Autor Thema: Skibrillen für Anfänger (Kinder)  (Gelesen 2650 mal)

Sabine Heinrich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« am: November 06, 2016, 07:27:45 Nachmittag »
Hallo liebe Mitglieder  :)
Im Dezember sind wir wieder unten und nehmen meine Neffen mal mit  :D
Die beiden Kleinen sind noch totale Anfänger und meine Schwester hat mich gefragt ob es reicht, wenn Sie generell zunächst günstige Ausrüstung kauft. Sie hat beispielsweise diese http://prospekt-angebote.net/aldi-sued-prospekt-woche-45-2016-angebote-ab-07-11-bis-12-11/5/ Skibrillen bei Aldi für unter 10€ gesehen und mich gefragt, ob man für das Geld wirklich vernünftige Qualität mit ausreichendem UV-Schutz bekommen kann. Ich bin da leider echt überfragt - wie ist eure Meinung & habt ihr damit evtl. schon Erfahrungen gemacht?
Können wir die unseren Kiddis mit gutem Gewißen kaufen oder sollten wir lieber ein bisschen mehr ausgeben?
Wäre euch für Antworten sehr dankbar  :)

LG

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3810
    • E-Mail
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #1 am: November 06, 2016, 09:12:02 Nachmittag »
Leider sind auch die Skibrillen für Kinder von bekannten Marken nicht so dolle, deswegen kann man ganz beruhigt zu den Artikeln von Aldi, Lidl und Tchibo greifen. Wenn man ein fortgeschrittener Skifanatiker ist und auch bei dichtem Neben oder Dauerregen skifährt, dann sind die guten Skibrillen mit Tripple-Screen-Anti-Fog etc ganz nett. Solche Schneebrillen haben ich aber noch nicht für Kinder gesehen.

Die Kinderskihelme von Aldi der letzten Jahre fand ich sogar recht vernünftig. Freunde von uns schwören auf Tchibo-Skiklamotten. Da Kinder ständig wachsen und die Sachen nur für eine Saison gut sind, würde ich die Sachen, die man nicht gut weiterveräußern kann eher günstig kaufen.

Widex

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #2 am: November 07, 2016, 12:47:21 Nachmittag »
Frag mal nach Antibeschlag-Tropfen (es müssen Tropfen sein, das Spray taugt meiner Meinung nach nichts)
Auf die Innenseite der Sichtscheiben verteilen, dann beschlagen sie weniger.

Für Erwachsene lohnt sich Alpina Quattroflex oder vergleichbare Oberflächenvergütungen anderer Marken.
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 646
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #3 am: November 07, 2016, 03:20:33 Nachmittag »
In Deutschland müssen Sonnen- und Schutzbrillen mit der Klasse des UV Schutzes angegeben werden. Dieses wird auch überprüft, z.B. hatten wir vor 2 Jahren einen Kontrolleur im Haus, der sich auch 2 Brillen zum Testen geschnappt hat. Natürlich ohne dafür zu bezahlen und man kriegt nur eine zurück, die andere wird beim Test zerstört.

Es sollte schon min. eine UV Klasse 2 sein, besser aber Klasse 3 oder bei strahlendem Sonnenschein 4. 100% wie da versprochen ist, gibt es nur bei einer schwarzen Scheibe ;-).
Es steht ja auch nicht da, worauf sich die 100% bezieht. 100% der Klassennorm? ;-) Schöne Werbeaussage, denn mit dem Bezug würden sie sich ja eh "nur" an die gesetzlichen Bestimmungen halten und damit werden :-).

Namhafte Firmen (und Aldi hätte hier durchaus Ruf zu verlieren) können es sich auch nicht leisten, beim Thema Sicherheit zu sparen. Es wird an Ausstattung wie mehrfach polarisierten Gläser, gut verstellbaren hochwertigen Bändern, verstellbaren Nasenflügeln etc. gespart. Aber das ist alles nichts, was Anfänger interessiert.

Also selbst aus der Sicht eines Sporthändlers scheue ich mich nicht zu sagen: das reicht für den Anfang ;-)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3810
    • E-Mail
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #4 am: November 07, 2016, 03:59:09 Nachmittag »
Die Skibrille und der Helm sollte gut miteinander harmonieren. Also nicht blind kaufen sondern anprobieren.

Markenskiklamotten für Kinder kriegt man bei Ebay günstig und meist nur 5 bis 7 Tage getragen.

Sabine Heinrich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #5 am: November 14, 2016, 11:36:19 Nachmittag »
Super ich danke euch sehr für die lieben Antworten  :) wo wir schonmal dabei sind- könnt ihr gute Helme für Kinder empfehlen bzw. meint ihr die vom Discounter reichen auch ?
LG

Widex

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #6 am: November 15, 2016, 07:42:48 Vormittag »
Da streiten sich zwei Stimmen in mir: einerseits geht mir die Sicherheit der Kiddies über alles d.h. hochwertig kaufen. Andererseits ist noch nicht raus ob sie dauerhaft Gefallen daran finden! Letzten Endes entscheidet das zur Verfügung stehende Budget. Gibt es das her wäre ich lieber auf der sicheren Seite.
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3810
    • E-Mail
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #7 am: November 15, 2016, 08:34:27 Vormittag »
Der ADAC und Stiftung Warentest schreiben häufiger etwas zu Skihelmen. Bisher wurde der Aldi-Helm eher positiv bewertet.

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 646
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #8 am: November 15, 2016, 10:14:30 Vormittag »
Auch bei Helmen gilt, dass eher am Komfort und Ausstattung als bei der Sicherheit gespart wird.
Es gäbe zu viel schlechtes Marketing, wenn da was nachweisbar wäre ;).
Auch hier dürften sie für den Einsteig reichen, zumal die Geschwindigkeiten am Anfang wirklich nicht hoch und der Schwerpunkt bei Kindern niedrig ist ;).

Man kann natürlich die Ausrüstung auch mieten, aber über den Kopf wird sehr viel Schweiß abgegeben (mehr als über die Schuhe ;-) ), da ist mir jedenfalls ein eigener Helm wichtig.

Tedi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #9 am: Dezember 15, 2016, 09:21:38 Vormittag »
Gerade bei Kindern wäre ich ehrlich gesagt bezüglich UV-Schutz eher vorsichtig und würde auf bessere Qualität achten. Auch sollte gerade am Anfang der Sitz und die Bequemlichkeit gut sein, sonst verlieren die Kinder meiner Erfahrung nach schnell den Spaß am Skifahren. Ich habs bei meinem Kleinen auch zuerst mit ner Billigbrille versucht, da kamen dann auch schnell die Beschwerden, dass die anderen Kindern ja viel coolere Brillen hätten. Insofern würde ich zumindest auf ein gutes Gleichgewicht zwischen Preis, Aussehen, Bequemlichkeit und Gesundheit achten. Ich finde da vor allem Scott Brillen recht gut, da relativ gute Qualität bei akzeptablen Preis (um die 50, 60  Euro. Mein Sohn hat jetzt diese hier : http://www.edel-optics.de/Scott-Reply-acs-(220421-2821185)-von-Scott.html und bisher kamen keine Beschwerden :)

Eves

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #10 am: Februar 13, 2017, 11:49:08 Vormittag »
Ich bin auch gerade auf der Suche nach passenden Brillen für meine zwei Kleinen. Mich wundern dann aber doch immer wieder die Riesenpreisunterschiede der Skibrillen. Ich habe auf Brille24 ein paar Uvex Brillen ins Auge gefasst, die reichen jedoch von 20€ bis teilweise 180€. Kann mir jemand erklären, wo da, außer dem Design, der große Unterschied liegt? Ich habe eigentlich kein Problem damit tiefer in die Tasche zu greifen, schließlich sollte man UV-Schutz sehr ernst nehmen. Aber meine Kinder werden ja irgendwann aus den Brillen rauswachsen, deshalb tendiere ich eigentlich eher zu den günstigeren.
Das Publikum beklatscht ein Feuerwerk, aber keinen Sonnenaufgang.

Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2006
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #11 am: Februar 13, 2017, 12:04:15 Nachmittag »
Ich bin auch gerade auf der Suche nach passenden Brillen für meine zwei Kleinen. Mich wundern dann aber doch immer wieder die Riesenpreisunterschiede der Skibrillen. Ich habe auf Brille24 ein paar Uvex Brillen ins Auge gefasst, die reichen jedoch von 20€ bis teilweise 180€. Kann mir jemand erklären, wo da, außer dem Design, der große Unterschied liegt? Ich habe eigentlich kein Problem damit tiefer in die Tasche zu greifen, schließlich sollte man UV-Schutz sehr ernst nehmen. Aber meine Kinder werden ja irgendwann aus den Brillen rauswachsen, deshalb tendiere ich eigentlich eher zu den günstigeren.

Was mir beim Kauf von Ausrüstung immer auffällt ist, dass sich die Preise für die aktuelle Kollektion verglichen mit den Vorjahresmodellen immer enorm unterscheiden. Zahlt man bspw. für das aktuelle Modell einer Brille 180€, so ist es keine Seltenheit, dass man das selbe Modell nach der Saison oder im Ausverkauf für die Hälfte bekommt.

Sicherlich gibt es noch andere Unterschiede (Design, Verarbeitung, welches Glas verwendet wurde oder ob bspw. mehr als ein Glas zum Wechseln dabei ist), aber prinzipiell habe ich mir angewöhnt mir kaum etwas während des laufenden Winters zu kaufen (wenn es nicht unbedingt sein muss), weil man dann einfach einen doch recht happigen Aufpreis nur dafür zahlt, dass man etwas aus der laufenden Kollektion kauft.

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 646
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #12 am: Februar 13, 2017, 12:13:46 Nachmittag »
Die preislichen Unterschiede liegt vor allem in den Brillenscheiben. Sind die Scheiben einfach oder doppelt, wie gut filtern sie Streulicht heraus und verstärken Kontraste. (single-, double-, quattroflex)
Sind sie mit Antibeschlag (antifog) ausgestattet, wie sind die Abschlüsse der Brillen zum Gesicht, einfacher Schaumstoff oder aus mehreren Komponenten.

Sind die Scheiben austauschbar (z.B. eine einzelne leicht getönte Innenscheibe und eine mit Magnet aufgesetzte dunklere, hellere etc. je nach Bedarf), oder eventuell selbsttönend.
Welche Sichtachsen bieten die Brillen, ca. 170° bis zu 186° etc.
Wie ist das Außenmaterial, perlt Wasser/Schnee ab...

Deswegen die enormen Preisunterschiede. Wie oben schon mal geschrieben, der UV Schutz ist in Deutschland auch bei den Einstiegsmodellen gegeben, die Kategorie muss auf den Brillen stehen oder zumindest als Hangtag dabei sein. Der Rest ist Geschmackssache. Bei Kindern und Anfängern lohnt sich keine 150€ Brille...

Eves

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #13 am: Februar 13, 2017, 02:22:19 Nachmittag »
@Max danke guter Tipp. Müsste ja wie mit jeder andere Saisonware bei Brillen genauso sein.
@Usul wow, danke für diese Bandbreite an Infos. Ich hätte nicht gedacht, dass es da so viele Sachen gibt, die man beachten sollte. Wieder mal was dazugelernt!
Das Publikum beklatscht ein Feuerwerk, aber keinen Sonnenaufgang.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3810
    • E-Mail
Re: Skibrillen für Anfänger (Kinder)
« Antwort #14 am: Februar 13, 2017, 03:58:23 Nachmittag »
[...] dass man das selbe Modell nach der Saison oder im Ausverkauf für die Hälfte bekommt.

Leider hören die kleinen nicht während des Sommers auf zu wachsen und dann steht man am Anfang der Saison wieder da und darf eine volle Ausrüstung kaufen.