Autor Thema: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg  (Gelesen 11250 mal)

x86

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 310
Re: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg
« Antwort #60 am: November 12, 2020, 02:53:52 Nachmittag »
Usul, du hast eines unserer Lieblingsthemen vergessen: Knolle! 😜
Gibt es auch als Zeitschrift  ;) ;D
https://www.youtube.com/watch?v=Sy_g4pwHe_U&t=314

stefan87

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • https://www.schulferien-online.de
Re: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg
« Antwort #61 am: November 13, 2020, 07:46:07 Nachmittag »
Usul, du hast eines unserer Lieblingsthemen vergessen: Knolle! 😜
Gibt es auch als Zeitschrift  ;) ;D
https://www.youtube.com/watch?v=Sy_g4pwHe_U&t=314

Haha, das Video. :) Musste gerade gut lachen.
Ferien Zeit ist die schönste Zeit. https://www.schulferien-online.de

Nordharzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1366
Re: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg
« Antwort #62 am: Januar 21, 2021, 11:07:46 Vormittag »

Kalle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 268
Re: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg
« Antwort #63 am: Januar 21, 2021, 07:01:45 Nachmittag »
Und wir werden wohl noch mehr „bestraft“... 😭
https://www.focus.de/wissen/natur/meteorologie/moegliche-spaltung-steht-kurz-bevor-polarwirbelsplit-kuendigt-sich-an-deutschland-droht-sibirische-kaelte_id_12893048.html

Einer der besten Winter seit Jahren und nix geht! 😡

Ich versuche es postiv zu sehen. Ohne den Naturschnee hätten wir dieses Jahr gar keine Freude auf dem Brett gehabt. So hatte ich für meinen Teil trotz Corona und abgeschalteter Lifte wenigstens schon ein paar schöne Tage. Und wenn es so kommt, dann werde es vielleicht doch noch die Schneeschuhe um schneller auf dem Berg zu sein ;)

STS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1000
Re: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg
« Antwort #64 am: Januar 21, 2021, 11:45:08 Nachmittag »
Und wir werden wohl noch mehr „bestraft“... 😭
https://www.focus.de/wissen/natur/meteorologie/moegliche-spaltung-steht-kurz-bevor-polarwirbelsplit-kuendigt-sich-an-deutschland-droht-sibirische-kaelte_id_12893048.html

Einer der besten Winter seit Jahren und nix geht! 😡

Ich versuche es postiv zu sehen. Ohne den Naturschnee hätten wir dieses Jahr gar keine Freude auf dem Brett gehabt. So hatte ich für meinen Teil trotz Corona und abgeschalteter Lifte wenigstens schon ein paar schöne Tage. Und wenn es so kommt, dann werde es vielleicht doch noch die Schneeschuhe um schneller auf dem Berg zu sein ;)
Für mich lief das Jahr auch sehr positiv an, mehr als ein Dutzend Mal auf Ski Dank Homeoffice im Harz. Skilanglauftouren in verschneiten einsamen Loipen abseits der Massen. Und die mittelfristige Perspektive für Tourenskiabfahrten  u.a. am Wurmberg sieht weiter sehr gut aus.

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2990
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg
« Antwort #65 am: Januar 22, 2021, 08:09:20 Vormittag »
Und wir werden wohl noch mehr „bestraft“... 😭
https://www.focus.de/wissen/natur/meteorologie/moegliche-spaltung-steht-kurz-bevor-polarwirbelsplit-kuendigt-sich-an-deutschland-droht-sibirische-kaelte_id_12893048.html

Einer der besten Winter seit Jahren und nix geht! 😡

Ich versuche es postiv zu sehen. Ohne den Naturschnee hätten wir dieses Jahr gar keine Freude auf dem Brett gehabt. So hatte ich für meinen Teil trotz Corona und abgeschalteter Lifte wenigstens schon ein paar schöne Tage. Und wenn es so kommt, dann werde es vielleicht doch noch die Schneeschuhe um schneller auf dem Berg zu sein ;)
Für mich lief das Jahr auch sehr positiv an, mehr als ein Dutzend Mal auf Ski Dank Homeoffice im Harz. Skilanglauftouren in verschneiten einsamen Loipen abseits der Massen. Und die mittelfristige Perspektive für Tourenskiabfahrten  u.a. am Wurmberg sieht weiter sehr gut aus.

Geht mir soweit ähnlich, wobei ich bisher nur auf Langlauf-Ski unterwegs war und Wurmberg & Co. weitgehend meide. Nicht, dass ich ernsthaft Angst hätte mich bei einer Splitboardtour dort hoch wirklich irgendwo anzustecken, aber ich versuche aktuell noch bewusst die Orte zu meiden, wo sich im Laufe des Tages viele Menschen ansammeln.

Verboten ist es natürlich nicht hinzufahren, aber irgendwie fühlt man sich dort nicht willkommen derzeit, von daher werde ich noch etwas abwarten bis das Interesse der Tagestouristen am Schnee etwas nachlässt und bis dahin eher die einsamen Wälder rund um Braunlage unsicher machen. ;D

Es ist zwar nicht ganz das Selbe und genau genommen eher Ausdauersport, aber so eine entspannte 3 Stunden Tour durch den Winterwald mit Kopfhörern auf den Ohren und der einen oder anderen kleinen Abfahrt macht auf jeden Fall Spaß und den Kopf frei.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das über Ski mal sagen würde, aber nun nach den ersten 5 Touren habe ich wirklich Gefallen daran gefunden.

Nordharzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1366
Re: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg
« Antwort #66 am: Januar 22, 2021, 08:40:24 Vormittag »
Und wir werden wohl noch mehr „bestraft“... 😭
https://www.focus.de/wissen/natur/meteorologie/moegliche-spaltung-steht-kurz-bevor-polarwirbelsplit-kuendigt-sich-an-deutschland-droht-sibirische-kaelte_id_12893048.html

Einer der besten Winter seit Jahren und nix geht! 😡

Ich versuche es postiv zu sehen. Ohne den Naturschnee hätten wir dieses Jahr gar keine Freude auf dem Brett gehabt. So hatte ich für meinen Teil trotz Corona und abgeschalteter Lifte wenigstens schon ein paar schöne Tage. Und wenn es so kommt, dann werde es vielleicht doch noch die Schneeschuhe um schneller auf dem Berg zu sein ;)
Für mich lief das Jahr auch sehr positiv an, mehr als ein Dutzend Mal auf Ski Dank Homeoffice im Harz. Skilanglauftouren in verschneiten einsamen Loipen abseits der Massen. Und die mittelfristige Perspektive für Tourenskiabfahrten  u.a. am Wurmberg sieht weiter sehr gut aus.

Geht mir soweit ähnlich, wobei ich bisher nur auf Langlauf-Ski unterwegs war und Wurmberg & Co. weitgehend meide. Nicht, dass ich ernsthaft Angst hätte mich bei einer Splitboardtour dort hoch wirklich irgendwo anzustecken, aber ich versuche aktuell noch bewusst die Orte zu meiden, wo sich im Laufe des Tages viele Menschen ansammeln.

Verboten ist es natürlich nicht hinzufahren, aber irgendwie fühlt man sich dort nicht willkommen derzeit, von daher werde ich noch etwas abwarten bis das Interesse der Tagestouristen am Schnee etwas nachlässt und bis dahin eher die einsamen Wälder rund um Braunlage unsicher machen. ;D

Es ist zwar nicht ganz das Selbe und genau genommen eher Ausdauersport, aber so eine entspannte 3 Stunden Tour durch den Winterwald mit Kopfhörern auf den Ohren und der einen oder anderen kleinen Abfahrt macht auf jeden Fall Spaß und den Kopf frei.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das über Ski mal sagen würde, aber nun nach den ersten 5 Touren habe ich wirklich Gefallen daran gefunden.

Ich war jetzt die letzten beiden Samstage dort und wirklich viel war bis Mittag da nicht am Start, vielleicht 30 Autos.
Wenn man ganz früh (also noch im Dunkeln) hochgeht, ist man fast alleine. Nach 2-3 Aufstiegen ist bei mir eh die Luft raus und ich fahre nach Hause zum Frühstück.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4542
    • E-Mail
Re: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg
« Antwort #67 am: Januar 24, 2021, 10:30:26 Vormittag »
Und wir werden wohl noch mehr „bestraft“... 😭
https://www.focus.de/wissen/natur/meteorologie/moegliche-spaltung-steht-kurz-bevor-polarwirbelsplit-kuendigt-sich-an-deutschland-droht-sibirische-kaelte_id_12893048.html

Einer der besten Winter seit Jahren und nix geht! 😡

Ich versuche es postiv zu sehen. Ohne den Naturschnee hätten wir dieses Jahr gar keine Freude auf dem Brett gehabt. So hatte ich für meinen Teil trotz Corona und abgeschalteter Lifte wenigstens schon ein paar schöne Tage. Und wenn es so kommt, dann werde es vielleicht doch noch die Schneeschuhe um schneller auf dem Berg zu sein ;)
Für mich lief das Jahr auch sehr positiv an, mehr als ein Dutzend Mal auf Ski Dank Homeoffice im Harz. Skilanglauftouren in verschneiten einsamen Loipen abseits der Massen. Und die mittelfristige Perspektive für Tourenskiabfahrten  u.a. am Wurmberg sieht weiter sehr gut aus.

Geht mir soweit ähnlich, wobei ich bisher nur auf Langlauf-Ski unterwegs war und Wurmberg & Co. weitgehend meide. Nicht, dass ich ernsthaft Angst hätte mich bei einer Splitboardtour dort hoch wirklich irgendwo anzustecken, aber ich versuche aktuell noch bewusst die Orte zu meiden, wo sich im Laufe des Tages viele Menschen ansammeln.

Verboten ist es natürlich nicht hinzufahren, aber irgendwie fühlt man sich dort nicht willkommen derzeit, von daher werde ich noch etwas abwarten bis das Interesse der Tagestouristen am Schnee etwas nachlässt und bis dahin eher die einsamen Wälder rund um Braunlage unsicher machen. ;D

Es ist zwar nicht ganz das Selbe und genau genommen eher Ausdauersport, aber so eine entspannte 3 Stunden Tour durch den Winterwald mit Kopfhörern auf den Ohren und der einen oder anderen kleinen Abfahrt macht auf jeden Fall Spaß und den Kopf frei.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das über Ski mal sagen würde, aber nun nach den ersten 5 Touren habe ich wirklich Gefallen daran gefunden.

Ich war jetzt die letzten beiden Samstage dort und wirklich viel war bis Mittag da nicht am Start, vielleicht 30 Autos.
Wenn man ganz früh (also noch im Dunkeln) hochgeht, ist man fast alleine. Nach 2-3 Aufstiegen ist bei mir eh die Luft raus und ich fahre nach Hause zum Frühstück.

Gestern war mir der Schnee zu harsch um ohne Stahlkante auf den festgetretenen Loipen unterwegs zu sein. Seit ca. 7:00 Uhr schneit es ununterbrochen, so sich wieder ein paar Zentimeter Neuschnee auf alles gelegt hat.

Auf dem Parkplatz der Talstation sind heute morgen sehr viele Ordnungskräfte angekommen.

Kalle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 268
Re: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg
« Antwort #68 am: Januar 29, 2021, 08:14:58 Nachmittag »
Wir waren heute um 11.00 Uhr da. Es hat in dicken Flocken geschneit und die Bedinungen waren richtig gut. Es lagen bestimmt 10-20cm Neuschnee. Erste Abfahrt war zur Mittelstation. Das war bei dem Neuschnee nicht ganz so gut, da er noch leicht stumpf war. Nächste Abfahrt war dann Sonnenhang zum Hexenrittparkplatz und nochmal von der Mitte zum Parkplatz. War bei dem vielen Schnee richtig toll. Leider ist es immer wärmer geworden und gegen 15:00 Uhr ist der Schnee in Regen übergegangen.

Es soll ja wieder kälter werden. Ich hoffe, es wird dann nicht wieder so harsch. Ansonsten wäre das morgen früh nochmal sehr gut.

Schneefuchs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 513
Re: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg
« Antwort #69 am: Februar 25, 2021, 08:49:03 Vormittag »
Der Vollständigkeit halber: Auf der Webcam sieht man dass der Nordhang nicht mehr zusammenhängend zu befahren ist. Da nicht beschneit wurde wird das für die anderen Pisten auch gelten. Nach Neuschnee sieht es auch nicht aus.

Auch wenn es plötzlich erlaubt würde, es hilft alles nichts: Eine Null-Tage-Saison am Wurmberg.  :(

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2990
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg
« Antwort #70 am: Februar 25, 2021, 10:02:27 Vormittag »
Der Vollständigkeit halber: Auf der Webcam sieht man dass der Nordhang nicht mehr zusammenhängend zu befahren ist. Da nicht beschneit wurde wird das für die anderen Pisten auch gelten. Nach Neuschnee sieht es auch nicht aus.

Auch wenn es plötzlich erlaubt würde, es hilft alles nichts: Eine Null-Tage-Saison am Wurmberg.  :(

Wirklich bitter und sehr schade für die Skigebiete insgesamt. Man kann nur hoffen, dass die Hilfszahlungen in ausreichender Höhe und nicht zu spät fließen werden, damit es hier nicht an die Existenz geht.

Anfang des Jahres konnte ich noch gut verstehen, warum die Skigebiete geschlossen bleiben mussten, da gab es ja einen regelrechten Run auf jeden Ski- und Rodelhang. Nach den Winterferien und spätestens nachdem es auch bis in die tiefen Lagen geschneit hatte war das aber weitgehend vorbei und jetzt wo die ersten Vorboten des Frühlings Einzug gehalten haben dürfte das Interesse an Schnee & Winter für meisten Leute ohnehin nur noch sehr begrenzt sein, jedenfalls war hier oben in Braunlage am vorletzten Wochenende schon nur noch wenig los, am vergangenen dann im Prinzip nichts mehr.

Für den Wurmberg kommt es zu spät, aber warum bspw. auch die Skigebiete im Sauerland offenbar bis zum bitteren (Saison-)Ende geschlossen bleiben müssen verstehe wer will. Dass der Regierung auch nach mehr als einem Jahr Pandemie noch immer nichts Besseres einfällt als pauschal und flächendeckend alles zu schließen ist gelinde gesagt ein Armutszeugnis, von den Versäumnissen auf nahezu allen anderen Gebieten ganz zu schweigen.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4542
    • E-Mail
Re: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg
« Antwort #71 am: Februar 25, 2021, 12:58:15 Nachmittag »
[...]
Für den Wurmberg kommt es zu spät, aber warum bspw. auch die Skigebiete im Sauerland offenbar bis zum bitteren (Saison-)Ende geschlossen bleiben müssen verstehe wer will. Dass der Regierung auch nach mehr als einem Jahr Pandemie noch immer nichts Besseres einfällt als pauschal und flächendeckend alles zu schließen ist gelinde gesagt ein Armutszeugnis, von den Versäumnissen auf nahezu allen anderen Gebieten ganz zu schweigen.

Warum sollte unsere Landesregierung besser sein als die anderen? Die Agilität eines Startups darf man von einer Regierung nicht erwarten. Die Prozesse laufen ähnlich träge ab wie bei einem sehr großen Konzern.



AbhangGleiter148

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Ich freue mich über einen spannenden Austausch!
Re: Skisaison 2020/21 nur Wurmberg
« Antwort #72 am: Mai 06, 2021, 03:46:15 Nachmittag »
Hallo zusammen,
soweit ich informiert bin rechnen die Veranstalter mit einer relativ "normalen" Wintersaison, da die Bevölkerung bis dahin ihre Herdenimmunität erreicht haben sollte. Natürlich kann man davon nicht zu 100% ausgehen. Aber ich bin zuversichtlich, dass das klappen wird. LG
Wer Ski fährt, ist dankbar für den Schnee von gestern!