Autor Thema: Anfängerpisten und Tipps  (Gelesen 31178 mal)

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • T³
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #15 am: Dezember 29, 2013, 03:43:02 Nachmittag »
Ich würde euch definitiv zu einem Skikurs raten. Man hat einfach mehr Freude dran, wenn man das gleich richtig beigebracht bekommt. Ich hab das bei mir gemerkt. Ich bin mit Skikurs dabeigeblieben, viele Freunde ohne Skikurs haben aufgehört.

Meiner Meinung nach eignet sich der Matthias-Schmidt-Berg prima für Anfänger, weil er sehr übersichtlich ist, man sich Stück für Stück im Schwierigkeitsgrad steigern kann und die Wartezeiten kurz sind.

Wird der MSB zu langweilig kann man auf den Wurmberg wechseln, aber wegen der Wartezeiten nicht am Wochenende.

Da öffentliche Verkehrsmittel im Harz eher mäßig toll ausgebaut sind, würde ich mit dem Auto anreisen. Es reicht, sich kurz vorher zu informieren, ob Schneeketten nötig sein. In der Regel reichen Winterreifen.

aletsch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #16 am: Dezember 30, 2013, 02:33:54 Nachmittag »
Noch ein Nachtrag zu Schulenberg. Hier sind die Wartezeiten selbst am Wochenende meistens auch nur kurz. Allerdings war es in der Verganngenheit leider auch so, daß nur am Wochenende geöffnet wurde!

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4079
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #17 am: Dezember 30, 2013, 04:06:40 Nachmittag »
Und die Skihelme nicht vergessen. Kann man auch günstig im Netz zu erwerben.

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 741
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #18 am: Dezember 30, 2013, 07:11:40 Nachmittag »
Bei Tchibo gibt es seit einiger Zeit sehr preiswert gute Ski - und Snowboardhelme für € 39,95 zu erwerben und zwar in schwarz und weiß. Für den Einsteiger/Anfänger als Erstequipment sicherlich erst einmal vollkommen ausreichend.
« Letzte Änderung: Dezember 30, 2013, 07:13:17 Nachmittag von Doppelmayr »

Tnicky

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #19 am: Dezember 30, 2013, 07:53:02 Nachmittag »
Hallo,
Die Sonnenberglifte nicht vergessen!
Hier gibt es zwar nur Schlepplifte aber die Wartezeiten sind im vergleich zum Wurmberg ganz ok :-)
Die Anfahrtszeit von Braunlage beträgt bei guten verhältnissen auch nur 10min ;)


Danke für den Tipp, haben wir in unsere Liste mit aufgenommen! :)


Das mit einem Skikurs werden wir nochmal bedenken und in Erwägung ziehen. Danke.

Noch ein Nachtrag zu Schulenberg. Hier sind die Wartezeiten selbst am Wochenende meistens auch nur kurz. Allerdings war es in der Verganngenheit leider auch so, daß nur am Wochenende geöffnet wurde!

Auch das haben wir hinzugefügt, danke.


Skihelme wollten wir uns beide auf jeden Fall besorgen. Mein Freund wohnt in Flensburg und dort gibt es leider kein Geschäft, welches sich nur auf den Wintersport spezialisiert hat. Ist, aufgrund von mangelndem Fachwissen, davon abzuraten bei allgemeinen Sportgeschäften (z.B. Intersport) oder Geschäften mit Sportabteilungen (z.B. Karstadt) Skistiefel und Skihelme zu kaufen? :-\
Oder ist es sogar ratsam sich auf Testberichte und anderen Kundenbewertungen im Internet  zu verlassen und einen Skihelm/ Schuh im Internet zu bestellen? Im Laden hat man schließlich auch nur die persönliche Meinung von einem Verkäufer. Und billiger ist es im Internet meist auch. Wäre die ausreichend für die ersten Skiversuche?

Danke für eure Mühen :)
« Letzte Änderung: Dezember 30, 2013, 08:18:43 Nachmittag von Tnicky »

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4079
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #20 am: Dezember 30, 2013, 09:13:53 Nachmittag »
Ein Blick auf die aktuellen Verbrauchertests für Skihelme kann nicht schaden. Auch Modelle, die bei Aldi, Penny, Lidl oder Tchibo verkauft wurden, haben schon mal in Tests gut abgeschnitten. Meist sind die aber schon vergriffen bevor der Test herauskommt. Bei Skihelmen ist ein guter Sitz wichtiger als die Marke. Mit Schneebrille (und Sonnenbrille) anprobieren. Ganz wichtig: Ein Helm für 25 Euro ist besser als gar keiner.

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • T³
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #21 am: Dezember 31, 2013, 11:41:48 Vormittag »
Skischuhe müssen unbedingt gut passen. Da würde ich definitiv abraten, die ohne Anprobe im Internet zu bestellen. Da sollte euch jemand beraten, der damit Erfahrung hat. Ich bin jahrelang mit den falschen Schuhen gefahren, weil ich nicht richtig beraten wurde (ich hab aber auch blöde Füße). Deswegen vertraue ich bei Schuhen nur noch Verkäufern in gut besuchten Skigebieten.
Für die ersten zwei bis drei Ski-Urlaube würde ich zu Leihmaterial raten. Da bekommst du dann erstmal nen Eindruck, worauf man achten muss und was zu dir passt. Das ist besser und letztendlich günstiger, als wenn du hinterher auf nem Haufen Zeug sitzt, das nicht zu dir passt. Skier mit Bindung kann man meiner Meinung nach ohne Probleme als Auslaufmodell im Internet kaufen - insbesondere, wenn man die vorher schonmal als Leihski ausprobiert hat.

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 890
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #22 am: Dezember 31, 2013, 08:33:13 Nachmittag »
ich finde die Ratschläge von XXLRay sehr gut!

Auch ich empfehle Euch einen Skikurs (Ihr lernt deutlich schneller und besser als im do it yourselt...) und ich würd Euch als Anfänger zusätzlich raten, Euch hinsichtlich Skigebiet und Skischule auf Braunlage zu konzentrieren.
Pistenabwechslung wird eigentlich erst dann ein Kriterium, wenn man die Basics kann. Daher habt Ihr in Braunlage genug Beschäftigung. Nach zwei Tagen an der Rathauswiese könnt Ihr dann rauf auf den Wurmberg  - und bis auf den neuen Hexenritt könnt Ihr Euch ab dem 3. Tag an alle Pisten ranwagen. Damit habt Ihr als Anfänger hinreichend Spaß und Abwechslung, so dass ich nicht denke, dass für Euch andere Skigebiete wichtig werden.

Skier kann man vor Ort ausleihen, rechnet mit 7-15€ pro Tag. Auch in Flensburg könnt Ihr Skier ausleihen, ist meist billiger als im Skiort. Skischuhe würde ich schon jetzt kaufen, wenn Ihr Euch sicher seid, dass Ihr nach dem Herzer Skitrip nicht die Lust am Skifahren verliert. Bei Schuhen braucht Ihr auf jedem Fall fachkundige Beratung. Auch im Flensburger Sportgeschäften kann es gute Berater geben...
Der wichtigste Tipp meines Fachverkäufers im Intersport eines großen Einkaufszentrums in Göttingen war: Viel Zeit mitbringen, denn man muss die Skischuhe ca. 1 Std. anlassen. Manchmal fühlt man sich erst nach einiger Zeit drin wohl und bei anderen Modellen ist es genau umgekehrt. Ich war ca. 5 Std. in dem Sportladen und zwischendurch hat mich der Verkäufer immer wieder mit den in die engere Wahl fallenden Skischuhen in die Eisdiele des Einkaufszentrums geschickt. Am Ende des Tages fühlte ich mich schwanger mit Café/Eis, aber ich hatte die richtigen Skischuhe gefunden.

Eine Ski würde ich noch nicht jetzt kaufen. Wartet damit, bis Ihr etwas sicherer auf den Brettern seid, denn erst dann könnt Ihr beurteilen, ob ein Ski zu Euch passt. Es gibt in guten Skiorten sogenannte "Ski-testcenter" angegliedert an Skischulen oder Verleiher, wo man sich tageweise verschiedene Skier leihen und testen kann und dann wird die Leihgebühr auf den Kaufpreis angerechnet. Insgesamt zahlt man so etwas mehr, als wenn man sich Ski im Internet bestellt, aber so findet man den passenden Ski für sich.
Ein sehr guter Allrounder ist der "Fischer Progressor 800" (ca. 400€). Meine Freundin fährt diesen Ski und ist sehr zufrieden. Auch ich hätte ihn mir fast gekauft, wenn ich nicht den K2-Rictor zum Megaschnäppchenpreis gefunden hätte.
Der Fischer Progressor 800 ist im www.worldskitest.com (einzig wirklich brauchbare Plattform für Skitests) seit drei Jahren in seiner Klasse Testsieger. Letztendlich ist ein Ski auch sehr stark subjektiv, aber man bekommt auf dieser Plattform gute Anhaltspunkte, welcher Ski für welchen Typ geeignet sein könnte und diese Modelle sollte man dann für sich persönlich testen....

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4079
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #23 am: Januar 05, 2014, 10:32:15 Vormittag »
Bei Lidl gibt es ab dem 13.1. wieder Wintersportartikel im Angebot: http://www.lidl.de/de/Winter-Sale-ab-13-01. Ski- und Snowboardhelm für 19,99€.

Ebenso gibt es jetzt auch bei Tchibo die Wintersportartikel im Angebot: http://www.tchibo.de/category/ski-snowboard. Ski- und Snowboardhelm für 29€ statt 39,95€
« Letzte Änderung: Januar 05, 2014, 10:34:38 Vormittag von playjam »

Widex

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 470
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #24 am: Januar 05, 2014, 12:14:03 Nachmittag »
Ich hab mir verschiedene Ski ausgeliehen, welche mir von Testberichten her zusagten. Nachdem der Wunschkandidat feststand hab ich den Verleiher so lange bekniet bis er ihn mir verkauft hat. Ich wusste also woran ich war. Dass er schon die zweite Saison im Verleih war und entsprechend aussah hab ich in Kauf genommen.

Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

Tnicky

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #25 am: Januar 06, 2014, 11:14:23 Nachmittag »
Hallo,
danke für eure Antwoten!


Ein Blick auf die aktuellen Verbrauchertests für Skihelme kann nicht schaden. Auch Modelle, die bei Aldi, Penny, Lidl oder Tchibo verkauft wurden, haben schon mal in Tests gut abgeschnitten. Meist sind die aber schon vergriffen bevor der Test herauskommt. Bei Skihelmen ist ein guter Sitz wichtiger als die Marke. Mit Schneebrille (und Sonnenbrille) anprobieren. Ganz wichtig: Ein Helm für 25 Euro ist besser als gar keiner.

Wir haben uns nun beide einen Black Canyon Skihelm bei Amazon gekauft. Der schien nicht ganz verkehrt zu sein, mal schauen, wie der sitzt.

Mein Freund möchte sich neue Skischuhe zulegen, da er sich sicher ist, dass er beim Skifahren bleibt. In Flensburg gab es bei Intersport leider nur ein Paar Schuhe in seiner Größe, von Head (next edge) mit dem flex Index von 80. Als nächstes möchte er nach Hamburg zu Sportscheck und sich dort umschauen.
Ich werde wohl erst noch welche leihen. Danke für die Ratschläge!

Auch ich empfehle Euch einen Skikurs (Ihr lernt deutlich schneller und besser als im do it yourselt...) und ich würd Euch als Anfänger zusätzlich raten, Euch hinsichtlich Skigebiet und Skischule auf Braunlage zu konzentrieren.
Pistenabwechslung wird eigentlich erst dann ein Kriterium, wenn man die Basics kann. Daher habt Ihr in Braunlage genug Beschäftigung. Nach zwei Tagen an der Rathauswiese könnt Ihr dann rauf auf den Wurmberg  - und bis auf den neuen Hexenritt könnt Ihr Euch ab dem 3. Tag an alle Pisten ranwagen. Damit habt Ihr als Anfänger hinreichend Spaß und Abwechslung, so dass ich nicht denke, dass für Euch andere Skigebiete wichtig werden.

Danke, so werden wir die Sache wohl angehen lassen :)


Der Fischer Progressor 800 ist im www.worldskitest.com (einzig wirklich brauchbare Plattform für Skitests) seit drei Jahren in seiner Klasse Testsieger. Letztendlich ist ein Ski auch sehr stark subjektiv, aber man bekommt auf dieser Plattform gute Anhaltspunkte, welcher Ski für welchen Typ geeignet sein könnte und diese Modelle sollte man dann für sich persönlich testen....

Danke dir für die Website,  die werden wir im Kopf behalten. Auch werden wir ausschau nach Ski-testcenter halten.

Bei Lidl gibt es ab dem 13.1. wieder Wintersportartikel im Angebot: http://www.lidl.de/de/Winter-Sale-ab-13-01. Ski- und Snowboardhelm für 19,99€.

Ebenso gibt es jetzt auch bei Tchibo die Wintersportartikel im Angebot: http://www.tchibo.de/category/ski-snowboard. Ski- und Snowboardhelm für 29€ statt 39,95€

Toller Hinweis, danke! Haben uns bei Lidl mit Thermounterwäsche und Skihosen /-jacken ausgerüstet.  :)


Vielleicht finde ich beim Verleih ja auch einen tollen Ski und leier diese dem Skiverleiher aus den Rippen, guter Tipp.


Die Wetterlage macht uns momentan etwas Sorgen, gab es schon (häufiger) Saisons in denen anfang Februar keinen Skifahren möglich war? Was sagt euer Gefühl und Erfahrung für dieses Jahr (sicher kann dies natürlich keiner vorraussagen)?

Liebe Grüße

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • T³
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #26 am: Januar 07, 2014, 07:30:23 Vormittag »
Letztes Jahr ging der Winter auch erst Mitte Januar los. Insbesondere mit den Beschneiungs an Wurmberg, Matthias-Schmidth-Berg und mit Abschlägen Bocksberg mache ich mir für Anfang Februar aber wenig Sorgen. Gerade für Anfänger sollten mehr als nur ausreichend Pisten zur Verfügung stehen.

Skifan

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 51
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #27 am: Januar 08, 2014, 07:26:37 Nachmittag »
Hallo,
ich habe mich gerade neu bei euch angemeldet und bin in der Hoffnung paar tolle Tipps zu bekommen :)
Ich habe mich hier im Forum schon etwas umgeschaut, aber nur ältere oder nicht genau passende Themen gefunden. Daher versuche ich es mit einem Neuen. ;)

Ich möchte gerne Anfang Februar mit meinem Freund eine Woche im Harz Skiurlaub machen. Wir sind beide Anfänger, ich stand noch nie auf Skiern, mein Freund war schon mal wenige Tage unterwegs. Nun suchen wir eine gute Piste zum anfänglichen Lernen. Habt ihr da einen Tipp für uns? Es bringt uns natürliche nichts, wenn es dort tolle schwarze Pisten gibt, die wir eh nicht nutzen können, und dafür aber auch längere Wartezeiten.
Zusätzlich muss ich mir Schuhe, Skier und Stöcker leihen können.

Ist es generell ratsamer aus Hamburg mit dem Zug oder dem Auto anzureisen? Kommt man auch im Winter mit einem normalen Ford Fiesta durch die Straßen? :-\


Liebe Grüße und im voraus vielen Dank :-*
Nicky

Wäre es für euch nicht sinnvoller, zunächst einen Anfängerkurs in einer der Skihallen bei euch in der Umgebung zu machen, bevor ihr euch auf den weiten Weg in den Harz macht?

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • T³
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #28 am: Januar 09, 2014, 07:15:57 Vormittag »
Naja, "Nähe" ist ja relativ. Wenn man schon Urlaub hat kann ich absolut nachvollziehen, dass man den nicht in ner Halle verbringen will. Fall Skifahren nicht so prickelnd sein sollte bietet der Harz jeden Fall ausreichend Alternativen.

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2269
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Anfängerpisten und Tipps
« Antwort #29 am: Januar 09, 2014, 07:27:06 Vormittag »
Naja, "Nähe" ist ja relativ. Wenn man schon Urlaub hat kann ich absolut nachvollziehen, dass man den nicht in ner Halle verbringen will. Fall Skifahren nicht so prickelnd sein sollte bietet der Harz jeden Fall ausreichend Alternativen.

Blockhütten gibt es dort zwar auch direkt neben der Halle, aber einen Urlaub dort zu verbringen kann ich mir selbst bei der aktuellen Wetterlage nun wirklich nicht vorstellen.