skifahren-im-harz.de/forum

Foren => Skifahren und Snowboarden im Harz => Thema gestartet von: playjam am Dezember 15, 2009, 08:56:46 Vormittag

Titel: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: playjam am Dezember 15, 2009, 08:56:46 Vormittag
Snowboarden und Skifahren im wildromantischen Oberharz auf dem Sonnenberg, St. Andreasberg, ist dank dem Team von Skiliftbetrieb Engelke (http://www.skilifte-engelke.de) ab diesem Wochenende auch wieder möglich:

http://www.skilifte-engelke.de/ (http://www.skilifte-engelke.de/):
Zitat
Liebe Wintersportfreunde, der Sonnenberg hat eine Schneedecke von ca.20 cm.Wir hoffen noch auf ein bisschen Schnee.Ab Freitag,dem 18.12.09 werden wir unseren Liftbetrieb aufnehmen. Weitere Infos unter unserer Hotline: 05582-513
Titel: Re:Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Harzwinter am Dezember 15, 2009, 11:44:27 Vormittag
Jetzt möchte ich nur noch wissen, wie die Skiliftbetriebe Engelke auf die auf Ihrer Website genannten 7 (!) Abfahrten am Großen Sonnenberg kommen. Vielleicht wurde ja im Sommer fleißig gerodet.  :-)
Titel: Re:Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: skiwittchen am Dezember 15, 2009, 03:29:40 Nachmittag
Kommt auf die Zählweise an...

Wenn von der "Panorama"-Karte (auf der Homepage) alle Linien gelten,
wären es sogar 9 Pisten. ;)

Noch mehr wären es beim beschriebenen "Off-Piste"...
Zitat
Unser Skigebiet besteht aus zwei Schleppliften und einem Ponylift.
Bei uns finden Sie Abfahrten von leicht bis schwer für die ganze Familie.
Die Pisten werden bei guter Schneelage täglich präpariert.
Snowboader sind herzlich willkommen und können bei guter Schneelage off-piste fahren.
Für Ihre Sicherheit sorgt die Bergwacht St. Andreasberg.

Ist halt ne Ansichtssache ...  ::)

Bild stammt von Google Maps...
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Olaschir am Januar 22, 2016, 07:46:30 Nachmittag
Ich verstehe den Thread als allgemeinen Thread zum Sonneberg und setze ihn deswegen fort.
Threads zum gleichen Skigebiet, aber spezielle Themen:
http://skifahren-im-harz.de/forum/index.php/topic,69.msg511.html#msg511
http://skifahren-im-harz.de/forum/index.php/topic,92.msg830.html

*********************************************************************************************
Dank dem Tip von STS habe ich mich heute zur Sonneblick Piste (ehemals Brockenblick) aufgemacht.
Angelockt wurde ich durch unpräparierte Piste mit ca. 45cm Tiefschnee :)
Da Piste fahren bei mir sehr gut klappt, aber das Tiefschneeverhalten miserabel ist, wollte ich mich daran bissel üben.
Ich kam gegen viertel 11 (10:15) an und da waren 4 oder 5 Autos direkt am Parkplatz. Der Eingagn zur Piste selbst war schön mit bunten Fahnen gekennzeichnet, gegenüber war eine Raupe damit beschäftigt, den Parkplatz für 2WD Fahrzeuge halbwegs befahrbar zu machen. Den Platz konnte ich später noch schön zum Autotest benutzen :)

Da ich nicht der erste war, waren schon einige wenige Spuren im Schnee drin. Alles spuren von Boards, nur eine Linie von Ski, vermutlich vom Personal.
Mit mir waren es, bis ungefähr Mittag, überproppenvolle 4 Leute auf der Piste.
Die westliche Seite war komplett unpräpariert, die östliche war auf einer Breite von 2 Pistenraupen präpariert, am Rand auch unpräpariert.
So konnte ich auch erstmal paar Schwünge auf der Piste fahren und locker werden.
Irgendwann hab ich dann meine Slalomcarver gegen paar längere Ski getauscht, mit denen ging es doch glatt ein wenig besser.
Trotzdem steh ich viel zu steif auf den Brettern....

Gegen Mittag kamen ein paar mehr Leute hinzu, zum Nachmittag war es quasi voll :)
Ich wechselte rüber zum Sonnenhang, der mir aber von der Piste her zu langweilig war und so ging es nach paar Abfahrten wieder zurück zum Sonneblick.

Einer von den 4 vom vormittag liest hier auch im Forum mit, bin mal gespannt, ob er sich nun anmeldet ;)

Zur gleichen Zeit soll es am Wurmberg, obwohl es in der Woche (Freitags) war, proppenvoll gewesen sein. Der Parkplatz zum Hexenritt war bereits gesperrt, in Braunlage selbst die Hölle los. Nicht so wie am Sonnenberg.

Anbei ein paar Bilder von mir.

Noch wenig Spuren und viel "frisch" - und der schöne Blick zum Brocken
[attach=2]

Die Vormittagsleute alle in einer Linie im Lift
[attach=5]

Schneehöhe messen - daber ist der obere auch ein paar cm im Schnee (nicht vergessen, wer jetzt das Maßband rausholt :D )
[attach=6]

gemütliche Ecke
[attach=7]
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: snowmo am Januar 22, 2016, 08:06:14 Nachmittag
Herrlich, vielen Dank. Find ich voll die Klasse Aktion vom Sonnenberg. Leider konnte ich nicht...
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: STS am Januar 22, 2016, 08:24:55 Nachmittag
Supergeile Bilder: Natur, Powder und leere Pisten => Klasse statt Masse. Die Andreasberger am Sonnenberg haben einfach gute Ideen und Spaß bei der Arbeit. Ich wünsche Ihnen Erfolg und dass sich weiter herumspricht, was der Sonnenberg zu bieten hat:  Skifahren im Harz von seiner besten Seite.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: TUCler am Januar 22, 2016, 08:43:23 Nachmittag
Danke für die schönen Bilder. Da werde ich doch echt neidisch (im positiven Sinne)!
Da kriegen die Liftbetreiber wegen des Nationalparks so viele Knüppel zwischen die Beine geworfen und machen trotzdem so eine klasse Arbeit. Ich drücke beide Daumen, dass sich der Aufwand und die Ideen auch rechnen!
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: snowie am Januar 23, 2016, 01:05:04 Vormittag
Man sieht hier auch ansatzweise was für ein geniales Potential der Westhang am Wurmberg hätte!!!
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Max am Januar 23, 2016, 07:42:18 Vormittag
Wow! Bei den Bildern hätte ich mir den Tag wohl doch besser freigeben sollen! Hoffentlich wiederholen die Betreiber diese Aktion bei Gelegenheit noch einmal — macht auf jeden Fall Lust auf mehr! :)
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Pistenbully am Januar 23, 2016, 12:06:20 Nachmittag
Es würde sich ja anbieten die Skigebiete Sonnenhang und Sonnenblick miteinander zu verbinden (Skibrücke über die Straße) ... mit dem Nationalpark natürlich nicht machbar.
Gibt es eigentlich eine Art "wilder Abfahrt" im vom Sonnenhang zum Sonnenblick zu kommen ?
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: snowmo am Januar 23, 2016, 01:32:30 Nachmittag
Ja, ist auch nicht wild, von der Bergstation rechts halten dann kommt man auf einen präparierten Weg. Diesen folgen und dann über die Straße.
Der Rückweg ist leider etwas beschwerlicher, da etwas bergauf, dann aber auch zur Talstation. Perfekt ist das nicht, aber besser als zwischen kleinen/großen Sonnenberg/Hang.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: sommerphobie am Januar 23, 2016, 04:40:33 Nachmittag
Die offizielle Verbindung vom Sonnenhang ist der von snowmo beschriebene Weg zur Straße und der kurze Fußweg von dort zum Lift. Bei schlechter Schneelage wird der obere Teil des Weges wohl nicht immer präpariert. Abgesehen vom Fußweg geht die Verbindung in Richtung Sonnenblick fahrender Weise. Zurück muss man nach dem Fußweg den ersten Teil des Weges aufsteigen und dann nicht zur Bergstation nach links abbiegen sondern geradeaus zur Talstation fahren.

Die andere legale Variante ist im Pistenplan eingezeichnet. Hierbei geht man am Sonnenhang zur Straße und folgt dieser in Richtung Sonnenblick. Auf der linken Seite zweigt ein Forstweg ab. Dieser Forstweg quert den Sonnenblick auf rund halber Höhe. Mangels Höhendifferenz ist ein fahren hier nicht möglich.

Wilde/illegale Abfahrten sind in Richtung Sonnenblick möglich. Hierzu muss man zuerst sagen, dass zwischen den beiden Hängen ein Bach verläuft, den man auf drei Brücken problemlos überqueren kann. Die oberste Brücke ist die Straße. Die mittlere Brücke stellt der Forstweg (Bild 4) dar. Die untere Variante ist die unterhalb des Liftes verlaufende Loipe, wobei man hier ein kleines Stück aufsteigen muss. Z.B. kann man am Ende des präparierten Weges über die Straße gehen und direkt abfahren, aber man sollte wissen was man tut und idealerweise nicht alleine fahren. Man hat dort halt Baumslalom mit evtl unter dem Schnee vorborgenen Hindernissen. Der Forstweg auf halber Höhe wurde in den Hang gebaut, weshalb man erst einen eher steilen Abhang, der in Graben mündet, überwinden muss. Weiter unterhalb hat man wieder Baumslalom mit evtl verborgenen Hindernissen.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Olaschir am Januar 24, 2017, 12:46:00 Nachmittag
http://www.skilifte-sonnenberg.de/wp/
Zitat
La Grave, Alagna, Whistler ??? Sonnenberg Harz!!!

Am Freitag 27.01. ab 9:30 unser alljährliches Tiefschneespektakel am Sonnenblick-Lift.

Eine Liftspur und du…., für Könner und die, die es werden wollen.
:) :) :)
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Olaschir am Januar 27, 2017, 09:18:10 Nachmittag
Wir waren heute am Sonnenblicklift.
Der Schnee war nicht mehr so fluffig wie letztes Jahr, er lag ja schon etwas, war etwas fester aber trotzdem unpräparierter Tiefschnee :)
Die beiden Lift-Leute waren sehr nett, die Sonne war auch da und so war es abseits von jedem Gedränge & Hektik einfach sehr schön und richtig gemütlich.
Auch das Gelände bietet etwas. Es ist zwar sehr kurz, aber definitiv nicht eintönig. Ich denke da an die Senke, eine Art HalfPipe :)
Essen & Trinken muß man sich selbst mitbringen.
Der große und freie Parkplatz lädt zum driften ein :)))))

So ab 13Uhr sind wir dann los zum MSB und haben dort die Gutscheine aus dem Flipsheft platt gemacht.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Olaschir am Januar 27, 2017, 09:42:24 Nachmittag
mittlerweile sind die Bilder der Digicam entwickelt ;)

Bissel Farb"korrektur"
[attach=1]

das gleich Bild mit passenderen Farben. Die ersten Spuren wurden gelegt.
[attach=2]


[attach=3]

Pommes
[attach=4]

Jausenbrettler
[attach=5]

Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Max am Januar 30, 2017, 08:27:39 Vormittag
@Olaschir: Vielen Dank! Sehr schöne Bilder! :)

Wir haben uns am Berg mit Sicherheit im Laufe des Tages gesehen — allzu viel war ja glücklicherweise auch nicht los! :)
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Olaschir am Januar 30, 2017, 03:24:10 Nachmittag
Jup, als wir gegen 1 los sind, kamen aber auch noch einige an.
War nicht viel los, aber ich hoffe das es sich auch für den Betreiber gelohnt hat, damit sowas wieder kommt.
Mein letzter Skitag im Winter 15/16 war dort, und mein erster Skitag im Winter 16/17 ebenfalls :)

Jedenfalls war es sehr gute Vorbereitung, am MSB war ich extrem schnell wieder drin im Pistenskifahren, so als ob es keinen Sommer gab.
Normalerweise brauche ich dafür immer einen kompletten Tag und nicht nur 3h...

Wäre schön, wenn dort eine bessere Anbindung an den restlichen Sonnenberg geben könnte, dann hätten sie bestimmt generell mehr Zulauf.
Aber dann wäre auch diese kleine Idyll weg...
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: STS am Januar 30, 2017, 05:53:42 Nachmittag
Mein Eindruck ist Braunlage investiert nichts in Werbung und Ausbau der Infrastruktur am Sonnenberg, obwohl hier viel bereits traditionell vorhanden ist und der Wurmberg entlastet werden kann:
+ Landesleistungszentrum Biathlon mit Beschneiung(!)
+ diverse LL- Loipen
+ relativ schneesichere Pisten auf 800 müNN
+ Rodelhang
+ übernachtungsmöglichkeiten und ausbaufähige Gastronomie
+ 4 Parkplätze
+ zentrale Lage im Oberharz
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Max am Januar 30, 2017, 05:59:08 Nachmittag
Mein Eindruck ist Braunlage investiert nichts in Werbung und Ausbau der Infrastruktur am Sonnenberg, obwohl hier viel bereits traditionell vorhanden ist und der Wurmberg entlastet werden kann:
+ Landesleistungszentrum Biathlon mit Beschneiung(!)
+ diverse LL- Loipen
+ relativ schneesichere Pisten auf 800 müNN
+ Rodelhang
+ übernachtungsmöglichkeiten und ausbaufähige Gastronomie
+ 4 Parkplätze
+ zentrale Lage im Oberharz

Ich denke es ist nicht nur der nicht vorhandene Wille der Stadt dort etwas zu tun und ggf. fehlende finanzielle Mittel, sondern auch die (über)harten Auflagen des NP, die es allen dort oben nicht ganz leicht machen.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Racetiger am Januar 31, 2017, 03:39:07 Nachmittag
Gerade vom MSB bekommen:

Sven Tietzter von Mein Nachmittag ist bei uns am Matthias Schmidt Berg unterwegs und dreht einen Bericht über unsere Pistenraupen! Den ganzen Bericht gibt es heute um 16:20 Uhr im NDR bei Mein Nachmittag.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: snowmo am Februar 09, 2017, 08:49:09 Vormittag
War jemand die Tage am Sonnenberg? Wie ist der Schnee, eher eisig/Harsch weil Tauwetter und quasi kein Neuschnee? Am Wochenende soll alles auf sein und die Frage ist ob es sich vomü Schnee her lohnt. Danke!
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Bergfex am Februar 12, 2017, 12:45:03 Nachmittag
Ich war am 11.02.2017 nachmittags am Sonnenblicklift (früher Brockenblicklift). Die von der Bergstation aus gesehene linke Piste war mit lauter kleinen Eisknollen versehen, verharscht und nicht so gut zu fahren. Die rechte Piste war noch am besten zu fahren. Der Lift war für mich in der letzten halben Stunde fast ein Privatskigebiet. Hat Spaß gemacht. Die 15 Uhr Karte (10 €) ist sehr empfehlenswert.
Da schafft man locker 20 Liftfahrten, zumal das Personal das mit dem Feierabend um 16:15 Uhr auch nicht so genau nimmt. Es hat zum Feierabend noch mal eine Präparierung stattgefunden, da waren die Eisknollen dann weg.

(http://up.picr.de/28298540mi.jpg)
Die Liftrasse geht schön durch nebelvereiste Bäume.

(http://up.picr.de/28298541ru.jpg)
Rechte Piste. Hier könnte man den Brocken sehen, wenn das Wetter besser wäre.


Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: playjam am Februar 12, 2017, 01:37:35 Nachmittag
@Bergfex Traumhaft schöne Piste trotz Wolken. Danke für den Bericht!
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: snowmo am Februar 12, 2017, 02:27:56 Nachmittag
Hi,
Live Bericht vom Sonnenberg, Wetter recht neblig, teilweise kam aber auch die Sonne durch. Alles gut durchgefroren und Pisten recht hart und nur teilweise präpariert. Der sonnenhanglift war vormittags für ne knappe Stunde defekt, wohl ne Rolle die getauscht werden musste. Ansonsten sehr leer was ich etwas überraschend fand. Wie Bergfex schreibt war sonnenblick ab 13 Uhr privatskigebiet, noch 1-2 weitere Fahrer. Später mehr, hab auch noch bilder
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: TUCler am Februar 13, 2017, 12:56:54 Nachmittag
Wieder eine klasse Aktion am Mittwoch auf dem Sonnenberg. Ich bin am Start  8)

Zitat
Studierende dürfen Sonnenberg-Lifte kostenfrei nutzen

Clausthal-Zellerfeld. Die Studierenden der TU Clausthal können am kommenden Mittwoch, 15. Februar, kostenfrei die Lifte im 14 Kilometer entfernten Skigebiet Sonnenberg nutzen. Dieses Geschenk macht der Betreiber der Anlagen, Michael Sonderfeld, den Clausthaler Studierenden, weil er deren ingenieurwissenschaftliche Kreativität honorieren möchte.

 Die TU Clausthal ist die einzige Universität Deutschlands, die in einem Wintersportgebiet liegt. Seit Wochen nutzen viele Studierende und Beschäftigte der Hochschule den Schnee im Oberharz. Auf einem Hang in Zellerfeld brachten einige Studierende, darunter angehende Maschinenbau-Ingenieure, kürzlich einen selbstgebauten Lift zum Einsatz. Als Michael Sonderfeld eine Meldung darüber in der „Goslarschen Zeitung” las, dachte er spontan: „Tolle Idee, dieses Engagement muss gewürdigt werden.” Mit der Freikarte für die Lifte möchte er die Clausthaler Studierenden motivieren, sich mit ihrem Pioniergeist auch künftig aktiv in die Region einzubringen.

Voraussetzung dafür, die Lifte am 15. Februar unentgeltlich nutzen zu können, ist das Vorzeigen eines gültigen Clausthaler Studentenausweises. Informationen über das Skigebiet am Sonnenberg gibt es unter www.skilifte-sonnenberg.de. Hier finden sich auch Angaben darüber, falls die Lifte aufgrund der Witterung nur eingeschränkt in Betrieb sind. Studierende, die keine Ausrüstung besitzen, können sich zum Beispiel am Sportinstitut der TU Clausthal Ski ausleihen.


http://www.tu-clausthal.de/presse/nachrichten/details/2141.html
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Usul am Februar 13, 2017, 03:16:54 Nachmittag
Wo kriege ich schnell einen Studentenausweis her? OK, inzwischen bin ich auch eher im mittleren Alter und komme wohl eh kaum mehr als Student durch. Auch könnte ich mir gerade noch eine Sonnenberg Tageskarte leisten  ;).

Schöne Marketingmaßnahme, die wenig kostet (bzw. unter der Woche fast gar nichts. Nur die ausbleibenden Gelder der Studenten, die so gekommen wären), vor Ort Kunden direkt anspricht und hoffentlich noch ein mediales Echo auslöst. Hoffentlich ist sie erfolgreich.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: TUCler am Februar 13, 2017, 03:44:57 Nachmittag
Hoffentlich ist sie erfolgreich.

Das hoffe ich auch. Leider ist momentan Prüfungsphase, sonst wäre der Zulauf deutlich größer. Es werden aber auch so einige vorbeischauen :)
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: playjam am Februar 13, 2017, 04:01:00 Nachmittag
[...] Leider ist momentan Prüfungsphase, [...]

Prüfungen ablegen kannst Du auch, wenn der Schnee weg ist. Da müsst ihr einfach die richtigen Prioritäten setzen.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: TUCler am Februar 17, 2017, 11:05:48 Vormittag
Ein verspäteter Bericht zum Mittwoch am Sonnenberg:

Aufgrund eines Termins am Vormittag, konnte ich leider erst gegen 12 Uhr am Skigebiet sein. Zu der Zeit landete gerade ein Notarzthubschrauber auf dem Sonnenberggipfel. Der Lift stand entsprechend für etwa 20 Minuten. Ich hoffe, dass der Person nichts Ernsthaftes passiert ist.

Ich hatte mir kurz mein Ticket für lau geholt. Im Skigebiet waren 50-60 Personen. Geschätzt die Hälfte waren Studierende. Da ich recht spät dran war, kann ich mir jedoch vorstellen, dass der ein oder andere schon gegangen war. Geöffnet war der große Sonnenberg-Lift. Die anderen beiden waren geschlossen – verständlich unter der Woche.

Bei 7,5°C am Parkplatz und Sonne hatte ich damit gerechnet Wasserski fahren zu müssen. Die Schneegrundlage (ca. 40cm) ist aber mittlerweile so betonhart, dass selbst die rote Piste, die der Sonneneinstrahlung brutal ausgesetzt war, nur leicht sulzte. Die Familienabfahrt und die beiden schwarzen Pisten lagen den ganzen Nachmittag im Schatten und hatten einen angenehm knackigen Untergrund. Die schwarze Piste (ist für mich eher sowas wie eine Route), die links vom Schlepper liegt (von untern aus gesehen), bin ich nur einmal gefahren und das auch als einziger den gesamten Nachmittag. Dort hat mir zu viel Heidekraut rausgeschaut und auf der Piste waren hüfthohe Schneehügel, die nur schwer zu umfahren waren. Die andere schwarze Piste war auch recht hügelig, hat aber eine Menge Spaß gemacht, sie zu fahren. Am Auslauf waren wieder Kicker aufgebaut. Ich glaube als ich das letzte Mal vor 2 Jahren da war, waren es ein paar weniger.

Am Ende gab‘s noch eine Cola und eine Bockwurst. Ein bisschen Geld wollten wir dem Betreiber für seine tolle Aktion dann doch noch da lassen. Man hatte Holzbänke in die Sonne gestellt. Man konnte es dort gut aushalten 😊 Der Imbiss war auch von Langläufern ganz gut besucht. Teilweise hatten sich Familien aufgeteilt. Ein Teil fuhr Langlauf, der andere war alpin unterwegs. Darunter eine dänische Familie, die mit 3 Generationen da war. Vater und Kinder fuhren Abfahrtsski. Mutter und Großeltern Langlauf. Ganz interessant fand ich, dass sie sich ein Häuschen in Altenau gemietet haben, da man von dort aus schnell zu den Loipen an Sonnenberg und Acker sowie zu den Loipen am Torfhaus und rund um Altenau kommt. Außerdem sei man schnell in Goslar. Dort mögen sie die Gastronomie und den Einzelhandel. Insgesamt waren es 4 schöne Skistunden in entspannter Atmosphäre auf kleinen, aber feinen Naturschneepisten bei vernachlässigbaren Wartezeiten. Falls es nochmal Neuschnee gibt dieses Jahr, könnte ich mir vorstellen dort diese Saison ein zweites Mal vorbeizuschauen.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Usul am Februar 17, 2017, 11:57:20 Vormittag
In der GZ stand nur, dass eine indische Studentin gestürzt sei.

Möge es nicht so schlimm sein.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Max am Juni 09, 2018, 02:38:39 Nachmittag
Schlechte Nachrichten vom Sonnenberg:

Zitat
Liebe Sonnenberg Fans und Wintersportfreunde,

mit einem ganz dicken Dankeschön möchten wir uns auch im Namen des gesamten Teams bei unseren Gästen, treuen Wegbegleitern, liebgewonnenen Stammkunden und allen Freunden des “SUNNY HILL” in ein neues Leben verabschieden.

Wir haben mit dem Ende dieser Saison den Skiliftbetrieb nach 49 Jahren eingestellt.

Danke für Ihre Treue, für unvergessene Augenblicke, für wunderbare Begebenheiten, für wirklich tolle Skitage und für unglaublich nette Gespräche.

Wir hoffen natürlich, dass der Sonnenberg allen Wintersportfreunden erhalten bleibt und sich auch in der nächsten Saison die Räder dort oben drehen werden.

Passen Sie auf sich auf!

Michael Sonderfeld und das gesamte Team

Quelle: Webseite Skilifte Sonnenberg (http://www.skilifte-sonnenberg.de/wp/)

Den ehemaligen Betreibern alles Gute für die Zukunft — ich hoffe, dass sich jemand findet, der den Betrieb dort oben auch im nächsten Winter fortsetzt.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Ypsilon am Juni 09, 2018, 05:26:39 Nachmittag
Katastrophe! Findet sich kein neuer Betreiber wird der NP schnell Fakten schaffen. Dann war es das mit dem letzten schneesicheren Naturschneegebiet im Harz.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: STS am Juni 09, 2018, 05:33:46 Nachmittag
Vielen Dank an Familie Engelke Sonderfeld für den unermüdlichen Einsatz bei Wind und Wetter, eure Hilfsbereitschaft bei Anfängern und Freundlichkeit auch wenn die Touris in der Hauptsaisson genervt über die langen Schlangen schimpften. Wie meine Eltern und sind jetzt auch meine Kinder begeistert vom Sonnenberg mit dem Blick auf Brocken, Achtermann und Wurmberg. Der Winter 2017/18 hat gezeigt wie lang die Naturschnee Saisson hält. Alles Gute und dem hoffentlich neuen Betreiber viel Erfolg!
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: playjam am Juni 09, 2018, 10:07:56 Nachmittag
Vielen Dank für den schönen Skitag im Winter 2017/18!
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Max am Juni 10, 2018, 01:57:46 Vormittag
Vielen Dank für alles und für einen, wenn nicht sogar den besten Wintersporttag, den ich persönlich jemals hatte!

Das Tiefschneefahren am 27. Januar 2017 werde ich vermutlich niemals vergessen, da es nach wie vor einer der besten Tage überhaupt war, die ich bisher auf einem Snowboard verbracht habe — nicht nur im Harz.

Aus gegebenem Anlass und bestem Dank für 49 Jahre Einsatz für den Wintersport im Harz, hier ein sehr persönlicher Auszug aus meinem Tagebuch von genau dem Tag.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Team vom Sonnenberg während ihrer langjährigen Tätigkeit nicht nur mich in der Form begeistern konnte. :)

Zitat
[…]Ziemlich aufgeregt und mit extrem viel Vorfreude bin ich dann in Richtung Sonnenberg eingebogen, die Sonne schien schon, im Radio kam ‚What is Love‘ (das Original von Haddaway) und auf dem Parkplatz standen um 9.15 Uhr genau zwei Autos, die vermutlich den Mitarbeitern gehört haben.

Ich musste mich erst einmal etwas zurechtfinden, habe dann eine Abfahrt zur Kasse gemacht und wurde als Gast #1 noch persönlich begrüßt! Ein Ticket sollte ich mir später kaufen — erst einmal sollte ich ein paar Abfahren machen und sie genießen und genau das tat ich dann auch!

Der Schnee war absolut perfekt, es gab anfangs noch keinerlei Spuren und ich war völlig allein unterwegs! Erst später kamen ein paar Leute hinzu, aber wirklich viel war dort nie los bis zum Ende des Tages.

Ich bin gefahren und gefahren und gefahren und hatte einen der besten Tage, die ich vermutlich jemals auf dem Snowboard hatte! Der Schnee war genial, das Wetter war genial, es gab keine Wartezeiten und ich hatte so viel Ruhe das auch genauso genießen zu können. Mega…[…]

Lasst uns den Sonnenberg und das Team noch einmal gemeinsam feiern, bevor wir uns darüber Gedanken machen, ob und wie es dort in Zukunft weitergeht. :)
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: XXLRay am Juni 14, 2018, 10:38:36 Vormittag
Vielen Dank für die tollen Wintersporttage am Sonnenberg.

Gibt es denn eine Ausschreibung für Interessierte, die den Betrieb übernehmen wollen?
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Olaschir am Juni 14, 2018, 03:04:13 Nachmittag
Lasst uns den Sonnenberg und das Team noch einmal gemeinsam feiern, bevor wir uns darüber Gedanken machen, ob und wie es dort in Zukunft weitergeht. :)

Vielen Dank für die tollen Wintersporttage am Sonnenberg.

Ich schließe mich dem an.
Gerade der Sonnenblick/Brockenblick ist ein schönes Kleinod.
Gerade diesen Winter ist mir aufgefallen, das das komplette Sonnenberger Gebiet ist für mich vergleichbar vieler großen Skihallen (Gefälle, Länge), nur tausendmal schöner. Sprich, gerade für Anfänger wunderbar.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Pistenbully am Juni 20, 2018, 12:24:06 Vormittag
Lasst uns den Sonnenberg und das Team noch einmal gemeinsam feiern, bevor wir uns darüber Gedanken machen, ob und wie es dort in Zukunft weitergeht. :)

Ich schließe mich dem hier bereits geäußerten Bedauern bzgl. der Schließung der Skilifte am Sonnenberg an.
Ehrlich gesagt: Ich kann mir nicht vorstellen, dass man dieses Skigebiet unter den gegebenen Voraussetzungen (Parkplätze, Infrastruktur, Nationalpark etc.) jemals wirtschaftlich betreiben kann. Die einzige Möglichkeit für einen Weiterbetrieb sehe ich darin, dass die Gemeinde die Skilifte entweder übernimmt oder zumindest (ähnlich Schulenberg) für die laufende Kosten aufkommt.

Auf jeden Fall sollte man zusehen, dass man den Bestandsschutz für dieses Skigebiet im Nationalpark irgendwie aufrecht erhält (ggf. durch regelmäßige Skitouren ähnlich dem Event auf der Rehbergabfahrt). Wer weiß, vielleicht braucht man für Skigebietserweiterungen an anderer Stelle irgendwann mal eine geeignete Ausgleichsfläche ?
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: sommerphobie am Juni 20, 2018, 10:46:02 Nachmittag
Ersteinmal schließe ich mich ebenfalls dem Bedauern an, dass es mit dem netten kleinen Skigebiet mit immer freundlichem Personal unter dem ehemaligen Betreiber nicht weiter geht.

Zu dem "was passiert wenn kein neuer Betreiber kommt" ein Zitat mit unschönem Inhalt aus dem Abschnitt Planung des aktuellen Wegeplans des Nationalparks (https://www.nationalpark-harz.de/de/downloads/gesetzliche_grundlagen/Wegeplan_Internet_ohneKarten.pdf):
Zitat
4.2.3.5 Alpinski

Es sind keine Veränderungen bezüglich der alpinen Wintersportmöglichkeiten geplant.
Eine Neuanlage von Skipisten ist aus Naturschutzgründen im Nationalpark nicht möglich und, wegen der Kürze der Abfahrten und der zu erwartenden Klimaerwärmung, auch nicht sinnvoll. Anlagen zur künstlichen Beschneiung der Pisten sind aus den gleichen Gründen nicht sinnvoll und nicht möglich.
Die Nutzung der Alpinskihänge ist durch Gestattungsverträge geregelt. Bei Aufgabe eines Gestattungsvertrages durch einen Pächter kann die Piste entweder neu verpachtet oder auch aufgegeben und sich selbst überlassen werden. Die Liftanlagen sind bei Nutzungsaufgabe durch den Pächter zu beseitigen.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Schneefreund am Juni 20, 2018, 11:31:10 Nachmittag
Ersteinmal schließe ich mich ebenfalls dem Bedauern an, dass es mit dem netten kleinen Skigebiet mit immer freundlichem Personal unter dem ehemaligen Betreiber nicht weiter geht.

Zu dem "was passiert wenn kein neuer Betreiber kommt" ein Zitat mit unschönem Inhalt aus dem Abschnitt Planung des aktuellen Wegeplans des Nationalparks (https://www.nationalpark-harz.de/de/downloads/gesetzliche_grundlagen/Wegeplan_Internet_ohneKarten.pdf):
Zitat
4.2.3.5 Alpinski

Es sind keine Veränderungen bezüglich der alpinen Wintersportmöglichkeiten geplant.
Eine Neuanlage von Skipisten ist aus Naturschutzgründen im Nationalpark nicht möglich und, wegen der Kürze der Abfahrten und der zu erwartenden Klimaerwärmung, auch nicht sinnvoll. Anlagen zur künstlichen Beschneiung der Pisten sind aus den gleichen Gründen nicht sinnvoll und nicht möglich.
Die Nutzung der Alpinskihänge ist durch Gestattungsverträge geregelt. Bei Aufgabe eines Gestattungsvertrages durch einen Pächter kann die Piste entweder neu verpachtet oder auch aufgegeben und sich selbst überlassen werden. Die Liftanlagen sind bei Nutzungsaufgabe durch den Pächter zu beseitigen.

Würde mir auch sehr fehlen, vielen Dank für die tolle Zeit!!!
Aber warten wir mal ab. Der Nationalpark ist bei den Randzonen gewaltig von der Landesregierung gestutzt worden. Es gibt eben keinen grünen Umweltminister mehr, da weht wohl ein anderer Wind :-)
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: STS am Juli 04, 2018, 08:07:55 Nachmittag
Stadt will Sonnenberg-Skilift erhalten

Die Stadt Braunlage habe ein großes Interesse daran, dass der Ski-Alpin-Betrieb am Sonnenberg erhalten bleibt. Das hat Bürgermeister Stefan Grote in der Einwohnerfragestunde der Sitzung des Ausschusses für Bau, Verkehr, Wirtschaft und Verkehr mitgeteilt. „Notfalls betreiben wir die Lifte selbst“, betonte er gestern auf GZ-Anfrage...
(GZ Live)
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Falkenstein am Juli 04, 2018, 09:18:04 Nachmittag
Das sind doch sehr gute Nachrichten.
Nur dauerhaft ohne Beschneiungsanlage und etwas veralteten Anlagen wird es schwierig das Gebiet zu retten. Die Gäste wollen mehr Komfort wie z.B. Sessellifte...
In der letzten Saison war die Naturschneelage allerdings sehr gut (von Mitte Dez-Ende März), deshalb war ich sehr überrascht von der Nachricht, dass Herr Sonderfeld den Betrieb einstellen möchte.
Gut, dass es erstmal weiter geht.
Danke auch von mir an das bisherige Team für sehr schöne Skitage!
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Max am Juli 05, 2018, 07:22:11 Vormittag
In der letzten Saison war die Naturschneelage allerdings sehr gut (von Mitte Dez-Ende März), deshalb war ich sehr überrascht von der Nachricht, dass Herr Sonderfeld den Betrieb einstellen möchte.

Man könnte natürlich auch sagen, dass man aufhören sollte, wenn es am Schönsten ist, aber ich denke es wird andere Gründe für diese Entscheidung geben. Gut auf jeden Fall, dass die Stadt Braunlage das Skigebiet unbedingt erhalten möchte, notfalls auch in Eigenregie.

Wer betreibt im Moment eigentlich das Skigebiet auf der Rathauswiese? War dort nicht mal im Gespräch, dass die Betreiber der Wurmberg-Seilbahn sich engagieren wollten? Sofern auch das Skigebiet noch von der Stadt selber betrieben wird, wäre es doch nun die Gelegenheit für einen kleinen Harzer Skigebietsverbund Wurmberg-Rathauswiese-Sonnenberg…
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Falkenstein am Juli 05, 2018, 08:41:06 Nachmittag
Rathauswiese und Hasselkopf sind von der Skischule Pläschke betrieben worden.
Ich weiß aber nicht wie lange noch der Pachtvertrag mit der Stadt ist.
Die WSB würde gutes Know How mitbringen, aber ob das den kleinen Gebieten gut tun würde?
Ein inhabergeführtes Unternehmen ist mir irgendwie sympathischer und verhindert Monopolbildung.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: x86 am Juli 05, 2018, 10:24:40 Nachmittag
Ein inhabergeführtes Unternehmen ist mir irgendwie sympathischer und verhindert Monopolbildung.
Sympathischer wäre es mir auch, weil man ja so dann oft merkt, dass der Betreiber viel Herzblut in den Betrieb der Anlage(n) steckt.

Monopolbildung halte ich aber für fraglich, denn welches Gebiet kann denn dem Wurmberg ernsthaft Konkurrenz machen?
Die WSB hat zwar keine Monopolstellung, ist aber als Marktführer allen anderen Gebieten haushoch überlegen.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Schneefreund am Juli 05, 2018, 11:04:35 Nachmittag
Ein inhabergeführtes Unternehmen ist mir irgendwie sympathischer und verhindert Monopolbildung.
Sympathischer wäre es mir auch, weil man ja so dann oft merkt, dass der Betreiber viel Herzblut in den Betrieb der Anlage(n) steckt.

Monopolbildung halte ich aber für fraglich, denn welches Gebiet kann denn dem Wurmberg ernsthaft Konkurrenz machen?
Die WSB hat zwar keine Monopolstellung, ist aber als Marktführer allen anderen Gebieten haushoch überlegen.
Wenn man in Hahnenklee wenigstens eine Schneiwasserkühlung hätte, könnte man dort schon eine wesentlich längere Saison haben. Wenn die Freestyle dann noch beschneit wäre...
Okay, wäre kein gleichwertiger Konkurrent, aber auch schon was ganz anderes, gerade wenn die Böcke auch noch beschneit wären. Müsste übrigens kein Baum gefällt werden ;-)
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: STS am Juli 05, 2018, 11:28:47 Nachmittag
Braunlage sollte die Chance nutzen für einen Skipass Oberharz (zu mindestens St. Andreasberg, Braunlage, Hohegeiss und Wurmberg). Denn mal ehrlich nach 2 Tagen Wurmberg kommt Interesse auf neue Pisten und in der Hochsaisson würde eine bessere Verteilung zu mehr Kundenzufriedenheit führen. 

Ein privater Betreiber wär natürlich gut, aber ob so ein engagierter Betreiber wie Familie Sonderfeld Engelke gefunden wird ist offen. Hier hätte sich der Braunlager Bürgermeister besser in den letzten Jahren für seinen Ortsteil St. Andreasberg engagieren können, die gleiche Frage stellt sich mir heute für den MSB und Hohegeiss.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: playjam am Juli 09, 2018, 09:52:46 Vormittag
Da ich nun von mehreren Seiten angesprochen worden bin, ob ich mich am Sonnenberg engagieren möchte, hier meine Gründe warum ich mich nicht in der Lage sehe, das Skigebiet zu retten:

Die Leitung eines derartig personalintensiven Betriebes verlangt eine Vor-Ort-Präsenz, die ich nicht leisten kann.

Zur Liftöffnung sind die Parkplätze schon durch Langläufer belegt. Damit ist keine vernünftige Auslastung möglich.

Die Fläche gehört dem Nationalpark. Es herrscht Bestandsschutz, eine Modernisierung des Skigebiets ist nicht möglich. D.h. eine Verbesserung der Parkplatzsitzation, eine bessere Verbindung der beiden Lifte, sowie der Anschluss des kleinen Sonnenbergs wird nie möglich sein. Damit ist es nach meine Einschätzung ohnehin nur eine Frage der Zeit, bis das Skigebiet nicht mehr konkurrenzfähig ist und  geschlossen wird.

Aus der Goslarschen ist zu entnehmen, dass der Nationalpark die Pacht erhöhen und den Rückbau der Anlagen dem neuen Pächter aufdrücken möchte. Aus meiner Sicht ist es nicht finanziell sinnvoll, auf solche Konditionen einzugehen.

Als gangbare Alternative halte ich den Vorschlag eines Bürgers aus St. Andreasberg. Er hat in der Einwohnerfragestunde der Sitzung des Ausschusses für Bau, Verkehr, Wirtschaft und Verkehr vorgeschlagen, die Einwohner Anteilsscheine an dem Liftbetrieb erwerben und so damit sorgen, dass er erhalten werde (siehe Goslarsche vom 4.7.2018). Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich nicht der einzige hier im Forum bin, der sich an einer derartigen Finanzierung beteiligen würde.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Max am Juli 09, 2018, 11:00:05 Vormittag
Als gangbare Alternative halte ich den Vorschlag eines Bürgers aus St. Andreasberg. Er hat in der Einwohnerfragestunde der Sitzung des Ausschusses für Bau, Verkehr, Wirtschaft und Verkehr vorgeschlagen, die Einwohner Anteilsscheine an dem Liftbetrieb erwerben und so damit sorgen, dass er erhalten werde (siehe Goslarsche vom 4.7.2018). Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich nicht der einzige hier im Forum bin, der sich an einer derartigen Finanzierung beteiligen würde.

Eine Crowdfunding-Lösung könnte ich mir in der Tat auch gut vorstellen, sofern sich kein Pächter finden lässt. Ansonsten sprechen die von Dir genannten Punkte leider tatsächlich eher gegen einen wirtschaftlich tragbaren Betrieb des Skigebiets. Vor allem die Parkplatzproblematik war mir noch gar nicht so bewusst, aber es stimmt schon, dass Langläufer gerne auch schon vor 9 Uhr in die Loipen starten und dann zu Betriebsbeginn sicherlich schon einige Parkplätze belegt sind.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: playjam am Juli 09, 2018, 12:46:31 Nachmittag
[...] Vor allem die Parkplatzproblematik war mir noch gar nicht so bewusst, aber es stimmt schon, dass Langläufer gerne auch schon vor 9 Uhr in die Loipen starten und dann zu Betriebsbeginn sicherlich schon einige Parkplätze belegt sind.

Das ist der Hauptgrund, warum ich es jahrelang trotz frühzeitiger Anreise nicht geschafft habe, das Skigebiet zu besuchen. Bei ausreichender Schneelage sind auch die Loipen sehr gut besucht. Hier ist die Politik gefragt, z.B. indem man für eine Skibus-Lösung sorgt und/oder einen ausreichend großen Teil des Parkplatzes kostenpflichtig mit Rückerstattung bei Liftticketkauf macht.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Eumel153 am Juli 09, 2018, 02:12:48 Nachmittag
Wenn man sich die Würgepartie am Wurmberg/Schierke ansieht, dann verstehe ich Jeden, der sich das Privat nicht zumuten will.

Ich erwarte ja nicht die Genehmigung von großen Erweiterungen oder dem Schlagen von neuen Liftschneisen aber scheinbar gibt es ja schon Probleme bei einfachen Modernisierungen.

Selbst eine einfache Verbesserung der Parkplatzsituation dürfte sofort auf heftigen Widerstand treffen. Selbst ohne großen Rodungen.

Der Rückbau der Anlagen durch den Pächter ist eigentlich nicht ungewöhnlich. Ich kenne das aus dem Kleingartenbereich. Schön und evtl. gerecht ist das trotzdem nicht.

In Anbetracht der Vorort eher feindlich eingestellten Umgebung sollte man sich das Privat wohl eher nicht zumuten.

Bei Allseitigem Kompromisswillen sollte es eigentlich genügend Möglichkeiten geben. Auch ohne große Naturzerstörung oder Beeinträchtigung des NP.

Na ja.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Max am Juli 09, 2018, 02:38:30 Nachmittag
Ich kann mich auch täuschen, aber für mich deutet eine Erhöhung der Pacht, die vollständige Blockierung selbst von kleineren Investitionen sowie die Tatsache, dass der nächste Pächter auch für einen möglichen Rückbau der Anlagen aufkommen soll eher darauf hin, dass der NP gar nicht unbedingt ein großes Interesse daran hat, dass der Betrieb am Sonnenberg weitergeführt werden soll.

Sicher ist, dass es unter diesen Rahmenbedingungen für einen möglichen Nachfolger eher nicht einfacher wird das Skigebiet vernünftig betreiben zu können.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: playjam am Juli 09, 2018, 06:02:05 Nachmittag
[...] dass der NP gar nicht unbedingt ein großes Interesse daran hat, dass der Betrieb am Sonnenberg weitergeführt werden soll. [...]

Skibetrieb ebenso wie Borkenkäferbekämpfung gehört nicht zu den Kernaufgaben der Nationalparkverwaltung und ist nur schwer mit den selbst gesteckten Zielen vereinbar. Ebenso wie die Borkenkäferbekämpfung an die Landesforsten übertragen wurde, sollten die Harzer Skigebiete aus dem Nationalpark herausgelöst und den verantwortlichen Gemeinden übertragen werden. Die Nationalparkverwaltung wäre eine große ungeliebte Last los und die Skigebiete hätten eine Überlebenschance.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: sommerphobie am Juli 09, 2018, 10:19:11 Nachmittag
[...] Vor allem die Parkplatzproblematik war mir noch gar nicht so bewusst, aber es stimmt schon, dass Langläufer gerne auch schon vor 9 Uhr in die Loipen starten und dann zu Betriebsbeginn sicherlich schon einige Parkplätze belegt sind.

Das ist der Hauptgrund, warum ich es jahrelang trotz frühzeitiger Anreise nicht geschafft habe, das Skigebiet zu besuchen. Bei ausreichender Schneelage sind auch die Loipen sehr gut besucht. Hier ist die Politik gefragt, z.B. indem man für eine Skibus-Lösung sorgt und/oder einen ausreichend großen Teil des Parkplatzes kostenpflichtig mit Rückerstattung bei Liftticketkauf macht.

Das klingt aber schon ein wenig überspitzt. Während der niedersächsischen Zeugnisferien und an anderen Ausnahmetagen ist, wie quasi im gesamten Harz, kein ausreichender Parkraum vorhanden. Ansonsten habe ich das als nicht so problematisch in Erinnerung, sodass mir die jahrelangen vergeblichen Versuche irgendwie komisch vorkommen.

Die Parkplätze in der "Siedlung" Sonnenberg habe ich zumindest mit alpiner Ausrüstung noch nie benutzt und stattdessen entweder entlang der Straße nach St. Andreasberg direkt unterhalb des Sonnenhanglifts oder bei Betrieb des Sonnenblicklift auf dessen Parkplatz geparkt. Beide Varianten resultieren zudem in einem geringen Fußweg, jedoch kommt man so nicht zum Ponylift/Übungslift.

Den Parkplatz am Sonnenblicklift könnte man auch nutzen, wenn dieser nicht in Betrieb ist. Zumindest mit Skiern und etwas Fahrkönnen ist das nicht schlimm, da man einen großen Teil der Strecke gleitend oder skatend idealerwiese auf einer Raupenspur zurücklegen kann.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: playjam am Juli 09, 2018, 10:46:47 Nachmittag
Das klingt aber schon ein wenig überspitzt. [...]

Ist von mir nicht überspitzt gemeint. In den vergangenen Jahren scheiterte ein Besuch meinerseits an der Parkplatzsituation. Ich gehöre allerdings auch nicht zu den Personen, die bereit sind längerer Strecken in Skistiefel zurückzulegen. Bevor ich irgendwo ganz woanders am Straßenrand parke und fast ein Kilometer in Skistiefel laufe, fahr ich lieber weiter zum MSB, der zwar nicht den Ausblick aber eine moderne Infrastruktur bietet. Ich gehe davon aus, dass sich viele potentielle Gäste so verhalten. Sport ist gut, aber Bequemlichkeit siegt... das habe ich schon vor vielen Jahrzehnten beim Skifahren in Österreich beobachten können.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Harzterix am Juli 10, 2018, 09:48:23 Vormittag
@playjam:Rückbaukosten lagen schon immer beim Betreiber, das ist nicht neu vom NP und da es sich um eine Mischpacht handelt (wenn es denn nicht in den letzten Jahren geändert wurde) aus Grundpacht und Umsatzpacht halten sich die Kosten in schlechten Wintern in Grenzen. Viel schlimmer finde ich, dass die Tourismusabgabe für Braunlage durch den Bemessungsgrundsatz "Umsatz" auch voll zuschlägt, wenn der Betrieb Verluste gemacht hat!!
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: playjam am Juli 11, 2018, 10:20:41 Vormittag
[...] Viel schlimmer finde ich, dass die Tourismusabgabe für Braunlage durch den Bemessungsgrundsatz "Umsatz" auch voll zuschlägt, wenn der Betrieb Verluste gemacht hat!!

Die kenne ich auch von der Ferienwohnungsvermietung, allerdings ist die sehr gering im Vergleich zu den anderen Abgaben, Gebühren und der Kurtaxe.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Pistenbully am Juli 11, 2018, 03:42:30 Nachmittag
Als gangbare Alternative halte ich den Vorschlag eines Bürgers aus St. Andreasberg. Er hat in der Einwohnerfragestunde der Sitzung des Ausschusses für Bau, Verkehr, Wirtschaft und Verkehr vorgeschlagen, die Einwohner Anteilsscheine an dem Liftbetrieb erwerben und so damit sorgen, dass er erhalten werde (siehe Goslarsche vom 4.7.2018). Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich nicht der einzige hier im Forum bin, der sich an einer derartigen Finanzierung beteiligen würde.

Eine Crowdfunding-Lösung könnte ich mir in der Tat auch gut vorstellen, sofern sich kein Pächter finden lässt. Ansonsten sprechen die von Dir genannten Punkte leider tatsächlich eher gegen einen wirtschaftlich tragbaren Betrieb des Skigebiets. Vor allem die Parkplatzproblematik war mir noch gar nicht so bewusst, aber es stimmt schon, dass Langläufer gerne auch schon vor 9 Uhr in die Loipen starten und dann zu Betriebsbeginn sicherlich schon einige Parkplätze belegt sind.


Die Rahmenbedingungen am Sonnenberg (Parkplätze, Infrastruktur, Nationalpark etc.) sind einfach denkbar schlecht. Vielleicht findet sich ja ein Skiclub oder eine Interessensgemeinschaft, die zumindest den Sonnenblick/Brockenblicklift als Einzelanlage an Wochenenden weiterbetreibt.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: FreX am Juli 17, 2018, 03:28:03 Nachmittag
Wo ist das eigentlich ausgeschrieben? An wen muss man sich da wenden, wenn man intresse hätte und um nähere Informationen einzuholen? Weiss das jemand von euch?
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: playjam am Juli 17, 2018, 10:50:19 Nachmittag
Wo ist das eigentlich ausgeschrieben? An wen muss man sich da wenden, wenn man intresse hätte und um nähere Informationen einzuholen? Weiss das jemand von euch?

Ich gehe davon aus, dass die Nationalparkverwaltung als Verpächter auftritt.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Harzterix am Juli 18, 2018, 08:43:02 Vormittag
Ich würde mich an den Betreiber wenden, der NP verpachtet nur die Flächen, die Lifte sind im Eigentum des Betreibers. Erst wenn ein Kauf ansteht muss man sich, meiner Meinung nach, mit dem NP auf die Pacht einigen.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: STS am Juli 23, 2018, 07:19:55 Nachmittag
Gute Nachrichten vom Sonnenberg:  Wiederöffnung der Gaststätte und Bed & Breakfast Loft

http://nds-skiverband.de/news.php?readmore=211 (http://nds-skiverband.de/news.php?readmore=211)
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: playjam am Juli 23, 2018, 07:50:27 Nachmittag
Sehr schön! Bed & Breakfast Loft dürfte besonders im Winter der Renner sein.
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Max am Juli 23, 2018, 09:55:14 Nachmittag
Ich bin sehr gespannt, was dort entsteht, allein schon weil ich da bei jeder Fahrt in den Harz immer dran vorbeikomme, vor ein paar Jahren aber nicht allzu begeistert vom dortigen Angebot gewesen bin. Wenn man sieht, was inzwischen immer auf Torfhaus los ist war es eigentlich nur eine Frage der Zeit bis an der Stelle auch etwas entsteht. :)

In dem Zusammenhang könnte übrigens auch der Königskrug mal ein Update vertragen… ;)
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: STS am August 06, 2018, 09:37:29 Nachmittag
Jetzt hat es das Sonnenberg Skigebiet mal wieder auf die NDR Seite geschafft.

Mit schönen Schneebildern - diesmal im Sommer - aber auch dem Hinweis, dass die Lifte abgebaut werden, wenn sich bis Frühjahr kein geeigneter Nachfolger findet. Vielleicht wacht ja jetzt mal ein Wirtschaftsminister auf und korrigiert die ruinöse Politik des Nationalparks.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Verschwindet-das-Harzer-Skigebiet-Sonnenberg,sonnenberg118.html (https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Verschwindet-das-Harzer-Skigebiet-Sonnenberg,sonnenberg118.html)
Titel: Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
Beitrag von: Falkenstein am August 10, 2018, 09:12:32 Nachmittag
@STS: ich dachte eigentlich, dass die Stadt über die BTG definitiv einspringt... Im verlinkten Artikel hört sich das nicht so an. Das Skigebiet ist ein existenzieller Faktor im Winter für die Übernachtungsbetriebe in Sankt Andreasberg. Meiner Meinung nach besteht deshalb auch ein öffentliches Interesse an dem Fortbestand der touristischen Infrastruktur am Sonnenberg.
Wie wäre es, wenn wir gemeinsam eine Online-Petition an den niedersächsischen Landtag richten?
- und wie könnte die diese Petition formuliert sein?
Ab 5000 Unterzeichnern einer öffentlichen Onlinepetition (leider sehr unwahrscheinlich) hört der Petitionsausschuss den Antragssteller mündlich an.
Als Alternative kann man auch Einzelpetitionen einbringen.
Ein Beispiel für eine abgeschlossene -nicht erfolgreiche- Petition:  „Bau eines Radweges in der Stadt Neustadt am Rübenberge entlang der L 193 zwischen den Ortsteilen Suttorf und Basse“
Warum sollte man nicht auch ein Skigebiet als Förderungswürdig ansehen?
Hier der Link zur Petitionsseite vom Landtag:
https://www.landtag-niedersachsen.de/online_petition/