Foren > Skifahren und Snowboarden im Harz

Schierke 2000

<< < (2/683) > >>

Harzwinter:
Der Online-Artikel der Volksstimme bricht anschließend ab. Weiß jemand, ob die Papierausgabe der Volksstimme vom 21.8.2009 mehr Info enthält?

playjam:
Leider habe ich die Papierausgabe der Volksstimme vom 21.8.2009 auch nicht zur Hand...

...aber ich hatte bei der Pressestelle der Stadt Wernigerode bzgl des Konzeptes Schierke 2000 und der geplanten "Skischaukel" zwischen Braunlage und Schierke angefragt (geplante, neue Pisten, Beschneiung, Zeitplan für die Verwirklichung).

Erfreulicherweise hat mir Herr Nadler, der Amtsleiter Stadt- und Verkehrsplanung Wernigerode, ziemlich schnell geantwortet:

(Auszug der Email an mich, 26.8.2009)

--- Zitat ---[...]
Mit der Eingemeindung Schierkes nach Wernigerode hat die Stadt entschieden, zunächst ein Ortsentwicklungskonzept zu erarbeiten. Daran wird derzeitig gearbeitet mit dem Ziel, dass zu Beginn 2010 die Ergebnisse vorliegen. Ein sehr wichtiges Projekt wird dabei die Entwicklung des Bereiches Winterberg/Wurmberg sein. Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass ich Ihnen Ihre sehr detaillierten Fragen zurzeit noch nicht beantworten kann. Ebenso möchte ich Sie bitten, Ihr Interesse an der Entwicklung Schierkes trotzdem  zu erhalten und bis zum o.g. Zeitraum um Geduld.
[...]

--- Ende Zitat ---

Ich freue mich das jetzt wieder Bewegung in das Projekt Schierke 2000 kommt und werde versuchen mich mit detailierten Fragen bis zum 1.1.2010 zurückzuhalten.

Hat jemand schon Vorschläge wie das neue Skigebiet aussehen könnte?  ;D

playjam:
Das im Zuge des Schierke 2000 Projektes gebaute Loipenhaus hat nun einen Stromanschluss:
volksstimme.de: Kritik an Eilentscheid für Loipenhaus-Strom

--- Zitat ---Pro und Kontra Stromschluss für das Loipenhaus. Die Eilentscheidung, für 30 000 Euro ein Stromkabel zum Schierker Loipenhaus zu verlegen ( Volksstimme berichtete ) ist im Hauptausschuss des Wernigeröder Stadtrats angeregt diskutiert worden.

--- Ende Zitat ---

playjam:

Daehre: "Bahnstrecke nur, wenn Schierke Lift erhält" (Volksstimme 29.12.2009)




--- Zitat ---Als Gegenleistung dafür, dass sich Sachsen-Anhalt an der Strecke beteiligt, solle Niedersachsen den Weg für den Bau eines Skilifts von Schierke zum Wurmberg bei Braunlage freimachen. Der Volksstimme sagte Daehre gestern : " Wir denken nicht nur in eine Richtung. Wenn wir den Niedersachsen bei der Bahn entgegenkommen, erwarten wir, dass uns Niedersachsen auch in der Frage des Lifts entgegenkommt. "

Sachsen-Anhalt habe ein vitales Interesse daran, dass die Skihänge am Wurmberg auch von in Schierke wohnenden Urlaubern schnell erreichbar sind. " Wir sind sehr für Tourismusprojekte über Ländergrenzen hinweg. Deshalb sehen wir die Bahn und die Seilbahn im Zusammenhang ", so Daehre. Schierke ringt seit 20 Jahren um den Ausbau seines Wintersportangebots.
--- Ende Zitat ---

Harzwinter:
Sehr guter Schachzug!  :-)
Sollte Schierke 2000 womöglich auch außerhalb dieses Forums Fürsprecher haben?  ;-)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln