Autor Thema: Snowboard-Kurse im Harz Anfrage  (Gelesen 329 mal)

skifun2020

  • Gast
Snowboard-Kurse im Harz Anfrage
« am: November 10, 2020, 11:01:33 Vormittag »
Hallo zusammen,
ich bin hier neu und interessiere mich für einen Snow-Board Kurs für Jugendliche im Harz. Kann mir jemand eine gute Adresse mit Kontaktdaten nennen? Es wäre für Anfänger d.h. auch das Skigebiet was gut geeignet ist für Anfänger.
Gibt es Infos zur kommenden Saison aufgrund der Corona Situation?

Vielen Dank vorab. :)

Nordharzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1245
Re: Snowboard-Kurse im Harz Anfrage
« Antwort #1 am: November 10, 2020, 11:26:38 Vormittag »
https://www.andis-skischule.de/index.html

https://www.wurmberg-seilbahn.de/skischulen.html

Ist der gleiche, aber so hast du auch gleich den Link zur WSB.
Hab da auch gelernt, vor 6 Jahren.

skiandi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Snowboard-Kurse im Harz Anfrage
« Antwort #2 am: November 10, 2020, 01:13:15 Nachmittag »

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4374
    • E-Mail
Re: Snowboard-Kurse im Harz Anfrage
« Antwort #3 am: November 10, 2020, 02:57:19 Nachmittag »
Danke für die Infos! Habt ihr Snow-boarden gelernt? Was ist einfacher für einen Anfänger: Mit snowboarden oder Skifahren anzufangen?

Meine Tochter hat bei der Skischule Oberharz sehr gute Erfahrungen gemacht, kann ich also mit gutem Gewissen empfehlen.

Ob Skifahren oder Snowboarden, bei beiden ist es wichtig die ersten paar Tage durchzuhalten bis es "Klick" macht, danach ist beides einfach.

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2809
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Snowboard-Kurse im Harz Anfrage
« Antwort #4 am: November 10, 2020, 03:20:55 Nachmittag »
Danke für die Infos! Habt ihr Snow-boarden gelernt? Was ist einfacher für einen Anfänger: Mit snowboarden oder Skifahren anzufangen?

Ich wurde damals von Freunden zunächst auf Ski gestellt und kam damit gegen Ende des ersten Tages auf flachen Pisten in Winterberg ganz gut zurecht. Das sah bestimmt nicht sonderlich elegant aus und schnell war ich auch nicht, aber verglichen mit den ersten paar Tagen auf dem Snowboard lief es da schon recht gut.

Die ersten Schritte auf Ski fand ich insgesamt also durchaus etwas weniger frustrierend (und schmerzhaft) als auf dem Snowboard. Auf der anderen Seite kommt's halt auch drauf an, was man lieber machen möchte. Wenn man unbedingt Snowboarden will, dann hält man auch eine Zeit lang durch und sobald es dann läuft weiß man auch, dass man alles richtig gemacht hat. ;)

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1193
Re: Snowboard-Kurse im Harz Anfrage
« Antwort #5 am: November 10, 2020, 06:09:46 Nachmittag »
Willkommen!

Die Corona Frage können wir Dir leider nicht beantworten. Das steht echt in den Sternen :( .

Die Empfehlungen für am Wurmberg gelegene Skischulen kommen nicht von ungefähr, es ist einfach durch die Vollbeschneiung und die Höhenlage das schneesicherste Gebiet.

Die Hexenwiese eignet sich sehr gut zum Lernen (sowohl Board als auch Ski), wird jedoch vom Schlepper bedient, mit dem sich neue Boarder schwerer tun. Alternativ wäre die Gondel auf der Panorama zur Mittelstation, wenn man als Neuling mit Lehrer die ersten Pistenmeter läuft ;).

Bei guter Schneelage dürfte auch Hahnenklee mit dem Böckchen und dem Förderband als Transport gut für Anfänger geeignet sein. Nach etwas Übung ist auch die Familienabfahrt schön hellblau und gut geeignet. Aber Hahnenklee liegt ca. 200hm niedriger und hat keine Vollbeschneiung...

Was ist einfacher? Vor 15 Jahren hätte ich Snowboard gesagt. Inzwischen würde ich zu Ski tendieren. Die Skitechnologie hat sich deutlich weiter entwickelt. Geschult wird normalerweise an den ersten Tagen auf Kurzski, so dass die Bretter einem nicht in die Quere kommen und man auf zwei Beinen steht. Danach geht es auf etwas längere Skier und durch die Carving Bauweise kommen schnell erste Erfolge auch in den Kurven, ohne blaue Knie zu haben ;) . Bin aber reiner Skifahrer. Ich habe mal in den 90ern einen Tag in Oberlech auf einem Board gestanden und bin danach auch die blaue Piste dort runter gekommen. Gezündet hat es bei mir aber nie. War wohl zu faul, nach über 10 Jahren Alpinski wieder neu anzufangen  8)

Nordharzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1245
Re: Snowboard-Kurse im Harz Anfrage
« Antwort #6 am: November 10, 2020, 08:24:10 Nachmittag »
Danke für die nette Antwort. Dann muss ich überlegen ob wir doch nicht mit Ski anfangen :-)
Ich werde mal bei der Schule Nachhören, wo es am wenigsten blaue Flecke gibt bzw. wo der Schweinehund am einfachsten zu überwinden ist.... ;D

Weniger blaue Flecken gibt’s beim Ski. Als Boarder hast du an den ersten beiden Tagen blaue Knie, blauen Hintern und Bauchmuskelkater ohne Ende, ich spreche da aus Erfahrung! 😉

@Usul:
Thema Hexenwiese und Schlepper:
Ich finde es ganz wichtig, dass gerade Anfänger Schlepper fahren können bzw. lernen (auch wenn’s am Anfang frustriert). Es gibt immer mal die Notwendigkeit nen Schlepper fahren zu müssen und dann sollte man das wenigstens ein bisschen können.
Ich wär letzten Februar selbst in der Situation, daß ich in Grindelwald einen Schlepper fahren musste, da ich sonst nicht wieder zurückgekommen wäre. Die Liftspur war so vereist und tief verspurt, sodass ich drei Versuche brauchte, um da hochzufahren (der dritte Versuch dann sogar mit beiden Füßen in der Bindung).

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1193
Re: Snowboard-Kurse im Harz Anfrage
« Antwort #7 am: November 11, 2020, 09:53:44 Vormittag »
Ich stimme Dir durchaus zu, dass man sowohl als Boarder als auch als Skifahrer Schlepper fahren können muss!

Weiß gar nicht mehr, womit ich gelernt habe (überwiegend Ischgl 1983 ;) ). Wahrscheinlich Tellerlifte, Zauberteppiche kamen erst 2 Jahrzehnte später  ;D
bzw. Vater Express auf den ersten Kinderskiern im Harz  8)

Der Gedanke war wirklich nur für die allerersten Schwünge / Tage.

x86

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 300
Re: Snowboard-Kurse im Harz Anfrage
« Antwort #8 am: November 12, 2020, 03:07:07 Nachmittag »
Ich stimme Dir durchaus zu, dass man sowohl als Boarder als auch als Skifahrer Schlepper fahren können muss!

Weiß gar nicht mehr, womit ich gelernt habe (überwiegend Ischgl 1983 ;) ). Wahrscheinlich Tellerlifte, Zauberteppiche kamen erst 2 Jahrzehnte später  ;D
bzw. Vater Express auf den ersten Kinderskiern im Harz  8)

Der Gedanke war wirklich nur für die allerersten Schwünge / Tage.
Man mag es kaum glauben, aber damals dominierten in Ischgl noch die Schlepper...

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1193
Re: Snowboard-Kurse im Harz Anfrage
« Antwort #9 am: November 12, 2020, 03:13:47 Nachmittag »
Und einer davon ging sogar um die Ecke 😁

x86

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 300
Re: Snowboard-Kurse im Harz Anfrage
« Antwort #10 am: November 12, 2020, 05:40:26 Nachmittag »
Gibt es ja bis heute noch (Greitspitzlift).

Olaschir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 137
    • E-Mail
Re: Snowboard-Kurse im Harz Anfrage
« Antwort #11 am: November 21, 2020, 02:30:29 Nachmittag »
@skifun:
Ein Freund von mir ist Snowboard Lehrer und hat es auch uns, sogar an einem Tag :) ordentlich beigebracht.
Wir waren in AT mal zu einem NachtSkiVorführung, wo es hieß was man nach 3 Tagen Snowboard können sollte, das ging halt bei ihm bereits nach einem Tag.
Er wohnt in Braunschweig. Harz ist damit ok, Skihalle Bispingen auch, aber wegen Corona...

Wenn Du magst, meld Dich per PM (müßtest Dich dazu im Forum anmelden) oder stellst hier Deine Kontaktdaten rein.