Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Energiekrise und Wintersport
« Letzter Beitrag von Schneefuchs am August 13, 2022, 10:34:36 Nachmittag »
Falls es hier schwierig wird werden die grossen Gasexportländer eine gute Alternative sein. Als erstes fallen mir da Norwegen, die USA und Kanada ein. Öl ist eigentlich nicht knapp, um den Flugverkehr mache ich mir weniger Sorgen.

Damit verlassen wir natürlich das Thema "Skifahren im Harz", und für einen Tagesausflug ist das auch nichts.
2
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Harz in der Presse
« Letzter Beitrag von STS am August 13, 2022, 12:28:28 Nachmittag »
Braunlage. Etwas mehr als 20 Quadratmeter Wald haben am frühen Freitagmorgen an der Kreisstraße 68 von der Ortslage zur Auffahrt Braunlage-Nord in Flammen gestanden. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr waren rasch vor Ort und löschten die Flammen.

Gegen 1 Uhr hatte eine Taxifahrerin den Waldbrand entdeckt und ihn der Leitstelle in Goslar gemeldet. Daraufhin rückten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Braunlage, St. Andreasberg und Hohegeiß mit ihren Fahrzeugen aus

https://www.goslarsche.de/lokales/braunlage_artikel,-waldbrandin-braunlage-taxifahrerin-alarmiert-feuerwehr-_arid,2601964.html

3
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Harz in der Presse
« Letzter Beitrag von Max am August 13, 2022, 11:48:54 Vormittag »
Der Harz brennt: Touristen evakuiert - Feuerwehr löscht 13 Hektar

Der Nationalparksprecher ist wohl im Urlaub. Ein paar Worte zu Brenni, dem Waldbrand, wie er zum natürlichen Prozess des Waldumbaus gehört, wären nett.

Die arbeiten bestimmt schon am Werbematerial für Berti's neuen Sidekick — nur etwas Geduld… ;D
4
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Skisaison 2021/22 nur Wurmberg
« Letzter Beitrag von x86 am August 13, 2022, 10:00:39 Vormittag »
Ich war heute nochmal am Wurmberg um die Saison abzuschließen, und wie es sich beim Resteskifahren gehört kam auch zweimal die Schippe zum Einsatz.
Ich denke die Bilder sprechen für sich.
Sehr gut!
Du hältst die Resteski-Kultur auch im Harz hoch.
Bei mir war im Sauerland am 6. Mai Schluss...deutlich früher als letztes Jahr, aber wir wollen uns nicht beklagen ;)
5
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Aussichten bei Kauf von Ferienwohnung
« Letzter Beitrag von manitou am August 13, 2022, 09:15:22 Vormittag »
@Manitou: meine Auslastung für das jeweilige Q1 sah so aus:
2019: 21% (relativ viele Stornos kurzfristig wegen Wetter, etc.)

Was erlaubst denn Du an Stornobedingungen?
Wir wollen verlässliche Gäste und sind da ziemlich streng. Wenn jemand bei uns storniert, ist er in der Pflicht. Wir versuchen dann weiterzuvermieten. Wenn das nicht gelingt müssen sie 80% zahlen. Daher empfehlen wir allen den Abschluss einer Reiseversicherung. Wer einen echten Stornogrund wie Krankheit hat, ist dann abgesichert. Die "faulenStornos" wegen Schlechtwetter/Schneelage fallen so jedoch raus.
6
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Ferienvermietung: Freiwilliger Lockdown oder Heizkostenzuschlag
« Letzter Beitrag von manitou am August 13, 2022, 09:08:22 Vormittag »
Schaun wir mal, inwieweit das gut geht. Wir bemerken nämlich aktuell einen sehr starke Preissensibilität bei Gästen und eine laue Buchungslage für den Herbst. Zum jetzigen Zeitpunkt hätten wir normalerweise bereits ca. 40% mehr Buchungen.

Der Oktober ist bei uns OK, die Buchungen kamen auch recht früh im Jahr. August und September sind hingegen noch leer. Aus Gesprächen mit anderen Braunlager Vermietern entnehme ich, dass wir nicht die einzigen sind, bei denen die Anfragen ab Juli abrupt eingebrochen sind.

Die Ursache sehe ich bei den Spritpreisen (nach Braunlage wird primär per Auto angereist), den Inflationsängsten und Verunsicherung bzgl. der Heizkosten. Ich denke, wenn sich alle an die erhöhte Inflation und Heizkosten gewöhnt haben, wird es sich die Buchungslage wieder normalisieren.

Der Juli war in Willingen schlecht. NRW ging bereits im Juni in die Ferien und hat uns komplett im Stich gelassen. Die Buchungslage wurde erst gut als die andern Bundesländer in die Ferien gingen. Wir bemerken im Sauerland ein wachsendes Sommerinteresse aus südlichen und östlichen Bundesländern, deren Buchungsnachfrage bis vor Corona nahezu =0 war. Die Deutschein scheinen ein wachsendes Interesse an landesinterner Entdeckertour zu haben.

Die Vorausbuchungslage im Sept. ist ok und da kommen bekanntlich noch viele kurzfristige 3N-Buchungen von Partyvolk und Wanderern, weshalb wir da mit verlängerten Wochenenden weitgehend voll sein werden.
Der Okt. ist bei uns immer noch mäßig vorausgebucht, doch das liegt daran, dass wir einen Mindestaufenthalt von 4N eingestellt haben. Wer im Okt. nur 2-3N Mindestaufenthalt hat, dessen Butzen sind in Willingen bereits von Patynasen gebucht, die wir nicht haben wollen. Familien und gute Urlauber buchen zunehmend kurzfrisitig, deshalb hoffe ich für die Herbstferien noch auf ein gutes Ergebnis.

Der Willinger Partytourismus ist seit Corona insgesamt rückläufig, allerdings nehmen leider die Exzesse der Vollchaoten zu.

Das mit den Spritpreise kann ich bestätigen!
Unser Hausverwalter wohnt am Ortseingang von Willingen und registriert gefühlt weniger Verkehr. Wir wissen anhand der Seilbahnzahlen auch offiziell um einen Rücklauf der Tagesgäste im Frühjahr. Seit dem 9€ Ticket werden Willingen und Winterberg sehr stark mit dem Zug frequentiert. Da haben wir einen echten Vorteil gegenüber BRL.
7
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Energiekrise und Wintersport
« Letzter Beitrag von manitou am August 13, 2022, 08:38:08 Vormittag »
Letzte Woche bekamen wir für unsere Oberstdorfer Fewo die Verträge für "Bergbahnen inklusive" (Sommer2023) mit einer Preiserhöhung von 10% und dem Hinweis, dass die Bergbahnen noch nicht abschätzen können, ob sie damit zurecht kommen.

Auch haben wir für Willingen bereits überlegt, wie ein "worst case" Szenario im Winter aussehn könnte. Sollte uns Putin den Gashahn komplett zudrehen und der Energienotstand eintreten, dann schließen wir ein generelles touristisches Beherberhungsverbot nicht aus. Unsere Branche ist nicht systemrelevant. Wir werden dann wie bestimmte Industriebereiche behördlich dicht gemacht, denn die Haushalte gehen vor. Ob das dann auch für den Stromverbrauch und die Liftbetreiber gilt oder nur für das Gas bleibt abzuwarten. Ca. 2/3 der von uns betreuten Ferienobjekte heizen mit Gas.

Wie sagte der Kaiser Franz - schaun mer mal...
8
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Harz in der Presse
« Letzter Beitrag von manitou am August 13, 2022, 08:18:32 Vormittag »
 
Der Harz brennt: Touristen evakuiert - Feuerwehr löscht 13 Hektar

Der Nationalparksprecher ist wohl im Urlaub. Ein paar Worte zu Brenni, dem Waldbrand, wie er zum natürlichen Prozess des Waldumbaus gehört, wären nett.

 ;D ;D ;D
Nicht jeder hat Knolles Qualitäten...
9
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Harz in der Presse
« Letzter Beitrag von playjam am August 13, 2022, 07:39:22 Vormittag »
Der Harz brennt: Touristen evakuiert - Feuerwehr löscht 13 Hektar

Der Nationalparksprecher ist wohl im Urlaub. Ein paar Worte zu Brenni, dem Waldbrand, wie er zum natürlichen Prozess des Waldumbaus gehört, wären nett.
10
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Harz in der Presse
« Letzter Beitrag von STS am August 12, 2022, 12:01:52 Nachmittag »
... Der Halberstädter Kreisbrandmeister Kai-Uwe Lohse sagte gegenüber der GZ: „Es stehen oberhalb des Schierker Bahnhofs 13 Hektar Wald in Flammen." Zur Brandbekämpfung im Nationalpark Harz sollen insgesamt vier Hubschrauber eingesetzt werden.

Woher die hohe Zahl von 37 Hektar herkommt, die in ersten Berichten genannt wurde, könne er sich nicht erklären, sagte Lohse. Aber 13 Hektar in dem steilen Gelände seien auch schwer zu löschen, zumal immer wieder Wind aufkomme.

Dieser Wind habe auch dafür gesorgt, dass die ersten Brandschneisen, die am Donnerstagabend in das Brandgebiet geschlagen wurden, bereits von den Flammen überwunden wurden. Mittlerweile hat die Nationalparkverwaltung Harz einen Harvester in den Bereich geschickt, der mit weiteren Brandschneisen verhindern soll, dass sich das Feuer weiter ausbreitet. Laut Feuerwehr bewegte sich der Brand westwärts.  (GZ Live)

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Waldbrand-im-Harz-Hubschrauber-der-Bundeswehr-im-Einsatz,waldbrand818.html
Seiten: [1] 2 3 ... 10