Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Energiekrise und Wintersport
« Letzter Beitrag von STS am November 02, 2022, 11:54:08 Vormittag »
Wenn nur der Kaffeehorst beschneit wird und ein Schneewunder ausbleibt, bin ich nicht am Wurmberg. Der Sonnenberg ist dann mit 4 Liften und 7 Pisten viel attraktiver.
92
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Energiekrise und Wintersport
« Letzter Beitrag von Schneefuchs am November 02, 2022, 11:27:02 Vormittag »
Saisonkarten bei der Ankündigung "keine Beschneiung" auf einer waldfreien Kuppe sind was für grosse Optimisten.

Und Tickets online: Das sollte kein Problem sein, Skidata haben sie ja schon. Sie müssten sich nur bei Starjack registrieren. Das kostet sicher etwas Provision und spart dafür Personalkosten. Aber wir sind am Wurmberg...
93
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Energiekrise und Wintersport
« Letzter Beitrag von Simufan 2202 am November 02, 2022, 10:37:56 Vormittag »
Förderband am Wurmberg? Seit wann das denn? (...)
Das Förderband wurde im Sommer mal in einem Artikel der GZ angekündigt.

Mal schauen ob es dieses Jahr wieder Mehrtageskarten (und Saisonkarten) gibt. Auch toll wäre es wenn man Tickets endlich online kaufen kann.
94
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Energiekrise und Wintersport
« Letzter Beitrag von snowie am November 02, 2022, 10:33:48 Vormittag »
Förderband am Wurmberg? Seit wann das denn? Was hier bisher nicht so zur Sprache kam: Beschneiung oder Naturschnee...das Problem sind die fehlenden Bäume und die dahergehenden Schneeverwehungen plus Stillstand der Bahnen. Ich würde auch nur testweise am Schlepper beschneien. Wind, Wetter (+2,5 Grad auch wenn es Glaskugel lesen ist. In Frankfurt hatten wir gestern an 01.11. immer noch 18 Grad und Montag noch 26 Grad) und Energie sind einfach keine guten Voraussetzungen sowohl für den Betrieb, den Tourismus und den Gästen.

Generell ist die Buchungslage eher mauy normalerweise waren wir zum jetzigen Zeitpunkt für Januar Februar und Anfang März ausgebucht. Es gab nach der Pressemitteilung von Wurmberg für Februar Stornierungen. Ich denke die Leute werden kurzfristig buchen trotz gestiegener Kosten.

95
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Energiekrise und Wintersport
« Letzter Beitrag von Schneefuchs am November 02, 2022, 09:22:21 Vormittag »
Wenn man es mit dem Sauerland vergleicht: Willingen (36 EUR) und Winterberg (45 EUR) haben normalen Betrieb MIT Beschneiung angekündigt. Dazu ist das Parken gratis und Dank Starjack erspart man sich den Kassenstau.
96
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Energiekrise und Wintersport
« Letzter Beitrag von Max am November 02, 2022, 08:15:36 Vormittag »
Ich bin tatsächlich gespannt, wie sich das entwickelt.

10% Preiserhöhung scheint angesichts der Situation und dem direkten Vergleich erst einmal i.O. zu sein, wenn das Angebot denn stimmt. Sollte es einen schneereichen Winter geben, so könnte der Plan für die WSB (zumindest für eine Saison) erst einmal aufgehen, sollte dies nicht der Fall sein und nur ein kleines Areal mit Förderband & Schlepplift geöffnet werden können, so dürfte das bei Ticketpreisen jenseits der 40€ + den nach wie vor (zu) hohen Parkgebühren dann vermutlich nicht mehr allzu viele Gäste nach Braunlage locken.

So oder so dürfte die Ankündigung von eingeschränktem Betrieb (sowohl was Beschneiung als auch die mögliche Verkürzung der Öffnungszeiten betrifft) sich nicht unbedingt positiv auf die Buchungslage in Braunlage auswirken, aber ich mag mich auch irren.

Sehr positiv hingegen finde ich die Aussage der Betreiber vom Sonnenberg. Die Problematik mit der Beschneiung und den Strompreisen gibt es dort natürlich nicht, aber auch so finde ich die Aussage, dass Skifahren am Sonnenberg bezahlbar bleiben soll, sehr gut und absolut richtig.
97
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Energiekrise und Wintersport
« Letzter Beitrag von Simufan 2202 am November 02, 2022, 07:55:37 Vormittag »
Dann wird man wohl für 40€ einen Tag am neuen Förderband verbringen können.
98
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Energiekrise und Wintersport
« Letzter Beitrag von STS am November 02, 2022, 07:34:33 Vormittag »
Skifahren im Harz: Ticketpreise sollen nur leicht steigen

Die steigenden Energiekosten haben auch Auswirkungen auf den Ski- und Rodelbetrieb in Niedersachsen: Die Preise für Liftkarten im Harz sollen steigen. Die Betreiber wollen aber nicht zu sehr an der Preisschraube drehen.

F.d. Wurmberg ca. 10%, f. d. Sonnenberg in St. Andreasberg sollen die Preise nur geringfügig steigen, da es keine Schneekanonen gibt.

https://www.goslarsche.de/welt_artikel,-skifahren-im-harz-ticketpreise-sollen-nur-leicht-steigen-_arid,2677816.html


99
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Energiekrise und Wintersport
« Letzter Beitrag von Simufan 2202 am Oktober 31, 2022, 03:53:43 Nachmittag »
In Willingen gibt es nun ein FAQ zum Thema Energiekrise:
https://www.skigebiet-willingen.de/news-vom-skigebiet/faq-energie-krise/

Seiten: 1 ... 8 9 [10]