Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Schierke 2000
« Letzter Beitrag von Doppelmayr am August 17, 2018, 10:54:02 Nachmittag »
Das einzige in Sachsen-Anhalt
Wie ist eigentlich der derzeitige Stand in Sachen ROV und neuem Trassenverlauf? Man liest und hört schon seit langem nichts mehr was nun das weitere Vorgehen im Ganzjahresprojekt Natürlich.Schierke betrifft.
2
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Harz in der Presse
« Letzter Beitrag von Max am August 17, 2018, 08:02:35 Nachmittag »
https://live.goslarsche.de/post/view/5b76a40cffd2404a967c17d5/Oderbrueck/Keine-Gaststaette-mehr-in-Oderbrueck

Für Wanderer und Skilangläufer in Oderbrück völlig unverständlich. Das kann ja wohl nicht das letzte Wort vom Landkreis sein!

Ich muss ehrlich sagen, dass mich die Entscheidung vom Landkreis in diesem Fall ziemlich wütend macht und ich einigermaßen schockiert war, als ich es Heute gelesen habe. Die Cabin, der Wirt und das ganze Team dort oben sind ein Glücksfall für Oderbrück und es wäre unglaublich schade, wenn man dort in Zukunft nicht mehr auf eine Kleinigkeit zu Essen oder ein kühles Getränk einkehren könnte. :(

Wir waren nun schon häufiger dort zu Gast, haben das Grouphouse für ein Mountainbike-Wochenende unter Freunden gemietet, meinen Geburtstag dort gefeiert oder einfach nur im kleinen Biergarten gesessen, ein leckeres Altenauer getrunken und der Live-Musik zugehört.

Ich stimme STS da vollkommen zu — das kann und darf nicht das letzte Wort des Landkreis gewesen sein. Ich wüsste zudem nicht, warum die Bewirtung von Wanderern nun plötzlich so ein großes Problem darstellt, wo man doch auch schon bevor es die Cabin gab auf Oderbrück Kleinigkeiten kaufen konnte? Zudem frage ich mich, wer daran ein Interesse haben könnte oder gar etwas davon hätte?
3
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Harz in der Presse
« Letzter Beitrag von STS am August 17, 2018, 05:36:51 Nachmittag »
https://live.goslarsche.de/post/view/5b76a40cffd2404a967c17d5/Oderbrueck/Keine-Gaststaette-mehr-in-Oderbrueck

Für Wanderer und Skilangläufer in Oderbrück völlig unverständlich. Das kann ja wohl nicht das letzte Wort vom Landkreis sein!
4
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Schierke 2000
« Letzter Beitrag von Leeraner am August 17, 2018, 03:30:38 Nachmittag »
Schierke wäre das einzige "richtige" Skigebiet im Ostharz oder?
5
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Letzter Beitrag von Max am August 15, 2018, 07:21:24 Vormittag »
Ich bin bzgl. der neu geplanten Schanze eher kritisch eingestellt. Ich kenne die Mühlenkopfschanze in Willingen und die wird höchstens eine Woche im Jahr wirklich genutzt, falls das am Wurmberg ähnlich ist, halte ich das für eine ziemliche Geld- und Platzverschwendung, zumal es dann wieder eine anspruchsvolle Piste weniger gibt.

Sofern Du damit den Schanzenhang der alten Schanze meinst, brauchst Du Dir m.W.n. keine Sorgen machen. Der WSV möchte eine mögliche neue Schanze nicht mehr oben auf dem Wurmberg, also am alten Standort bauen sondern dort wo sich aktuell die Brockenwegschanzen befinden, wenn sich die Planung nach den ersten Informationen nicht mehr geändert haben sollte. Aber mal schauen, was die Präsentation im September ergibt — dann wissen wir mehr. :)
6
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Letzter Beitrag von x86 am August 15, 2018, 01:44:09 Vormittag »
ABER, die Pisten sind entsprechend voll.
Also Aufrüstung schön und gut aber die Menschen müssen ja auch iwo bleiben.
Also geht es nur über ein vernünftiges Gleichgewicht Mensch/Piste/Lift
Das stimmt, in diesem Punkt scheint man am Wurmberg deutlich konservativer zu sein, als im Sauerland; ich bin sehr gespannt, wie sich die Situation am Köhlerhagen entwickeln wird - ich ahne nichts Gutes.  :(

Das sieht mir aber nicht danach aus! Sind doch erst bei den Fundamenten.
Kommt drauf an, wie der Turm gebaut wird. Wenn in 2-3 Wochen die Fundamente fertig sind, kann man bis zum Winter sicher noch eine 30 m hohe Stahlkonstruktion zusammenbauen. Wenn der Turm natürlich komplett aus Beton sein soll (quasi so wie in Willingen), ist man vlt bis nächsten Sommer fertig.

Ich bin bzgl. der neu geplanten Schanze eher kritisch eingestellt. Ich kenne die Mühlenkopfschanze in Willingen und die wird höchstens eine Woche im Jahr wirklich genutzt, falls das am Wurmberg ähnlich ist, halte ich das für eine ziemliche Geld- und Platzverschwendung, zumal es dann wieder eine anspruchsvolle Piste weniger gibt.
7
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Harz in der Presse
« Letzter Beitrag von STS am August 14, 2018, 05:33:59 Nachmittag »
Grossartig jetzt bitte noch den MARITIM Bunker am WurmBERG...
8
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Harz in der Presse
« Letzter Beitrag von David am August 14, 2018, 01:34:29 Nachmittag »
Das alte Rögener Hotel wird endlich abgerissen.

Die Hüttn' Lofts werden da gebaut.
https://www.husdegroot.de/haus/huettn-lofts-turmhaeuser/

Anders Projekt sind die Turmhäuser, direkt dahinten.
https://www.husdegroot.de/haus/turmhaeuser-braunlage/
9
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Harz in der Presse
« Letzter Beitrag von Pistenschreck am August 14, 2018, 12:11:56 Nachmittag »
Da hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen ;) Bald ist es Groothausen 😂

Ja, soll wohl noch einiges in petto haben :o
10
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Letzter Beitrag von Max am August 14, 2018, 11:54:57 Vormittag »
May zumindest nicht auf dem Wurmberg. Hoffen wir mal dass der WSV die Schanze unten bauen wird und dafür benötigt  man sicherlich noch Sponsoren.

Mit Sicherheit, wobei ich mir nach wie vor nicht so recht vorstellen kann, wie der WSV ein derart großes Projekt stemmen möchte bzw. wo das Geld herkommen soll. Ich bin da sehr gespannt auf die Präsentation und gehe mal davon aus, dass man sich dazu sicherlich schon Gedanken gemacht hat, sonst würde der WSV vermutlich nicht an die Öffentlichkeit gehen.

Crowdfunding ist sicherlich ein guter Ansatz, aber es wird dazu sicherlich mehr benötigen als nur das. Insbesondere beim Thema Fördergelder könnte ich mir vorstellen, dass es Probleme geben könnte, vor allem wenn man sich die öffentliche Wahrnehmung zum Thema Investitionen in den Wintersport ganz allgemein anschaut.

Wie gesagt, ich bin gespannt auf das Projekt und werde es sicherlich unterstützen, aber es ist schon sehr ambitioniert und wird mit Sicherheit kein einfaches Unterfangen. :)
Seiten: [1] 2 3 ... 10