Autor Thema: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2  (Gelesen 1082519 mal)

Simufan 2202

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 544
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #2955 am: Dezember 06, 2022, 10:51:36 Vormittag »

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4888
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #2956 am: Dezember 06, 2022, 01:23:02 Nachmittag »
https://www.goslarsche.de/lokales/braunlage_artikel,-wurmbergseilbahn-investiert-in-den-wintersport-_arid,2708670.html

Ein Artikel über das neue Förderband, leider hinter der Paywall.

Der Artikel hat es eigentlich in sich. Das Förderband ist "nur" ein kurzer Absatz über die 1/4 Millionen Investition, die von der Wurmbergseilbahn für den Skinachwuchs getätigt wurde.

Weit größeren Raum nimmt die Beschneiungsstrategie und der von der Wurmbergseilbahn vorgeschlagenen Schnei-Cent.

Beschneien will man zumindest im Bereich Hexenritt ab dem 25.12. Der Schlepplift sowie der Vierer-Sessel-Lift sollen in Betrieb genommen werden. Die Seilbahn dient nur als Zubringer. Bei reichlich Naturschnee sollen alle Pisten präpariert und alle Lifte in Betrieb genommen werden.

Zum Schnei-Cent - eine Anteil des Gästebeitrages geht in Richtung Beschneiung - moniert der Schreiber des Artikels, dass seitens der Stadt Funkstille herrscht.

Der für den Schnei-Cent zuständige Ausschuss für Bau, Verkehr, Umwelt, Wirtschaft und Tourismus tagt am Montag, 12. Dezember, um 18 Uhr im Kurhaus St. Andreasberg. Es ist nicht bekannt, ob der Ausschuss über den Schnei-Cent z.B. im Tagesordnungspunkt „Änderung der Gästebeitragssatzung“ berät.
« Letzte Änderung: Dezember 06, 2022, 01:31:11 Nachmittag von playjam »

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4888
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2
« Antwort #2957 am: Dezember 07, 2022, 09:12:14 Vormittag »
Beschneiung: Bürgermeister mit Seilbahn im Gespräch (goslarsche.de, 07.12.2022 ):
Zitat
Die Stadt Braunlage will der Wurmbergseilbahn-Gesellschaft helfen, damit das gesamte Wintersportgebiet am Wurmberg beschneit werden kann, betont Bürgermeister Wolfgang Langer. Er sei deshalb bereits mit dem Unternehmen im Gespräch.

Im Artikel steht, dass Stadt ein Privatunternehmen nicht aus dem Gästebeitrag finanziell unterstützen darf. Man suche nach einer Lösung.
« Letzte Änderung: Dezember 07, 2022, 03:06:41 Nachmittag von playjam »