Autor Thema: Anfängerpisten und Tipps  (Gelesen 31231 mal)

Tnicky

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Anfängerpisten und Tipps
« am: Dezember 27, 2013, 06:34:02 Nachmittag »
Hallo,
ich habe mich gerade neu bei euch angemeldet und bin in der Hoffnung paar tolle Tipps zu bekommen :)
Ich habe mich hier im Forum schon etwas umgeschaut, aber nur ältere oder nicht genau passende Themen gefunden. Daher versuche ich es mit einem Neuen. ;)

Ich möchte gerne Anfang Februar mit meinem Freund eine Woche im Harz Skiurlaub machen. Wir sind beide Anfänger, ich stand noch nie auf Skiern, mein Freund war schon mal wenige Tage unterwegs. Nun suchen wir eine gute Piste zum anfänglichen Lernen. Habt ihr da einen Tipp für uns? Es bringt uns natürliche nichts, wenn es dort tolle schwarze Pisten gibt, die wir eh nicht nutzen können, und dafür aber auch längere Wartezeiten.
Zusätzlich muss ich mir Schuhe, Skier und Stöcker leihen können.

Ist es generell ratsamer aus Hamburg mit dem Zug oder dem Auto anzureisen? Kommt man auch im Winter mit einem normalen Ford Fiesta durch die Straßen? :-\


Liebe Grüße und im voraus vielen Dank :-*
Nicky

Widex

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 470
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #1 am: Dezember 27, 2013, 07:21:41 Nachmittag »
Hallo und willkommen im Forum!

Ich verstehe Dich richtig, dass es euch nur um Abfahrt geht?

Aus eurer Richtung ist Hahnenklee & Co. näher, aber da muss jemand anderes Tipps geben.
Zu Sankt Andreasberg (Martin-Schmidt-Berg) und Braunlage kann ich was sagen: an ersterem finden sich anfängerfreundliche Abfahrten, in Braunlage empfiehlt sich für Anfänger die Rathauswiese. Unerfahren im Schlepplift/ lieber Sessellift? Punkt für den MSB, an der Rathauswiese gibts nur Schlepplift. Flutlichtfahren bieten glaube ich beide. Der Wurmberg in Braunlage punktet mit schönem Fernblick, wenn das Wetter passt. Apres ski kannst Du hier wie da haben bis zum abwinken.
Ausrüstung ausleihen: hier wie da unproblematisch.
Wartezeiten: Februar ist Hochsaison...
Anreise: Gefühlt rate ich zum Auto mit ordentlichen Winterreifen (+Scheibenabdeckung, Eisschaber, Winterausrüstung halt). Bei Neuschnee: wenn Du wartest bis der Räumdienst durch ist findest Du fahrbare Staßen. Nach ein paar Tagen sind die Straßen geräumt und gelaugt. Dann musst Du doch schwarze Piste fahren  ;)

Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

Schneefuchs

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 249
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #2 am: Dezember 27, 2013, 08:19:18 Nachmittag »
Hahnenklee würde sich für Anfänger besonders eignen, eine lange (1500m), durchgehend einfache Abfahrt und eine problemlose Auffahrt mit der Seilbahn.

Die Anlage steht leider schon bei mässigen Winden still und an Wochenenden können die Wartezeiten auch mal die Stundengrenze erreichen.

Der Wurmberg ist im Gipfelbereich für absolute Anfänger eigentlich zu steil, da eignet sich eigentlich nur der Schlepplift am Hexenritt.

Torfhaus wäre auch zu empfehlen, da ist es nie extrem voll. Das Schleppliftfahren muss man ja auch mal lernen.  ;)

Anreise: Mit guten Winterreifen kommt man meistens durch, für ganz schwere Fälle sind Schneeketten nicht falsch. Problematisch sind eher Staus durch hängengebliebene Fahrzeuge. An starken Tagen sollte man spätestens um 9:30 Uhr da sein, sonst wird es mit dem Parken schwierig.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4084
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #3 am: Dezember 27, 2013, 09:43:48 Nachmittag »
[...] Wir sind beide Anfänger, ich stand noch nie auf Skiern, mein Freund war schon mal wenige Tage unterwegs. Nun suchen wir eine gute Piste zum anfänglichen Lernen. [...]

Für die allerersten Versuche sollte man jemand dabei haben, der schon Skifahren kann. Zwar hat Dein Freund schon wenige Tage Erfahrung, aber wenn man nach einem Jahr wieder anfängt, braucht man selbst noch etwas Übung. So ganz ohne Anleitung sehe ich das wegen der Verletzungsgefahr für euch selbst und für andere kritisch. Falls Ihr nicht noch jemand mit Erfahrung überreden könnt mitzukommen, kann ich aus persönlicher Erfahrung die Skikurse beim Skiandi empfehlen (http://www.skischule-oberharz.de/), aber auch die anderen Skischulen im Harz werden gute Kurse anbieten.

Falls Ihr es trotzdem allein versuchen wollt: Meine Familie habe ich an der Rathauswiese in Braunlage die allerersten Schwünge machen lassen. Der Tellerlift und die Steigung ist meiner Meinung nach ideal für absolute Anfänger. Danach die Kaffeehorst-Piste (heißt jetzt Hexenwiese nach der Wurmberg-Modernisierung) gefolgt von dem Matthias-Schmidt-Berg. Die Piste in (Braunlage-)Hohegeiß wäre ein gute Ausweichmöglichkeit für volle Wochenenden.



aletsch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #4 am: Dezember 28, 2013, 09:05:08 Vormittag »
Hallo! Der kleine Lift im Alpinum Schulenberg ist ebenso sehr gut für Anfänger geeignet. Dort gibt es auch einen Skiverleih. Skikurse für Anfänger bietet auch der Skiclub Bad Grund an! Einfach mal nachfragen: www.skiclub-badgrund.de

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2271
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #5 am: Dezember 28, 2013, 09:38:50 Vormittag »
Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Da Ihr offensichtlich Ski und kein Snowboard fahren wollt kann ich vielleicht nicht ganz mitreden, da sich Snowboarder zu beginn ja eher von Schleppliften fern halten. Ich selber habe damals meine ersten Versuche in Hahnenklee gemacht und sofern man dort nicht unbedingt am Wochenende oder in den Ferien unterwegs ist halte ich es eigentlich auch für ziemlich ideal. Die Piste ist verhältnismäßig lang und breit, man kommt bequem mit der Seilbahn hoch und das Gefälle ist sehr anfängerfreundlich.

Bei guten Schneeverhältnissen kann man auch in Braunlage an der Mittelstation aussteigen und dann von dort aus runter ins Tal fahren. Das Gefälle dürfte ähnlich dem in Hahnenklee sein, jedoch wird die Piste unten sehr viel schmaler und kann stellenweise recht vereist sein.

Allgemein muss man allerdings sagen, dass wenn Euch etwas kürzere Pisten und Schlepplifte nichts ausmachen, dann eignet sich im Harz so ziemlich jedes Skigebiet gut zum lernen. Die etwas höher gelegenen Skigebiete wie Torfhaus und der Sonnenberg hatten in der Vergangenheit häufig immer etwas bessere Schneeverhältnisse, wobei das durch den Wurmberg Ausbau ja nun auch nicht mehr unbedingt der Fall sein wird. Ansonsten muss man häufig ohnehin unmittelbar am Morgen schauen, welche Skigebiete überhaupt geöffnet haben und sich dann auch anschauen, was einem besonders gut gefällt.

Da Ihr ohnehin plant eine Woche dort zu verbringen, könnt Ihr natürlich auch einfach ein paar Skigebiete ausprobieren und nicht bei einem bleiben. Jedes hat seine eigenen Vorzüge und etwas Abwechslung kann ja nicht schaden! :)

Die Anfahrt ist wie schon beschrieben meistens wirklich ziemlich unproblematisch und mit Winterreifen und Frontantrieb kein Problem. Man sollte vorab ggf. noch auf Unwetterwarnungen achten und die aktuelle Situation verfolgen, aber ansonsten bin ich bisher noch immer gut und problemlos oben angekommen. Bahnfahren würde auch gehen, Ihr wäret allerdings im Harz selber weniger mobil, zumal es noch keine Skibusse gibt, die die Skigebiete anfahren würden.

Sofern Ihr allerdings den Aufenthalt nur in einem Ort wie beispielsweise Braunlage plant, ist das natürlich auch kein Problem, da alles zu Fuß gut erreichbar ist.

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 742
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #6 am: Dezember 28, 2013, 12:23:31 Nachmittag »
Einen weiteren Vorteil für Skifahranfänger bietet in Hahnenkleehttp://www.hahnenklee.de/ unter anderem der kürzlich neu installierte Zauberteppich(180m langes Transportförderband, gerade für Ski - Anfänger sehr gut geeignet) an der Böckchen-Abfahrt (ebenfalls als leichte Abfahrt deklariert) auf dem Bocksberg. Desweiteren gibt es an der Talstation der Bocksbergseilbahn am Auslauf der Familienabfahrt einen kleinen Übungslift.
Unter http://www.skiverleih-hahnenklee.de/ gibt es dazu Informationen über Preise für Skiausrüstung sowie die Preise und Kurszeiten der dort ansässigen Skischule (ein Routenplaner für die Anreise ist ebenfalls vorhanden).
Hier der aktuelle Pistenplan http://www.erlebnisbocksberg.de/winterzauber/wintersport/index.html vom Bocksberg mit samt der vorhandenen Aufstiegshilfen.
« Letzte Änderung: Dezember 28, 2013, 01:05:07 Nachmittag von Doppelmayr »

koacx

  • Gast
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #7 am: Dezember 28, 2013, 12:30:28 Nachmittag »
Herzlich Willkommen im Werbeblog der Skischulen, Skiverleihe und Liftbetreiber ... ::)

Mwiggi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #8 am: Dezember 28, 2013, 12:49:36 Nachmittag »
...und das stört dich weil?

Ein User fragt, User antworten!

mfg Marc

koacx

  • Gast
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #9 am: Dezember 28, 2013, 01:11:40 Nachmittag »
Hör mal Twiggy, mich stört das überhaupt nicht ...
Nur solltest Du Dich vielleicht ein wenig entspannen  ;)

Mwiggi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #10 am: Dezember 28, 2013, 01:41:05 Nachmittag »
Hör mal Twiggy, mich stört das überhaupt nicht ...
Nur solltest Du Dich vielleicht ein wenig entspannen  ;)

Deswegen kommentierst du auch diesen Thread als einen "Werbeblog". Ich bin total entspannt, finde es nur unnötig, wenn ein User eine Frage hat und User darauf hin ihm antworten, diese zusätzlich noch Verlinkungen beinhalten, und diese wiederum von dir als eine "Werbung für Skischulen etc." bezeichnet werden.

Finde ich persönlich unnötig.

mfg Marc

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4084
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #11 am: Dezember 28, 2013, 01:53:15 Nachmittag »
Herzlich Willkommen im Werbeblog der Skischulen, Skiverleihe und Liftbetreiber ... ::)

und Ferienwohnungen und Restaurants!  ;)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4084
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #12 am: Dezember 28, 2013, 02:15:03 Nachmittag »
Kurzer Exkurs zum Thema Werbung in diesem Forum: Dies ist ein nicht kommerzielles Forum zum Thema Wintersport im Harz bei dem kommerzielle Werbung nicht erwünscht ist und auch vom Admin gelöscht wird, sobald er welche entdeckt. Foren-Spammer werden vom Admin schneller raus geschmissen, als ihr es mitkriegt. Der nicht-kommerzielle Charakter des Forums schützt uns vor den Auswirkungen des Leistungsschutzgesetzes und auch bei Zitaten gelten entspanntere Regeln, daher wird es in diesem Forum nie kommerzielle Werbung geben.

Das Setzen von Links zu weiterführenden Informationen hat der Heise-Verlag für uns mühevoll erstritten ("Heise-Urteil"). Bitte benutzt Eurer Recht!

Tnicky

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #13 am: Dezember 29, 2013, 02:34:20 Nachmittag »
Hallo,
vielen Danke für die herzlichen Begrüßungen und die große Resonanz!

Ich verstehe Dich richtig, dass es euch nur um Abfahrt geht?

Genau Widex, es geht uns nur um die Abfahrt und nicht um Langlauf.


Da Ihr ohnehin plant eine Woche dort zu verbringen, könnt Ihr natürlich auch einfach ein paar Skigebiete ausprobieren und nicht bei einem bleiben. Jedes hat seine eigenen Vorzüge und etwas Abwechslung kann ja nicht schaden! :)

Ja, so haben wir uns das nun auch gedacht. Zusätzlich haben uns nach euren Ratschlägen für die Autoanreise entschlossen und sind somit auch ziemlich flexibel.
Unsere Unterkunft haben wir gestern für den 03.02. bis zum 10.02. gebucht, diese befindet sich in Braunlage.

Eure Ratschläge für Pisten habe ich herausgesucht und mal etwas sortiert um eine gute Übersicht zu erhalten.  :) Vielleicht ist diese auch für andere Anfänger zu gebrauchen:


Braunlage
  • Rathauswiese: Tellerlift, anfängerfreundliche Abfahrten

  • Wurmberg: schöner Fernblick, steiler Gipfel

  • Hohegeiß: gute Ausweichmöglichkeit für volle Wochenenden


Martin Schmidt Berg/ Sankt Andreas Berg: Sessellift, anfängertaugliche Abfahrten


Torfhaus: Schlepplift, nicht extrem voll


Alpinum Schulenberg: anfängertaugliche Abfahrten, kurze Wartezeiten, in Vergangenheit oftmals nur am Wochenende offen


Hahnenklee: auch Seilbahn, anfängertaugliche Abfahrten ( breit und 1500m lang), allerdings steht die Anlage bei mäßigem Wind still und lange Wartezeiten in den Ferien oder an wochenenden (bis zu einer Stunde), Übungslift, "Zauberteppich"


Sonnenberglifte: kurze Wartezeiten, Schlepplifte


Kann man etwa im Allgemeinen sagen, was für Wartezeiten einem am Lift in den Spitzenzeiten erwarten? Z.B. Schneefuchs schrieb, dass in Hahnenklee an Wochenenden die Wartezeiten auch mal die Stundengrenze erreichen können und Torfhaus dafür eine gute Alternative wäre. playjam hatte Hohegeiß als Alternative angepriesen.
Auch ein Dankeschön an die informativen Links zu Skischulen und Skiverleihe. :)

Liebe Grüße
Nicky
« Letzte Änderung: Dezember 30, 2013, 07:26:58 Nachmittag von Tnicky »

ToRRetO

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #14 am: Dezember 29, 2013, 03:25:03 Nachmittag »
Die Sonnenberglifte nicht vergessen!
Hier gibt es zwar nur Schlepplifte aber die Wartezeiten sind im vergleich zum Wurmberg ganz ok :-)
Die Anfahrtszeit von Braunlage beträgt bei guten verhältnissen auch nur 10min ;)