Autor Thema: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?  (Gelesen 738078 mal)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4433
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #525 am: September 26, 2012, 05:11:33 Nachmittag »
Das untere Stück der neuen Hexenritt-Piste wäre jetzt schon über die neue Ost-Piste erreichbar, bzw. Ost-Piste und neue Hexenrittpiste werden dort eins. Also Bergstation rechts herum und die Ostpiste (das obere Stück folgt der Seilbahn-Trasse) hinunter. Das wäre interessanter als die alte Verbindung über den Ziehweg, der am letzten Stück leicht aufwärts ging.

Die alte Hexenritt-Route ist natürlich nach wie vor hinter der Wurmberg-Alm erreichbar. Da sollte man aber schon sein Sportgerät sicher beherrschen.

Sobald ich Zeit habe, male ich demnächst meinen Kenntnisstand wieder in die Planungsunterlagen. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir uns diesen Winter sehr freuen werden.

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1136
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #526 am: September 28, 2012, 11:21:53 Vormittag »
Die Wurmbergseilbahn hat eine "große Besucherumfrage" gestartet mit Gewinnspiel (Geld und Freitickets)

Hier der Link:
http://wurmberg.qm-freizeit.de

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4433
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #527 am: September 29, 2012, 08:52:26 Nachmittag »
Heute war ich wieder kurz in Braunlage.

Hier der Blick auf dem Wurmberg, wie er heute mit verbreiterter Hauptabfahrt vom Tal aussieht. Ich mag es ja prinzipiell sehr gerne, wenn man vom Tal aus die Skipiste sehen kann. Jetzt kann man auch von Braunlage-Ort etwas Skipiste sehen:


Der Parkplatz am Kaffeehorst kommt gut vorran:


Dieses Bild ist vom letzten Samstag und zeigt einen Forstarbeiter fleißig bei der Arbeit oben am Gipfel hinter der Wurmberg-Alm:


Die Forstarbeiter waren sehr fleißig. So präsentiert sich heute der Blick von der Bergstation Kaffeehorst-Schlepplift zum Gipfel hoch:


Damit haben wir heute folgenden Stand (grün ist wieder alles nach meinem Kenntnisstand Baum-frei ist):



playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4433
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #528 am: September 30, 2012, 11:58:31 Vormittag »
Nachdem die Rodungsarbeiten nun offensichtlich abgeschlossen sind, Infos zum weiteren Fortgang aus einer Email von Herrn Nüsse (Wurmberg Seilbahn) vom 28.11.2012:
Zitat
[...]

Wir machen weiter, einen Baustopp gibt es bisher nicht.

Bis Weihnachten wollen wir zumindest den Pistenbau erledigen, um bereits im Winter 2012/13 bei (hoffentlich) viel Naturschnee Gästen wie Ihnen ein völlig neues Harzer Skierlebnis zu offerieren.
Dazu wird auch der Parkplatz am Kaffeehorst bereits schon jetzt kpl. ausgebaut. Dort wird dann zukünftig der Haupteinstieg für unsere Wintersportler sein.

[...]

Pistenbully

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 611
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #529 am: September 30, 2012, 02:34:41 Nachmittag »
... vielleicht sollte man sich für diese Saison einen langen Zauberteppich oder langen Seillift irgendwo ausleihen für die Anfäger, damit der Kaffeehorstlift wenigstens mit voller Geschwindigkeit betrieben werden kann. Wenn man dann noch darauf achtet, dass die Bügel konsequent mit 2 Personen besetzt sind (ggf. eigene Einzelfahrer Anstellschlange) könnten Wartezeiten zumindest begrenzt werden.
Besteht im Zuge der Ausbauarbeiten eigentlich auch noch die Chance, dass die Wurmbergseilbahn mit 5 m/sec betrieben wird. So steht Sie im Doppelmayr Jahrbuch des Baujahres auch drin. Es gab aber wohl irgendwie Problem, was afaik u.a. wohl mit der sehr kleinen Mittelstation und der dadurch bedingten kurzen Einsteigezeit zu tun hatte. Aber gerade jetzt, wo die Pisten (hoffentlich) fertig werden, aber noch kein Sessellift da ist wäre eine Kapazitätsteigerung der Seilbahn natürlich viel Wert.

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 816
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #530 am: September 30, 2012, 11:48:18 Nachmittag »
Deute ich es also als richtig, dass die letzten ca. 50 m Schneise Hexenritt bis zur Wurmberg-Alm, die vor kurzem noch bewachsen waren, nun auch noch endlich ausgeschlagen worden sind?? Wäre ja in der Tat phantastisch!!!!!!!!

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4433
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #531 am: September 30, 2012, 11:56:17 Nachmittag »
Deute ich es also als richtig, dass die letzten ca. 50 m Schneise Hexenritt bis zur Wurmberg-Alm, die vor kurzem noch bewachsen waren, nun auch noch endlich ausgeschlagen worden sind?? Wäre ja in der Tat phantastisch!!!!!!!!

Ja, alles fertig zum Stumpenfräsen.

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 816
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #532 am: Oktober 01, 2012, 12:18:42 Vormittag »
HAMMERGEIL!!!!!!!!!!!!!!!!! Ja Knolle, guckst du!!!!! :D :D

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2913
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #533 am: Oktober 01, 2012, 07:01:14 Vormittag »
Der Winter kann kommen würde ich sagen! :-)

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1136
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #534 am: Oktober 01, 2012, 08:35:40 Vormittag »
HAMMERGEIL!!!!!!!!!!!!!!!!! Ja Knolle, guckst du!!!!! :D :D

Ja, das freut mich auch, dass Knolle & Co mit Ihrer Blockadetaktik ins Leere liefen und ich bin zuversichtlich, dass die auch weiterhin juristisch ins Leere laufen werden...

Ski heil!

Sternengucker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
    • Fachgruppe Dark Sky in der VdS
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #535 am: Oktober 01, 2012, 12:19:26 Nachmittag »
HAMMERGEIL!!!!!!!!!!!!!!!!! Ja Knolle, guckst du!!!!! :D :D

Ja, da guckt man in der Tat ein wenig ratlos aus der Wäsche, wenn erwachsene Menschen sich wie Kinder darüber freuen, dass über 10.000 Bäume allein für ihr Freizeitvergnügen umgelegt werden...

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4433
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #536 am: Oktober 01, 2012, 12:32:17 Nachmittag »

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2913
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #537 am: Oktober 01, 2012, 12:51:02 Nachmittag »
Naja, es ist ja nicht so, dass wir uns über 10.000 abgeholzte Bäume freuen würden — wir freuen uns darüber, dass sich die Infrastruktur im Bereich des Wintersports verbessert, was gerade im Harz lange überfällig ist.

Es ist mehr als offensichtlich, dass Du leider überhaupt keinen Bezug zu dieser Art Sport bzw. Freizeitbeschäftigung hast, was auch völlig in Ordnung ist.

Nun kenne ich Deine Interessen nicht, aber ich könnte beispielsweise auch fragen, wie sich Leute darüber freuen können jedes Jahr in den Süden in den Urlaub zu fliegen — ist ihnen der CO2 Ausstoß der Flugzeuge pro Passagier egal? Oder warum auf Golfplätzen derart viel Wasser zur Rasenpflege aufgewandt werden muss — es wäre doch ausreichend auf einer normalen, gemähten Wiese zu spielen. Wozu benötigt man große Freizeitbäder, die das ganze Jahr über auf tropische Temperaturen geheizt werden müssen — wie können sich diese Leute nur darüber freuen, wo doch so viel Energie verschwendet wird?

Wenn man jegliche Freizeitbeschäftigung so beurteilen würde, dann müsste man konsequenterweise gegen die meisten von ihnen vorgehen — das tut jedoch (berechtigterweise) auch niemand bzw. man kommt damit nicht durch.

Davon abgesehen war ich erst vorletzte Woche oben auf dem Achtermann und was wirklich schlimm aussieht und den meisten Wanderern nicht gefallen dürfte ist der massive Borkenkäferbefall im NP. Es mag durchaus sein, dass das langfristig eine gute Maßnahme ist — in den kommenden 20 bis 30 Jahren wird es dort aber alles andere als schön aussehen und verglichen damit sind die neuen Skipisten / Bergwiesen in wenigen Jahren absolut in Ordnung.

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1136
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #538 am: Oktober 01, 2012, 01:07:34 Nachmittag »
@playjam

Danke für das Video. Ich werde es ab heute täglich als vorbereitende Skigymnastik anwenden...

Patrick

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg?
« Antwort #539 am: Oktober 01, 2012, 01:29:15 Nachmittag »
Ja, da guckt man in der Tat ein wenig ratlos aus der Wäsche, wenn erwachsene Menschen sich wie Kinder darüber freuen, dass über 10.000 Bäume allein für ihr Freizeitvergnügen umgelegt werden...

Sich wie ein Kind zu freuen darf man wohl als Erwachsener nicht mehr? Naja Politiker wollen einem ja heutzutage alles vorschreiben. Echt schlimm ist es geworden.

Es geht ja hier nicht nur das Freizeitvergnügen von "Kindererwachsenen", sondern um Familienurlaube, Erholung mit / durch Sport, Sicherung von Arbeitsplätzen und Neuschaffung von Arbeitsplätzen im Tourismussektor.

Ja, 10.000 Bäume wurden gefällt (vielleicht waren es auch nur 5000? Naja egal... 10.000 klingt besser), aber es handelt sich hier ja um ökologisch geringwertige Fichtenmonokultur, die wahrscheinlich sowieso alsbald dem Borkenkäfer oder dem nächsten Orkan zum Opfer gefallen wäre. Normalerweise stünde dort nämlich ein Laubholz-Nadelholz-Mischwald. Jetzt entstehen da tolle und ökologisch wertvolle Bergwiesen. Immerhin besser als Monokulturen. Die Bienen und Insekten werden sich freuen! Und die Insektenliebhaber auch. Die haben dann wieder ein paar Wiesen mehr um Schmetterlinge und seltene Blumen zu fotografieren (Denn jeder will ja mit seinen Interessen berücksichtigt werden nicht wahr?).

Durch die Auflockerung der Fichtenmonokulturbestände (von denen es im Harz und besonders im Nationalparkgebiet noch viel zu viele gibt!) mit Bergwiesen entsteht ein ganz neuer, vielfältiger Lebensraum. Das ist viel mehr wert als diese ollen Monokulturen wo jeder Baum in Reihe und Glied steht, weil unsere Altvorderen sie so angepflanzt haben.

Freundliche Grüße

Patrick König