Autor Thema: Aktuelles Wintersaison 2014/15  (Gelesen 55444 mal)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4049
    • E-Mail
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #165 am: März 30, 2015, 11:55:27 Vormittag »
Es für Studenten der TU Clausthal ja schon fast ein Ding der Unmöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln an die WSB zu gelangen ... Mal abgesehen davon, dass die meisten die Skgebiete gar nicht kennen. Viel ungenutztes Potential ...

Das ist bitter ... aber in Braunschweig nicht anders.

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2219
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #166 am: März 30, 2015, 11:57:08 Vormittag »
ihr seid vom Thema abgedriftet
Außerdem denke ich weiterhin, dass ein gemeinsamer Pistenplan sowohl das eigentlich recht große Pistenangebot zeigt und damit die Attraktivität steigert, als auch die kleineren Gebiete bekannter macht.

Auf jeden Fall!

Ich weiß von Kunden aus den USA, dass es dort häufig auch Skigebiete gibt, die sich zusammenschließen. Dort sind die Saisonkarten allerdings nicht selten etwas anders aufgebaut und beinhalten oft keine Flatrate, sondern 3 bis 5 Tage pro Skigebiet pro Saison.

So etwas könnte für den Harz auch interessant sein bspw. eine Saisonkarte für ca. 250€, die dann je 5 Tage in den größeren Skigebieten (Wurmberg, MSB & Bocksberg) und 2 für jedes kleine Skigebiet (Sonnenberg, Schulenberg, Rathauswiese, etc.) beinhaltet. (Alternativ könnte man natürlich den Kunden auch wählen lassen, für welche 3 Skigebiete er 5 Tage und für welche er nur 2 Tage haben möchte)

Technisch gesehen sollte das doch machbar sein (und wenn man nur die entsprechenden Tageskarten vor dem Winter per Post verschickt) und man würde diejenigen, die ohnehin häufiger im Harz fahren schon vor dem Winter etwas besser binden und Anreize schaffen vielleicht doch häufiger hinzufahren oder auch mal die anderen Gebiete zu besuchen.

Preislich müsste so ein Angebot natürlich auch attraktiv sein, gar keine Frage, aber für mich wäre eine solche Saisonkarte beispielsweise deutlich attraktiver als nur am Wurmberg unterwegs zu sein.

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2219
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #167 am: März 30, 2015, 12:03:26 Nachmittag »
Eventuell kann man das Zielkpublikum mit einer Apres-Ski-Party im Bus bei der Heimfahrt und kostenlosen Getränken zur Mehrausgabe bewegen.

Ich glaube, das wird so nicht funktionieren. Zum einen müsste man dann auf jeden Fall Reise- statt Linienbusse einsetzen und zum Anderen hat es vermutlich kein Busunternehmen gerne, wenn in ihren Bussen regelmäßig gefeiert und getrunken wird! ;)

Eine regelmäßige und direkte Busverbindung im Winter von den Hochschulen in der unmittelbaren Umgebung (Clausthal & Wernigerode) könnte aber schon durchaus Sinn machen, wobei natürlich auch die Frage ist, ob Studenten trotz Ermäßigungen regelmäßig bereit und in der Lage dazu sind sich die Lifttickets leisten zu können / wollen.

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 978
    • T³
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #168 am: März 30, 2015, 12:53:54 Nachmittag »
Die reguläre Fahrt mit dem Bus von BS nach BRL kostet €8,40. Das finde ich nicht unbezahlbar. Die Verbindung ist aber unterirdisch. Man muss sage und schreibe dreimal(!) umsteigen. Das stelle man sich mal vor, wenn nahzu der ganze Bus Skigeraffel dabei hat ... :(
Dass die Verbindung zum MSB indiskutabel ist, ergibt sich ja schon aus der Fahrzeit.

TUCler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 264
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #169 am: März 30, 2015, 01:21:35 Nachmittag »
Ein gemeinsamer Pistenplan würde ich auch als sehr gut ansehen. Eigentlich schon als notwendig.
So etwas könnte für den Harz auch interessant sein bspw. eine Saisonkarte für ca. 250€, die dann je 5 Tage in den größeren Skigebieten (Wurmberg, MSB & Bocksberg) und 2 für jedes kleine Skigebiet (Sonnenberg, Schulenberg, Rathauswiese, etc.) beinhaltet. (Alternativ könnte man natürlich den Kunden auch wählen lassen, für welche 3 Skigebiete er 5 Tage und für welche er nur 2 Tage haben möchte)
So etwas könnte ich mir auch gut vorstellen. Denkbar wäre auch ein sog. "3 Tage - 3 Täler" - Ticket für 3 Skigebiete in der näheren Umgebung, von denen man jedes einen ganzen Tag besuchen kann.  Ein Skigebiet davon wäre dann eines der "größeren" und die beiden anderen "kleinere". Eine mögliche Aufteilung wäre "WSB - Hohgeiß - Ravensberg", "MSB - Sonnenberg - Torfhaus" und "Hahnenklee - Altenau - Schulenberg". Preislich müsste man dann irgendwo zwischen 3 Tagestickets für ein größeres und 3 Tagestickets für ein kleinere Skigebiet liegen. Wenn dann neben der Kasse noch der Pistenplan der gesamten "Skiwelt Harz" in optisch ansprechendem Design hängt, kann ich mir schon vorstellen, dass der ein oder andere auf die Idee kommt, mal auf Erkundungstour zu gehen.

Eventuell kann man das Zielkpublikum mit einer Apres-Ski-Party im Bus bei der Heimfahrt und kostenlosen Getränken zur Mehrausgabe bewegen.
Eine regelmäßige und direkte Busverbindung im Winter von den Hochschulen in der unmittelbaren Umgebung (Clausthal & Wernigerode) könnte aber schon durchaus Sinn machen, wobei natürlich auch die Frage ist, ob Studenten trotz Ermäßigungen regelmäßig bereit und in der Lage dazu sind sich die Lifttickets leisten zu können / wollen.

Bei ersten Nachtskilaufen in Sankt Andreasberg dieses Jahr waren nur ein Kumpel von mir und ich vor Ort. Wir hatten dann dafür bei unseren Kommilitonen ( TU Clausthal) ein wenig Werbung gemacht. Sie kannten den MSB vorher überhaupt nicht. Gegen Semesterende waren es dann 3 vollbesetzte Autos, die zum Nachtskilaufen gefahren sind.
Auch sind die Alpinskikurse des Sportinstituts immer sehr schnell vergriffen. Von daher denke ich, dass durchaus Interesse besteht. Alleine sich mal mittags in Wernigerode oder CLZ vor die Mensa zu stellen und ein paar Flyer zu verteilen, könnte schon einen guten Zulauf generieren. Da bin ich mir sicher.
Da ist es besonders schade, dass es in Hahnenklee keine Studentenermäßigung gibt, obwohl man ab Campus in 15 Minuten mit dem Linienbus hingefahren wäre. Hier könnte man vielleicht auch 1-2mal im Winter einen Skitag mit anschließender Apres-Ski-Party mit Bustransfer ab BS, GÖ, etc. veranstalten. Aber das ist natürlich auch alles eine Frage der Machbarkeit.

sommerphobie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #170 am: März 30, 2015, 01:46:49 Nachmittag »
Die kleineren Gebiete hatten eine drastisch geringere Auslastung wie der Wurmberg, weil das Angebot größtenteils deutlich geringer war (Schneemangel) und dabei das Preisniveau zumindest für Halbtagesgäste fast das selbe ist (bei MSB und Bocksberg).

Für eine Skiwelt Harz Card müssten die teilnehmenden Skigebiete erstmal ein untereinander kompatibles Keycardsystem haben. Die kleinen Skigebiete, die ohnehin nicht in Geld schwimmen, müssten hierfür investieren. Dann müsste man sich noch auf die Preise und die Einnahmenverteilung einigen. Welche Kartenvarianten man anbietet, wäre auch noch zu klären.

Ein Saisonkarte ist für Vielfahrer aus der Umgebung interessant.
Eine Tageskarte könnten Tagesgäste, die an einem Tag mehrere Gebiete besuchen wollen, nutzen.
Mehrtageskarten wären für Übernachtungsgäste sinnvoll.
Mehrtageskarten könnte man auch (zusätzlich) als x aus y Karten anbieten. Wobei y auch für die ganze Saison stehen könnte. In dem Fall könnte man (evtl. mit Online-Vorverkauf) neben der Saisonkarte nur z.B. 1-10 Tage pro Saison Karten anbieten. Die Tarife für die jeweiligen Einzelgebiete bleiben natürlich bestehen.
Abhängig von den teilnehmenden Gebieten könnte man ein zusätzliche Flutlichtoption für Saisonkarten anbieten.

Widex

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 468
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #171 am: März 30, 2015, 02:04:53 Nachmittag »
... Saisonkarte ist für Vielfahrer aus der Umgebung interessant.
Jupp, und da kommt so einiges zusammen - mit Luft nach oben. Ich z.B. infiziere jedes Jahr eine paar Bekannte mit Skifahren-im-Harz   ;D
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 815
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #172 am: März 30, 2015, 03:09:59 Nachmittag »
Für eine gebietsübergreifende Saisonkarte bräuchte man kein einheitliches Kartensystem. Ein Lichtbildausweis dürfte reichen, mit dem man dann ein Tagesticket an den jeweiligen kassen holen könnte. Manchmal können Lösungen einfach sein.

Für die TU ist eigentlich Schulenberg die noch bessere Alternative. Der Shuttleservice fährt schon nach Schulenberg, da könnte ein Testlauf nach CLZ z.B. zwei mal an Tag vielleicht interessant sein. Die Stimmung dort passt auch besser zu Studenten, es ist deutlich günstiger, vor allem Essen und Getränke.

TUCler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 264
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #173 am: März 30, 2015, 03:44:42 Nachmittag »
Für eine gebietsübergreifende Saisonkarte bräuchte man kein einheitliches Kartensystem. Ein Lichtbildausweis dürfte reichen, mit dem man dann ein Tagesticket an den jeweiligen kassen holen könnte. Manchmal können Lösungen einfach sein.

Wäre halt die Frage, wie die Erlöse verteilt werden (nach Pistenkilometern, gleichverteilt, der Verkäufer bekommt alles,...) und ob dann die Großen noch mitspielen...

Für die TU ist eigentlich Schulenberg die noch bessere Alternative. Der Shuttleservice fährt schon nach Schulenberg, da könnte ein Testlauf nach CLZ z.B. zwei mal an Tag vielleicht interessant sein. Die Stimmung dort passt auch besser zu Studenten, es ist deutlich günstiger, vor allem Essen und Getränke.

Ja, das stimmt :) .

Widex

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 468
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #174 am: März 30, 2015, 03:57:31 Nachmittag »
Dagegen spricht die Naturschneeabhängigkeit von Schulenberg. Welches Busunternehmen läßt sich auf eine Art 'Rufbus' ein?

Ich hab vergessen den Shuttlefahrer zu fragen ob sie auf Zuruf auch von Schulenberg (Parkplatz Bramkebrücke) abholen. Auf der Webseite steht es zumindest so. Allerdings: wenn es voll ist, schafft das Shuttle knapp die Kundschaft die an der Okertalsperre parkt. Ob da noch Luft ist jemanden von CTZ abzuholen bzw. abzuliefern?
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 978
    • T³
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #175 am: März 30, 2015, 04:06:12 Nachmittag »
Also als ich diese Saison in Schulenberg war, sind zwei Shuttles gefahren und das auch nach Schulenberg. Zumindest haben sich die Fahrer entsprechend abgesprochen.

sommerphobie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #176 am: März 30, 2015, 04:36:44 Nachmittag »
Für eine gebietsübergreifende Saisonkarte bräuchte man kein einheitliches Kartensystem. Ein Lichtbildausweis dürfte reichen, mit dem man dann ein Tagesticket an den jeweiligen kassen holen könnte. Manchmal können Lösungen einfach sein.

Der Vorteil einer Saisonkarte ist auch der Luxus nicht jedes mal zur Kasse zu müssen. Zur Abrechnung ist das auch kompliziert, da man nicht zwangsweise den Tag lang im gleichen Gebiet bleibt. Wenn es Skibusse geben sollte, dürften Skigebietswechsel noch häufiger vorkommen.

Als Abrechnugssystem hätte ich z.B. an eine Verteilung nach Liftbenutzung gedacht. Für jede Fahrt gibt es pro Lift eine bestimmte Punktzahl für den Betreiber. Am Saisonende werden die Einnahmen den Punkten nach zwischen den Betreiber verteilt. Hierfür braucht aber jeder Lift eine Zugangskontrolle.

TUCler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 264
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #177 am: März 30, 2015, 04:50:28 Nachmittag »
Als Abrechnugssystem hätte ich z.B. an eine Verteilung nach Liftbenutzung gedacht. Für jede Fahrt gibt es pro Lift eine bestimmte Punktzahl für den Betreiber. Am Saisonende werden die Einnahmen den Punkten nach zwischen den Betreiber verteilt. Hierfür braucht aber jeder Lift eine Zugangskontrolle.

Kein schlechter Ansatz. Nur ist dann die Frage, ob der Betreiber der WSB mitspielt, weil er natürlich weiß, dass z. B. in Schulenberg mehr geliftet wird (kürzere Pisten, geringere Wartezeiten). Und ich weiß nicht, ob jeder Liftbetreiber bereit wäre, eine elektronische Zugangskontrolle zu installieren.

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2219
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Aktuelles Wintersaison 2014/15
« Antwort #178 am: März 30, 2015, 05:03:09 Nachmittag »
Als Abrechnugssystem hätte ich z.B. an eine Verteilung nach Liftbenutzung gedacht. Für jede Fahrt gibt es pro Lift eine bestimmte Punktzahl für den Betreiber. Am Saisonende werden die Einnahmen den Punkten nach zwischen den Betreiber verteilt. Hierfür braucht aber jeder Lift eine Zugangskontrolle.

Kein schlechter Ansatz. Nur ist dann die Frage, ob der Betreiber der WSB mitspielt, weil er natürlich weiß, dass z. B. in Schulenberg mehr geliftet wird (kürzere Pisten, geringere Wartezeiten). Und ich weiß nicht, ob jeder Liftbetreiber bereit wäre, eine elektronische Zugangskontrolle zu installieren.

Ich denke man müsste dann die einzelnen Fahrten ohnehin unterschiedlich gewichten, beispielsweise nach der Länge und der Art des Lifts (Seilbahn vs. Sessellift vs. Schlepplift). Die großen Skigebiete würden auch bei so einer Lösung sicherlich nicht schlecht wegkommen und wenn man dort am Wochenende eben eine halbe Stunde am Lift warten muss sollte das eher Anreiz sein die Kapazitäten entsprechend anzupassen. ;)