Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Letzter Beitrag von Pistenbully am September 17, 2021, 03:53:07 Nachmittag »
Moin, gibt es eigentlich irgendwo die Möglichkeit für ein oder zwei Tage mit seinem Kastenwagen nahe einer Talstation in braunlage "legal" zu stehe? Am hexenritt ist es meine ich verboten. Viele Grüße

Moin Leeraner,
in Braunlage sieht es mit "Freistehen an der Talstation" tatsächlich eher schlecht aus. Und auch der örtliche Campingplatz liegt nicht besonders günstig. Man könnte natürlich auf den Campingplatz gehen und dann morgens immer zum Hexenritt Parkplatz fahren (stehen dürfen Kastenwagen dort ja, nur nicht übernachten). Oder auf den CP "Schierker Stern".

Eine andere Alternative wäre der Stellplatz in Bad Harzburg ... der liegt zumindest direkt an der Bushaltestelle zum Bus nach Braunlage.

Sollte genug Schnee liegen und Skibetrieb in Hahnenklee möglich sein findet man dort einen Stellplatz in der Nähe der Stabkirche. Sollte man Snowboard fahren und dadurch etwas besser "zu Fuß" sein kann man mit einem kleinen Fußmarsch durch den Wald auch vom Campingplatz in Hahnenklee die Skipiste erreichen. In Schulenberg gibt es Stellplätze direkt an der Talsperre, von dort kann man sich vom Pendelbus ins Skigebiet fahren lassen.

Ansonsten, wenn man etwas mehr Zeit hat:  Stellplatz in Nesselwang im Allgäu, groß, direkt an der Seilbahn, nah an der Autobahn, stressfreie Anreise ohne Verkehrsraum München, gutes Sportfachgeschäft mit Skiservice und Verleih direkt nebenan, günstiger Skipass ... und das Erlebnisbad ist im Skipass auch noch mit drin und hat abends lange auf. Skigebiet und Stellplatz haben außerdem Webcams, so dass man die Lage vor Anreise gut checken kann.
2
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Saison 2021/22
« Letzter Beitrag von Harzterix am September 17, 2021, 02:53:51 Nachmittag »
Bei mir ist mal wieder Sölden Ende November geplant, wird von Sport Pläschke in St. Andreasberg geplant.
3
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Saison 2021/22
« Letzter Beitrag von Usul am September 16, 2021, 07:36:53 Nachmittag »
Das dürfte noch ein paar Tage Zeit haben…
4
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Saison 2021/22
« Letzter Beitrag von STS am September 15, 2021, 08:05:10 Nachmittag »
Stubaital hört sich sehr gut an. Nach 2 Jahren Alpen-Entzug kribbelt es auch in meinen Beinen, vielleicht ein Wochenende im November.

Ich hoffe, dass unser Harz Winter 21/22 früh startet. Immerhin war die Heizung schon im September an  :)
5
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Saison 2021/22
« Letzter Beitrag von Max am September 15, 2021, 07:44:34 Nachmittag »
Hi,

Ich habe eben meine Skisaisonplanung begonnen, indem ich mich wieder mal beim Skiclub Braunschweig für die Silvestertour angemeldet habe.
Ich bin geimpft, in einer festen Gruppe unterwegs, da ist das C-Risiko überschaubar.

Ich mache mal etwas Werbung. Die Unterkunft ist in Renalt, das ist ungefähr die vorletzte Skibushaltestelle vorm Stubaier Gletscher. Die Unterkunft ist bei der Silvestertour sehr einfach mit Etagenduschen, aber mit einem gemütlichen Aufenthaltsraum. Abends besteht meine Beschäftigung meistens aus dem Abendbrot, etwas quasseln und dann der Skikellerparty (Skier wachsen, Ein Bierchen trinken, anderen beim Wachsen zugucken, ein Bierchen trinken… 😉). Dafür ist die Skibushaltestelle nur 100m entfernt.
Die Woche mit Halbpension, Skipass und Gruppenbetreuung durch Skilehrer (ist freiwillig, wer alleine fahren will, kann das natürlich tun) kostet 660€.
Wer neugierig ist: https://skiclub-braunschweig.de/ausschreibung-silvesterfahrt-2019-2020

Und nein, ich kriege keine Provison  8).

Gruß

Dirk

Unabhängig davon, dass ich nach nun zwei Wintern ohne Alpen und nahezu ohne Brett unter den Füßen ohnehin ziemlich heiß auf die kommende Saison bin muss ich sagen, dass das Angebot an sich auch echt gut ausschaut. 👍

Allzu viele Zimmer scheint es ja dieses Jahr nicht zu geben. Meinst Du, es sind noch ein oder zwei Tage drin um darüber nachzudenken oder sollten man möglichst schnell eine Entscheidung treffen? Ich werde das heute Abend in jedem Fall mal ansprechen — es kribbelt schon ganz ordentlich unter den Füßen… ;D
6
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Saison 2021/22
« Letzter Beitrag von playjam am September 15, 2021, 07:35:34 Nachmittag »
[...] Die Unterkunft ist bei der Silvestertour sehr einfach mit Etagenduschen, aber mit einem gemütlichen Aufenthaltsraum. [...]

Es gibt Forschungsmeinungen, dass die initiale Infektion in München über eine einfache Unterkunft in Kühtai mit Gemeinschafts-Sanitäranlagen zur Tragödie in Italien und zum Superspreader-Event in Ischgl führte.

Ich bin aber optimistisch, dass unsere jetzigen und zukünftigen Impfstoffe ähnliches verhindern werden. Als mittlerweile nicht mehr junger Mensch und damit zur schützenswerten Generation (... ich kenne noch die Anfänge von Schierke 2000), schaue ich mir eher Individualunterkünfte und Skigebiete mit offenen Transportsystemen an  ;)
7
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Saison 2021/22
« Letzter Beitrag von Schneefuchs am September 15, 2021, 04:08:16 Nachmittag »
Klingt doch gut. Bei mir steht immerhin der Termin fest: 04.-18.12.21. Da muss  man wohl nirgends langfristig buchen. Zillertal? Samnaun? Stubai? Ich schwanke noch...
8
Skifahren und Snowboarden im Harz / Saison 2021/22
« Letzter Beitrag von Usul am September 15, 2021, 11:49:54 Vormittag »
Hi,

Ich habe eben meine Skisaisonplanung begonnen, indem ich mich wieder mal beim Skiclub Braunschweig für die Silvestertour angemeldet habe.
Ich bin geimpft, in einer festen Gruppe unterwegs, da ist das C-Risiko überschaubar.

Ich mache mal etwas Werbung. Die Unterkunft ist in Renalt, das ist ungefähr die vorletzte Skibushaltestelle vorm Stubaier Gletscher. Die Unterkunft ist bei der Silvestertour sehr einfach mit Etagenduschen, aber mit einem gemütlichen Aufenthaltsraum. Abends besteht meine Beschäftigung meistens aus dem Abendbrot, etwas quasseln und dann der Skikellerparty (Skier wachsen, Ein Bierchen trinken, anderen beim Wachsen zugucken, ein Bierchen trinken… 😉). Dafür ist die Skibushaltestelle nur 100m entfernt.
Die Woche mit Halbpension, Skipass und Gruppenbetreuung durch Skilehrer (ist freiwillig, wer alleine fahren will, kann das natürlich tun) kostet 660€.
Wer neugierig ist: https://skiclub-braunschweig.de/ausschreibung-silvesterfahrt-2019-2020

Und nein, ich kriege keine Provison  8).

Gruß

Dirk
9
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Letzter Beitrag von Max am September 14, 2021, 07:59:41 Nachmittag »
Warum Dieselstandheizung? Der kleine hat wahrscheinlich einen 100kw Akku. Der heizt Dir eine Woche durch ;).

Aber im Ernst, ich plane den nicht fürs Skifahren. Eher zum Surfen. Wenn ich skifahren gehe, habe ich auch noch die 50€ für ein einfaches Quartier mit Dusche.
Aber die besten Surfspots kann man meist nur über Campingplätze erreichen, wenn man nicht weit laufen will. 1km in Skischuhen mit Skiern auf dem Rücken laufen, kein Problem. Mit Brett, Segel, Gabelbaum kaum machbar. Also schön auf den Campingplatz stellen, Sanitäreinrichtungen nutzen und eben auch den Strom. Auto wird geladen und man hat eine Klimaanlage im Sommer und Heizung im Herbst ;). Ein schönes Vorzelt davor, fertig ist die Surferbude.

Dafür ist er natürlich tatsächlich optimal geeignet, das stimmt. :)
10
Skifahren und Snowboarden im Harz / Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Letzter Beitrag von Nordharzer am September 14, 2021, 06:31:10 Nachmittag »
Wenn man mal genau hinschaut im Winter, stehen ab und zu am Hexenritt auf den ganz unteren Parkplätzen auch Wohnmobile übers Wochenende. Ich glaube, wenn es nicht übertrieben wird, sagt da keiner was. Ein paar Bekannte von mir, haben auch letzten Winter für zwei Tage an der Talstation gestanden (ok, das war natürlich auch kein normaler Winter)!

Zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit sind bis zu 10 Stunden Ausnüchterung auf Parkplätzen erlaubt...

😜
Seiten: [1] 2 3 ... 10