Autor Thema: Anfängerpisten und Tipps  (Gelesen 31177 mal)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4079
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #75 am: März 07, 2014, 03:42:53 Nachmittag »
[...] Meines Wissens hat nur Ski-Pläschke in St. Andreasberg eine Testmaschine um Bindungen nach DIN (schlagmichtot) zu überprüfen, [...]

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass diese Geräte mittlerweile Pflicht sind. Aus dem Bericht von Tnicky geht auch hervor, dass der Skiverleih am Hexenritt ein solches Prüfgerät besitzt.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4079
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #76 am: März 08, 2014, 08:25:01 Vormittag »
Gefunden: http://de.wikipedia.org/wiki/Z-Wert_(Ski)
Zitat
[...]
Skiservice-Betriebe müssen seit 2007 über genormte Bindungsprüf- und Einstellgeräte verfügen. Diese ermitteln das Drehmoment, welches auf den Schienbeinknochen wirkt, und berücksichtigen neben den Biodaten des Skifahrers auch den Zustand des Schuhs. Der Fachbetrieb ist nach Einstellung der Sicherheitsbindung verpflichtet, dem Kunden einen Beleg auszuhändigen. Darauf müssen Name, Datum, Ort, Einstellparameter, Auslösewerte und der tatsächlich eingestellte Wert auf der Bindungsskala notiert sein.
[...]

Einen Beleg habe ich auch schon mal ohne Nachfrage gekriegt.

Wer seine Ski (wie ich) länger fährt, der sollte die Bindungen regelmäßig einstellen lassen.




Harzterix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #77 am: März 08, 2014, 11:22:06 Vormittag »
Definiere "Skiservicebetrieb" ??
Ist ein Skiverleih auch ein Servicebetrieb? Wenn ich einen Service an meinen Latten machen lasse kann ich nicht zu jedem Verleih gehen, die meisten haben weder die Geräte noch das Können einen Ski vernünftig zu reparieren und zu präparieren. Und das mit der Vorschrift hat sich bestimmt auch noch nicht herumgeschwiegen.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4079
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #78 am: März 08, 2014, 12:55:12 Nachmittag »
Dem kann ich nur zustimmen. Mich würde interessieren, ob Du einen guten Skiservice in der Umgebung gefunden hast.

Harzterix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #79 am: März 09, 2014, 10:35:57 Vormittag »
Seit über 40 Jahren bei Ski-Pläschke, mehr selbst erworbene Erfahrung aus dem Rennsport hat, glaube ich, keiner im Harz. Auch bessere Kanten als seine Ceramic Disc Schleifmaschine kann man nur mit der Hand und einem Finnish mit der Diamantfeile hinkriegen, dafür muß man sich aber schon sehr anstrengen. Außerdem kann man den Kantenwinkel, wenn es denn sein muß, selbst bestimmen. :)

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • T³
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #80 am: März 09, 2014, 04:58:35 Nachmittag »
Ich bin mit dem Skiservice von Sos in Braunschweig zufrieden.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4079
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #81 am: März 09, 2014, 07:03:08 Nachmittag »
Sos wäre auch meine Anlaufadresse, aber unsere Ski stehen im Harz...

Tnicky

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #82 am: März 09, 2014, 08:35:52 Nachmittag »
[...] Meines Wissens hat nur Ski-Pläschke in St. Andreasberg eine Testmaschine um Bindungen nach DIN (schlagmichtot) zu überprüfen, [...]

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass diese Geräte mittlerweile Pflicht sind. Aus dem Bericht von Tnicky geht auch hervor, dass der Skiverleih am Hexenritt ein solches Prüfgerät besitzt.

Das ist richtig. Zuerst mussten wir einen länglichen Zettel mit unserem Gewicht, der Länge der Sohle, Können, Körpergröße, Marke der Bindung und, ich meine, das letzte war noch das Alter, ausfüllen. Dann hat er den Ski in die Maschine eingeklemmt, einen Schuh in die Bindung gesteckt und den Zettel von der Maschine einlesen lassen. Daraufhin hat diese den richtigen Z-Wert ausgespuckt, dann wurde durch die Maschine der aktuelle Z-Wert getestet und manuell angepasst.
Der längliche Zettel wurde vom Skiverleih am Hexenritt unterschrieben und gestempelt und uns wieder mitgegeben. Die Drehmomentwerte sind auch drauf notiert. Gekostet hat es 9 Euro pro Skipaar und war uns jeden Cent wert.

Wie häufig soll man eine solche Anpassung durchführen? Vor jedem Skiurlaub oder reicht jedes Jahr?

Schneefuchs

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 249
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #83 am: März 09, 2014, 09:12:24 Nachmittag »
Im Allgemeinen wird eine Einstellung zu Saisonbeginn empfohlen. Wer sehr viel unterwegs ist kann sicherlich auch zur Saisonmitte mal darüber nachdenken.

"Vor jedem Urlaub" oder "zu Saisonbeginn" ist als Einheit schwierig. Viele sind fast jedes Wochenende unterwegs, andere fahren auch im Sommer auf Gletschern oder in Skihallen.

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • T³
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #84 am: März 10, 2014, 05:53:08 Vormittag »
Wer nur einen Ski-Urlaub pro Saison macht muss die Einstellungen vielleicht auch nicht jede Saison überprüfen lassen. Letztendlich ist es eine Frage des eigenen Sicherheitsbedürfnisses.