nicht der Lift defekt oder wurde er repariert? Ich meine das es an Geld gefehlt hat und man mit der Stadt im Gespräch war? Vlt irre ich mich auch?

Haben da nicht im letzten Winter erst neue Pächter übernommen?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Racetiger am Dezember 23, 2017, 05:17:25 Nachmittag
MSB hat Skibetrieb vorerst eingestellt!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am Dezember 23, 2017, 05:22:12 Nachmittag
Die beschneite Pisten ist auch dahin. (Bilder von Facebook)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am Dezember 23, 2017, 07:19:51 Nachmittag
Die beschneite Pisten ist auch dahin. (Bilder von Facebook)

Die ist nicht erst seit heute hin auch wenn das hier immer welche behaupten. Die Schneedecke ist nicht so gewaltig wie am Wurmberg und meist ist es am MSB auch noch ein wenig wärmer.

Schade das ich nächste Woche meinen Urlaub nicht nutzen kann um dort zu fahren. Ach man, ist das ein Ärger.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Falkenstein am Dezember 23, 2017, 07:33:16 Nachmittag
@Ski-Manni: kannst aber getrost an den Sonnenberg fahren. Ich war heute da.
+noch sehr gute Schneelage
+günstige Tagespreise (21.- Euro)
+kostenlose Parkplätze
+sehr freundliches Personal
+wenig Betrieb
Hier noch die Bilder:
Ich war fast ganz alleine auf der Piste...
[attachimg=1]
Schneelage dürfte bis Neujahr halten.
[attachimg=2]
Alle Pisten gut präpariert und die Familienabfahrt war am schönsten zu fahren:
[attachimg=3]
Schneehöhe an der Bude ganz gut zu erkennen,ca.50 cm
[attachimg=4]
Lifttrasse:
[attachimg=5]
Reichlich kostenlose Parkplätze vorhanden:
[attachimg=6]
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am Dezember 23, 2017, 08:24:17 Nachmittag
@Ski-Manni: kannst aber getrost an den Sonnenberg fahren. Ich war heute da.
+noch sehr gute Schneelage
+günstige Tagespreise (21.- Euro)
+kostenlose Parkplätze
+sehr freundliches Personal
+wenig Betrieb
Hier noch die Bilder:
Ich war fast ganz alleine auf der Piste...
(Dateianhang Link)
Schneelage dürfte bis Neujahr halten.
(Dateianhang Link)
Alle Pisten gut präpariert und die Familienabfahrt war am schönsten zu fahren:
(Dateianhang Link)
Schneehöhe an der Bude ganz gut zu erkennen,ca.50 cm
(Dateianhang Link)
Lifttrasse:
(Dateianhang Link)
Reichlich kostenlose Parkplätze vorhanden:
(Dateianhang Link)

Sieht echt alles weiss aus und sieht noch richtig gut aus :)   Mal sehen ob es hält - Hoffentlich!!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Dezember 23, 2017, 11:08:05 Nachmittag
Tolle Bilder, immerwieder beeindruckend wie das Schneeloch mit purem Naturschnee dem Wetter trotzt.
Nach Weihnachten geht es zum Sonnenberg.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Dezember 28, 2017, 07:48:07 Vormittag
Auch jetzt noch gute Bedingungen am Sonnenberg, so 35cm. Aber recht weiche Pisten gestern.

Am Wochenende scheint es jetzt bei 5 Grad Dauerregen zu geben, so bis 30l/m2. Wahrscheinlich war es das dann mit den Naturschneegebieten.
Weiß einer die Reserven am Wurmberg? Die 30cm von der Homepage wären auch zu knapp. Aber heut und morgen könnte Beschneiung im Grenzbereich klappen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am Dezember 28, 2017, 08:15:45 Vormittag
Das klingt gut. Waren vorgestern kurz oben. Hat aber in Strömen geregnet, so dass wir wieder zurück sind. Werde es mir heute angucken.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am Dezember 28, 2017, 03:50:27 Nachmittag
Ich war heute Vormittag am Sonnenhang. Schnee war gut. Ein bisschen Eis drunter aber kein Problem. Gegen Mittag wurde es dann relativ voll und jeder zweite hatte eine Jeanshose und Leihmaterial. Entsprechend sah es dann aus und mein Brett auch :(
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Dezember 28, 2017, 04:00:43 Nachmittag
Hallo Kalle,
wir haben uns vermutlich gesehen. Ich war der in rot/schwarz ohne Helm. Die Kinder waren begeistert vom Sonnenhang, super freundliche Bügelanreicher, prima Schnee, schöne Aussicht auf Torfhaus/Achtermann und Wurmberg, recht kurze Wartezeit. Auf die Frage "morgen Wurmberg oder Sonnenberg" antworteten die Jungs "natürlich Sonnenberg, wir wollen nicht Schlange stehen."
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am Dezember 28, 2017, 04:16:16 Nachmittag
Das kommt mir bekannt vor. Bei mir hellgrüne/gelbe Huse und braune Jacke. Und heute ohne Helm mit blauer Mütze :) Das stimmt. Die sind da sehr nett. Ich habe nur am Sonnenhang geparkt und bin dann rüber zum Gr. Sonnenberg.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Dezember 30, 2017, 10:03:51 Vormittag
Der Sonnenhang war gestern wieder prima. Ideale Bedingungen zum Skifahren lernen. Ich bin immerwieder erstaunt, dass meine Skischulen nach einem Tag schon Ansätze zum Parallelschwung zeigen. Die kurzen Caber machen es möglich und das Engagement vom Sonnenberg jeder Bügel wird angereicht, wenn jemand tausend wird fachmännisch wiederreingeholfen und ermuntert weiterzumachen. Gegen Mittag kam die Sonne raus, ein perfekter Skitag am Sonnenberg.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am Dezember 31, 2017, 12:05:54 Vormittag
Ich war heute. Ca. 5cm Neuschneeauflage. Super Bedingungen heute morgen. Gegen eins war es dann ungemütlich und wir sind los.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Januar 01, 2018, 10:00:09 Vormittag
Frohes neues Jahr! Dr. Sonnenberg hat überlebt, ab morgen ist auch der große Lift in Betrieb.
Am Wurmberg sieht es auch ganz gut aus, ein paar Löcher sind auf der Webcam zu sehen, sieht aber aus der Ferne flickbar aus.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowie am Januar 01, 2018, 10:10:36 Vormittag
Dazu wird es die Tage  oberhalb 700-800 M schneien. Braunlage kriegt am 03.01. nochmal starken Regen ab. Eine Beschneiung und zeitnaher Schneefall wird auf dem durchgenässem warmen Boden kaum liegen bleiben. Mir tut das Leid...hoffen wir auf paar Kalte Tage und danach kräftigen Schneefall.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 01, 2018, 01:06:20 Nachmittag
Echt ärgerlich — der Saisonstart sah so gut aus und dann kommt es leider doch wieder, wie es kommen musste. Immerhin haben sie am Wurmberg eine kleine Reserve bilden können. Hoffentlich hält sie möglichst lange durch, ehe es dann wieder kalt wird.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Rollmops am Januar 04, 2018, 09:18:24 Vormittag
Der Sonnenberg hält sich immer noch wacker. Hoffentlich wird die Arbeit auch durch reichlich Besuch belohnt, leider ist für mich die Anfahrt zu weit,wohne an der Skihalle und hab noch bis Freitag Abo. Zu einem Harzbesuch wird's wohl nicht mehr reichen da Montag der Alltag beginnt . Wünsche allen Harzfreunden aber noch einen schönen Winter und werde das Forum weiter verfolgen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 04, 2018, 09:31:59 Vormittag
Am Sonnenberg schaut's ehrlich gesagt ganz gut aus würde ich sagen — scheint so, als wenn es über Nacht noch einmal etwas Neuschnee gegeben hätte.

Ich bin leider seit gestern krank, sonst wäre ich vermutlich heute oder morgen mal hochgefahren. Vielleicht reicht es ja für's Wochenende… ;)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am Januar 04, 2018, 09:53:30 Vormittag
Willkommen im Club. Ich muss mich auch stark zusammen reissen, nicht los zufahren! Sieht am Sonnenhang wirklich noch gut aus.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ypsilon am Januar 04, 2018, 10:32:15 Vormittag
Ich war gestern auf Langläufern am Sonnenberg und hab auch mal zum Lift rüber geschaut. Das sah alles noch sehr solide aus, allerdings ist der Schnee auch bei 800m ordentlich nass und die Gräben führen ordentlich Wasser.
Trotzdem - Sonnenberg geht noch gut,und das ausschließlich auf Naturschnee! Das alte Schneeloch halt  8)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 04, 2018, 10:52:30 Vormittag
Ich war gestern auf Langläufern am Sonnenberg und hab auch mal zum Lift rüber geschaut. Das sah alles noch sehr solide aus, allerdings ist der Schnee auch bei 800m ordentlich nass und die Gräben führen ordentlich Wasser.
Trotzdem - Sonnenberg geht noch gut,und das ausschließlich auf Naturschnee! Das alte Schneeloch halt  8)

Kaum auszudenken, was möglich wäre, wenn man dort noch ein wenig nachhelfen dürfte… ::)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Schneefreund am Januar 04, 2018, 10:57:02 Vormittag
Ich war gestern auf Langläufern am Sonnenberg und hab auch mal zum Lift rüber geschaut. Das sah alles noch sehr solide aus, allerdings ist der Schnee auch bei 800m ordentlich nass und die Gräben führen ordentlich Wasser.
Trotzdem - Sonnenberg geht noch gut,und das ausschließlich auf Naturschnee! Das alte Schneeloch halt  8)

Kaum auszudenken, was möglich wäre, wenn man dort noch ein wenig nachhelfen dürfte… ::)
Hey wir haben keinen grünen Umweltminister mehr. Der neue - alte Wirtschaftsminister - soll wohl bei den Ökos nicht gemocht werden  :) :) :)
Schauen wir mal...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 06, 2018, 12:05:51 Vormittag
Hat sich jemand von Euch heute Abend noch eine Feierabendtour gegönnt? ;)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am Januar 06, 2018, 07:58:31 Vormittag
So langsam Macht mir der Winter Angst. Wenn das vom Wetter so bleibt dann haben in 3 Wochen nur noch Sonnenberg und der Nordhang am Wurmberg auf.
Weil aktuell soll die Schneefallgrenze auf ca 800 m bleiben.
Ich hoffe es ändert sich noch was weil bei Kachelmann wir das Kaltewetter immer weiter nach hinten verschieben
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: manitou am Januar 06, 2018, 08:56:57 Vormittag
Igrendwie hab auch ich das komische Bauchgefühl, dass dieser Winter in den Mittelgebirgen möglichweise nicht der Hit wird.

Andrerseits zeigt sich gegenwärtig der Höhen- und Klimavorteil des Harz gegenüber dem Sauerland. Für die magere Beschneiunganlage schaut es auf dem Wurmberg sehr gut aus.
Schaut Euch mal die Webcams in Willingen an, da sieht es aus wie Ende März - in Winterberg musste die Kappe jetzt aufgeben und die anderen im Skiliftkarussell halten nur wg. der Monsterbescheiung durch - aber wie lange noch?! Braune Stellen werden überall sichtbar und es sind keine Schneifenster in Sicht.
Auf jeden Fall konnte in Brl + Winterberg das Weihnachtsgeschäft zumindest zum großen Teil mitgenommen werden und das zählt.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am Januar 06, 2018, 09:37:10 Vormittag
[...] Auf jeden Fall konnte in Brl + Winterberg das Weihnachtsgeschäft zumindest zum großen Teil mitgenommen werden und das zählt.

Wurmberg und Sonnenberg sind bisher ohne schneebedingte Unterbrechung seit Mitte Dezember offen. Das ist ziemlich cool.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Januar 06, 2018, 10:09:51 Vormittag
Sonnenberg mit Naturschnee - Das ist wirklich ein Standortvorteil!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Rollmops am Januar 06, 2018, 03:08:29 Nachmittag
] Auf jeden Fall konnte in Brl + Winterberg das Weihnachtsgeschäft zumindest zum großen Teil mitgenommen werden und das zählt.

Morgen müssen sie halt noch mal nachlegen am WB. Und ne Frostperiode kommt auch noch mal um den See leerzupumpen.
Nur hat es schon wieder nicht gereicht für die Gebiete in den mittlerer Lagen. Ohne Alternativen  macht es im Januar keinen  Sinn
am WE zum WB zu fahren.  Bei  spätem Einzug des Winters kommen nur noch die Hard-Core Freaks, größtenteils wünschen sich die Leute dann den Frühling.  Ich würde die Hoffnung noch nicht begraben, hab schon mal nen Winter erlebt da ging`s Mitte Januar los,
am MSB bis in den April und ganz oben bis zum1.Mai.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Nordharzer am Januar 06, 2018, 05:45:35 Nachmittag
] Auf jeden Fall konnte in Brl + Winterberg das Weihnachtsgeschäft zumindest zum großen Teil mitgenommen werden und das zählt.

Morgen müssen sie halt noch mal nachlegen am WB. Und ne Frostperiode kommt auch noch mal um den See leerzupumpen.
Nur hat es schon wieder nicht gereicht für die Gebiete in den mittlerer Lagen. Ohne Alternativen  macht es im Januar keinen  Sinn
am WE zum WB zu fahren.  Bei  spätem Einzug des Winters kommen nur noch die Hard-Core Freaks, größtenteils wünschen sich die Leute dann den Frühling.  Ich würde die Hoffnung noch nicht begraben, hab schon mal nen Winter erlebt da ging`s Mitte Januar los,
am MSB bis in den April und ganz oben bis zum1.Mai.

Januar 2016 ging's auch erst in der zweiten Januarwoche los. Es wäre aber beruhigend, wenn jetzt mal langsam Frost in Aussicht kommt...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenschreck am Januar 10, 2018, 08:12:37 Nachmittag
Ab morgen soll es ein wenig Naturschnee geben, ab Samstag geht ein Beschneiungsfenster auf und wenn man die Vorhersage  für die nächste Woche betrachtet, kann man auf noch mehr Schnee hoffen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am Januar 12, 2018, 06:10:25 Vormittag
Der Bocksberg Will nächste Woche beschneien haben sie gestern bei Facebook gepostet.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Januar 12, 2018, 12:21:37 Nachmittag
Die Wetter Prognose bis zu den Zeugnisferien sieht gut aus.
Der Bocksberg wird es bis dahin schaffen, etwas ist ja schon produziert.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am Januar 12, 2018, 12:28:27 Nachmittag
Der MSB hoffentlich auch.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am Januar 13, 2018, 01:27:47 Nachmittag
Bei diesm Bild Denke Ich mir nur: was für ein Glück hat der Harz
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenschreck am Januar 13, 2018, 03:24:32 Nachmittag
 :o
Schei.......
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Falkenstein am Januar 13, 2018, 05:09:43 Nachmittag
Ja für Willingen echt traurig. Der MSB fängt gerade mit der Beschneiung an. :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am Januar 13, 2018, 05:26:41 Nachmittag
Ja für Willingen echt traurig. Der MSB fängt gerade mit der Beschneiung an. :)
Hatte vorhin mit ihnen geschrieben.
Im Sauerland wird es zum beschneien wohl erst nächste Woche klappen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 13, 2018, 07:27:10 Nachmittag
Zumindest spart man sich in Willingen zur Zeit das Stecken von Slalomstangen… ;)

Nächste Woche schaut es ja schon wieder etwas besser aus, was das Wetter angeht. Hoffentlich wird es kalt genug und es fällt auch im Sauerland ordentlich Naturschnee — wünschenswert wäre es allemal.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: nif am Januar 14, 2018, 11:25:47 Vormittag
MSB beschneit so wie das Wetter sich evtl. entwickelt sollte es wohl demnächst in. Mehreren Gebieten los gehen
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am Januar 14, 2018, 11:56:49 Vormittag
Ich habe vorhin beim MSB angefragt ob sie am Wochenende aufmachen sie schrieben:
Wir müssen erstmal schauen, was tatsächlich an Naturschnee dazu kommt. Wir geben rechtzeitig bekannt, wann es losgehen kann. Wir sind natürlich genauso gespannt.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenbully am Januar 14, 2018, 01:20:11 Nachmittag
Bei diesm Bild Denke Ich mir nur: was für ein Glück hat der Harz
... solche Bilder sind natürlich Wasser auf die Mühlen sämtlicher Wintersportausbaugegner
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am Januar 14, 2018, 01:55:39 Nachmittag
Bei diesm Bild Denke Ich mir nur: was für ein Glück hat der Harz
... solche Bilder sind natürlich Wasser auf die Mühlen sämtlicher Wintersportausbaugegner

Das war ja ne Momentaufnahme. Ich habe eben mal auf die Webcams geschaut und da ist alles weiss! Die beschneien dort bestimmt im absoluten Grenzbereich weil es sind ja nur 1 oder 2 Grad Minus.

@ Manitou, wielange (oder wie schnell bei dieser Anlage) dauert es in Winterberg bei minus 3 Grad etwa 30cm zu erzeugen?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Januar 14, 2018, 05:03:58 Nachmittag
MSB beschneit, Bocksberg wird heute weiterbeschneien, mit dem kommenden Naturschnee sieht es für die nächsten 2 Wochen sehr gut aus.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: manitou am Januar 15, 2018, 08:02:03 Vormittag
Das war ja ne Momentaufnahme. Ich habe eben mal auf die Webcams geschaut und da ist alles weiss! Die beschneien dort bestimmt im absoluten Grenzbereich weil es sind ja nur 1 oder 2 Grad Minus.

@ Manitou, wielange (oder wie schnell bei dieser Anlage) dauert es in Winterberg bei minus 3 Grad etwa 30cm zu erzeugen?
Willingen steht unter Druck und muss die Pisten wieder betriebsbereit bekommen, also schneien die derzeit möglichst auch tagsüber im Grenzbereich durch. Es ist in Willingen zur Zeit nur der Sonnenlift offen (der mit dem hier abgebildeten "schneereichen" Bild) - alle anderen hatten bis vorgestern nur noch Schneepfützen auf grüner Wiese. Alle Ettelsbergpisten hatten schon seit dem 2. Weihnachtstag keinen Skibetrieb mehr und der Ritzhagen seit dem großen Regen nach Neujahr.
 
Wer sich über die jeweils aktuellen Bedingungen im Sauerland schnell informieren will, der sieht alle Skigebiets-Webcams auf meiner Homepage
https://www.fewozentrale-willingen.de/webcams-skigebiete-sauerland-willingen-winterberg.html
und die Wetterdaten aller relevanten Sauerland-Gipfel hier:
https://www.wetter-sauerland.de/messnetz/aktuelle-wetterdaten/
 
Nun zu Ski-Mannis Frage:
Die Winterberger schaffen 30cm in ca. 48h - die haben ja mutmaßlich die stärkste Beschneiungsanlage der Welt, wo viefach alle 30m die Stationen doppelt mit Kanonen besetzt sind, immer öfters sogar mit 2xTF10. Zudem haben die wenig Streuverlust, da die Pisten gut eingewaldet und zumeist nicht so breit sind . In die Beschneiung mit 7(!) Speicherteichen (einer unterirdisch) und 360 Schneeerzeugern wurden mittlerweile >30Mio€ investiert. Damit können die mächtig (Wasser)Druck erzeugen und die zunehmend kürzer werdenden Schneifenster optimal ausnutzen.

Die Willinger haben zumeist 2-3x breitere Pisten als Winterberg und für diese ist die Anlage unterdimensioniert. Um 30cm auf 2/3 einer beschneiten Piste flächendeckend zu verteilen benötigt Willingen ohne deutliche Naturschneeunterstützung nach meiner Schätzung mind. 5 volle Tage/Nächte bei guten Schneibedingungen - Skibetrieb können die nach ca. 72h ermöglichen. Die offene Landschaft in Willingen verursacht nämlich je nach Windrichtung erhebliche Streuverluste. Nicht selten ist zu beobachten, dass die den Wald in 3km Entfernung beschneien.
30cm reichen jedoch nicht, um regen zu überstehen, dafür braucht es mind. 70cm, besser 1m Kompaktschnee - was Winterberg als Standard anstrebt.
Willingen braucht eigentlich eine dreifach starke Beschneiung wie bisher. An der Verdoppelung mit zweitem Teich wird gegenwärtig gearbeitet/geplant.

Der Wurmberg ist ebenfalls unterdimensioniert und braucht ja auch erhebliche Zeit, um die Pisten skitauglich zu machen - sogar noch länger als Willingen aber er ist klimatisch klar im Vorteil!
Der Harz bekommt mehr kontinentales Klima ab als das Sauerland mit atlantischen Einfluss. Zudem machen sich insbesonder dieses Jahr die Höhenlage des Wurmberg-Skigebietes gegenüber dem Sauerland positiv bemerkbar. Es ist schon ein gewaltiger Unterschied, wenn der Kaffeehorst & Mittelstation auf ca. 730m liegen oder Willingen bis runter auf 590m. Dadurch und mit mehr Naturschnee konnte der Wurmberg über die gesamten Weihnachtsferien durchhalten auch mit schwacher Beschneiung. Nur dank der Super-Beschneiung war in Winterberg Skibetrieb möglich.

Fazit:
M.E. wird aktuell der Klimavorteil gegenüber dem Sauerland des Wurmbergs klar ersichtlich und widerlegt die Gegner wie Knolle & Co. Die Investitonen sind folglich berechtigt und werden belegt durch den gewaltigen touristen Aufschwung, den Brl erfährt.

Ein Nordhang bis runter in den NP (Traummodus) wäre mit guter Beschneiung meist save bis Anfang April. Wenn die WSB weiter ausbauen täte, kämen viel mehr Leute, denn ich glaube dass viele durch die enormen Wartezeiten abgeschreckt werden öfters zu kommen. Der Standard sollte sein max. 10 Min. Wartezeit auch bei stärkstem Andrang - Winterberg erfüllt dies an den meisten Liften, auch wenn sich die Leute auf überfüllten Pisten dadurch gegenseitig auf die Füße fahren.
Nach Hamlet heisst es folglich: "Füße platt stehen oder auf die Füße fahren - dass ist hier die Frage?" Für die WSB und Brl ist letzteres ökonomisch die vorteilhaftere Variante, was Winterberg belegt.   
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: manitou am Januar 15, 2018, 08:08:48 Vormittag
Aktuell ist in Willingen auf den Webcams das Klimaproblem unterhalb von 700m sehr gut zu sehen. Während in der oberen Hälfte die Kanonen alle laufen, sind sie unten abgestellt - für Skibetrieb braucht es jedoch auch unten genug Schnee.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Eumel153 am Januar 15, 2018, 05:38:02 Nachmittag
Zudem machen sich insbesonder dieses Jahr die Höhenlage des Wurmberg-Skigebietes gegenüber dem Sauerland positiv bemerkbar. Es ist schon ein gewaltiger Unterschied, wenn der Kaffeehorst & Mittelstation auf ca. 730m liegen oder Willingen bis runter auf 590m. Dadurch und mit mehr Naturschnee konnte der Wurmberg über die gesamten Weihnachtsferien durchhalten auch mit schwacher Beschneiung. Nur dank der Super-Beschneiung war in Winterberg Skibetrieb möglich.
Das verfolge ich jetzt auch schon die ganze Saison über die Webcams.

Hahnenklee hat ja auch Beschneiung aber am Berg nur eine Höhenlage bis ca. 700m. Der Hexenritt am Wurmberg fängt unten bei ca. 700m an.

Der Hahnenklee hatte bis auf die kurze Schneeperiode praktisch keinen Naturschnee. Der Wurmberg dagegen praktisch durchgehend Schnee.
Ich fand es schon erstaunlich, wie man im Harz die Grenze bei ca. 700m genau verfolgen konnte.

In Oberhof zu Weihnachten war es ähnlich. Bei ca. 800m lag noch flächendeckend Altschnee. Kam man nur ein paar Meter tiefer (ca. 700-750m) war alles grün.
Ich hatte meiner Familie von Schnee erzählt. Als dann kurz vor Oberhof immer noch alles grün war, kamen schon ein paar besorgte Nachfragen.
Auch ich hätte nicht damit gerechnet, dass man erst kurz vor Oberhof in den Schnee kommt. :)

Wie auch immer.

VG

Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Januar 15, 2018, 08:52:31 Nachmittag
Die aktuellen Schneereste auf 560müNN am Parkplatz in Hahnenklee zeigen, dass mit intelligenter Beschneiung durchaus eine Skipiste einsatzfähig wäre. Der vereiste Schnee hält erstaunlich lange. Die Frage ist, ob und wer bereit ist die notwendige Investition zu tätigen. Immerhin wurde am Wochenende etwas bescheit und Naturschnee kommt in dieser Woche.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Januar 15, 2018, 08:58:31 Nachmittag
Passend dazu GZ-Live:

Da in den Höhenlagen des Harzes am Dienstag voraussichtlich viel Neuschnee fallen werde, sei im Mittelgebirge angesichts des bevorstehenden Sturmes auch mit Schneeverwehungen zu rechnen, sagte Sossna. Derzeit liegt auf dem Brocken rund ein Meter Schnee.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Schneefuchs am Januar 15, 2018, 10:27:11 Nachmittag
Der Sonnenberg ist diese Woche offenbar komplett ausser Betrieb, erst am Wochenende geht es dort weiter. Da bleibt wirklich nur der Wurmberg...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: manitou am Januar 15, 2018, 10:38:33 Nachmittag
Die aktuellen Schneereste auf 560müNN am Parkplatz in Hahnenklee zeigen, dass mit intelligenter Beschneiung durchaus eine Skipiste einsatzfähig wäre. Der vereiste Schnee hält erstaunlich lange. Die Frage ist, ob und wer bereit ist die notwendige Investition zu tätigen.
Das Hahnenklee mehr aus sich machen könnte, da sind wir uns alle ja im Prinzip einig. Wasser haben die in den Regalen ja auch genug für eine ordentliche Beschneiung. Ich weiss alllerdings nicht, inwieweit man die Wasserregale anzapfen darf wg. Kulturerbe.

Wenn ich mir die Wasserkuppe jedoch anschaue bezweifel ich, dass der Wiegand-Clan in den Hahnenklee-Winterbetrieb nicht mehr Geld reinpumpen wird.  Aber mit etwa mehr Engagement wäre Hahnenklee die einzige ernstzunehmende Alternative zum Wurmberg - wenn die auch nicht mithalten können und die Iventitionsmöglichkeiten wg. der Höhenlage begrenzt sind. Mit einer halbwegs ordentlichen Beschneiung und dem entsprechenden Marketing könnten die Ihre Besucherzahl mindestens verdoppeln, wenn nicht gar verdreifachen. IFT hat seinerzeit den Winterbergern in der Masterplan-Studie sogar eine Verachtfachung des Umsatzes mit Beschneiung prognostiziert, was auch eingetreten ist. 

Ich würde in Hahnenklee sogar noch einen SL samt 500m Piste hinzubauen - und zwar zum Gasthaus Auerhahn, die relativ wenig kosten würde. Es ist kein NSG - das Abholzen der Schneise bringt sogar Forstertrag und die Piste wäre gut eingewaldet und geschützt, wenn man sie nicht allzu breit macht (ungefähr wie Quick in Winterberg). Einen gebrauchten SL ggf. DSL bekommt man heute "hinterhergeschmissen". Eine solche Piste würde die Attraktivität des Skigebiete zudem enorm erhöhen.

Wenn die dort mehr Beschneiungsengagment zeigen würden, dann würde die Frequentierung steigen, die Parkplätze im Ort reichen nicht und es gibt Verkehrskollaps. Dann würde die Auerhan-Piste eh gebraucht werden, denn am Auerhahn kann man Parkplätze schaffen und hat mit der B241 den direkten Verkehrsabfluss ohne dass sich die Blechkolonnen erst durch die L516 in den Ort schlängeln müssen.

Wenn man sich den teich sparen kann, schätze ich die Kosten für den Beschneiungsausbau mit neuer Piste auf ca. 4 Mio€. Wenn man wüsste, wieviele Besucher die in einer Saison haben, dann könnte man grob berechnen, ob sich das rentiert.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am Januar 17, 2018, 03:06:22 Nachmittag
Der MSB öffnet wieder am Freitag 18:00
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am Januar 17, 2018, 06:53:26 Nachmittag
Das war ja ne Momentaufnahme. Ich habe eben mal auf die Webcams geschaut und da ist alles weiss! Die beschneien dort bestimmt im absoluten Grenzbereich weil es sind ja nur 1 oder 2 Grad Minus.

@ Manitou, wielange (oder wie schnell bei dieser Anlage) dauert es in Winterberg bei minus 3 Grad etwa 30cm zu erzeugen?
Willingen steht unter Druck und muss die Pisten wieder betriebsbereit bekommen, also schneien die derzeit möglichst auch tagsüber im Grenzbereich durch. Es ist in Willingen zur Zeit nur der Sonnenlift offen (der mit dem hier abgebildeten "schneereichen" Bild) - alle anderen hatten bis vorgestern nur noch Schneepfützen auf grüner Wiese. Alle Ettelsbergpisten hatten schon seit dem 2. Weihnachtstag keinen Skibetrieb mehr und der Ritzhagen seit dem großen Regen nach Neujahr.
 
Wer sich über die jeweils aktuellen Bedingungen im Sauerland schnell informieren will, der sieht alle Skigebiets-Webcams auf meiner Homepage
https://www.fewozentrale-willingen.de/webcams-skigebiete-sauerland-willingen-winterberg.html
und die Wetterdaten aller relevanten Sauerland-Gipfel hier:
https://www.wetter-sauerland.de/messnetz/aktuelle-wetterdaten/
 
Nun zu Ski-Mannis Frage:
Die Winterberger schaffen 30cm in ca. 48h - die haben ja mutmaßlich die stärkste Beschneiungsanlage der Welt, wo viefach alle 30m die Stationen doppelt mit Kanonen besetzt sind, immer öfters sogar mit 2xTF10. Zudem haben die wenig Streuverlust, da die Pisten gut eingewaldet und zumeist nicht so breit sind . In die Beschneiung mit 7(!) Speicherteichen (einer unterirdisch) und 360 Schneeerzeugern wurden mittlerweile >30Mio€ investiert. Damit können die mächtig (Wasser)Druck erzeugen und die zunehmend kürzer werdenden Schneifenster optimal ausnutzen.

Die Willinger haben zumeist 2-3x breitere Pisten als Winterberg und für diese ist die Anlage unterdimensioniert. Um 30cm auf 2/3 einer beschneiten Piste flächendeckend zu verteilen benötigt Willingen ohne deutliche Naturschneeunterstützung nach meiner Schätzung mind. 5 volle Tage/Nächte bei guten Schneibedingungen - Skibetrieb können die nach ca. 72h ermöglichen. Die offene Landschaft in Willingen verursacht nämlich je nach Windrichtung erhebliche Streuverluste. Nicht selten ist zu beobachten, dass die den Wald in 3km Entfernung beschneien.
30cm reichen jedoch nicht, um regen zu überstehen, dafür braucht es mind. 70cm, besser 1m Kompaktschnee - was Winterberg als Standard anstrebt.
Willingen braucht eigentlich eine dreifach starke Beschneiung wie bisher. An der Verdoppelung mit zweitem Teich wird gegenwärtig gearbeitet/geplant.

Der Wurmberg ist ebenfalls unterdimensioniert und braucht ja auch erhebliche Zeit, um die Pisten skitauglich zu machen - sogar noch länger als Willingen aber er ist klimatisch klar im Vorteil!
Der Harz bekommt mehr kontinentales Klima ab als das Sauerland mit atlantischen Einfluss. Zudem machen sich insbesonder dieses Jahr die Höhenlage des Wurmberg-Skigebietes gegenüber dem Sauerland positiv bemerkbar. Es ist schon ein gewaltiger Unterschied, wenn der Kaffeehorst & Mittelstation auf ca. 730m liegen oder Willingen bis runter auf 590m. Dadurch und mit mehr Naturschnee konnte der Wurmberg über die gesamten Weihnachtsferien durchhalten auch mit schwacher Beschneiung. Nur dank der Super-Beschneiung war in Winterberg Skibetrieb möglich.

Fazit:
M.E. wird aktuell der Klimavorteil gegenüber dem Sauerland des Wurmbergs klar ersichtlich und widerlegt die Gegner wie Knolle & Co. Die Investitonen sind folglich berechtigt und werden belegt durch den gewaltigen touristen Aufschwung, den Brl erfährt.

Ein Nordhang bis runter in den NP (Traummodus) wäre mit guter Beschneiung meist save bis Anfang April. Wenn die WSB weiter ausbauen täte, kämen viel mehr Leute, denn ich glaube dass viele durch die enormen Wartezeiten abgeschreckt werden öfters zu kommen. Der Standard sollte sein max. 10 Min. Wartezeit auch bei stärkstem Andrang - Winterberg erfüllt dies an den meisten Liften, auch wenn sich die Leute auf überfüllten Pisten dadurch gegenseitig auf die Füße fahren.
Nach Hamlet heisst es folglich: "Füße platt stehen oder auf die Füße fahren - dass ist hier die Frage?" Für die WSB und Brl ist letzteres ökonomisch die vorteilhaftere Variante, was Winterberg belegt.

Danke für die Auskunft. Ich habe gedacht , das es 24 Stunden dauert aber es ist doch länger.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Januar 17, 2018, 06:54:47 Nachmittag
In Hahnenklee soll ab Wochenende auch die beschneiten Pisten aufgehen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Schneefuchs am Januar 17, 2018, 09:03:36 Nachmittag
Torfhaus (Rinderkopflift) auch.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 17, 2018, 09:05:35 Nachmittag
Das Ski Alpinum geht Samstag & Sonntag auch wieder an den Start — da hat man ja endlich wieder die Qual der Wahl an diesem Wochenende. :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Januar 17, 2018, 10:58:34 Nachmittag
Die aktuellen Schneereste auf 560müNN am Parkplatz in Hahnenklee zeigen, dass mit intelligenter Beschneiung durchaus eine Skipiste einsatzfähig wäre. Der vereiste Schnee hält erstaunlich lange. Die Frage ist, ob und wer bereit ist die notwendige Investition zu tätigen.
Das Hahnenklee mehr aus sich machen könnte, da sind wir uns alle ja im Prinzip einig. Wasser haben die in den Regalen ja auch genug für eine ordentliche Beschneiung. Ich weiss alllerdings nicht, inwieweit man die Wasserregale anzapfen darf wg. Kulturerbe.

Wenn ich mir die Wasserkuppe jedoch anschaue bezweifel ich, dass der Wiegand-Clan in den Hahnenklee-Winterbetrieb nicht mehr Geld reinpumpen wird.  Aber mit etwa mehr Engagement wäre Hahnenklee die einzige ernstzunehmende Alternative zum Wurmberg - wenn die auch nicht mithalten können und die Iventitionsmöglichkeiten wg. der Höhenlage begrenzt sind. Mit einer halbwegs ordentlichen Beschneiung und dem entsprechenden Marketing könnten die Ihre Besucherzahl mindestens verdoppeln, wenn nicht gar verdreifachen. IFT hat seinerzeit den Winterbergern in der Masterplan-Studie sogar eine Verachtfachung des Umsatzes mit Beschneiung prognostiziert, was auch eingetreten ist. 

Ich würde in Hahnenklee sogar noch einen SL samt 500m Piste hinzubauen - und zwar zum Gasthaus Auerhahn, die relativ wenig kosten würde. Es ist kein NSG - das Abholzen der Schneise bringt sogar Forstertrag und die Piste wäre gut eingewaldet und geschützt, wenn man sie nicht allzu breit macht (ungefähr wie Quick in Winterberg). Einen gebrauchten SL ggf. DSL bekommt man heute "hinterhergeschmissen". Eine solche Piste würde die Attraktivität des Skigebiete zudem enorm erhöhen.

Wenn die dort mehr Beschneiungsengagment zeigen würden, dann würde die Frequentierung steigen, die Parkplätze im Ort reichen nicht und es gibt Verkehrskollaps. Dann würde die Auerhan-Piste eh gebraucht werden, denn am Auerhahn kann man Parkplätze schaffen und hat mit der B241 den direkten Verkehrsabfluss ohne dass sich die Blechkolonnen erst durch die L516 in den Ort schlängeln müssen.

Wenn man sich den teich sparen kann, schätze ich die Kosten für den Beschneiungsausbau mit neuer Piste auf ca. 4 Mio€. Wenn man wüsste, wieviele Besucher die in einer Saison haben, dann könnte man grob berechnen, ob sich das rentiert.
Die Idee mit SL und Piste Bocksberg Richtung Gasthaus Auerhahn wäre eine prima Erweiterung insbesondere für die Goslarer und deren Gäste, ein schnelles Entrée in den Oberharz ähnlich wie Torfhaus und eine Belebung des Gasthauses.

Kostengünstiger und schnell zu realisieren ist aktuell eine verstärkte Beschneiung der Pisten mit bestehenden Maschinen, ggf. zeitweise mit Ķühlung. Dies ist die elementare Vorraussetzung um einen Aufschwung des Wintertourismus wie in Braunlage zu erreichen, sonst fahren die Wintertouristen wie Weihnachten 2017 an Goslar vorbei zum Wurmberg.

Bzgl. wirksamer kostengünstiger Marketing Aktionen haben wir auch ein paar Ideen. Vielleicht sollten wir die Idee eines Gesprächs Forum mit den Bocksbergverantwortlichen reanimieren.


Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: aletsch am Januar 18, 2018, 09:41:40 Vormittag
Das Ski Alpinum geht Samstag & Sonntag auch wieder an den Start — da hat man ja endlich wieder die Qual der Wahl an diesem Wochenende. :)
Ja, und die hompage haben sie auch aktualisiert! Neuerdings mit webcam-link.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 18, 2018, 09:56:05 Vormittag
Gibt es eigentlich irgendwo eine Übersicht, auf der jetzt schon eingesehen werden kann, welche Skigebiete am Wochenende geöffnet haben werden? :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Januar 18, 2018, 11:43:47 Vormittag
Der MSB trotzt dem heranziehenden Sturm - die Pistenraupe walzt die schwarze Piste!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 18, 2018, 01:59:58 Nachmittag
"Dein Harz" vermeldet auf dem Brocken gerade Orkanböen von 181Km/h. Die eigentliche Quelle der Daten wurde nicht angegeben, aber wenn das stimmen sollte und im Rest des Harz ähnlich aussieht, dann heißt es Daumen drücken, dass die Schäden sich in Grenzen halten und die Anlagen der Skigebiete halbwegs unversehrt bleiben.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Olaschir am Januar 18, 2018, 02:51:08 Nachmittag
hier mal die Topliste Windböen in Deutschland von gerade eben:

        Höhe                   Spitzenböen
Brocken                (1141m)  191 km/h
Zugspitze              (2962m)  158 km/h
Kahler Asten            (841m)  144 km/h
Feldberg/Schwarzwald   (1493m)  144 km/h
Fichtelberg            (1215m)  140 km/h
Weinbiet/Pfalz          (557m)  135 km/h
Wasserkuppe             (925m)  133 km/h
Ahaus                    (46m)  126 km/h
Münster/Osnabrück Flugh. (53m)  126 km/h
Hohenpeißenberg         (986m)  126 km/h
Niederrhein/Flughafen    (32m)  126 km/h

Quelle: https://www.wetteronline.de/wetter-aktuell-toplisten

Die Daten kommen mindestens beim Brocken vom DWD.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Olaschir am Januar 18, 2018, 02:53:09 Nachmittag
Interessant ist, auf den Webcams sieht man am Bocksberg, MSB und Wurmberg den Sturm anhand der Bäume, Schneewehungen.
In Schiercke Ort sieht alles ruhig aus. Der kleine Brocken schirmt wohl gut ab.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 18, 2018, 04:12:13 Nachmittag
Inzwischen scheinen Polizei und Feuerwehr alle Zufahrtsstraßen zum Harz gesperrt zu haben und warnen vor akuter Lebensgefahr durch Bäume, die wie Streichhölzer umknicken — allzu gut hört sich das leider nicht an.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Nordharzer am Januar 18, 2018, 04:59:48 Nachmittag
Man könnte es auch positiv sehen, jeder Baum der abknickt, schafft Platz für mehr Pisten. 😈
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: harzsnow am Januar 18, 2018, 05:10:10 Nachmittag
Oh, klingt nicht gut. Aktuelle Infos von der Wurmberg-Seilbahn:
"Ob und was am Fr./19.01. geöffnet werden kann, können wir erst nach Schadensaufnahme Fr. früh ab ca. 9:30 Uhr mitteilen. Es sind/Stand 18.01.,15:30 Uhr sehr viele Bäume am Wurmberg umgestürzt!"
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 18, 2018, 05:58:45 Nachmittag
Man könnte es auch positiv sehen, jeder Baum der abknickt, schafft Platz für mehr Pisten. 😈

Da die Bäume aber meistens dort liegen gelassen werden, sieht es im Zweifelsfall aber eher einfach nur unschön aus… ;)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Racetiger am Januar 18, 2018, 06:57:26 Nachmittag
Oh, klingt nicht gut. Aktuelle Infos von der Wurmberg-Seilbahn:
"Ob und was am Fr./19.01. geöffnet werden kann, können wir erst nach Schadensaufnahme Fr. früh ab ca. 9:30 Uhr mitteilen. Es sind/Stand 18.01.,15:30 Uhr sehr viele Bäume am Wurmberg umgestürzt!"

Aktuell: Aufgrund von erheblichen Beschädigungen an den Anlagen und Pisten am Wurmberg bleibt der Fahrbetrieb am Freitag, den 19.01.18 noch geschlossen. Wir hoffen auf Samstag...

Klingt nicht gut!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Olaschir am Januar 18, 2018, 07:55:01 Nachmittag
Der Brocken hat heute mit 205km/h gegen den Fichtelberg mit 174km/h gewonnen.

Bemerkenswert die Spitzen im Flachland wie Gera, Leipzig, Ahaus

        
Brocken                 (1141m)  205 km/h
Fichtelberg             (1215m)  174 km/h
Zugspitze               (2962m)  158 km/h
Kahler Asten             (841m)  144 km/h
Feldberg/Schwarzwald    (1493m)  144 km/h
Großer Arber            (1446m)  140 km/h
Gera/Leumnitz            (311m)  137 km/h
Weinbiet/Pfalz           (557m)  135 km/h
Wasserkuppe              (925m)  133 km/h
Erfurt/Bindersleben      (322m)  130 km/h
Leipzig/Halle            (136m)  128 km/h
Ahaus                     (46m)  126 km/h
Münster/Osnabrück Flugh.  (53m)  126 km/h


Quelle: https://www.wetteronline.de/wetter-aktuell-toplisten
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Snowmen am Januar 18, 2018, 08:45:12 Nachmittag
also der Bocksberg meldet auch erhebliche Schäden.
ob morgen geöffnet werden kann steht noch nicht fest.

Quelle: FB -> hier wurden auch einige Fotos gepostet...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenbully am Januar 18, 2018, 09:09:52 Nachmittag
Wir hoffen auf Samstag...

Klingt nicht gut!
Na ja, wenn man auf Samstag hofft scheinen es zumindest keine kapitalen Schäden zu sein ... hoffen ich zumindest
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Schneefuchs am Januar 18, 2018, 09:43:14 Nachmittag
Inzwischen klingt es etwas besser:

Zitat
aktuell: Aufgrund des Behebens erheblicher Beschädigungen an Anlagen &  Pisten am Wurmberg bleibt der Fahrbetrieb am Freitag, den 19.01.18 vorerst noch geschlossen. Wir versuchen, einen Lift nach dem anderen betriebsbereit zu bekommen. Tatsächliche Öffnungen von Liften geben wir hier sofort bekannt!

Von weitem sieht es auf der Herenritt-Webcam in Ordnung aus. Aus der Nähe betrachtet kann das natürlich anders sein...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Olaschir am Januar 19, 2018, 10:23:52 Vormittag
Zitat
aktuell: 19.01./9:30 Uhr: AB SOFORT SIND DER HEXENEXPRESS UND DER HEXENLIFT AM PARKPLATZ HEXENRITT IN BETRIEB! ZUFAHRT IST GESICHERT!!
Entsprechend gut schaut es auf den Webcams aus.
Wer kann hat freie Bahn.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: aletsch am Januar 19, 2018, 11:08:53 Vormittag
Jetzt können wir doch froh sein, dass die Lifttrasse am Schlepper im Sommer 2016 abgeholzt wurde!! ;)
Ansonsten würde der nach diesem Sturm nicht wieder so schnell in Betrieb gehen können...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Januar 19, 2018, 02:36:15 Nachmittag
MSB gibt alles, Webcam 14:32 kommt der Trecker mit Schnee zur Hilfe ...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 19, 2018, 10:41:05 Nachmittag
Zurück vom Flutlichtfahren am Matthias-Schmidt-Berg heute Abend. Die Anfahrt war okay, Straßen stellenweise glatt, aber alles problemlos machbar. An den Straßenrändern konnte man allerdings schon erahnen, was hier gestern los gewesen sein muss, denn selbst im Dunkeln konnte man die umgefallenen und teils zerlegten Bäume am Straßenrand kaum übersehen.

Die Pistenverhältnisse am MSB waren sehr gut und es hat sich auf jeden Fall gelohnt heute Abend noch hinzufahren, auch wenn wir etwas später angekommen sind und nur noch etwa 1:30h hatten.

Brettsport.de (sehr empfehlenswert übrigens) hat eine Après-Ski-Tour mit dem Bus ab Wolfenbüttel organisiert und man hat schon gemerkt, dass etwas mehr los war als sonst bzw. dass es etwas lebhafter zuging. Eine schöne Sache auf jeden Fall, die offenbar auch ganz gut angenommen wurde. Es wundert mich ohnehin, dass es so etwas bisher eher selten aus den Städten am Harzrand gibt — vielleicht gibt es ja demnächst den einen oder anderen, der etwas ähnliches ab Göttingen o.ä. auf die Beine stellt. :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Olaschir am Januar 20, 2018, 01:20:04 Vormittag
111nn aus Braunschweig bietet Harzfahrten an.
http://111nn.de/schneesportkurse/alle-kurse/
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Racetiger am Januar 20, 2018, 09:15:43 Vormittag
Gerade kam die Info über Facebook! Wer am Wurmberg nicht anstehen und kostenlos Parken möchte.......

Ca. 25 cm Neuschnee, schön Weiß wie Puderzucker!

Die Skilifte „Am Brande“ und der Rodellift „Hasental“
sind ab ab 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet!
 Flutlichtskifahren von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Euer Team vom
 Ski&Rodelcentrum Hohegeiß
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Januar 20, 2018, 10:50:11 Vormittag
Hohegeiss hört sich gut an!
Hahnenklee hat auch perfekten Schnee und es schneit bei -1 Grad fette Flocken ...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: aletsch am Januar 20, 2018, 04:03:46 Nachmittag
Jo, bin grad zurück aus Hahnenklee. Gute Bedingungen und Null Wartezeiten! Auf der Freestyle konnte man super Tiefschnee fahren. Schade, dass der lange Lift nicht auf war. Vom Schnee her, wäre es gegangen...

[attachimg=1 width=800]
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 20, 2018, 11:30:55 Nachmittag
Jo, bin grad zurück aus Hahnenklee. Gute Bedingungen und Null Wartezeiten! Auf der Freestyle konnte man super Tiefschnee fahren. Schade, dass der lange Lift nicht auf war. Vom Schnee her, wäre es gegangen...

(Dateianhang Link)

Wie sah denn die Freestyle-Abfahrt gegen Ende des Tages aus? Gibt es dort Morgen noch etwas unverspurten Tiefschnee den man mitnehmen könnte? :)

Als heute Morgen überraschend von 20cm Neuschnee über Nacht die Rede war, fiel uns die Entscheidung nicht wirklich schwer und es ging direkt ins Ski Alpinum nach Schulenberg. Parkplätze gab es etwas überraschend gegen 9.45 Uhr noch an der Einfahrt zum Alpinum und das Shuttle-Taxi hat uns auch direkt eingesammelt und mitgenommen.

Die Vorfreude auf den Tag wurde schon im Shuttle angefacht als uns erzählt wurde, dass einige Pisten komplett unpräpariert belassen wurden und wir uns auf ordentlich Pulverschnee freuen können. Genau so war es dann auch!

Ich bin mir nicht so ganz sicher, welche der Pisten eigentlich präpariert gewesen sein sollten und welche nicht, aber es gab bis Mittags auf allen immer mal wieder frischen Pulverschnee, den man noch mitnehmen konnte. Insbesondere die direkte (schwarze) Piste war super und der Schnee flog bei jedem Turn meterweit durch die Gegend. ;D

Gegen Mittag war dann erwartungsgemäß alles ein wenig zerfahren und nicht mehr ganz so gut zu fahren, wobei der Vormittag die Messlatte zugegebenermaßen auch schon etwas hoch gelegt hat.

Hervorzuheben wären einmal mehr das sehr entspannte Drumherum im Alpinum, faire Preise, nette Leute, leckere Sachen vom Grill, Feuer zum Aufwärmen, keine Wartezeiten, abwechslungsreiche Pisten und dass alles auch Heute noch unheimlich familiär zugeht.

Alles in allem ein kleines aber sehr sehr feines Skigebiet mit unheimlich netten und engagierten Betreibern. Nichts wirklich Neues, aber wer es noch nicht kennt und keine Schleppliftphobie hat sollte dem Alpinum unbedingt mal eine Chance geben.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: aletsch am Januar 21, 2018, 08:31:11 Vormittag
Zitat von: Max

Wie sah denn die Freestyle-Abfahrt gegen Ende des Tages aus? Gibt es dort Morgen noch etwas unverspurten Tiefschnee den man mitnehmen konnte?  :)
[/quote

Etwas zerfahren Nachmittags, aber man konnte noch unversehrtes Terrain finden... Und heute morgen hat es ja auch schon wieder geschneit!!! ;D
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 21, 2018, 10:15:55 Vormittag
Zitat von: Max

Wie sah denn die Freestyle-Abfahrt gegen Ende des Tages aus? Gibt es dort Morgen noch etwas unverspurten Tiefschnee den man mitnehmen konnte?  :)
[/quote

Etwas zerfahren Nachmittags, aber man konnte noch unversehrtes Terrain finden... Und heute morgen hat es ja auch schon wieder geschneit!!! ;D

Super, vielen Dank — das hört sich doch gut an! :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: aletsch am Januar 21, 2018, 01:52:33 Nachmittag
Sogar Bad Sachsa hat heute geöffnet!!! Blöd nur, dass das auf keiner Homepage mitgeteilt wurde; noch nicht mal auf der Eigenen ::).
Es steht nur bei Facebook:
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Januar 21, 2018, 02:05:31 Nachmittag
Endlich Winterwonderland Harz!
Am Bocksberg war heute gut Betrieb,  Invasion von Rodlern und Gondelfahrer, alle Parkplätze belegt - für Skifahrer aber am SL nur maximal 5 min. Wartezeit. Die Freestyle und die gesperrte obere rote Piste haben Spass gemacht, insbesondere die Schanze. Die schwarze Piste war unten noch unberührt und ohne Steine. Coole Atmosphäre allein im verschneiten Harz
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Snowmen am Januar 21, 2018, 04:47:09 Nachmittag
Endlich Winterwonderland Harz!


  :) :) :)  ja - > traumhaft.

Ich war heute über die Mittagszeit am Sonnenberg und bin danach noch um den Oderteich gewandert. Einfach nur herrlich.

Pisten am Sonnenberg sehr gut, hat echt Spaß gemacht. Wartezeit am Großen Sonnenberg Lift  bis zu 10M. Bei den anderen beiden Schleppern durchgängig lediglich 1-2 M in der Regel.
Personal sehr freundlich.

Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Januar 21, 2018, 06:19:05 Nachmittag
Auch am Sonnenberg gewesen 9-13 Uhr.
War überraschend voll, insbesondere der große Schlepper.
Es liegt wirklich sehr viel Schnee, so 60-80cm.
Viele Familien mit Kids. Generell freundlich, bis auf der eine Mitarbeiter am kleinen ankerlift, war heute recht unfreundlich.
Sehr schade und etwas unverständlich ist das der sonnblick Lift nicht läuft. An der schneelage kann es sicher nicht gelegen haben...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am Januar 21, 2018, 06:31:52 Nachmittag
Auch am Sonnenberg gewesen 9-13 Uhr.

Dito, 9:00 bis 12:00 Uhr.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Januar 21, 2018, 07:19:48 Nachmittag
Bist du auch morgens am kleinen ankerlift eingestiegen?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenbully am Januar 21, 2018, 08:19:51 Nachmittag
Sogar Bad Sachsa hat heute geöffnet!!! Blöd nur, dass das auf keiner Homepage mitgeteilt wurde; noch nicht mal auf der Eigenen ::).

... leider ein Trend der in vielen Branchen zu beobachten ist. Man kümmert sich nur noch im Twitter, Instagram, Facebook & Co ... die eigentliche Website wird vernachlässig. Für mich eher ein informativer Rückschritt ... bis halt noch die Generation "Internetpionier" aber nicht die Generation "social media"
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am Januar 21, 2018, 08:45:43 Nachmittag
Bist du auch morgens am kleinen ankerlift eingestiegen?

Nein leider nicht, wir hatten Anfahrt ab Braunschweig, mussten in BRL umziehen und sind dann erst ca. 9:00 Uhr am bereits mit Langläufern und Schneeschuhgängern gefüllten Parkplatz angekommen und mussten dann weiter ab parken.

Aber ein Bild vom kleinen Ankerlift habe ich:

[attachimg=1 width=800]
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am Januar 21, 2018, 08:57:16 Nachmittag
[...] Man kümmert sich nur noch im Twitter, Instagram, Facebook & Co ... die eigentliche Website wird vernachlässig. Für mich eher ein informativer Rückschritt ... [...]

Herr, lass Hirn regnen! Die verschiedenen Channels füttert man doch selbstverständlich aus einer single Source. Die eigene Website ist auch nur ein Channel. Dafür braucht man noch nicht einmal eine Individualentwicklung.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenbully am Januar 21, 2018, 09:38:10 Nachmittag
[...] Man kümmert sich nur noch im Twitter, Instagram, Facebook & Co ... die eigentliche Website wird vernachlässig. Für mich eher ein informativer Rückschritt ... [...]

Herr, lass Hirn regnen! Die verschiedenen Channels füttert man doch selbstverständlich aus einer single Source. Die eigene Website ist auch nur ein Channel. Dafür braucht man noch nicht einmal eine Individualentwicklung.

Theoretisch ist das richtig ... praktisch scheinen viele Anbieter damit aber überfordert zu sein (siehe Ravensberg/Bad Sachsa)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowie am Januar 24, 2018, 08:42:16 Vormittag
Kommt eig nochmal richtiges Winterwetter? Bin bisschen verwöhnt von 2.50 und davon 90 cm Neuschnee aus Königsleiten ::) Mir tun die Aussichten  Leid fürs  Zeugniswochenende....
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: kybernaut am Januar 24, 2018, 09:26:27 Vormittag
Kommt eig nochmal richtiges Winterwetter? Bin bisschen verwöhnt von 2.50 und davon 90 cm Neuschnee aus Königsleiten ::) Mir tun die Aussichten  Leid fürs  Zeugniswochenende....

Genau das ist das Problem. Der Harz ist einfach nicht langfristig buchbar. Also verbringe ich meine Skiwochen lange im voraus gebucht in den Alpen. Seit dieser Saison bin ich darüber hinaus dazu übergegangen auch keine Tage unter der Woche mehr im Harz zu verbringen. Man muss sich dafür einen Tag frei nehmen. Da nehm ich lieber gleich zwei frei und fahre vier Tage nach Tirol. Vorletztes Wochenende kurzfristig so gemacht, vier Tage besten Schnee und nicht eine Wolke am Himmel.

LG
Jo
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am Januar 24, 2018, 09:42:30 Vormittag
Wenn mir jemand eine zuverlässige Langfristprognose über ein Jahr geben könnte, würde ich ihn zumindest als Halbtagskraft einstellen und er müsste nichts mehr tun ;). Das wäre mir einen 5stelligen Betrag wert.

Der Harz ist für mich auch mehr stundenweises Spontanvergnügen. 3/4 meiner Skitage liegen in den Alpen. Aber das ganz auch nach hinten los gehen. Sölden im Dezember 2016, Silvester in Österreich, das waren bis 2500hm weiße Bänder in grünen Tälern bei denen ich mir manches mal die die Pistenqualität von Braunlage gewünscht habe. Ich hasse die zementierte Kunstschneebasis...

Letzte Woche war ich in Pettneu a. Arlberg direkt neben St. Anton. Da konnte ich auch 2 Tage nicht fahren. 1 Tag Sturm und 1 Tag im Ort eingeschneit und nichts ging mehr. Aber der letzte Tag Super Schnee auf einem Bruchteil des Pistenangebotes... habe mein Auto noch nie 3x in einem Urlaub frei geschippt (ohne es zu bewegen).

In 10 Tagen geht es noch mal nach Oberstdorf für 3 Skitage, danach muss der Harz liefern  ;)

Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am Januar 24, 2018, 10:12:26 Vormittag
Kurzfristig ein paar Tage frei nehmen ist für mich mit schulpflichtigem Kind leider keine Option.

Alpenurlaubserfahrung:

- 1 Woche grüne Wiese zu Silvester. Ausbeute 2 Tage im extrem eingeschränkten Angebot frustriert herumgerutscht. Finanzieller Schaden ca. 4000 Euro.  >:(
- 1 Woche bei Ankunft grüne Wiese zu Silvester. Ausbeute 3 Tage, teilweise im Regen. Finanzieller Schaden ca. 4000 Euro.  >:(
- 2 Wochen im Februar auf 2000m Höhe (das muss dann ja Schneesicher sein). Dauerschneesturm. Zufahrtsstraßen wegen Lawinengefahr gesperrt. Ausbeute 3 Tage bei teilweise extrem eingeschränkter Sicht. Finanzieller Schaden > 5000 Euro (ich habe dann irgendwann nicht mehr buchgeführt).  >:( >:( >:(

Skifahren ist abhängig vom Wetter. Überall.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 24, 2018, 10:25:00 Vormittag
Kurzfristig ein paar Tage frei nehmen ist für mich mit schulpflichtigem Kind leider keine Option.

Alpenurlaubserfahrung:

- 1 Woche grüne Wiese zu Silvester. Ausbeute 2 Tage im extrem eingeschränkten Angebot frustriert herumgerutscht. Finanzieller Schaden ca. 4000 Euro.  >:(
- 1 Woche bei Ankunft grüne Wiese zu Silvester. Ausbeute 3 Tage, teilweise im Regen. Finanzieller Schaden ca. 4000 Euro.  >:(
- 2 Wochen im Februar auf 2000m Höhe (das muss dann ja Schneesicher sein). Dauerschneesturm. Zufahrtsstraßen wegen Lawinengefahr gesperrt. Ausbeute 3 Tage bei teilweise extrem eingeschränkter Sicht. Finanzieller Schaden > 5000 Euro (ich habe dann irgendwann nicht mehr buchgeführt).  >:( >:( >:(

Skifahren ist abhängig vom Wetter. Überall.

Ähnliche Erfahrungen habe ich auch schon häufiger in den Alpen gemacht, zuletzt im vergangenen Winter. Silvester in Kaprun angekommen, drei Tage steinharte weiße Bänder auf ansonsten grüner Wiese, zwei Tage leichter Regen und keine Sicht bei immer noch sehr dürftigen Pistenverhältnissen, ein Tag sehr nasse Neuschnee bei keiner Sicht und am letzten Tag Sonnenschein, aber dafür auch -23°C auf dem Kitzsteinhorn.

Après-Ski war gut und wir hatten auch so unseren Spaß, aber die Lifttickets hätten wir uns auch sparen können. Es ist und bleibt halt ein sehr wetterabhängiger Sport und das gibt's sowohl im Harz als auch in den Alpen. :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: kybernaut am Januar 24, 2018, 10:34:14 Vormittag
Klar, schlechtes Wetter kann es immer mal geben. Da geb ich Euch recht. Ich bin jetzt diesen Winter bei 25 Tagen auf dem Brett und hatte nur einen Tag, wo wir Mittags aufgehört haben. Dafür hab ich dann einmal Flutlicht in Galtür gemacht. Für 12,50 Euro übrigens  ;D

Ansonsten waren die letzten drei Winter gerade um Weihnachten und Silvester in den Alpen ne Katastrophe was den Schnee angeht. Deshalb fahre ich zu diesem Termin grundsätzlich nach Ischgl. Wenn was geht, dann da oder aufm Gletscher. Ab der Idalp war auch die letzten drei Jahre immer Naturschnee und auch die Talabfahrten waren auf.

Schulpflichtige Kinder hab ich auch, die fahren Weihnachten und Ostern mit nach Ischgl, Zeugnisferien ins Zillertal. Den Rest mach ich alleine  ;D
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: kybernaut am Januar 24, 2018, 03:46:34 Nachmittag
Hallo Hilde,
bis einschließlich nächsten Dienstag sind deutliche Plusgrade und Regen vorhergesagt. Da sollte zumindest in St. Andreasberg auf den Pisten kein Schnee mehr sein. Was Danach kommt..... 8) keine Ahnung.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenbully am Januar 24, 2018, 03:47:17 Nachmittag
Kurzfristig ein paar Tage frei nehmen ist für mich mit schulpflichtigem Kind leider keine Option.

Alpenurlaubserfahrung:

- 1 Woche grüne Wiese zu Silvester. Ausbeute 2 Tage im extrem eingeschränkten Angebot frustriert herumgerutscht. Finanzieller Schaden ca. 4000 Euro.  >:(
- 1 Woche bei Ankunft grüne Wiese zu Silvester. Ausbeute 3 Tage, teilweise im Regen. Finanzieller Schaden ca. 4000 Euro.  >:(
- 2 Wochen im Februar auf 2000m Höhe (das muss dann ja Schneesicher sein). Dauerschneesturm. Zufahrtsstraßen wegen Lawinengefahr gesperrt. Ausbeute 3 Tage bei teilweise extrem eingeschränkter Sicht. Finanzieller Schaden > 5000 Euro (ich habe dann irgendwann nicht mehr buchgeführt).  >:( >:( >:(

Skifahren ist abhängig vom Wetter. Überall.

Deine Erfahrungen kann ich bestätigen. Aus genau diesem Grund bin ich zum Wintercamper geworden. Wenn am Zielort "grüne Wiese" vorherrscht kann ich spontan umdisponieren oder ggf. auch gar nicht fahren oder an die Ostsee fahren. Schlimmstenfalls bleibe ich auf der reinen Stellplatzgebühr sitzen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: kybernaut am Januar 24, 2018, 03:53:14 Nachmittag
Kurzfristig ein paar Tage frei nehmen ist für mich mit schulpflichtigem Kind leider keine Option.

Alpenurlaubserfahrung:

- 1 Woche grüne Wiese zu Silvester. Ausbeute 2 Tage im extrem eingeschränkten Angebot frustriert herumgerutscht. Finanzieller Schaden ca. 4000 Euro.  >:(
- 1 Woche bei Ankunft grüne Wiese zu Silvester. Ausbeute 3 Tage, teilweise im Regen. Finanzieller Schaden ca. 4000 Euro.  >:(
- 2 Wochen im Februar auf 2000m Höhe (das muss dann ja Schneesicher sein). Dauerschneesturm. Zufahrtsstraßen wegen Lawinengefahr gesperrt. Ausbeute 3 Tage bei teilweise extrem eingeschränkter Sicht. Finanzieller Schaden > 5000 Euro (ich habe dann irgendwann nicht mehr buchgeführt).  >:( >:( >:(

Skifahren ist abhängig vom Wetter. Überall.

Deine Erfahrungen kann ich bestätigen. Aus genau diesem Grund bin ich zum Wintercamper geworden. Wenn am Zielort "grüne Wiese" vorherrscht kann ich spontan umdisponieren oder ggf. auch gar nicht fahren oder an die Ostsee fahren. Schlimmstenfalls bleibe ich auf der reinen Stellplatzgebühr sitzen.

Genau, wir fahren Weihnachten und Ostern auch mit dem Wohnmobil. Habe mich allerdings von Destinationen unter 2000hm verabschiedet und musste daher bis jetzt nichts umdisponieren. Ansonsten buche ich kurze Trips kurzfristig nach Wetter und Gebiet.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Snowmen am Januar 24, 2018, 05:18:14 Nachmittag
MSB und Bocksberg stellen ab sofort den SKi Betrieb ein.
Der Wurmberg hat morgen leider wegen Sturm auch geschlossen.
sehr schade....
Ich bin optimistisch und hoffe das ich am Freitag trotzdem einen tollen SKitag bei der WSB verbringen kann...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Januar 24, 2018, 05:32:46 Nachmittag
MSB und Bocksberg stellen ab sofort den SKi Betrieb ein.
Der Wurmberg hat morgen leider wegen Sturm auch geschlossen.
sehr schade....
Ich bin optimistisch und hoffe das ich am Freitag trotzdem einen tollen SKitag bei der WSB verbringen kann...

Ich war heute in Braunlage, weil ich noch etwas zu erledigen hatte. Eigentlich wollte ich auch noch 2-3 Stunden auf die Piste, aber Wetter und Sicht waren nicht unbedingt einladend um es vorsichtig auszudrücken. ;)

Der Wurmberg müsste aber zumindest oben eine Grundlage haben, um das Schlimmste zu überstehen. Hoffen wir mal, dass es schnell wieder kälter wird und dann auch wieder etwas mehr nach Winter aussieht.

@kybernaut & Pistenbully: Wintercamping wollte ich auch schon ausprobieren, war mir bisher aber noch nicht so sicher, ob das wirklich etwas für meine Freundin und mich ist. Meistens ist man im Skiurlaub ja doch den ganzen Tag unterwegs und häufig nur zum Duschen, Frühstücken und Schlafen in der Unterkunft, von daher kann ich mir das schon vorstellen, aber wie übersteht Ihr Schlechtwettertage und geht Euch die Enge und vermutlich auch die Feuchtigkeit nicht irgendwann auf die Nerven? Interessantes Thema auf jeden Fall! :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Januar 25, 2018, 02:22:33 Nachmittag
Auf dem Webcams sieht es echt bitter aus. Hat sehr viel getaut obwohl nur mittlerer Regen. Leider wird es erstmal nochmals mild bevor evtl pünktlich zu den Zeugnisferien es kälter wird. Leider hat dann wohl nur Wurmberg/Sonnenberg überlebt. Der Rest schafft dann vorher keine Beschneiung mehr, echt bitter...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Januar 27, 2018, 11:06:55 Nachmittag
Am Sonnenberg war gut Betrieb, es hat noch erstaunlich viel Naturschnee.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: harzsnow am Januar 31, 2018, 09:10:06 Nachmittag
Am Sonnenberg schneit es jetzt wieder! In Braunlage müsste der Niederschlag jetzt bald auch wieder in Schnee übergehen. Mal sehen, wieviel Schnee dort herunterkommt...

Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Nordharzer am Januar 31, 2018, 09:54:17 Nachmittag
Am Sonnenberg schneit es jetzt wieder! In Braunlage müsste der Niederschlag jetzt bald auch wieder in Schnee übergehen. Mal sehen, wieviel Schnee dort herunterkommt...

Ist auch bitter nötig! Auf der Webcam sah es nicht schön aus am Hexenritt.
Hier am Nordharzrand hat es vorhin kräftig geregnet.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: harzsnow am Februar 01, 2018, 10:16:31 Vormittag
Hallo, ich habe gerade gesehen, dass auf der webcam vom sonnenberg eine Schneekanone zu sehen ist!? Wurde das Verbot gelockert,  oder ist dies eine Ausnahme?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Februar 01, 2018, 11:24:37 Vormittag
Das Biathlon Landesleistungszentrum hat Schneekanonen
für Wettkampfveranstaltungen. Dieser Winter zeigt, dass der große Sonnenberg mit seiner beeindruckenden Naturschnee Grundlage und Höhenlage 800+ nur wenig Beschneiung bedarf. Hoffentlich wird der Nationalpark mit Augenmaß in Zukunft auch  den traditionellen alpinen Skisport in St. Andreasberg unterstützen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Leeraner am Februar 01, 2018, 12:25:57 Nachmittag
wo finde ich die Webcam?

Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am Februar 01, 2018, 12:59:07 Nachmittag
Die Webcam mit Link zur Quelle ist jetzt auch im Forum eingebunden.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Februar 03, 2018, 10:45:49 Nachmittag
Hahnenklee feuert - bei den Temperaturen eine Verzweiflungstat...
Ab Sonntag dürften dann aber die Gebiete mit Beschneiung ihren Trunpf ausspielen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Februar 04, 2018, 09:46:59 Vormittag
Der Bocksberg hat Böckchen und Übungshang geöffnet. Die Familenabfahrt wird noch beschneit, wird aber schon befahren.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Nordharzer am Februar 04, 2018, 10:19:31 Vormittag
Ist auch dringend nötig, dass die anderen Gebiete auch öffnen! Gestern war es sehr voll am Wurmberg.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Februar 04, 2018, 01:40:25 Nachmittag
Der Sonnenberg macht die Saisson des Jahrtausends,  ist ja auch noch nicht so alt, gestern war jedenfalls wieder Hochsaisson. Von der Straße sah es so aus als würde man in der Warteschlange den ganzen Hang hochstehen :-)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: harzsnow am Februar 04, 2018, 05:59:21 Nachmittag
Am Wurmberg, in Hahnenklee und am Matthias Schmidt Berg laufen jetzt die Schneekanonen!
Der MSB macht auch morgen wieder auf!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Tobi am Februar 06, 2018, 05:59:31 Nachmittag
In St. Andreasberg beschneit man auch die schwarze Abfahrt im Sessel mit 2 Kanonen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Februar 06, 2018, 09:36:45 Nachmittag
Super Nachricht, dann fahr ich am Wochenende zum MSB.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Tobi am Februar 06, 2018, 11:05:30 Nachmittag
Naja aber das brach mehr als 2 Kanonen...
Und das sind keine TF10
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Zedurakder am Februar 08, 2018, 08:31:59 Vormittag
x86 die Piste sieht echt spitze aus! Bekomme sofort wieder Lust aufs Boarden.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: x86 am Februar 08, 2018, 01:29:11 Nachmittag
Die Webcam mit Link zur Quelle ist jetzt auch im Forum eingebunden.
Wo genau?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am Februar 08, 2018, 08:23:10 Nachmittag
Die Webcam mit Link zur Quelle ist jetzt auch im Forum eingebunden.
Wo genau?

Nach St Andreasberg - Matthias Schmidt Berg und vor Torfhaus unter "Webcam vom Sonnenberg (Langlauf), nds-skiverband.de":
http://skifahren-im-harz.de/forum/index.php/topic,4.0.html
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am Februar 09, 2018, 09:45:34 Vormittag
Guten Morgen!

War evtl. schon wer am MSB? Lohnt da heute der Nachtskilauf?

Auf den Webcams sieht es teilweise doch recht wenig aus und die hinteren Abschnitt sieht man ja leider nicht.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenbully am Februar 09, 2018, 12:58:51 Nachmittag
Der Bocksberg hat Böckchen und Übungshang geöffnet. Die Familenabfahrt wird noch beschneit, wird aber schon befahren.
Inzwischen ist die Familienabfahrt ja offiziell geöffnet. Welche Strategie wird denn jetzt weiterverfolgt. Wird in Hahnenklee trotzdem weiter jede kalte Nacht beschneit oder meint man jetzt "fertig" zu sein (um nach zwei Tagen Tauwetter dann wieder aufzugeben) ?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Nordharzer am Februar 09, 2018, 03:01:37 Nachmittag
Der Bocksberg hat Böckchen und Übungshang geöffnet. Die Familenabfahrt wird noch beschneit, wird aber schon befahren.
Inzwischen ist die Familienabfahrt ja offiziell geöffnet. Welche Strategie wird denn jetzt weiterverfolgt. Wird in Hahnenklee trotzdem weiter jede kalte Nacht beschneit oder meint man jetzt "fertig" zu sein (um nach zwei Tagen Tauwetter dann wieder aufzugeben) ?

Deshalb fahr ich da nicht hin! Die geben sich einfach zu wenig Mühe.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Voegele am Februar 09, 2018, 03:13:49 Nachmittag
Hallo liebe Harz-Experten,

wir sind im Spätsommer aus dem Süden hier in die Gegend gezogen und wollen dieses Wochenende, als leidenschaftliche Skifahrer, den Harz mal ausprobieren.

Dehalb meine Frage an euch:

Wo sollen wir eurer Meinung nach Anfangen?
Welches Gebiet würdet ihr empfehlen.

Möglich wäre für uns Flutlicht heute oder morgen Abend oder evtl. der Sonntag ganztags ( braucht man überhaupt nen ganzen Tag, die Anreise hält sich mit ca. ner Stunde in Grenzen).
Samstag könnten wir so um 15-15-30 Uhr vor Ort sein, aber dann schließen die Lifte natürlich bis zum Abend.

Uns ist klar, dass man die Gebiete nicht mit den Alpen vergleichen kann. Aber in die Alpen können wir jetzt eben nicht mehr mal kurz für nen Tag. Deshlab geben wir der ganzen Sache gerne ne Chance :-)

Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Falkenstein am Februar 09, 2018, 03:23:12 Nachmittag
Herzlich Willkommen im Forum! Zum Flutlichtskifahren würde ich immer den Matthias-Schmidt-Berg in Sankt Andreasberg bevorzugen, weil dort zwei Lifte und zwei Pisten (1x blau, 1 x schwarz) in Betrieb sind.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Voegele am Februar 09, 2018, 03:32:24 Nachmittag
Hey,

danke für die superschnelle Antwort.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Voegele am Februar 09, 2018, 03:44:59 Nachmittag
Noch ein kurzer Nachtrag:
Wann würdet ihr denn am Wochenende fahren gehen?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Nordharzer am Februar 09, 2018, 03:46:14 Nachmittag
Hallo liebe Harz-Experten,

wir sind im Spätsommer aus dem Süden hier in die Gegend gezogen und wollen dieses Wochenende, als leidenschaftliche Skifahrer, den Harz mal ausprobieren.

Dehalb meine Frage an euch:

Wo sollen wir eurer Meinung nach Anfangen?
Welches Gebiet würdet ihr empfehlen.

Möglich wäre für uns Flutlicht heute oder morgen Abend oder evtl. der Sonntag ganztags ( braucht man überhaupt nen ganzen Tag, die Anreise hält sich mit ca. ner Stunde in Grenzen).
Samstag könnten wir so um 15-15-30 Uhr vor Ort sein, aber dann schließen die Lifte natürlich bis zum Abend.

Uns ist klar, dass man die Gebiete nicht mit den Alpen vergleichen kann. Aber in die Alpen können wir jetzt eben nicht mehr mal kurz für nen Tag. Deshlab geben wir der ganzen Sache gerne ne Chance :-)

Servus und willkommen.

Samstags brauchst du nach 10 Uhr nicht mehr anreisen, da gibt's kaum noch Parkplätze.
Bei den Gebieten musst du schauen, welche überhaupt offen sind, da eigentlich nur die großen drei Beschneiung haben (Wurmberg, St. Andreasberg und Hahnenklee). Der Rest ist auf Naturschnee angewiesen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenbully am Februar 09, 2018, 04:19:20 Nachmittag
Bei den Gebieten musst du schauen, welche überhaupt offen sind, da eigentlich nur die großen drei Beschneiung haben (Wurmberg, St. Andreasberg und Hahnenklee).
... und in Hahnenklee und St. Andreasberg auch nur ein Teil des Skigebietes beschneit wird
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Snowmen am Februar 09, 2018, 04:24:01 Nachmittag
Hallo liebe Harz-Experten,

wir sind im Spätsommer aus dem Süden hier in die Gegend gezogen und wollen dieses Wochenende, als leidenschaftliche Skifahrer, den Harz mal ausprobieren.

Dehalb meine Frage an euch:

Wo sollen wir eurer Meinung nach Anfangen?
Welches Gebiet würdet ihr empfehlen.

Möglich wäre für uns Flutlicht heute oder morgen Abend oder evtl. der Sonntag ganztags ( braucht man überhaupt nen ganzen Tag, die Anreise hält sich mit ca. ner Stunde in Grenzen).
Samstag könnten wir so um 15-15-30 Uhr vor Ort sein, aber dann schließen die Lifte natürlich bis zum Abend.

Uns ist klar, dass man die Gebiete nicht mit den Alpen vergleichen kann. Aber in die Alpen können wir jetzt eben nicht mehr mal kurz für nen Tag. Deshlab geben wir der ganzen Sache gerne ne Chance :-)

Also bei Flutlicht kann ich definitiv bestätigen das dort lediglich der MSB reizvoll ist.

Am Alpenähnlichsten ist im Harz lediglich der Wurmberg. Wie du aber vll. gelesen hast ist es dort öfters recht voll.
Dafür ist die Auswahl für den Harz aber echt toll. ( bezogen auf die Pistenlänge und die Anzahl der Lifte ).
Also wenn Du mit einer Wartezeit keiner Probleme hast empfehle ich Dir ganz klar zum  Wurmberg zu fahren
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Falkenstein am Februar 09, 2018, 04:24:40 Nachmittag
@voegele: am besten zum Flutlichtskilauf, weil meistens wenig los ist. Dieses Wochenende wird es überall sehr voll tagsüber durch die Ferien.
@pistenbully: immerhin hat der MSB von Dienstag 12 Uhr bis heute morgen den Steilhang mit zwei Schneekanonen ausgebessert. Außerdem holen die Mitarbeiter mit LKW weiteren Schnee heran, um die Abfahrt zur DSB 2 fahrbar zu machen. Sehr gutes Engagement, muss man mal loben!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am Februar 09, 2018, 04:29:07 Nachmittag
Wir sind noch am letzten Wochenende der Winterferien in Sachsen-Anhalt. Gerade Samstags dürfte es noch sehr voll sein, egal ob Wurmberg oder St. Andereasberg.

Bleibt derzeit noch Sonnenberg und Hahnenklee.

Sonnenberg ist ein reines Naturschneegebiet, hat am WE die beiden "großen" Schlepper offen. Denke , ihr braucht den Kinderschlepper nicht ;). Sonnenblick öffnen sie leider nicht (schade, dass das so selten ist). Die Abfahrten sind immer noch kurz, machen aber einen halben Tag Spaß.
Was Euch erwartet, seht ihr hier:
https://www.youtube.com/watch?v=hyk19W4Stk4

Hahnenklee hat derzeit nur das Böckchen (kurzer Hang mit Laufband) und die Familienabfahrt offiziell offen. Die interessantere Freestyle-Piste direkt unterm Lift wird jedoch nie seperat angegeben. Es gibt sie, aber immer nur auf eigene Gefahr. Ob die Schneelage ausreicht, kann ich derzeit nicht sagen. Auf den Webcams sieht sie ganz gut aus, aber das heißt nichts. Man muss aufpassen, da der Untergrund im Sommer teilweise aus groben Schotter besteht (bzw. die Reste der letzten Baumaßnahme). Also aus dem Sessel einen kritischen Blick nach unten wagen.
Der größte Vorteil an Hahnenklee am Wochenende ist, dass ihr hier als Skifahrer am Sessel so gut wie keine Warteschlange haben werdet. Jedoch ist der rote und schwarze Bock mit dem Schlepper zu 95% geschlossen (Naturschneeauflage reicht einfach nicht für einen echten Skibetrieb). Ihr müsst also damit rechnen, dass nur die Familienabfahrt wirklich zur Verfügung steht.
https://www.youtube.com/watch?v=55UQ1raZvTI

Wir sind uns hier wohl alle einig, dass der Wurmberg mit Abstand das schönste der offenen Gebiete ist, jedoch sind wir mit dieser Meinung nicht alleine und ihr müsst mit Wartezeiten um die 20min am Sessel und 30min an der Gondelmittelstation rechnen. Am Nordhang gibt es wenig Wartezeit. Er ist zwar vom Gefälle schön, aber leider viel zu kurz.

Ich werde am Sonntag für 2-3 Stunden in Hahnenklee sein, fahre allerdings auch nur 20min dort hin.

Hoffen wir alle auf deutlich mehr Schnee im Harz, so dass das Ski Alpinum wieder auf macht und wir eine Wochenendsalternative haben und oder der schwarze und rote Bock in Hahnenklee geöffnet werden kann.

Gruß

Dirk
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Februar 09, 2018, 07:18:57 Nachmittag
Ehrlich gesagt verstehe ich den MSB nicht, das trotz besten Schneiwetter hier nicht eine vernünftige Auflage generiert wird. In Hahnenklee sieht es so aus als ob Nachts auch noch beschneit wird.
Am Wurmberg nur an wenigen Stellen was auch am See zu sehen ist.
Verstehe ich nicht, da Ostern dieses Jahr ganz günstig liegt und mit genug Reserven erreichbar wäre.

Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: FreX am Februar 09, 2018, 08:46:02 Nachmittag
Als ich Gestern da war, war der See so gut wie leer... liegt wohl daran das sie leider kein Wasser mehr haben.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Februar 09, 2018, 10:21:49 Nachmittag
Ok, Danke, das erklärt es dann. WSB find ich trotzdem verwunderlich.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenbully am Februar 09, 2018, 10:33:17 Nachmittag
Als ich Gestern da war, war der See so gut wie leer... liegt wohl daran das sie leider kein Wasser mehr haben.
Ich bin gespannt ob diese Saison (Wurmberg fast durchgehend offen, MSB und Hahnenklee schon relativ viele Tage zu) doch noch ein Umdenken hinsichtlich weiterer Investitionen bewirkt. Eine Vollbescheiung vom MSB wäre super (bräuchte natürlich einen weiteren See).
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Februar 09, 2018, 11:08:03 Nachmittag
Als ich Gestern da war, war der See so gut wie leer... liegt wohl daran das sie leider kein Wasser mehr haben.
Ich bin gespannt ob diese Saison (Wurmberg fast durchgehend offen, MSB und Hahnenklee schon relativ viele Tage zu) doch noch ein Umdenken hinsichtlich weiterer Investitionen bewirkt. Eine Vollbescheiung vom MSB wäre super (bräuchte natürlich einen weiteren See).

Ich frage mich inzwischen eigentlich schon eher, ob die Eigentümergesellschaft der Wurmbergseilbahn sich nicht im Nachhinein doch ein wenig darüber ärgert die notwendigen Investitionen in halbwegs überschaubarem Rahmen nicht schon viel früher vorgenommen zu haben.

Wie gesagt, genaue Zahlen kenne ich nicht, aber gefühlt wird es am Wurmberg seit dem Ausbau von Jahr zu Jahr mehr was die Besucherzahlen angeht. Anfangs noch eher am Wochenende, inzwischen ist aber auch unter der Woche bei nicht allzu gutem Wetter und außerhalb von Ferienzeiten einiges los, Tendenz steigend.

Die 'Schneesicherheit' scheint sich herumgesprochen zu haben und entfaltet langsam ihre Wirkung. Schwer vorstellbar, wie der Wurmberg Heute aussehen könnte, wenn man bereits 10 Jahre früher den Entschluss gefasst hätte das Skigebiet ein wenig zu modernisieren.

Klar, das kostet alles Geld und muss erst einmal wieder erwirtschaftet werden, aber wenn man sich das Potential am Berg und im erweiterten Einzugsgebiet so anschaut, dabei berücksichtigt, dass diese Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen zu sein scheint und dass viele Besucher bewusst das Skigebiet meiden, eben weil angefangen von der Parkplatzsituation über die Wartezeiten am Lift bis hin zum Platzangebot in den Gastronomiebetrieben schon jetzt alles an seine Grenzen stößt, so fragt man sich schon, warum derart übervorsichtig agiert wird (Stichwort Flutlichtangebot).

Übertreiben muss man es freilich nicht, aber ein gesunder Optimismus sollte schon vorhanden sein — wie gesagt, vielleicht wäre es nicht verkehrt, wenn der Wurmberg direkt nebenan in Schierke einen Gegenspieler bekommen würde, der mit dann komplett neuen und (so wie es aussieht) hochmodernen Anlagen ein wenig gesunden Konkurrenzkampf anzetteln würde. :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am Februar 10, 2018, 05:13:01 Nachmittag
Hat jemand eigentlich mal ausprobiert, ob Hahnenklee bei der Angabe "bis zum Einbruch der Dunkelheit" ernst macht? Scheint so, 17:10 und Gondel und Sessel waren noch in Bewegung. Ich habe keine Leute mehr im Sessel gesehen, aber er lief noch...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Februar 10, 2018, 06:01:33 Nachmittag
Um 17:00 war bei beginnender Dämmerung Schluss am SL.
Für die Rodler läuft die Seilbahn nachts bis 21:30.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Februar 10, 2018, 09:01:47 Nachmittag
War jemand am MSB? Hier hatte sich ja in den letzten Tagen Team Otto mächtig engagiert mit Beschneiung und LKW Schnee ranfahren.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am Februar 10, 2018, 09:10:29 Nachmittag
Ich war gestern Abend zum Flutlichtfahren. Auf der Piste am Sessellift war nur eine dünne Schneedecke und viel Grün. Da war mir mein Board zu schade. Die hintere blaue bis runter zum Sesseln war gut. Am blauen Schlepper kamen dann schon Steine und Dreck raus. Im grossen und ganzen wars ok und auf den verschneiten Strecken gut fahrbar.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Nordharzer am Februar 11, 2018, 07:17:09 Nachmittag
Was ist eigentlich beim Ski alpinum los?! Rodeln ja, Skifahren nein.
Reicht der Schnee nicht aus??
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am Februar 11, 2018, 08:01:36 Nachmittag
Es ist sehr knapp. Wie man auch an der Freestyle in Hahnenklee sieht, reicht es aus, um unpräpariert mit etwas Risiko fürs Material dort zu fahren. aber wenn die Schneedecke noch verdichtet und präpariert werden soll, reicht es nicht aus.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Februar 11, 2018, 08:14:36 Nachmittag
Wird im Ski Alpinum eigentlich die Bescheinigungsanlage eingesetzt?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Nordharzer am Februar 11, 2018, 08:20:15 Nachmittag
Wird im Ski Alpinum eigentlich die Bescheinigungsanlage eingesetzt?

Ääähm.... da gibt's meines Wissens nach keine!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am Februar 11, 2018, 08:25:28 Nachmittag
Nein, sie hatten mal eine Kanone, um Flciken setzen zu können. Jedoch habe ich die seit Jahren nicht mehr gesehen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am Februar 14, 2018, 03:47:48 Nachmittag
Das Ski Alpinum will am WE laut Facebook öffnen. Sie beziehen sich jedoch auf Schneefälle am Donnerstag und Freitag. Müssen einen anderen Wetterbericht als ich haben ;).
Ich muss leider arbeiten, ich müsste eine Woche warten.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am Februar 14, 2018, 04:21:59 Nachmittag
Das Ski Alpinum will am WE laut Facebook öffnen. Sie beziehen sich jedoch auf Schneefälle am Donnerstag und Freitag. Müssen einen anderen Wetterbericht als ich haben ;).
Ich muss leider arbeiten, ich müsste eine Woche warten.

Habe ich auch gesehn. Bin ja mal gespannt. So richtig nach Schneefall sieht es ja nicht aus im Moment aber schön wäre es. Ich bin da immer sehr gerne.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Februar 14, 2018, 06:25:16 Nachmittag
Das Ski Alpinum will am WE laut Facebook öffnen. Sie beziehen sich jedoch auf Schneefälle am Donnerstag und Freitag. Müssen einen anderen Wetterbericht als ich haben ;).
Ich muss leider arbeiten, ich müsste eine Woche warten.

Habe ich auch gesehn. Bin ja mal gespannt. So richtig nach Schneefall sieht es ja nicht aus im Moment aber schön wäre es. Ich bin da immer sehr gerne.

Würde mich für das Alpinum freuen, aber eigentlich hat sich seit dem letzten Wochenende in Sachen Schneelage doch gar nicht allzu viel verändert bzw. es kommt wohl auch nicht mehr so viel hinzu oder?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Februar 14, 2018, 07:43:08 Nachmittag
Jein, hier in Hildesheim hat es 2+3 cm gegeben seit Montag früh. Evtl. Hat der recht starke Schauer auch das Alpinum gestreift/getroffen. Weiterhin gab es zwischenzeitlich fast 10cm am Donnerstag, der sich jetzt aber wohl eher auf 3-4cm reduziert hat.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Februar 17, 2018, 09:40:25 Vormittag
Ich verstehe den MSB nicht, die schwarze Piste zeigt wenig werbewirksam große Löcher auf der Webcam - mit etwas Beschneiung wären diese schnell geschlossen. Temperaturen passen auch und die letzten Tage könnte der Teich wieder gefüllt werden. Oder haben sie auch nur eine beschränkte Entnahmemenge?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am Februar 17, 2018, 12:17:22 Nachmittag
Irgendein Skirennen findet heute am Nordhang statt oder sehe ich das falsch ? Start ist ja ganz oben und es wäre ein Traum bis runter ins Tal auf 650m fahren zu können  :) :) :) :) :)   
Alles andere sehe ich als Quatsch an irgendwo weiter zu bauen oder zu erweitern. Ich habe mir das mit Schierke angeschaut bei Earth und bin der Meinung das es mir alles nicht sinnvoll erscheint in Sachen Attraktivität.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowie am Februar 17, 2018, 01:26:49 Nachmittag
FFH und Nationalpark sind hier die Stichwörter.....
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Bergfex am Februar 18, 2018, 07:38:37 Nachmittag
Kurzer Bericht vom Bocksberg von heute (18.02.2018)

+ kostenlosen Parkplatz gleich an der Piste gegen 15:20 Uhr gefunden
+ freundliches Kassenpersonal, gibt von sich aus Infos zu Betriebszeiten und Hinweise zu den geringen Wartezeiten am Sessellift
+ lange Betriebszeit bis 17 Uhr
+ am  späten Nachmittag keinerlei Wartezeiten am Sessellift
+ Familienabfahrt streckenweise angenehm leer, je später der Nachmittag wurde
+ akzeptabler Pistenzustand
+ Wetter (Sonne, kaum Wind, Temperatur um den Gefrierpunkt)
+ 6 Sesselliftfahrten von 15:30 Uhr bis 17 Uhr geschafft. Wäre am Wurmberg nicht drin gewesen

- wenig Naturschnee
- nur eine Piste offen
- interessanter Teil des Skigebietes (der lange Schlepper) wegen Schneemangel geschlossen
- ein junger Snowboarder ist auf der Familienabfahrt gegen einen Baum gefahren, die Bergwacht hatte gut zu tun
- ein paar Stellen mit geringer Schneeauflage auf der Familienabfahrt
- der Hinweis auf der Homepage mit "Fahrzeit bis Einbruch der Dunkelheit" ist zu vage. Hier wäre eine konkrete Uhrzeit besser.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am Februar 19, 2018, 05:07:08 Nachmittag
Das skialpinum will beschneien !?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: FreX am Februar 19, 2018, 05:36:50 Nachmittag
Für den Rodelhang reicht ja auch die eine Schneekanone die sie haben... finde ich aber echt gut das sie das machen 😁
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Februar 19, 2018, 07:21:47 Nachmittag
War jemand am Wochenende in Schulenberg? War Ski möglich?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Schneefuchs am Februar 19, 2018, 08:04:02 Nachmittag
Auf der Homepage findet sich vom letzten Wochenende noch diese Meldung:

"Rodellift/ Übungshang 17.02 - 18.02 geöffnet!!!
 
Achtung eingeschränkter Betrieb:
Übungshang - präpariert - guter Zustand
Großer Lift - kein Betrieb"
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Februar 20, 2018, 10:01:04 Nachmittag
Auf der Homepage findet sich vom letzten Wochenende noch diese Meldung:

"Rodellift/ Übungshang 17.02 - 18.02 geöffnet!!!
 
Achtung eingeschränkter Betrieb:
Übungshang - präpariert - guter Zustand
Großer Lift - kein Betrieb"
Das Engagement im Schulenberger Alpinum ist beeindruckend. Die alten Leitungen wurden reaktiviert. Kalt genug ist es und wir werden vorbeischauen. Let it snow:

[attachimg=1 width=2000]
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Voegele am Februar 21, 2018, 11:31:31 Vormittag
Sorry, dass ich mich nach euren Tipps vor zwei Wochen nicht mehr gemeldet habe.
Wir waren dann ziemlich spontan gleich am Freitagabend zum Flutlichtfahren am MSB.
Keine Wartezeit und mit dem ersten Sessel nach oben ( das kam glaube ich noch nie vor ;-))

Ich gebe euch völlig recht, dass man das nicht mit alpinen Skigebieten vergleichen kann

Aber:

bei so einer so kurzen Anfahrt (45min) und tatsächlich zwei Pisten war das ein schönes Abendvergnügen und eine gute Alternative zu auf dem Sofa sitzen und durchs schlechte Fernsehprogramm zappen.

Deshalb finde ich das, gerade mit dem Flutlicht, eine super Sache.

Die Schneeauflage war an dem Wochenende schon etwas wenig, wir waren froh gleich den Freitag genommen zu haben. Aber jetzt wird es ja wieder kalt.

Wurmberg werden wir bestimmt auch noch ausprobieren, ob es diese Saison noch klappt, mal sehen. Und dabei halten wir uns auf jeden Fall an eure Tipps " der frühe Vogel ..."

Eine Sache noch, wenn man in den Mittelgebirgen Ski fährt, nehme ich quasi nie meine besten/liebsten Ski sondern eher so die älteren. Dann muss man auch nicht so große Sorgen um die nicht ganz ausreichende Schneeauflage haben. Und anschließend einen Wachs- & Kantenabend und es geht wieder. Aber ich sehe ein, dass das ein Luxus ist hier wählen zu können ;)

Vielen Dank allen noch einmal für die Tipps

Lg Voegele

P.S.: Wie ist das jetzt ernsthaft mit den Möglichkeiten freeride Abefahrten zu machen ( ohne Tourenski)? Bisher muss ich da noch schmunzeln, lass mich aber gerne eines Besseren belehren ;)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am Februar 21, 2018, 12:06:22 Nachmittag
Ganz ehrlich?

Ich habe auch mehrere Skier, nutze aber auch im Harz meistens meine aktuellen.
Die größten Schmarren habe ich mir in den Alpen reingefahren und nicht hier. Auch im Harz werden inzwischen keine offiziell geöffneten Pisten mehr akzeptiert, die wirklich materialschädigend sind.
Hinzu kommt, dass bei den relativ flachen Pisten der Druck auf dem Ski selten hoch genug ist, um wirklich Schäden anzurichten ;). Entweder umkurvt man die paar wenigen Steine oder hebt schnell mal das Bein an. Wir sind ja keine Snowboarder *duckundrenn*

Ich denke, dass der Wurmberg noch locker 4 Wochen geöffnet sein wird. Die Ferien in Dänemark sind Ende der Woche vorbei, die zweite Hälfte Hollands am 04.03. . Es sollte also schon nächste Woche wochentags spürbar ruhiger sein.

Freeride im Harz ohne alte Pisten ohne Lift hochzulaufen wird sehr schwer. Schon aus Naturschutzgründen. Da gibt es eigentlich nur wenige Punkte.
Mir fiele die alte Skiroute Hexenritt oben durch den Wald an der Wurmbergalm ein. Unter einem halben Meter Naturschnee würde ich das jedoch nicht machen. Es sind halt Wurzeln und auch mal ein Baumstumpf da. Aber es kommt dem freeriden wohl am nächsten. Mit Schnee echt spaßig.
Ebenfalls kann man den alten Schanzenauslauf runter fahren.
Der Sonnenberg macht bei starken Neuschneefall manchmal den Lift auf der anderen Straßenseite auf mit dem eindeutigen Hinweis, dass sie dort nicht präparieren. Ich habe es zeitlich/beruflich leider nie geschafft, das Angebot mal zu nutzen.
Ebenfalls am Sonnenberg die "schwarze" Piste am großen Sonnenberg-Lift nicht präpariert.
In Schulenberg wird die Slalompiste direkt neben dem Schlepper häufig natur gelassen.
Als letztes bleibt nur noch die Freestyle in Hahnenklee übrig, wenn man bei Neuschnee morgens schnell genug ist (unter der Woche kein Problem). Die wird meines Wissens im oberen Teil auch nie präpariert. Ansonsten wenn man mal Glück haben sollte, der hintere Schlepplift in Hahnenklee läuft, und nur der schwarze oder rote Bock präpariert ist. Selten in den letzten Jahren dass er läuft, noch seltener, dass dann nur eine der Pisten offen ist ;).

Kleiner Hinweis. Wahrscheinlich wird das Skialpinum Schulenberg am Wochenende auch mit dem größeren Lift starten. Sie stopfen wohl gerade Naturschneelöcher mit ihrer einen Kanone ;). Touris kennen dieses kleine chillige Gebiet nicht mehr wirklich. Da wird es wohl auch am WE kaum Wartezeiten geben. Da muss man auf Facebook nachsehen, die aktuellen Infos werden dort bekannt gegeben und nicht auf der HP ;)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Februar 21, 2018, 12:31:35 Nachmittag
Ganz ehrlich?

Ich habe auch mehrere Skier, nutze aber auch im Harz meistens meine aktuellen.
Die größten Schmarren habe ich mir in den Alpen reingefahren und nicht hier. Auch im Harz werden inzwischen keine offiziell geöffneten Pisten mehr akzeptiert, die wirklich materialschädigend sind.
Hinzu kommt, dass bei den relativ flachen Pisten der Druck auf dem Ski selten hoch genug ist, um wirklich Schäden anzurichten ;). Entweder umkurvt man die paar wenigen Steine oder hebt schnell mal das Bein an. Wir sind ja keine Snowboarder *duckundrenn*

Ich denke, dass der Wurmberg noch locker 4 Wochen geöffnet sein wird. Die Ferien in Dänemark sind Ende der Woche vorbei, die zweite Hälfte Hollands am 04.03. . Es sollte also schon nächste Woche wochentags spürbar ruhiger sein.

Freeride im Harz ohne alte Pisten ohne Lift hochzulaufen wird sehr schwer. Schon aus Naturschutzgründen. Da gibt es eigentlich nur wenige Punkte.
Mir fiele die alte Skiroute Hexenritt oben durch den Wald an der Wurmbergalm ein. Unter einem halben Meter Naturschnee würde ich das jedoch nicht machen. Es sind halt Wurzeln und auch mal ein Baumstumpf da. Aber es kommt dem freeriden wohl am nächsten. Mit Schnee echt spaßig.
Ebenfalls kann man den alten Schanzenauslauf runter fahren.
Der Sonnenberg macht bei starken Neuschneefall manchmal den Lift auf der anderen Straßenseite auf mit dem eindeutigen Hinweis, dass sie dort nicht präparieren. Ich habe es zeitlich/beruflich leider nie geschafft, das Angebot mal zu nutzen.
Ebenfalls am Sonnenberg die "schwarze" Piste am großen Sonnenberg-Lift nicht präpariert.
In Schulenberg wird die Slalompiste direkt neben dem Schlepper häufig natur gelassen.
Als letztes bleibt nur noch die Freestyle in Hahnenklee übrig, wenn man bei Neuschnee morgens schnell genug ist (unter der Woche kein Problem). Die wird meines Wissens im oberen Teil auch nie präpariert. Ansonsten wenn man mal Glück haben sollte, der hintere Schlepplift in Hahnenklee läuft, und nur der schwarze oder rote Bock präpariert ist. Selten in den letzten Jahren dass er läuft, noch seltener, dass dann nur eine der Pisten offen ist ;).

Kleiner Hinweis. Wahrscheinlich wird das Skialpinum Schulenberg am Wochenende auch mit dem größeren Lift starten. Sie stopfen wohl gerade Naturschneelöcher mit ihrer einen Kanone ;). Touris kennen dieses kleine chillige Gebiet nicht mehr wirklich. Da wird es wohl auch am WE kaum Wartezeiten geben. Da muss man auf Facebook nachsehen, die aktuellen Infos werden dort bekannt gegeben und nicht auf der HP ;)

Gute Zusammenfassung eigentlich — viel mehr Möglichkeiten fallen auch mir nicht ein, wenn man mal besondere Veranstaltungen im Nationalpark wie das Rennen im Skibergsteigen am Rehberg aussen vor lässt oder nicht mit Tourenski den Weg zum Brocken bei ausreichender Schneelage unter die Bretter nehmen möchte.

Am Ravensberg wird (sofern mal genügend Schnee liegt) m.W.n. auch nur teilweise präpariert, da könnte man also Glück haben.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: manitou am Februar 21, 2018, 12:41:49 Nachmittag
Mir fiele die alte Skiroute Hexenritt oben durch den Wald an der Wurmbergalm ein. Unter einem halben Meter Naturschnee würde ich das jedoch nicht machen. Es sind halt Wurzeln und auch mal ein Baumstumpf da. Aber es kommt dem freeriden wohl am nächsten. Mit Schnee echt spaßig.
Ebenfalls kann man den alten Schanzenauslauf runter fahren.

Liegt eigentlich der Baumstamm immer noch quer am alten Hexenritt?! ...oder haben die den nach xy Jahren nun endlich mal entsorgt?!
Hinsichtlich der Baumstüpfe, Steine...etc. ist der alte Hexenritt nicht einmal eine Skiroute nach dieser Definition!
https://de.wikipedia.org/wiki/Skiroute
Der mittlere Teil mit all seinen Hindernissen ist demnach eigentlich lediglich freies Gelände.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am Februar 21, 2018, 02:12:09 Nachmittag
Mir fiele die alte Skiroute Hexenritt oben durch den Wald an der Wurmbergalm ein. Unter einem halben Meter Naturschnee würde ich das jedoch nicht machen. Es sind halt Wurzeln und auch mal ein Baumstumpf da. Aber es kommt dem freeriden wohl am nächsten. Mit Schnee echt spaßig.
Ebenfalls kann man den alten Schanzenauslauf runter fahren.

Liegt eigentlich der Baumstamm immer noch quer am alten Hexenritt?! ...oder haben die den nach xy Jahren nun endlich mal entsorgt?!
Hinsichtlich der Baumstüpfe, Steine...etc. ist der alte Hexenritt nicht einmal eine Skiroute nach dieser Definition!
https://de.wikipedia.org/wiki/Skiroute
Der mittlere Teil mit all seinen Hindernissen ist demnach eigentlich lediglich freies Gelände.
Seit dem Sturm Ligen da mindestens 7 Bäume darauf
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: manitou am Februar 21, 2018, 02:35:57 Nachmittag
Leute - wir können ganz entspannt bleiben - die nächsten Winter sind gesichert - auch in den Mittelgebirgen!
https://m.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/neue-eiszeit-neue-eiszeit_id_8487796.html

Also Schierke bauen, Wurmberg ausbauen und alles wird gut! ;D
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Falkenstein am Februar 21, 2018, 05:14:38 Nachmittag
Das sind doch prima Nachrichten... :)
Am MSB ist der Speichersee wieder etwas gefüllt und der Steilhang wird mit einer Schneekanone ausgebessert... Freue mich auf das Wochenende!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: sommerphobie am Februar 21, 2018, 10:46:14 Nachmittag
Ganz ehrlich?

Ich habe auch mehrere Skier, nutze aber auch im Harz meistens meine aktuellen.
Die größten Schmarren habe ich mir in den Alpen reingefahren und nicht hier. Auch im Harz werden inzwischen keine offiziell geöffneten Pisten mehr akzeptiert, die wirklich materialschädigend sind.
Hinzu kommt, dass bei den relativ flachen Pisten der Druck auf dem Ski selten hoch genug ist, um wirklich Schäden anzurichten ;). Entweder umkurvt man die paar wenigen Steine oder hebt schnell mal das Bein an. Wir sind ja keine Snowboarder *duckundrenn*

Ich denke, dass der Wurmberg noch locker 4 Wochen geöffnet sein wird. Die Ferien in Dänemark sind Ende der Woche vorbei, die zweite Hälfte Hollands am 04.03. . Es sollte also schon nächste Woche wochentags spürbar ruhiger sein.

Freeride im Harz ohne alte Pisten ohne Lift hochzulaufen wird sehr schwer. Schon aus Naturschutzgründen. Da gibt es eigentlich nur wenige Punkte.
Mir fiele die alte Skiroute Hexenritt oben durch den Wald an der Wurmbergalm ein. Unter einem halben Meter Naturschnee würde ich das jedoch nicht machen. Es sind halt Wurzeln und auch mal ein Baumstumpf da. Aber es kommt dem freeriden wohl am nächsten. Mit Schnee echt spaßig.
Ebenfalls kann man den alten Schanzenauslauf runter fahren.
Der Sonnenberg macht bei starken Neuschneefall manchmal den Lift auf der anderen Straßenseite auf mit dem eindeutigen Hinweis, dass sie dort nicht präparieren. Ich habe es zeitlich/beruflich leider nie geschafft, das Angebot mal zu nutzen.
Ebenfalls am Sonnenberg die "schwarze" Piste am großen Sonnenberg-Lift nicht präpariert.
In Schulenberg wird die Slalompiste direkt neben dem Schlepper häufig natur gelassen.
Als letztes bleibt nur noch die Freestyle in Hahnenklee übrig, wenn man bei Neuschnee morgens schnell genug ist (unter der Woche kein Problem). Die wird meines Wissens im oberen Teil auch nie präpariert. Ansonsten wenn man mal Glück haben sollte, der hintere Schlepplift in Hahnenklee läuft, und nur der schwarze oder rote Bock präpariert ist. Selten in den letzten Jahren dass er läuft, noch seltener, dass dann nur eine der Pisten offen ist ;).

Kleiner Hinweis. Wahrscheinlich wird das Skialpinum Schulenberg am Wochenende auch mit dem größeren Lift starten. Sie stopfen wohl gerade Naturschneelöcher mit ihrer einen Kanone ;). Touris kennen dieses kleine chillige Gebiet nicht mehr wirklich. Da wird es wohl auch am WE kaum Wartezeiten geben. Da muss man auf Facebook nachsehen, die aktuellen Infos werden dort bekannt gegeben und nicht auf der HP ;)

Freeriden könnte man sowohl als Befahren von geschlossenen Pisten oder Skirouten als auch das befahren von freiem Gelände verstehen. Beides geht auch im Harz.

Am Bocksberg kann man auch am Schlepplift abfahren und dann rechtzeitig auf einem der Wanderwege zurück zur Seilbahn queren. Das geht zwar ohne Steigfelle aber nicht ganz von alleine. Von der Talstation des Schleppers aus müsste man aufsteigen.

Der Sonnenberg ist zwar Nationalpark, aber der komplette Bereich zwischen Gr. Sonnenberglift und Sonnenhanglift ist Erholungsbereich, der mit Skiern befahren werden darf. Neumodisches Zeug wie Snowboards ist hingegen nicht erlaubt. ;)
Die "Naturpipe" am Sonnenblicklift wird auch nicht präpariert. Die beiden Pisten dort hingegen eigentlich schon. Der Freeridetag dort war doch eine einmalige Aktion am ersten Saisontag des Lifts? Diese Saison lief er jedoch auch noch nicht oder?

Am Wurmberg gibt es mit Hexenritt und Schanzenhang zwei offizielle Skirouten, aber man kann bei entsprechender Schneelage auch einfach so durch den Wald fahren. Wenn man zwischen den Skirouten abfährt kommt quert man erst den neuen Weg bevor man auf die obere große Wurmbergabfahrt kommt.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am Februar 23, 2018, 06:14:49 Nachmittag
Schulenberg öffnet morgen die Standardanfahrt. Wolfang und Slalom bleiben geschlossen.

Hm, Sonntag Hahnenklee oder Ski Alpinum?

Ist die Freeride mit Vorsicht befahrbar? War jemand die Woche über oben?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Februar 23, 2018, 11:10:21 Nachmittag
Hahnenklee hat die Familenabfahrt und das Böckchen jede Nacht kräftig beschneit, auch die Rodelbahn wurde mit Schnee versorgt - Respekt. Leider ist kein Neuschnee gefallen, im Ort liegen max. 10 cm kompakter Schnee, die Freestylepiste hat festgefahrenen  Schnee, es schaut hier und da etwas raus, aber es läßt sich überraschend gut fahren . Ich erwarte auch, das am Wochenende Hahnenklee wieder gut besucht wird. Am letzten Wochenende gab es nachmittags keine Parkplätze mehr und die Schlange an der Gondelseilbahn war lang.

Schulenberg ist aktuell sicher der Insidertip.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am Februar 24, 2018, 09:21:11 Vormittag
Der MSB hat Grade auf Facebook geschrieben das sie nicht weiter beschneien werden
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Februar 24, 2018, 01:21:18 Nachmittag
Wo genau? Hab nix gefunden...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Falkenstein am Februar 24, 2018, 02:01:09 Nachmittag
@snowmo: in den Kommentaren des letzten Artikels hat der MSB geantwortet, dass erstmal nicht beschneit wird... Ist für uns Skifahrer natürlich etwas traurig, aber die Besucherzahlen gehen jetzt stark zurück. Hier ein paar Bilder von heute. Morgens war es sehr kalt und erst ab ca 11:30 Uhr kam dann die Sonne raus. Der Schnee ist verharscht, aber relativ gut zu fahren.
Morgens gegen 11 Uhr war der Parkplatz noch halb leer:
[attachimg=1]
Dann kam gegen Mittag die Sonne raus:
[attachimg=2]
Kurze Wartezeiten gegen Mittag:
[attachimg=3]
Tolles Wetter!:
[attachimg=4]
So macht Skifahren Spaß!:
[attachimg=5]
Blaue Piste:
[attachimg=6]
Wartezeiten Schlepplift:
[attachimg=7]
Ende:
[attachimg=8]
Insgesamt ein schöner Skitag. Hier und da guckt etwas Gras raus, aber das war nicht schlimm.
Wartezeiten max. 5 Min.
Kritikpunkt: Der Ausstieg am Schlepper könnte mit 2-3 Schippen Schnee mal ausgebessert werden.
Ansonsten war es sehr schön!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Falkenstein am Februar 24, 2018, 07:44:08 Nachmittag
Ich habe dann noch das schöne Wetter genutzt und habe eine kleine Runde durch den Harz gedreht.
Erste Station war Altenau. Dort war der Schleppkuli in Betrieb:
[attachimg=1]
Neben der Abfahrt gibt es einen Rodelhang. Der Schlepper war nicht an.
[attachimg=2]
Dann ging es nach Hahnenklee. Für 10.- Euro eine 30 Punktekarte gekauft.
Im Ort war sehr viel los. Der Berg ist anscheinend besonders für Familien mit Kindern interessant.
Zahlreiche Rodler sind dort unterwegs gewesen.
[attachimg=3]
Die Freestyleabfahrt. Vorsicht! Nur mit alten Material fahren. Hatte 2x „Steinkontakt“
[attachimg=4]
Die Familienabfahrt hat so ca.30 cm, dank Schneekanonen. Könnte sein, dass die länger durchhält als der MSB...
[attachimg=5]
Dann über Kreuzeck, Grumbacher Teiche wieder Richtung St. A. gestartet. Manitou hatte mal vorgeschlagen hier einen Lift vom Bocksberg runter zu ziehen. Das wäre echt gut und genügend Wasser für die Beschneiung wäre auch vorhanden. Grumbacher Teich und Rückseite Bocksberg:
[attachimg=6]
In Clausthal noch bei der Spiegelthaler Str. vorbei. Da steht Immernoch die alte Pistenraupe:
[attachimg=7]
Außerdem ist noch die Umlenkrolle der „Bergstation“ vorhanden. Hier die Abfahrt:
[attachimg=8]
Dann noch am Sonnenberg vorbei. Gute Schneelage noch dort:
[attachimg=9]
Wieder in St.A., Flutlicht ist schon an und sehr wenig los:
[attachimg=10]
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Februar 24, 2018, 07:56:34 Nachmittag
@Falkenstein, vielen Dank für die tollen Bilder und Kommentare! Doch recht wenig Naturschnee, abgesehen vom Sonnenberg. Hoffe die Woche kommt noch etwas...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Februar 24, 2018, 10:18:51 Nachmittag
@Falkenstein: Super, vielen Dank für die tollen Fotos! :) Tut gut ein paar Bilder aus dem Harz zu sehen — mich hat diesen Februar leider die Grippe total erwischt und ich konnte nichts daraus machen… :(

Gute Besserung übrigens allen, denen es ähnlich geht — vielleicht belohnt uns der Osterhase ja dafür mit etwas Neuschnee und Sonne in diesem Jahr :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Februar 24, 2018, 11:30:10 Nachmittag
Hammer Flutlichtfahren am MSB.
Die Pisten waren rattenschnell, auf der schwarzen Piste hatten die Kids heute Abend Slalom Weltcup Feeling. Erstaunlich was der MSB dieses Jahr bei der trockenen Wetterlage auf die Beine gestellt hat.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Olaschir am Februar 25, 2018, 01:18:33 Vormittag
Wir waren heute auch am MSB.
Mich überraschte doch, wie oft gefrorener Boden bzw. Gras rausschaute. Ich war froh, das ich meine alten Ski dran hatte.
Zuerst waren die Wartezeiten echt kurz, weniger als 2min. Beim Schlepper waren nur Anfänger die es verzögerten. Wobei wir uns diesmal auch mit beteiligten, hatten ja einen in unserer Reihe :)
Aber die Reaktionen der Leute voll entspannt, weil es eh net gedrängt war.

Nett fand ich, als ich an der Kasse erlebt hatte, das 2 Snowboard-Anfänger ihre Stundentickets zurückgeben konnten. Sie sind grad ne halbe Stunde unterwegs gewesen und ihnen waren die Bedingungen, aufgrund der harten (sie meinten "vereisten") Piste, für ihren Anfängertun zu gefährlich.

Danach waren wir auch am Sonnenberg, für morgen mal gucken. Da hab ich quasi das gleiche Foto wie Falkenstein geschossen, nur bei uns war bereits der Pistenbully im Einsatz.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am Februar 25, 2018, 11:13:35 Vormittag
Komme gerade aus dem Skialpinum. Nach ca. 80min haben sie den Betrieb wieder eingestellt.
Hatte die Piste bis dahin für mich allein. Oben schön zu fahren, im Waldbereich steinhart. Auch ein paar echte Eisplatten besonders in der Traverse zur Wolfgang/Slalom. Diese wären wirklich nur mit Altskiern zu fahren, wenn man sie nicht mehr liebt.
Nichts für Anfänger heute und man sollte auch auf sehr harten Bedingungen seine Schwünge gezielt setzen können, um die Skier zu schonen.

Die Begründung für die Schließung war sogar, dass es sich nicht lohnen würde für uns drei! Skifahrer.
Stimmt sogar, könnte aber auch mit der Bergrettungsdienst zu tun haben. Die hat mir erzählt, dass sie in Braunlage unterbesetzt sein *spekulation an* ;).

Habe etwas gefilmt, mehr um die Position der Helmhakterung am neuen Helm zu testen. Vielleicht schneide ich nachher was zusammen.

Sie haben natürlich angeboten, dass Geld für den Skipass zurück zu zahlen. Ich habe drauf verzichtet, hatte meine 10 Abfahrten. Sie haben versucht zu zaubern, aber noch müssen sie üben, dass nahezu unmögliche möglich zu machen 😀

Wie üblich alle sehr nett und locker.
Das ist das schönste dort.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am Februar 25, 2018, 04:23:36 Nachmittag
[...]
Stimmt sogar, könnte aber auch mit der Bergrettungsdienst zu tun haben. Die hat mir erzählt, dass sie in Braunlage unterbesetzt sein *spekulation an* ;).
[...]

Heute habe ich den Ankerlift mit einer Dame der Bergwacht geteilt. Sie hat gemeint, die Personaldecke wäre heute dünn.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: FreX am Februar 25, 2018, 05:36:43 Nachmittag
Sehr schade hätte mich echt gefreut wenn sie für ihr bemühen in den letzten Tag belohnt worden wären...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Falkenstein am Februar 25, 2018, 10:10:50 Nachmittag
Gute Besserung Max! Heute nochmal am MSB unterwegs gewesen. Sehr kalt so gefühlt -10 Grad. Der Zustand der Pisten hat sich leider etwas verschlechtert, hier und da auch Steine. Hoffe auf Neuschnee in der nächsten Woche...
Heute morgen 9 Uhr:
[attachimg=1]
Ab 13 Uhr wurde der Schlepplift 1 sogar mal angeworfen. Der hat noch ordentlich speed. Die Pisten dazu aber in sehr schwer fahrbaren Zustand.
[attachimg=2]
Zum Schluss nochmal in BRL an der Rathauswiese vorbeigeschaut. Da steht jetzt wirklich ein Miniförderband (10-20 Meter lang)neben den Tellerliften.
[attachimg=3]
Insgesamt ein tolles Skiwochenende!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Februar 26, 2018, 07:50:26 Vormittag
Gute Besserung Max! Heute nochmal am MSB unterwegs gewesen. Sehr kalt so gefühlt -10 Grad. Der Zustand der Pisten hat sich leider etwas verschlechtert, hier und da auch Steine. Hoffe auf Neuschnee in der nächsten Woche...

Vielen Dank! :) Die Pisten sehen inzwischen wirklich schon recht hart aus — wird Zeit, dass es neben den kalten Temperaturen auch mal wieder ein paar Zentimeter Neuschnee gibt. :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: David am Februar 26, 2018, 09:12:52 Vormittag
Vielen Dank! :) Die Pisten sehen inzwischen wirklich schon recht hart aus — wird Zeit, dass es neben den kalten Temperaturen auch mal wieder ein paar Zentimeter Neuschnee gibt. :)

Und die Neuschnee gibt es: gerade in Braunlage schneit es ordentlich!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowie am Februar 26, 2018, 12:27:08 Nachmittag
Leider wird es jetzt ab Sonntag deutlich  wärmer bis zu 7 Grad...Ich werd Donnerstag aufn Berg.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am Februar 26, 2018, 06:50:13 Nachmittag
Es schneit, Ski Alpinum kriegt gut Schnee:
"Wunderbar!!
SA/SO 3.- 04.03 geöffnet 🎿 🗻
Es scheint seit heute morgen und bis morgen Abend !! Damit können wir die Pisten präparieren.
Teilen - Teilen - Teilen - Teilen - Teilen - Teilen"
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am Februar 26, 2018, 07:06:44 Nachmittag
Hört sich etwas optimistisch an, ja es schneit, der Schnee ist aber super fluffig, sprich nach dem komprimieren bleibt quasi nix übrig. Sieht man schön an den Wetterstation in Braunlage, weniger als 2l und 6cm schneehöhe.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am Februar 26, 2018, 09:02:13 Nachmittag
Das Engagement im Ski Alpinum ist sehr beeindruckend und unterstützenswert. Das zeigt wo ein Wille ist, ist ein Weg Schnee. Die Grundlage ist immerhin fett gefroren. Wenn sie am Wochenende öffnen, ist es die Chance unsere Harz Challenge zu vervollständigen - am Wurmberg können wir auch Ostern fahren!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am Februar 26, 2018, 09:52:55 Nachmittag
Ichhoffe, dass sie wieder aufmachen. Ich muss unbedingt die Harzer Wildschwein Bratwurst ( geschossen bei Schulenberg) probieren. Der Grill war ja noch nicht an, als am Sonntag der Lift wieder Ausgang 😰. Das Weizen kostet dort übrigens immer noch 2,50€.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: TUCler am Februar 26, 2018, 10:50:57 Nachmittag
...

Jetzt weiß ich ja, wo ich am Samstag hin muss  8)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: TUCler am Februar 26, 2018, 10:52:01 Nachmittag

... Das Weizen kostet dort übrigens immer noch 2,50€.

Jetzt weiß ich ja, wo ich am Samstag hin muss  8)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Februar 27, 2018, 07:40:40 Vormittag
Ichhoffe, dass sie wieder aufmachen. Ich muss unbedingt die Harzer Wildschwein Bratwurst ( geschossen bei Schulenberg) probieren. Der Grill war ja noch nicht an, als am Sonntag der Lift wieder Ausgang 😰. Das Weizen kostet dort übrigens immer noch 2,50€.

Ich kann sowohl die Bratwurst als auch das Weizen nur wärmstens empfehlen — am Besten miteinander kombinieren! ;)

Ansonsten kann ich mich Eurer Meinung nur anschließen. Im Ski Alpinum geht's wirklich immer sehr entspannt und freundlich zu. Würde ich mich für Downhill-Mountainbiken interessieren, wäre das im Sommer höchstwahrscheinlich auch mein erster Anlaufpunkt im Harz.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am Februar 27, 2018, 03:25:15 Nachmittag
Ich war Heute ohnehin im Harz unterwegs und habe mich aufgrund des schönen Wetters dann spontan noch zu 2 Stunden am MSB hinreißen lassen. Viel Sonnenschein, was wirklich herrlich war, dazu viele gelbe Kennzeichen von gutgelaunten Holländern, aber leider brachte der Neuschnee am MSB nicht wirklich viel. Oben scheint er größtenteils weggeweht worden zu sein und vor allem die schwarze Piste war sehr buckelig und für mich eher unangenehm zu fahren (sie sah on etwa so aus wie die Ski-Freestyle-Buckelpisten bei Olympia). :-)

Ich habe dann etwas früher Feierabend gemacht und stattdessen einfach noch einen Kaffee in der Sonne getrunken — der Besuch hat sich dennoch gelohnt, zumal ich bei meiner letzten Abfahrt (dann auf Teilen der beschneiten blauen Piste) schon gemerkt habe, dass diese in deutlich besserem Zustand gewesen zu sein schien.

Wer also Lust darauf hat seine Fähigkeiten im Befahren von Buckelpisten etwas zu verbessern oder entspannt auf der blauen Piste unterwegs sein möchte, der sollte das kalte, aber herrlich sonnige Wetter für sich nutzen, zumal es am MSB keine Wartezeiten gab.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am Februar 28, 2018, 07:13:44 Vormittag
Wie siehts eigentlich bei Schulenberg aus? Wäre ja sehr schön, wenn sie aufmachen können. So richtig glaube ich aber noch nicht, daß es genug geschneit hat.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am Februar 28, 2018, 02:37:38 Nachmittag
Laut Website http://www.alpinum-schulenberg.de/ sind die am Wochenende auf.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am Februar 28, 2018, 05:32:15 Nachmittag
Laut Website http://www.alpinum-schulenberg.de/ sind die am Wochenende auf.

Ich hoffe nur, dass Sie auch genug Schnee haben. Letztes Wochenende war ja nicht soviel beziehungsweise genug.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Olaschir am März 02, 2018, 03:06:12 Nachmittag
Wir (mind. 2, max 4 Leute) wollen auch am Samstag nach Schulenberg.
Vielleicht gibt es dort ein kleines Forentreffen.

Mich erkennt ihr am kleinen Mann in schwarzer Hose mit grüner Jacke und am Aufkleber:
http://skifahren-im-harz.de/forum/index.php/topic,206.msg6559.html#msg6559
Nur bei mir am Helm.

Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 02, 2018, 03:28:18 Nachmittag
Morgen muss ich leider arbeiten, bin erst Sonntag da...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am März 02, 2018, 05:11:32 Nachmittag
Werde mit meiner Freundin auch da sein. Habe den Verdacht, dass Sonntag der Schnee da nicht mehr so toll sein wird. Da wird dann schon alles weggeschoben sein.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 03, 2018, 12:15:39 Nachmittag
Freue mich über Statusberichte aus Schulenberg.
Hatte bei FB nachgefragt, da hieß es, dass es für Wolfgang nicht reicht.

Morgen Hahnenklee oder Schulenberg...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am März 03, 2018, 01:49:52 Nachmittag
Super Sonnentag am Bocksberg, Familienabfahrt hat perfekten Schnee, Wartezeit ca. 5min., Freestylepiste hat schnellen Schnee und weniger Steine als in der letzten Woche. Viele Rodler und Schlittschuhfahrer sind unterwegs, die Parkplätze sind komplett belegt.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Falkenstein am März 03, 2018, 02:05:15 Nachmittag
Heute ist letzter Flutlichtabend am MSB. Viel Spaß Euch allen auf der Piste!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ypsilon am März 03, 2018, 09:19:03 Nachmittag
Super Sonnentag am Bocksberg, Familienabfahrt hat perfekten Schnee, Wartezeit ca. 5min., Freestylepiste hat schnellen Schnee und weniger Steine als in der letzten Woche. Viele Rodler und Schlittschuhfahrer sind unterwegs, die Parkplätze sind komplett belegt.
Bestätige! War mit Sohnemann dort. Mit der 4-Stunden Karte erst um 15:15 eingestiegen. Familienabfahrt gut in Schuss, dann Fackelabfahrt um 17:00 mitgemacht ( Fackeln gibt's für umme!) tolles Erlebnis für Kinder. Dann noch bis 19:30 die Karte voll ausgereizt und über die Gondelbahn Nachtrodeln gemacht.
War mal was anderes, sehr schön!Die Kombination hat im Harz keiner
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am März 04, 2018, 08:34:57 Vormittag
War mal was anderes, sehr schön!Die Kombination hat im Harz keiner

Warum eigentlich? Ich meine Nachtrodeln am Wochenende ist schon eine tolle Sache insbesondere für Familien und würde sich beim Rodelhaus bspw. auf jeden Fall anbieten denke ich. :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am März 04, 2018, 10:50:11 Vormittag
Freue mich über Statusberichte aus Schulenberg.
Hatte bei FB nachgefragt, da hieß es, dass es für Wolfgang nicht reicht.

Morgen Hahnenklee oder Schulenberg...

Auch wenn ich zu spät bin. Wir waren gestern. Wetter war schön und es war nicht viel los. Wie gewohnt alle sehr nett. Oben lag gut Schnee. Mitte war dann verreist dann wieder Schnee und die Zufahrt zur großen Piste war dann auch hart. Unten wieder Schnee. Mit besten Material würde ich nicht fahren. Ich denke mal ähnlich wie bei dir letztes Wochenende plus Schneeauflage oben. Uns hat es Spass gemacht und wir haben einen ruhigen Tag verbracht. Die anderen Gäste hatten auch alle sichtlich Spass. War im Ski-Alpinum wahrscheinlich dann auch leider der letzte für dieses Jahr.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 05, 2018, 10:05:09 Vormittag
War gestern noch im Skialpinum.
Mehr aus Sympathie ;).

Leider habt ihr mir den schönen Schnee am Samstag weggerutscht ;). Hatte gehofft, zumindest die Wolfgang unpräpariert fahren zu können, aber daran war nicht zu denken.

Ich hatte Spaß am (nicht politisch) linkem Rand, in dem Bereich, wo der Schnee von der Mitte hingeschoben wird ;). Da muss man halt in 1,5m Schwingen können. An Carven war zumindest mit meinem Ski nicht zu denken. Barder hätten wohl keinen Spaß gehabt. Es war wirklich Endgame.

Habe aus Neugier einmal zur Olympia geschaut und mich bis zur eigentlich Piste durchgeschlagen. Da hätte man keine Chance gehabt. Höchstens, um seinen Ski einen letzten schönen Abgang zu verschaffen. Durch die Trails der Mountainbikestrecke sehr steinig bei der geringen Schneelage. Man hätte fahren können, aber Belag und Kante hätten gelitten und oder wären gesteinigt worden. Bin zurück marschiert ;).

Hatte noch eine sehr leckere Schulenberger Wildschweinbratwurst mit frischem Brötchen für 3€ und ein alkoholfreies Weizen für 2,50.

Habe noch mit dem Betreiber gesprochen, am Samstag war er zufrieden. Den Sonntag bezeichnete er als "zäh" beginnend. Zumindest kamen noch einige Rodler als ich abdüste.

Inzwischen haben sie eine Erlaubnis, den kleinen Schlepper für Rodler und Skifahrer gemeinsam zu betreiben.
Hier hätten sie einen USP im Harz. Einen Rodellift ohne echte Schlangen. Man braucht deutlich weniger Schnee, die Preise im Alpinum sind familienfreundlich und die Kinder werden nicht von Schlagermusik verdorben  ;D.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am März 05, 2018, 01:16:30 Nachmittag
Leider habt ihr mir den schönen Schnee am Samstag weggerutscht ;). Hatte gehofft, zumindest die Wolfgang unpräpariert fahren zu können, aber daran war nicht zu denken.
..
Hatte noch eine sehr leckere Schulenberger Wildschweinbratwurst mit frischem Brötchen für 3€ und ein alkoholfreies Weizen für 2,50.

Wer zuerst kommt und so ;) Waren Samstag auch extra früh da. Dafür gabs am Samstag keine Wildschweinwurst. Also gerechter Ausgleich würde ich sagen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 05, 2018, 01:31:48 Nachmittag
Hab’s schon gehört, dass die Würste Samstag ausgegangen waren. Extra für mich wurden neue besorgt 😂
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Olaschir am März 05, 2018, 02:34:24 Nachmittag
Hab’s schon gehört, dass die Würste Samstag ausgegangen waren. Extra für mich wurden neue besorgt 😂
Uns haben se am Samstag gesagt, die (Wildschweinbratwurst) wären noch eingefroren (oder so)... Gabs dann normale Bratwurst.

Aber schön wars in Schulenberg.
Die Schneeverhältnisse waren zum "mal gucken wie es in Schulenberg ist" ok, zum richtigen Fahren grenzwertig.

Wenn da ordentlich Schnee liegt, bin ich sofort wieder da. Und wenn es weniger Schnee ist, bestimmt auch.
Echt schön gemütlich, bzw. chillig ;)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Eumel153 am März 05, 2018, 02:57:07 Nachmittag
Inzwischen haben sie eine Erlaubnis, den kleinen Schlepper für Rodler und Skifahrer gemeinsam zu betreiben.
Hier hätten sie einen USP im Harz. Einen Rodellift ohne echte Schlangen.
Das ist ja mal eine tolle Nachricht.

Ich wollte schon immer mal zum Alpinum (im Winter), konnte mir aber nicht vorstellen, dass auch Rodler befördert werden. Der letzte Anstieg ist doch relativ steil.

Ich fürchte aber, dass es für diese Saison schon zu spät ist.

VG
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 05, 2018, 03:11:15 Nachmittag
Es geht auch nicht um den langen Schlepper, sondern den linken, kurzen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Eumel153 am März 06, 2018, 09:27:58 Nachmittag
Es geht auch nicht um den langen Schlepper, sondern den linken, kurzen.
Schade. Der rechte Schleppper wäre schon cool gewesen.

Aber klar. Die Haftung ist das Problem.

Der linke Schlepper ist leider weniger interessant. Nur wenn man ohnehin da ist.

VG
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 06, 2018, 10:31:48 Nachmittag
DIe Pisten des SKialpinums dürften für Rodler auch zu steil sein (beim langen Schlepper).

Viele Bäume und Kurven, da wären Unfälle vorprogrammiert.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Leeraner am März 07, 2018, 09:19:58 Vormittag
Ich hoffe sehr für die Gebiete im Harz dass das kommende Wochenende nicht zu viel kaputt geregnet wird.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Eumel153 am März 07, 2018, 12:57:48 Nachmittag
DIe Pisten des SKialpinums dürften für Rodler auch zu steil sein (beim langen Schlepper).

Viele Bäume und Kurven, da wären Unfälle vorprogrammiert.
Ja schade.

Direkt am rechten Lift sieht es schon ziemlich steil aus. Die rechte Umfahrung sieht schon besser aus.

Je sicherer unsere Zeit ist, desto unvernünftiger werden einige Leute und haben eine regelrechte Vollkaskomentalität. Leider.

Bei festgefahrenem Schnee wollte ich dort vermutlich auch nicht fahren. Ansonsten sieht das nach viel Gaudi aus. Die Haftung für so eine Strecke wollte ich aber auch nicht übernehmen.

VG

Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Eumel153 am März 07, 2018, 01:01:35 Nachmittag
Ich hoffe sehr für die Gebiete im Harz dass das kommende Wochenende nicht zu viel kaputt geregnet wird.
Wenn die Vorhersagen nur halbwegs eintreffen, dann sieht es nicht gut aus.
Ich schaue schon die letzten Tage rein. Die Aussichten bessern sich auch nicht.

Nicht nur Regen sondern auch 6-10 Grad in ca. 800m. Die ganze Woche.

Da bleibt wohl nur der Wurmberg übrig. Mal sehen wie schlimm es wird.

VG
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Schneefuchs am März 07, 2018, 03:15:06 Nachmittag
Klickt doch mal auf Bergfex die Bilder vom MSB durch: Völlig leer, nur ganz vereinzelt mal wer im Bild.

Da wird man sich gegen das Saisonende nicht besonders wehren. Das wird in Hahnenklee und am Sonnenberg auch nicht anders sein.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am März 07, 2018, 04:40:24 Nachmittag
Es tritt anscheinend dasselbe ein wie letztes Jahr--Tauwetter ohne Ende ab Anfang März, das bis zum schliessen aller Gebiete führt. Da ich nicht bei den Massen von Ende Dezember bis Anfang März auf den Wurmberg oder Sonnenberg fahre hoffe ich immer auf einen guten März aber dieser scheint erledigt wenn die Prognosen so bleiben. Somit habe ich als Tagestourist (Stundentourist) vom Ausbau des Wurmberges relativ wenig, denn im Sulze rum zu rutschen auf den wenigen Metern Piste die meist übrig bleiben, ist leider keine schöne Sache. Ohne Nachtfrost ab etwa 18:00 Uhr bis runter zur Mittelstation hat es für mich keinen Sinn eine Skitag anzutreten. Das ist echt schade. 
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Rollmops am März 07, 2018, 05:17:06 Nachmittag
Wenn man über flexible Zeitgestaltung verfügt und den Wetterbericht beobachtet gibt es schon noch lohnenswerte Tage.
Z. B. morgen früh 6mm Niederschlag am Wurmberg vorhergesagt.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 07, 2018, 05:27:58 Nachmittag
...der morgen pünktlich um 9 aufhören soll. Deswegen bin ich da.
Nehme mal beide Skier mit, falls wieder erwarten zu Beginn doch etwas mehr Schnee auf der Piste liegt (hoffen wird man ja dürfen :) )
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am März 07, 2018, 05:38:29 Nachmittag
Ich hoffe ja auf Freitag. Da kann ich. Sieht ja auch gut aus.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: David am März 08, 2018, 10:32:50 Vormittag
Wie seht es bei euch aus mit der Auslastung?
Ruhig, voll?

Wir verstehen nämlich nicht dass es bei uns so ruhig ist (Zimmer frei, usw.) weil auf dem Berg viel los ist.
Saison geht noch bis 8.4. und trotzdem ist es ruhig.

Gehört die Ruhe infach zum März oder gibt es andere Umständen warum es so ruhig ist?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenbully am März 08, 2018, 04:13:20 Nachmittag
Wie seht es bei euch aus mit der Auslastung?
Ruhig, voll?

Wir verstehen nämlich nicht dass es bei uns so ruhig ist (Zimmer frei, usw.) weil auf dem Berg viel los ist.
Saison geht noch bis 8.4. und trotzdem ist es ruhig.

Gehört die Ruhe infach zum März oder gibt es andere Umständen warum es so ruhig ist?

Ich habe selber keine Ferienwohnung, deshalb kann ich nur mutmaßen. Wenn ich als Winterurlauber das "Wagnis" auf mich nehme einen Winterurlaub im Mittelgebirge mit Unterkunft fest zu buchen, dann tue ich dies - wenn ich auf Ferien angewiesen bin - in den Ferien (also Weihnachten, Schneeferien/Krokusferien) oder ich tue das - wenn ich nicht auf Ferien angewiesen bin - in der schneesichersten Zeit (Mitte Januar bis Ende Februar/Anfang März). Derzeit sind nirgends Ferien. Außerdem beginnt jetzt die Zeit, welche in den Mittelgebirgen nicht mehr schneesicher sind. Da finden sich auf den Skipisten wohl hauptsächlich Tagestouristen wieder, die Ihren Tagestrip - je nach Schneelage - kurzfristig planen ... aber keine Ferienwohnungen füllen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: FreX am März 08, 2018, 04:15:18 Nachmittag
MSB beendet die Ski Saison... lohnt sich wahrscheinlich nicht mehr...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am März 08, 2018, 05:10:15 Nachmittag
Wenn ich mir die Webcam anschaue geht es einfach nicht mehr, ob es sich lohnen würde ist eine andere Frage
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am März 08, 2018, 06:14:44 Nachmittag
Wie seht es bei euch aus mit der Auslastung?
Ruhig, voll?

Wir verstehen nämlich nicht dass es bei uns so ruhig ist (Zimmer frei, usw.) weil auf dem Berg viel los ist.
Saison geht noch bis 8.4. und trotzdem ist es ruhig.

Gehört die Ruhe infach zum März oder gibt es andere Umständen warum es so ruhig ist?

Ich habe selber keine Ferienwohnung, deshalb kann ich nur mutmaßen. Wenn ich als Winterurlauber das "Wagnis" auf mich nehme einen Winterurlaub im Mittelgebirge mit Unterkunft fest zu buchen, dann tue ich dies - wenn ich auf Ferien angewiesen bin - in den Ferien (also Weihnachten, Schneeferien/Krokusferien) oder ich tue das - wenn ich nicht auf Ferien angewiesen bin - in der schneesichersten Zeit (Mitte Januar bis Ende Februar/Anfang März). Derzeit sind nirgends Ferien. Außerdem beginnt jetzt die Zeit, welche in den Mittelgebirgen nicht mehr schneesicher sind. Da finden sich auf den Skipisten wohl hauptsächlich Tagestouristen wieder, die Ihren Tagestrip - je nach Schneelage - kurzfristig planen ... aber keine Ferienwohnungen füllen.



Es ist von den Temperaturen in dieser Meereshöhe einfach nicht wie zb. in Oberwiesenthal, Klinovec, Bayrischer Wald oder Spindlermühle etc. ! Dort friert es zumindest nachts meist noch komplett. Die 2 bis 5 Grad weniger fehlen einfach in Braunlage. Ich würde es flaches Mittelgebirge nennen weil weit unter 1000m über Meeresspiegel, da nützt auch eine nördliche Lage nicht viel. Ich würde auch nicht ab März langfristig mehrere Tage buchen zum Skifahren. Als Tagesgast kann es sicherlich ok sein dort aufzuschlagen.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am März 08, 2018, 06:17:23 Nachmittag
Wenn ich mir die Webcam anschaue geht es einfach nicht mehr, ob es sich lohnen würde ist eine andere Frage

Dem ist nichts hinzuzufügen. Es gibt es ja immer Ideen hier im Forum zb Hahnenklee zu beschneien auf Teufel komm raus. Meiner Meinung nach wäre dies sinnlos da es viel zu flach liegt. Unter 800m Meereshöhe ist im Harz nichts mehr möglich auf Dauer.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Rollmops am März 08, 2018, 06:59:06 Nachmittag
MSB ist eigentlich ein schattiger Nordhang. 2mal gabs ja richtig viel Schnee nur leider auf ganz warmen Boden. Mit ordentlich Frost im Boden und erst dann viel Schnee drauf, kann auch der MSB viel länger durchhalten.  Ohne Kunstschnee
hätte es am MSB wohl kaum zum vernünftigem Skibetrieb gereicht, sowenig Schnee wie im Februar gefallen ist.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am März 08, 2018, 08:26:38 Nachmittag
Wie seht es bei euch aus mit der Auslastung?
Ruhig, voll?

Wir verstehen nämlich nicht dass es bei uns so ruhig ist (Zimmer frei, usw.) weil auf dem Berg viel los ist.
Saison geht noch bis 8.4. und trotzdem ist es ruhig.

Gehört die Ruhe infach zum März oder gibt es andere Umständen warum es so ruhig ist?

Unsere Auslastung liegt im März bei ca. 50%. Das ist noch nicht der Jahrestiefpunkt (November) aber erheblich ruhiger als der Februar, daher fällt es auf.

Ab der zweiten Märzwoche wird oft sehr kurzfristig  gebucht. Die meisten Gäste können es kaum glauben, dass man im März noch auf dem Wurmberg Skifahren kann. Dem versuchen wir mit unserer "Schneegarantie" entgegen zu wirken.

Auf unserer gemeinsamen Seite http://residenz-an-der-bode.de/ kannst Du die Belegung unserer Nachbarn und von uns einsehen. Du kannst dann auch ungefähr abschätzen, welchen Einfluss die Einrichtung und Preisgestaltung auf die Belegung haben.

Ein Gedankenanstoß gegen den Reflex die Preise zu senken: Man kann sich überlegen, ob man versucht, mit niedrigeren Preisen Gäste nach Braunlage zu locken (ein paar Vermieter versuchen es). Ich vertrete die Ansicht, dass man damit signalisiert, die Zeit wäre weniger wertvoll. Käme es zudem nur auf einen möglichst niedrigen Preis an, wären unsere beiden kleinen günstigen Wohnungen im März besser vermietet als unsere größeren Wohnungen. Das ist aber sehr deutlich nicht der Fall. Zudem haben wir bei einer 50% Auslastung einen sehr viel höheren Umsatz als diejenigen, die ihre Ferienwohnung zu 100% mit Lockangeboten vermieten.

Als einfach die Verschnaufpause genießen, selber Skifahren oder Snowboarden und Kraft tanken für den Ansturm in den Sommerferien  ;)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 08, 2018, 11:14:52 Nachmittag
Nach der Wohnungsexkursion, ein kleiner Bericht von heute.

Bin wieder direkt in Braunlage eingestiegen, es gab wieder einen kleinen Frühstart der Gondel, so dass ich 8:40 drin saß.

Temperaturen unten 1 Grad. Auf der Piste lag ca. 5cm Neuschnee. Im oberen Bereich auch gerne etwas in Schneewehen. Man merkte leider, dass dieser sehr nah am Gefrierpunkt gefallen war und entsprechend stumpf war. Dennoch sehr spaßig.

War kurz versucht, direkt wieder ins Tal zu fahren und meine breite Latte zu holen. Aber ich war schließlich dort, um den neuen Ski zu testen 😜

In der erste Stunde lag der Gipfel im Nebel. Danach stieg die Basis etwas, ab und zu kam ein kleines Sonnenloch. Der Neuschnee wurde nach und nach von den Skifahrern präpariert, durch die hohe Nässe entstanden keine großen Hügel, dennoch natürlich etwas  zerwühlt. Ich hatte auch auf den abgerutschten Stellen immer gut Griff unterm Ski, ob das am neuen Ski oder der Piste lag, ist schwer zu beurteilen.

Steine oder Eisflächen habe ich nicht gesehen, der Schanzenhang ist weiterhin gut zu fahren gewesen. Durch die Huckel dort sind die Schwünge aber ziemlich vorgegeben.

Es waren deutlich mehr Anfänger auf den Pisten als letzte Woche. Das wirkte sich auch deutlich auf den Sessellift aus. Er stand deutlich mehr.

Wartezeiten Sessel null bis drei Minuten.
Mittelstation zwei bis fünf.
Talstation mittags ca. fünf.

Hexenrittparkplatz halb belegt, dafür waren die Pisten echt voll...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowie am März 09, 2018, 12:52:08 Vormittag
Das erste Mal seit Vermietung in Brl sind wir 75% und 95% ausgebucht. Wahnsinn. Es sind aber ausschliesslich Familien und viele Frühbucher dabei gewesen.

Ich hoffe so sehr, dass ich wenigstens noch 1x fahren kann. Selbst bei Plusgraden halten die beschneiten Pisten bis Ende März durch oder? (Ohne Regen)Vielleicht ein später April Wintereinbruch wie vor zwei Jahren wäre toll!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am März 09, 2018, 08:34:46 Vormittag
Wenn ich mir die Webcam anschaue geht es einfach nicht mehr, ob es sich lohnen würde ist eine andere Frage

Dem ist nichts hinzuzufügen. Es gibt es ja immer Ideen hier im Forum zb Hahnenklee zu beschneien auf Teufel komm raus. Meiner Meinung nach wäre dies sinnlos da es viel zu flach liegt. Unter 800m Meereshöhe ist im Harz nichts mehr möglich auf Dauer.

Naja, es kommt darauf an, was Du mit auf Dauer meinst... 100 Jahre? Laut IPCC Prognose müßte man dann etwas Abstriche machen beim Wintersport in den Mittelgebirgen. Ich bin aber zuversichtlich, dass man bis dahin eine Pistenkühlung installiert hat.

Aktuelle Situation ist wie folgt: Braunlage Tal ist auf 550hm und Mittelstation auf 750hm gelegen. Die beschneite und flache Talabfahrt ist offen. Warum sollte es am MSB und Bocksberg nicht ebenso funktionieren. Die Gründe warum man nicht in eine Totalbeschneiung investiert, sind andere.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Eumel153 am März 09, 2018, 09:57:18 Vormittag
Ich hoffe so sehr, dass ich wenigstens noch 1x fahren kann. Selbst bei Plusgraden halten die beschneiten Pisten bis Ende März durch oder? (Ohne Regen)Vielleicht ein später April Wintereinbruch wie vor zwei Jahren wäre toll!
Es gibt eine gewisse Hoffnung aber wetten würde ich darauf nicht.

Bis Dienstag sind selbst Nachts noch 5 Grad Plus zu erwarten. Danach soll es zumindest Nachts noch etwas Frieren.

Es sieht auch nicht so aus, als hätten die Pisten eine Auflage von 50cm oder mehr.

Bei einer Woche 10 Grad oder ein paar Tagen Dauerregen kann es also ziemlich schnell vorbei sein. Erst ab mitte März wird man wohl anschätzen können, ob es sogar bis Ostern reicht.

VG
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Eumel153 am März 09, 2018, 10:13:20 Vormittag
Wenn ich mir die Webcam anschaue geht es einfach nicht mehr, ob es sich lohnen würde ist eine andere Frage

Dem ist nichts hinzuzufügen. Es gibt es ja immer Ideen hier im Forum zb Hahnenklee zu beschneien auf Teufel komm raus. Meiner Meinung nach wäre dies sinnlos da es viel zu flach liegt. Unter 800m Meereshöhe ist im Harz nichts mehr möglich auf Dauer.
Aktuelle Situation ist wie folgt: Braunlage Tal ist auf 550hm und Mittelstation auf 750hm gelegen. Die beschneite und flache Talabfahrt ist offen. Warum sollte es am MSB und Bocksberg nicht ebenso funktionieren. Die Gründe warum man nicht in eine Totalbeschneiung investiert, sind andere.
Die Höhenlage von Hahnenklee habe ich jetzt nicht genau verfolgt. Es war jedoch auffällig, dass Weihnachten/Neujahr der der Schnee viel später kam und viel schneller wieder getaut war.
Man kann es auch immer schön an den Webcams Wurmberg - Schierke - Drei Annen Hohne verfolgen. Das sind ja genau die Höhenlagen.

Wenn man schnell genug möglichst viel Schnee erzeugen kann, dann halte auch ich das für möglich.
Aber wie Du schon geschrieben hast. Irgendwann werden die Kosten höher als der mögliche Ertrag.

Ein Problem sehe ich im Einzugsbereich. Mit Gästezahlen wie im Sauerland kann man wohl nicht rechnen und dann hat man mit dem Wurmberg auch noch ein attraktiveres Gebiet in direkter Nachbarschaft. Keine guten Aussichten für eine hohe Investition.

Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am März 09, 2018, 09:58:56 Nachmittag
Ein Problem sehe ich im Einzugsbereich. Mit Gästezahlen wie im Sauerland kann man wohl nicht rechnen und dann hat man mit dem Wurmberg auch noch ein attraktiveres Gebiet in direkter Nachbarschaft. Keine guten Aussichten für eine hohe Investition.

Was genau macht den Wurmberg gegenüber dem Bocksberg so viel attraktiver? Nicht falsch verstehen, auch ich bin häufig und gerne am Wurmberg, aber wenn am Bocksberg mal dauerhaft mehr als nur die Familienabfahrt geöffnet wäre, dann gäbe es dort m.M.n. ein ähnliches Potential, wie zur Zeit am Wurmberg. Gibt es ordentlich Neuschnee, so ist die Freestyleabfahrt sogar jetzt schon erste Wahl für mich — Preise, teils kostenloses Parken und wirklich gute Gastronomie sprechen ebenfalls für sich.

Ich persönlich finde, dass das bloße Mitnehmen des Wintergeschäfts am Bocksberg verschenkt ist. Mag sein, dass sich das in den nächsten 10 oder 20 Jahren dann komplett ändert, aber es gibt neben dem Wurmberg und dem Matthias-Schmidt-Berg im Harz zur Zeit nichts Vergleichbares und da wäre sehr viel mehr drin. Klimawandel hin oder her.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Eumel153 am März 09, 2018, 11:53:55 Nachmittag
Ein Problem sehe ich im Einzugsbereich. Mit Gästezahlen wie im Sauerland kann man wohl nicht rechnen und dann hat man mit dem Wurmberg auch noch ein attraktiveres Gebiet in direkter Nachbarschaft. Keine guten Aussichten für eine hohe Investition.

Was genau macht den Wurmberg gegenüber dem Bocksberg so viel attraktiver? Nicht falsch verstehen, auch ich bin häufig und gerne am Wurmberg, aber wenn am Bocksberg mal dauerhaft mehr als nur die Familienabfahrt geöffnet wäre, dann gäbe es dort m.M.n. ein ähnliches Potential, wie zur Zeit am Wurmberg. Gibt es ordentlich Neuschnee, so ist die Freestyleabfahrt sogar jetzt schon erste Wahl für mich — Preise, teils kostenloses Parken und wirklich gute Gastronomie sprechen ebenfalls für sich.
Es ging eigentlich weniger darum, dass der Wurmberg viel attraktiver ist.

Es ging ja eher um die Beschneiung und um das Verhältnis mögliche Gästezahl zu Investition in Anbetracht der Höhenlage.

Der Bocksberg kann eben nicht auf eine Gruppe wie die Holländer hoffen. Ob das Sauerland ohne die Holländer jemals diesen Ausbaustand erreicht hätte ?

Der Bocksberg hat dagegen  in direkter Nachbarschaft mit dem Wurmberg ein Gebiet, das als schneesicherer wahrgenommen wird, das nicht ganz so kurze Beschneiungsfenster braucht und das im Allgemeinen auch noch ein größeres Angebot hat.

Dieser Zusammenhang war gemeint. Wieviel Investitionen rechnen sich bei den zu erwartenden Gästezahlen und bei der deutlich Leistungsfähigeren Schneeanlage, die im Vergleich zum Wurmberg benötigt wird.

VG
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Olaschir am März 10, 2018, 12:02:43 Vormittag
Der Bocksberg kann eben nicht auf eine Gruppe wie die Holländer hoffen.
Glaube ich nicht. Vor einer Woche hab ich da viel niederländisch gehört.
Aber das Hotel direkt am See steht leer. Mit mehr Beschneiung wäre das bestimmt nicht so.

Die Freestyle fand ich auch sehr schön, besonders wenn man dann mal auf ne Fahrradroute ausweicht ;)

Ich würd gern die beiden Böcke probieren, die Höhenmeter/Länge sehen so aus wie die Freestyle bevor sie flach wird bzw. sogar etwas steiler.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am März 10, 2018, 07:57:34 Vormittag
Letzte Woche war ich auch überascht hab neben den üblichen Holländern und Dänen auch Franzosen und Engländer am Bocksberg gehört. Im Frühjar, Sommer und Herbst finde ich den Bocksberg mit seinen Mountainbikestrecken und Sommerrodelbahn deutlich attraktiver als den Wurmberg. Es wundert mich nur dass man das Wintergeschäft nicht voll ausnutzt. Beschneiung  der halbe Breite der Freestylepiste kann doch nicht so viel kosten.

Das Harz Ski Image hat sich deutlich verbessert und das Interesse wächst. Der Harz ist doch viel interessanter, wenn man (mit einer Karte) mehrere Gebiete fahren kann.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am März 10, 2018, 08:00:52 Vormittag
Letzte Woche war ich auch überascht hab neben den üblichen Holländern und Dänen auch Franzosen und Engländer am Bocksberg gehört. Im Frühjar, Sommer und Herbst finde ich den Bocksberg mit seinen Mountainbikestrecken und Sommerrodelbahn deutlich attraktiver als den Wurmberg. Es wundert mich nur dass man das Wintergeschäft nicht voll ausnutzt. Beschneiung  der halbe Breite der Freestylepiste kann doch nicht so viel kosten.

Das Harz Ski Image hat sich deutlich verbessert und das Interesse wächst. Der Harz ist doch viel interessanter, wenn man (mit einer Karte) mehrere Gebiete fahren kann.

Aber bringt die Beschneiung der Freestyle überhaupt was? Wenn ich das richtig verstanden habe, ist diese doch unpräpariert. Kunstschnee unpräpariert ist doch einfach nur stumpf. Wie ich in Braunlage selber erfahren durfte bei einem Salto vorwärts :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 10, 2018, 08:48:45 Vormittag
Dann müssten sie...

Letztes Jahr (oder ist es schon wieder zwei Jahre her?) war sie teilpräpariert.
Technisch kein Problem, bisher dürfte es schlicht weg an der Schneeauflage gelegen haben.

Man könnte jedoch auch Beschneien und 20 Boarder runter jagen, dann wäre alles schön verteilt und plattgertuscht ;) *duckundrenn*

Aber langsam sind wir sehr offtopic unter diesem Topic und man sollte es in den Bocksberg-Thread verlagern.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: playjam am März 10, 2018, 10:01:56 Vormittag
Wer hat dieses Sauwetter bestellt? Wenigsten scheint es ab Mittwoch wieder eine Ladung Schnee zu geben.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 10, 2018, 10:20:04 Vormittag
Bei 4 Grad über Null?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: XXLRay am März 10, 2018, 10:43:29 Vormittag
Ich konnte letzte Saison die beiden Böcke fahren und hab auch Videomaterial. Bisher war leider keine Zeit, das zu schneiden. Von der Aussicht her gehören die zu den schönsten Pisten im Harz. Leider waren die damals schon arg zerfahren. Hatte eher was von Slopestyle ...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Schneefreund am März 10, 2018, 11:01:04 Vormittag
Bei 4 Grad über Null?
Wenn Bergfex halbwegs richtig liegt, gibt es in Braunlage zum nächsten Wochenende zweistellige Minusgrade ...
Selbst wenn der Schnee die Tage jetzt etwas feucht wird, friert er dann schön durch.
OSTERN WIR KOMMEN  8)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Schneefreund am März 10, 2018, 11:04:49 Vormittag
Ich konnte letzte Saison die beiden Böcke fahren und hab auch Videomaterial. Bisher war leider keine Zeit, das zu schneiden. Von der Aussicht her gehören die zu den schönsten Pisten im Harz. Leider waren die damals schon arg zerfahren. Hatte eher was von Slopestyle ...
Die Böcke sind echt super, da gibt es nichts. War letztes Jahr auch da, als alles offen war. Es war super abwechselungsreich. Wenn die Böcke dann auch noch präpariert gewesen wären...
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Schneefreund am März 10, 2018, 11:12:06 Vormittag

Aktuelle Situation ist wie folgt: Braunlage Tal ist auf 550hm und Mittelstation auf 750hm gelegen. Die beschneite und flache Talabfahrt ist offen. Warum sollte es am MSB und Bocksberg nicht ebenso funktionieren. Die Gründe warum man nicht in eine Totalbeschneiung investiert, sind andere.
Wenn in Hahnenklee wenigstens eine Wasserkühlung vorhanden wäre. Das würde die Schneefenster echt deutlich vergrößern. Den Rest der Anlage müsste man nicht anfassen.  Die WSB kann auch die Talabfahrt besser beschneien, da das Wasser vom Bergsee viel kälter sein wird, als das Wasser aus Hahnenklee.
Zwei Grad weniger Wassertemperatur sollen wie ein Grad weniger Außentemperatur sein.

Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 10, 2018, 12:12:36 Nachmittag
Wenn Bergfex halbwegs richtig liegt, gibt es in Braunlage zum nächsten Wochenende zweistellige Minusgrade ...
Selbst wenn der Schnee die Tage jetzt etwas feucht wird, friert er dann schön durch.
OSTERN WIR KOMMEN  8)
Da ist wetter.com mehr als 10 Grad auseinander... Bisher bin ich bei denen ziemlich gut gefahren.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Schneefreund am März 10, 2018, 04:04:42 Nachmittag
Wenn Bergfex halbwegs richtig liegt, gibt es in Braunlage zum nächsten Wochenende zweistellige Minusgrade ...
Selbst wenn der Schnee die Tage jetzt etwas feucht wird, friert er dann schön durch.
OSTERN WIR KOMMEN  8)
Da ist wetter.com mehr als 10 Grad auseinander... Bisher bin ich bei denen ziemlich gut gefahren.
Schauen wir mal...
Bergfex wäre mir aber lieber
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Olaschir am März 10, 2018, 05:49:20 Nachmittag
Das europäische Wettermodell rechnet (als einziges???) derzeit so kalt.
https://www.wetteronline.de/wetterticker?postId=post_201803093549145

(https://www.wetteronline.de/?ireq=true&pid=p_wotexte_ticker&src=wotexte/vermarktung/snippets/ticker/de-DE/images/2018/03/09/image_post_201803093549145_248ea44dbdbb6da256fad224f091e03c.gif)

ist ja noch Weile hin. Chance 50:50. Kommt oder kommt nicht ;)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: x86 am März 10, 2018, 07:48:49 Nachmittag
Naja, es kommt darauf an, was Du mit auf Dauer meinst... 100 Jahre? Laut IPCC Prognose müßte man dann etwas Abstriche machen beim Wintersport in den Mittelgebirgen. Ich bin aber zuversichtlich, dass man bis dahin eine Pistenkühlung installiert hat.
Die Pistenkühlung bringt allerdings nur was, wenn es auch kalt genug zum Beschneien ist.
Davon abgesehen halte ich sowas für ökologisch sehr fragwürdig...

Aber bringt die Beschneiung der Freestyle überhaupt was? Wenn ich das richtig verstanden habe, ist diese doch unpräpariert. Kunstschnee unpräpariert ist doch einfach nur stumpf. Wie ich in Braunlage selber erfahren durfte bei einem Salto vorwärts :)
Das stimmt nicht. Kunstschnee ist nur dann stumpf, wenn er bei zu hohen Temperaturen bzw. mit zu hohem Durchsatz erzeugt wird. Bei ausreichend tiefen Temperaturen (-5 würde ich schätzen) und nicht zu hoch eingestellter Schneequalität kann man auch recht schnellen, pulvrigen Schnee erzeugen. Bei den kurzen Schneifenster heißt es aber oft "Masse statt Klasse" und der Schnee wird recht stumpf. Am schnellsten ist der Schnee natürlich, wenn er ein paar Mal richtig durchgefroren ist und die Restfeuchte minimal ist.

Daher würde eine Beschneiung der Freestyle nur Sinn machen, wenn man den Schnee dann auch verteilt und präpariert (aus der Route würde dann eine rote Piste). Abgesehen davon braucht man für eine Buckelpiste viel mehr Schnee als für eine präparierte Piste, da ja auch zwischen den Buckeln nicht der Untergrund durchkommen  soll.
Nachteil ist aber, dass bei der Beschneiung natürlich die Seilbahntechnik vereisen kann, was dann auch wieder höhere Wartungskosten nach sich zieht.
Und solange man die Familienabfahrt nicht wirklich gut hinbekommt, brauchen wir uns um die Freestyle keine Sorgen zu machen.  ;)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 11, 2018, 08:40:31 Vormittag
Grüße aus der 1. Wurmberggondel des Tages.

Seit langem mal wieder am Sonntag hier, mal sehen wie lang 😅.
Noch ist dichter Nebel.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am März 11, 2018, 08:44:37 Vormittag
Die offizielle Facebook-Seite von Braunlage vermeldet gerade, dass geplantes Saisonende am Wurmberg der 8. April ist. Wenn das Wetter mitspielt und es tatsächlich so kommt, wird mich die Wurmberg-Seilbahn sicherlich auch noch eine Handvoll Male als Gast begrüßen können. :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am März 11, 2018, 09:20:36 Vormittag
Grüße aus der 1. Wurmberggondel des Tages.

Seit langem mal wieder am Sonntag hier, mal sehen wie lang 😅.
Noch ist dichter Nebel.

Irgendwie verpassen wir uns immer :) Ich war gestern von 11.00-16.00. Wir hatten Anfänger dabei und am Sonnnenberg kann man keine Snowboards leihen, als sind wir rüber zum Wurmberg. War sehr leer. Keine Wartezeiten auch an der Talstation. Schnee war nass und stumpf und ich habe so ein komisches klebriges Zeug am Belag vom Brett. Sieht fast aus wie Öl. Ka, ob dass von den Kiefern ist. Ansonsten wars schön und spassig. Kam sogar die Sonne Nachmittags raus.

Positiv überrascht war ich vom Verleih. Guter Service und für Angänger war das Material gar nicht soo schlecht.

Grüße an den Berg und viel Spass!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Pistenbully am März 11, 2018, 10:27:51 Vormittag
Ich war gestern von 11.00-16.00.... War sehr leer.

Interessant. Letztes Wochenende (Sonntag) war es ja noch sehr voll (obwohl die Krokusferiengäste am Sonntag vermutlich schon auf dem Rückweg waren). Anscheinend ist es tatsächlich so, dass das Wetter in den Städten des Einzugsgebietes eine ganz entscheidende Rolle spielt. Wenn in Braunschweig/Hannover/Magdeburg/Wolsburg/Hamburg "Frühlingsgefühle" aufkommen fahren wohl viele - trotz 70 cm Schnee auf den Pisten - nicht mehr los. Dafür sind die Gartenabteilungen der Baumärkte voll.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am März 11, 2018, 10:52:34 Vormittag
Ich war gestern von 11.00-16.00.... War sehr leer.

Interessant. Letztes Wochenende (Sonntag) war es ja noch sehr voll (obwohl die Krokusferiengäste am Sonntag vermutlich schon auf dem Rückweg waren). Anscheinend ist es tatsächlich so, dass das Wetter in den Städten des Einzugsgebietes eine ganz entscheidende Rolle spielt. Wenn in Braunschweig/Hannover/Magdeburg/Wolsburg/Hamburg "Frühlingsgefühle" aufkommen fahren wohl viele - trotz 70 cm Schnee auf den Pisten - nicht mehr los. Dafür sind die Gartenabteilungen der Baumärkte voll.

Viele wird auch das schlechte Wetter abgeschreckt haben. Es war schon etwas unangenehm mit Nebel. Es kamen uns auch viele Hamburger entgegen, die Vormittags schon auf dem Heimweg waren.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 11, 2018, 12:48:34 Nachmittag
Bin leider wieder zurück.

Perfektes Firnschnee-Skifahren. Hatte wieder meine breitere Latte unter den Füßen, und dass war die richtige Wahl.

Einstieg wieder in Braunlage, Kasse wurde 8:35 geöffnet, um 8:38 saß ich in der Gondel. Auch der Sessellift muss einen Frühstart hingelegt haben, denn oben gegen 8:50 kamen nur schon 4 Skifahrer entgegen. Pisten waren gut in Dchuss, natürlich angefirnt, aber sehr spaßig für meinen Geschmack zu fahren.

Problematisch wird die obere Wurmbergabfahrt, wenn die Temperaturen so bleiben und sie nicht geflickt wird. Sie war auch die einzig stumpfe Piste (klar, Naturschnee). Auch die linke Seite des Hexenritts wird bald aufgeben, aber die Lanzenseite hat noch gut Futter. Auch sind einige durchweichte Stellen zu sehen, die sind aber mit den Depots flickbar, wenn es dort kritisch wird.

Wartezeiten, keine nennenswerten. An der Talstation schätzte ich sie am Ende auf ca. 5min.

Leider kam die Sonne nicht wirklich raus, obwohl sie schon kurz da war. Lustigerweise lagen Braunlage und das Torfhaus im perfekten Sonnenschein .

Ich hatte viel Spaß und habe mich glatt geärgert, nicht eine Dtunde länger gekauft zu haben.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am März 11, 2018, 01:09:03 Nachmittag
@Usul

Hast du auch so schmierige Flecken auf dem Belag? Ich rätsel noch, was dass ist.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 11, 2018, 02:11:52 Nachmittag
Nichts bemerkt, und meine Skier liefen echt gut, so dass ich sowas sofort bemerkt hätte.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Kalle am März 11, 2018, 04:57:52 Nachmittag
Komisch. Ist definitiv von gestern und hat auch sehr gebremst.[attachmini=2]
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Falkenstein am März 11, 2018, 07:17:32 Nachmittag
@kalle: ich gehe auch davon aus, dass das Harz von den Bäumen ist. Durch den Sturm „Friederike“ Mitte Januar waren ja einige Äste abgebrochen und Bäume auf die Pisten gefallen. Jetzt mit dem Tauwetter kommen die Stellen hervor.
Der Wurmberg ist jetzt das letzte geöffnete Skigebiet im Harz, hoffe bis 08.04. ;)

Hier noch ein Fundstück von Bergfex: Ein kleiner Skiclub aus Sachsen zeigt, dass durch konsequente Beschneiung selbst heute noch ein Skibetrieb auf einer 350 Meter langen Piste auf einer Höhe von sage und schreibe 325-375 Meter über NN möglich sein konnte. Sehr cool!
Natürlich ist das nicht wirtschaftlich, aber generell zu sagen, dass ein Skibetrieb unter 800 Höhenmetern nicht mehr möglich sein soll ist blödsinn...
https://www.bergfex.de/skiclub-falkenau/
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Ski-Manni am März 11, 2018, 09:27:09 Nachmittag
@kalle: ich gehe auch davon aus, dass das Harz von den Bäumen ist. Durch den Sturm „Friederike“ Mitte Januar waren ja einige Äste abgebrochen und Bäume auf die Pisten gefallen. Jetzt mit dem Tauwetter kommen die Stellen hervor.
Der Wurmberg ist jetzt das letzte geöffnete Skigebiet im Harz, hoffe bis 08.04. ;)

Hier noch ein Fundstück von Bergfex: Ein kleiner Skiclub aus Sachsen zeigt, dass durch konsequente Beschneiung selbst heute noch ein Skibetrieb auf einer 350 Meter langen Piste auf einer Höhe von sage und schreibe 325-375 Meter über NN möglich sein konnte. Sehr cool!
Natürlich ist das nicht wirtschaftlich, aber generell zu sagen, dass ein Skibetrieb unter 800 Höhenmetern nicht mehr möglich sein soll ist blödsinn...
https://www.bergfex.de/skiclub-falkenau/



Möglich ist es aber es ist nicht wirtschaftlich und würde auch den Zweck nicht erfüllen. Der Skihang ist aber leider nicht mehr geöffnet weil sich der Schnee in Wasser verwandelt hat  ;)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Simufan 2202 am März 18, 2018, 12:28:53 Nachmittag
Der Bocksberg Will Laut Website nochmal beschneien !
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am März 18, 2018, 09:08:43 Nachmittag
Auf der Webcam sieht man das die Piste morgens gewieselt wurde und um 18:45 ist eine schöne Spur auf der Freestylepiste zu sehen, da geht was in den Osterferien!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: sommerphobie am März 18, 2018, 11:15:35 Nachmittag
Laut Bergfex-Webcamarchiv (https://www.bergfex.de/zwoelfmorgental-wernigerode/webcams/c12498/) war der Lift im Zwölfmorgental heute in Betrieb!

Der gr. Sonnenberglift hingegen ist mit demontierten Bügeln bereits im Sommerschlaf.
Die Schneewittchenloipe am Sonnenberg war übrigens entgegen der "aktuellen" Infos auf der Seite des Harzer Tourismusverbandes vom 09.03. und Harz-Ski vom 16.03. doch gespurt. Wie man das vom Harz erwartet, gibt es so spät im Winter nicht immer Infos, wenn man eine Loipe nochmal spurt. Der Zustand war mit teils ordentlich Grünzeug von oben, teils leicht eisigen Bedingungen und sehr vereinzelt einigen Steinchen zwar nicht ganz optimal aber doch problemlos fahrbar.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: snowmo am März 19, 2018, 06:23:25 Vormittag
Ich bin auch etwas vom Sonnenberg enttäuscht, so früh die Saison beendet, obwohl es noch möglich gewesen wäre. Haben hier sonst manchmal den Saison Abschluss gemacht...

Sehr positiv überrascht bin ich von Hahnenklee. Laut Webcam meinen Sie es ernst, Beschneiung läuft.  Ich hoffe sie werden mit vielen Besuchern belohnt.
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am März 19, 2018, 07:07:53 Vormittag
Sehr positiv überrascht bin ich von Hahnenklee. Laut Webcam meinen Sie es ernst, Beschneiung läuft.  Ich hoffe sie werden mit vielen Besuchern belohnt.

Sehr schöne Sache — könnte sich für Hahnenklee lohnen, wenn das Wetter gut wird und angesichts der Tatsache, dass sonst nur noch der Wurmberg in Betrieb ist. Einsatz muss belohnt werden! :)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: sommerphobie am März 19, 2018, 11:05:51 Nachmittag
Der Skilift im Zwölfmorgental läuft laut Homepage (http://www.sk-wernigerode.de/skilift):
Montag 10:00 - 16:00
Dienstag 10:00 - 16:00
Mittwoch 18:00 - 21:00
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am März 20, 2018, 07:11:23 Vormittag
Der Skilift im Zwölfmorgental läuft laut Homepage (http://www.sk-wernigerode.de/skilift):
Montag 10:00 - 16:00
Dienstag 10:00 - 16:00
Mittwoch 18:00 - 21:00

Laut einer (unbestätigten) Meldung bei Facebook soll es am Mittwoch zum Flutlichtlauf auch eine Feuershow dort geben. Ich würde mir den Hang zu gerne mal anschauen, werde es diese Woche aber sehr wahrscheinlich nicht mehr nach Wernigerode schaffen. Ist jemand von Euch ggf. vor Ort und kann berichten?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 20, 2018, 07:45:34 Vormittag
Ich habe ja morgen frei und werde in Braunlage sein. Da ich mittags eh wegen Handwerkern zu Hause sein muss, könnte ich danach noch zwei drei Stunden in Hahnenklee fahren (die wollen die Familienabfahrt auf machen und eigentlich sollte die Freeride ja fahrbar sein), und direkt ins Zwölfsmorgental weiter fahren :). Davor noch einen Abstecher zum angebauten Spiegelthaler Lift in Clausthal und ich könnte bei der großen Harzrundenchallenge an einem Tag so viele Punkte sammeln, dass es für den Sieg diese Saison reichen könnte :)

Ob ich sowas verrücktes alleine mache ist aber die Frage. Und vor allem, wie lange die blöden (waren am Telefon sehr freundlich, also metaphysisch gemeint) Handwerker brauchen, die auf Wunsch meines  Vermieters die Türsprechanlage austauschen und programmieren wollen. Meine jetzige funktioniert wunderbar. Summer drücken, Tür auf, Hörer abnehmen Sprechverbindung da... was will man mehr?
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am März 20, 2018, 08:20:42 Vormittag
Ich würde sagen: Go for Gold, genieß das schöne Winterwetter und lass die Handwerker einfach machen. :)

Braunlage -> Hahnenklee -> Clausthal -> Wernigerode ist schon eine Skirunde, die nicht alle Tage möglich ist.

PS: In Clausthal wirst Du Dir vermutlich wirklich etwas verrückt vorkommen, wenn Du dort alleine im ehemaligen Skigebiet unterwegs bist und nur von diversen Spaziergängern mit Hund aufmerksam beobachtet wirst. So ging es mir jedenfalls bei meiner Runde letztes Jahr dort! ;D
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am März 20, 2018, 08:44:55 Nachmittag
Neuigkeiten vom Bocksberg (Quelle: Facebook):

"Wir machen Ernst und legen uns zu den Osterferien nochmal richtig in's Zeug! Die Schneekanonen schmeißen Tag und Nacht, die Raupen präparieren fleißig. Kommt vorbei und genießt die weißen Osterferien auf unseren Abfahrten! P.S.: AUCH DIE VERGÜNSTIGTEN TAGESKARTEN GIBT ES WEITERHIN UNTER DER WOCHE (AUßER AN FEIERTAGEN)."

Sehr schön! Dazu gab's noch ein paar wirklich schöne Fotos von Heute (nehme ich an).
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am März 21, 2018, 09:34:30 Vormittag
...die Kabinenbahn und der Sessellift fahren heute bis 17:30 Uhr. Die Familienabfahrt und die Freestylepiste sind für Ski- und Snowboardfahrer geöffnet.Die Winterrodelbahn und das Böckchen mit Beförderung (Zauberteppich) sind zum Rodeln freigegeben...
http://www.erlebnisbocksberg.de/erlebnisbocksberg/willkommen/index.html (http://www.erlebnisbocksberg.de/erlebnisbocksberg/willkommen/index.html)
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Max am März 22, 2018, 01:15:03 Nachmittag
Am Matthias-Schmidt-Berg macht man das Beste aus den aktuellen Bedingungen und öffnet am Wochenende das Skigebiet offenbar zum ersten Mal für Rodler inkl. Beförderung mit dem Sessellift. Ganz interessant eigentlich — macht bestimmt auch Spaß!
Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: Usul am März 24, 2018, 08:49:41 Vormittag
War jemand die letzten 2-3 Tage in Hahnenklee? Das war das erste Mal, an dem die Freestyle als offiziell geöffnet deklariert war.
War sie dann auch präpariert? Bin neugierig.

Heute ist sie leider wieder geschlossen und von der Familienabfahrt wird "teilweise wenig Schnee" gemeldet.

Also werde ich es morgen wohl wieder ein paar Stunden in Braunlage versuchen. Ich muss als Einzelhändler heute wirklich arbeiten ;).

Titel: Re: Skisaison 2017/18
Beitrag von: STS am März 25, 2018, 08:20:14 Nachmittag
Nach Osterskiurlaub im Montafon bin ich heute nachmittag auf den Bocksberg gelaufen. Bei Sonne war der Schnee  natürlich aufgefirnt, die Familienabfahrt ließ sich aber noch gut fahren. Sie haben den SL bis 17:30 laufen lassen. Klasse das Engagement vom Erlebnisbocksberg!