Autor Thema: Rehbergabfahrt: "Werner Grübmeyer" Gedächnistrail im Skibergsteigen, 10.2.2019  (Gelesen 542 mal)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4138
    • E-Mail
Zitat
Liebe Skikameradinnen, liebe Skikameraden und liebe Natur- und Skisportfreunde,

im Oktober 2018 ist Werner Grübmeyer, eins unserer langjährigsten Mitglieder, Unterstützer und Förderer, im Alter von 92 Jahren verstorben.
In dankbarer Erinnerung, für alles, womit Werner Grübmeyer sich für unseren Verein eingesetzt und vieles erreicht hat, möchten wir ihm, dem unvergessenen Menschen „Werner Grübmeyer“, diesen Wettkampf in seinem geliebten Harz und Nationalpark widmen.

Einladung und Ausschreibung zum „Werner Grübmeyer“ Gedächtnistrail im Skibergsteigen am 10.02.2019 in St. Andreasberg / Harz auf der Rehbergabfahrt

Veranstalter : Ski-Club St. Andreasberg
Ausrichter : Ski-Club St. Andreasberg
Organisation : Susanne Eine-Duderstaedt
Pistenchef : Olaf Duderstaedt
Chef für Zeitnahme und Rechnungswesen: Hardy Böhm
Kampfrichter : Annette Böhm / Hardy Böhm / Susanne Eine-Duderstaedt
Kurssetzer : Markus Klinge
Wettkampfbüro : Ski-Club-Haus, Am Glockenberg 12, 37444 St. Andreasberg
Presse: Karl-Heinz Siebeneicher
Rettungsdienst : Bergwacht St. Andreasberg
Technische Daten : Abfahrtsstrecke am Rehberg
Start / Ziel : ca.700 m NN
Wechselzone1 : ca.800 m NN
Wechselzone2 : ca.600 m NN
Länge : ca 1000 m
Ausweichtermin: 17.02.2019

Haftung : Für eine ausreichende Versicherung der Teilnehmer haftet der meldende Verein/Teilnehmer. Veranstalter und Ausrichter übernehmen keine Haftung für Unfälle und Schäden während des Trainings und des Wettbewerbes, auch nicht gegenüber Dritten.

Achtung: Die Abfahrt erfolgt über nicht präparierte Piste. Entsprechend ist eine ausreichende Erfahrung im Skifahren im unpräparierten Gelände erforderlich!!

Teilnahme : Alle, die Freude an dieser faszinierenden Sportart haben. Dies ist das zweite Rennen dieser Art im Harz. Wir würden uns über Teilnehmer aller Leistungsklassen freuen, da auch die langsameren Geher im letzten Jahr ein einmaliges Erlebnis erfahren haben.

VORAUSSICHTLICHE ALTERSKLASSEN:
  • Jugend: -18
  • Herren/ Damen: 18-45
  • Masters: ab 46 (1972 und älter)
Die endgültige Alterklasseneinteilung erfolgt nach der Anzahl der meldendenTeilnehmer.

Meldungen: bis Donnerstag, 07.02.2019 18.00 Uhr.
Schriftlich per mail an Susanne Eine-Duderstaedt, 38678 Clausthal-Zellerfeld: e-mail: duderstaedt.susi1265(Klammeraffe)outlook.com unter Angabe des Jahrganges und Vereins (falls vorhanden)

Nachmeldungen sind bis 1 Stunde vor dem Start gg. 5,-€ Nachmeldegebühr möglich!

Startgeld : € 10,00 pro Teilnehmer, ist bei Abholung der Startnummern zu begleichen

Alle weitern Informationen befinden sich in den angehangenen PDF-Dateien.

« Letzte Änderung: Januar 23, 2019, 10:30:56 Nachmittag von playjam »

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2427
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Rehbergabfahrt: "Werner Grübmeyer" Gedächnistrail im Skibergsteigen, 10.2.2019
« Antwort #1 am: Januar 24, 2019, 08:45:03 Vormittag »
Schön, dass das Rennen auch dieses Jahr wieder stattfindet!

Wir kommen zwar erst am Vorabend aus Österreich zurück, aber für einen entspannten Aufstieg sollte es am Sonntag noch reichen. Bin dabei. :)

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2427
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Rehbergabfahrt: "Werner Grübmeyer" Gedächnistrail im Skibergsteigen, 10.2.2019
« Antwort #2 am: Januar 30, 2019, 08:33:55 Nachmittag »
So, die Anmeldung für meine Freundin und mich ist nun raus. :)

Wir freuen uns schon sehr auf das diesjährige Rennen am Rehberg, wobei die Zeit für uns ganz klar zweitrangig ist. Was zählt ist das Erlebnis und die einmalige Gelegenheit auf einer historischen Piste fahren zu dürfen, ohne Gefahr zu laufen von einem Ranger gejagt zu werden. ;D

Wirklich klasse übrigens, was der Ski-Club St. Andreasberg da leistet — das verdient auf jeden Fall Anerkennung und (noch besser) Unterstützung, damit die Rehbergabfahrt auch in Zukunft zumindest an einigen ausgewählten Tagen weiterhin befahren werden kann / darf, denn das ist vermutlich keinesfalls ein Selbstläufer.

Ist von Euch noch jemand dabei?

Ellie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Rehbergabfahrt: "Werner Grübmeyer" Gedächnistrail im Skibergsteigen, 10.2.2019
« Antwort #3 am: Januar 30, 2019, 09:26:25 Nachmittag »
<vorsichtig die Hand hebt> Bin auch angemeldet.  :)

Mir gehts auch vorrangig um das Erlebnis und darum, heile wieder runterzukommen.  :P

 

STS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 688
Re: Rehbergabfahrt: "Werner Grübmeyer" Gedächnistrail im Skibergsteigen, 10.2.2019
« Antwort #4 am: Januar 30, 2019, 09:56:21 Nachmittag »
Super, freu mich Euch zu treffen, hab mich auch angemeldet. Ich bin in der Masterklasse unterwegs beim "Skigehen" :-)

Einfach mitmachen, der Hang ist nicht schwer, rote Piste. Wer noch nicht da war, Bilder sind im Forum zu finden unter
http://skifahren-im-harz.de/forum/index.php/topic,388.0.html





« Letzte Änderung: Januar 30, 2019, 10:25:31 Nachmittag von STS »

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2427
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Rehbergabfahrt: "Werner Grübmeyer" Gedächnistrail im Skibergsteigen, 10.2.2019
« Antwort #5 am: Januar 31, 2019, 08:04:25 Vormittag »
Wird mit Sicherheit eine schöne Veranstaltung — Daumen drücken, dass es genügend Teilnehmer gibt, damit es auch in den nächsten Jahren noch lohnt. :)

Ansonsten sollte man vielleicht überlegen, ob es nicht beim nächsten Mal auch eine Wertung für Teilnehmer geben sollte, die statt mit Splitboard / Tourenski Schneeschuhe für den Aufstieg verwenden. Tourenski und Splitboards sind hier in der Gegend offenbar tatsächlich noch nicht so sehr verbreitet und alle zu erreichen, die welche haben und eventuell Interesse an einer solchen Veranstaltung hätten, stelle ich mir auch nicht ganz leicht vor.

Schneeschuhe hingegen könnte man sich zur Not auch bequem mal für einen Tag leihen und dann die Chance bekommen dort teilnehmen zu können.

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2427
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Rehbergabfahrt: "Werner Grübmeyer" Gedächnistrail im Skibergsteigen, 10.2.2019
« Antwort #6 am: Februar 10, 2019, 02:28:14 Nachmittag »
Das Rennen konnte Heute übrigens aufgrund der Wetterlage nicht stattfinden und wurde auf den Ausweichtermin am 17. Februar verschoben.

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2427
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Rehbergabfahrt: "Werner Grübmeyer" Gedächnistrail im Skibergsteigen, 10.2.2019
« Antwort #7 am: Februar 17, 2019, 05:24:26 Nachmittag »
So, ich bin nun auch wieder zurück vom Skibergsteigen am Rehberg und genieße noch etwas das milde Frühlingswetter im Harz.

Wie angekündigt habe ich das Rennen selber eher entspannt angehen lassen und die Zeit genutzt, um mich etwas mit x86 zu unterhalten, der extra aus Willingen den Weg in die Wälder St. Andreasbergs gefunden hat. :-)

Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, dass wir uns schon wieder dem Ende der Saison nähern und es bereits Mitte April statt Mitte Februar ist, so warm war es beim heutigen Rennen.

Die Gelegenheit zu bekommen auf der Rehberg-Abfahrt (legal) fahren zu dürfen bekommt man nicht alle Tage, von daher bin ich ehrlich gesagt froh, dass das Rennen letzte Woche nicht stattfinden konnte, da ich an dem Termin erkältungsbedingt definitiv nicht hätte teilnehmen können.

Die Veranstaltung und das Drumherum waren sehr launig, die Abfahrt am Rehberg ist insbesondere im oberen Teil wirklich sehr sehr schön und absolut erhaltenswert und Teilnehmer sowie Organisatoren waren super herzlich und nett. Besten Dank für die Mühe an dieser Stelle! :-)

Ich für meinen Teil bin im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei und kann es jedem, der die Möglichkeit hat sich Tourenski oder ein Splitboard zu organisieren, wirklich nur wärmstens ans Herz legen.

Das Rennen ist die eine Sache, das Drumherum, die vielen netten und interessanten Gespräche und nicht zuletzt das gemeinsame Erlebnis hat man in der Form aber tatsächlich eher selten.

PS: Besten Dank übrigens auch an die Bergwacht für die Einblicke in Euren Alltag! Macht weiter so, ohne Euch würde hier im Winter nicht viel laufen! :-)