Autor Thema: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn  (Gelesen 14451 mal)

Harz-Mountain

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« am: Oktober 30, 2014, 01:11:42 Nachmittag »
[Admin: Aus dem Thema Re: Ausbau des Skigebietes Wurmberg 2 hierher verschoben.]

Gerade zufällig auf der Homepage der WSB entdeckt.

Zitat
Saisonpass-Aktion

Das Skigebiet Wurmberg bietet für die Saison 2014/15 günstige Saisonpässe an – aber nur im November!

Wer den gesamten kommenden Winter freie Fahrt im Skigebiet am höchsten Berg Niedersachsens haben will, muss jetzt zuschlagen. Verkauft werden die Saisonpässe am 8. und 9. November jeweils von 11 bis 16 Uhr an der Kasse an der Talstation der Wurmbergseilbahn. Die Preise betragen 279 Euro Erwachsene, 210 Euro für Schüler und Studenten ab 15 Jahre und 135 Euro für Kinder von 6 bis 14 Jahre.

Quelle: http://www.wurmberg-seilbahn.de/neues-sommer.html
« Letzte Änderung: Oktober 30, 2014, 03:03:09 Nachmittag von playjam »

RK

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 267
    • E-Mail
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #1 am: Oktober 30, 2014, 01:17:48 Nachmittag »
Jawoll.

Der Preis geht auch voll in Ordnung.

Mfg

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4332
    • E-Mail
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #2 am: Oktober 30, 2014, 03:01:05 Nachmittag »
Für die Nachricht lohnt sich ein eigener Thread  ;)

koacx

  • Gast
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #3 am: Oktober 30, 2014, 03:11:54 Nachmittag »
Ich will's ja nicht schlechtreden, aber kommt mir so vor, als ob man's da nötig hat, in der Zeit nach der Sommersaison schnell nochmal zu versuchen, Geld einzunehmen.
Warum verkauft man die Karten nur an 2 Tagen weit vor der Saison und nicht die gesamte Saison lang?
Hat man Angst, dass - wenn der richtige Winter kommt - man zu wenig über die "normalen" Karten verdient, weil sich dann alle auf die Saisonkarten stürzen?
Schon interessant ...

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2759
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #4 am: Oktober 30, 2014, 03:22:16 Nachmittag »
Für die Nachricht lohnt sich ein eigener Thread  ;)

Das auf jeden Fall, aber ich stelle mir schon die Frage, warum die Saisonkarten zum einen nur an diesem einen Wochenende verkauft werden und das Angebot kaum beworben wird?

Stand jetzt werde ich mir wohl keine Saisonkarte holen. Zum einen finde ich das Angebot nur am Wurmberg etwas zu eingeschränkt (kein Flutlicht, kein Funpark) und zum Anderen finde ich den Preis dafür auch ein wenig zu hoch.

Das ganze Risiko liegt im Prinzip beim Kunden, der sich dafür vorab entscheidet, ohne zu wissen, wie der Winter werden wird. Es kann durchaus sein, dass es wieder nur ein paar Wochen gibt an denen Wintersport möglich ist und wenn man Pech hat, dann liegen diese genau so, dass die Wartezeiten an den Liften so lang sind, dass einem jegliche Freude daran vergeht.

An sich freue ich mir über das Angebot, aber wenn man im Winter noch 1 bis 2 Mal in die Alpen fährt und auch im Harz vielleicht noch das eine oder andere Skigebiet besuchen möchte, dann lohnt es sich eigentlich nicht mehr.

In Winterberg kostet ein vergleichbares Ticket übrigens für das ganze Skiliftkarussell nur 230€.

Sollte es mal einen Funpark und Flutlicht am Wurmberg geben, würde ich es mir sicherlich noch mal überlegen und auch, wenn sich mehrere Skigebiete im Harz zusammenschließen würden, wäre es okay.

Ich denke sofern man nicht im Harz wohnt und im Winter auch unter der Woche einfach mal so für ein paar Stunden dort hinfahren kann, lohnt es sich eher nicht 279€ auszugeben, zumal es in einem durchschnittlichen Winter schon schwer wird mehr als 10 Mal am Wurmberg zu sein.

Kurzum, ich hätte mich gefreut, wenn die wirklich treuen Gäste, die sich so eine Karte holen, etwas belohnt werden würden, vielleicht auch dafür, dass sie bereit sind vorab für ein Angebot zu zahlen, von dem sie nicht einmal wissen können, inwieweit sie es im Verlauf des Winters überhaupt nutzen können.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4332
    • E-Mail
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #5 am: Oktober 30, 2014, 03:30:08 Nachmittag »
@koacx man braucht das Geld dringend, um 3 Snowmaker zu kaufen und die Winterberger zu übertrumpfen....

Ne, im Ernst, das wird ein Versuchsballon sein, um zu schauen, wie groß das Interesse wirklich ist und welche Probleme sich ergeben. Diejenigen, die so einen Skipass erwerben, muss auch völlig klar sein, dass die Saison in einem Mittelgebirgsskigebiet sehr kurz sein kann. Die Begrenzung auf 2 Tage ist daher eine Begrenzung auf das nähere Umland.

Also ich freu mich jetzt erst einmal wie ein Schneekönig, dass es einen Saisonpass gibt.


« Letzte Änderung: Oktober 30, 2014, 03:31:48 Nachmittag von playjam »

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2759
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #6 am: Oktober 30, 2014, 03:43:03 Nachmittag »
Ne, im Ernst, das wird ein Versuchsballon sein, um zu schauen, wie groß das Interesse wirklich ist und welche Probleme sich ergeben. Diejenigen, die so einen Skipass erwerben, muss auch völlig klar sein, dass die Saison in einem Mittelgebirgsskigebiet sehr kurz sein kann. Die Begrenzung auf 2 Tage ist daher eine Begrenzung auf das nähere Umland.

Das ist ja genau der Punkt: Warum sollte der Kunde bereit sein ein derart großes Risiko zu tragen ohne tatsächlich die Möglichkeit zu haben bei entsprechend guter Wetterlage einen wirklich großen Vorteil zu haben?

Bitte nicht falsch verstehen, ich finde es toll, dass es nun offiziell eine Saisonkarte gibt und würde sie mir wahrscheinlich auch zulegen, wenn ich direkt in Braunlage leben würde, aber teilweise wird man den Eindruck nicht los, dass die Wurmbergseilbahn sich immer ein wenig überschätzt, sowohl was Angebot als auch Preisgestaltung betrifft.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4332
    • E-Mail
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #7 am: Oktober 30, 2014, 03:46:05 Nachmittag »
[...]
Das ganze Risiko liegt im Prinzip beim Kunden, der sich dafür vorab entscheidet, ohne zu wissen, wie der Winter werden wird.
[...]

Als FeWo-Vermieter kenne ich mittlerweile auch die andere Seite: Der Betreiber trägt die ganzen Kosten für das Aufrechterhalten einer Einrichtung ohne zu wissen, wie der Winter wird...  ;)

Meine Meinung zur Saisonkarte:
Am Freitag Nachmittag ankommen und für eine Stunde auf dem Berg Skifahren ohne darüber nachdenken zu müssen, ob sich eine 3h Karte lohnt oder nicht ... unbezahlbar.
An vollen Tagen nicht an der Tageskasse anstehen müssen, um ein Ticket zu kaufen ... unbezahlbar.

Und wenn es eine gute Saison wird fahr ich zum Halbpreis.



koacx

  • Gast
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #8 am: Oktober 30, 2014, 03:48:59 Nachmittag »
Na, dann wird mir jetzt einiges klar ...  ;)

Spaß beiseite: ich halte die Snowmaker für eine absolut falsche und fragwürdige Entwicklung ohne jegliche Zukunftschancen. Anwendung in "räumlich eingeschränkten Bereichen mit konstanter Tieftemperatur" (=Skihalle z.B.)ist okay, ähnliches gilt für die gewerbliche Nutzung dieser "Eisart" (genau genommen nichts anderes ist dies nämlich!), z.B. Lebensmittelkühlung, gesundheitliche Aspekte, etc.
Wenn die Natur es temperaturmäßig nicht hergibt, dass Schnee "von alleine fällt und vor allem auch liegenbleibt (!), dann ist es irrwitzig, mit dieser Art von Schnee-Erzeugung nachzuhelfen. Beschneiung auf dem "herkömmlichen" Weg ist etwas anderes, das steht außer Frage. Stellt sich nur die philosophische Frage, ob Skifahren noch Skifahren im eigentlichen Sinne ist, wenn ringsrum alles grün ist und man auf einem weissen Streifen gen Tal wedelt. Will man dies wirklich?

Wer mit den Snowmakern der Meinung ist, hier Schnee für einen Skibetrieb sinnvoll "herzustellen", dem ist auch zuzutrauen, mittels gigantischster Heizstrahler und 50 Mio. m³ feinstem Sand die Copacabana hinter Hannover aus dem Boden zu stampfen ...  8)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4332
    • E-Mail
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #9 am: Oktober 30, 2014, 03:59:15 Nachmittag »
[...]
Bitte nicht falsch verstehen, ich finde es toll, dass es nun offiziell eine Saisonkarte gibt und würde sie mir wahrscheinlich auch zulegen, wenn ich direkt in Braunlage leben würde, aber teilweise wird man den Eindruck nicht los, dass die Wurmbergseilbahn sich immer ein wenig überschätzt, sowohl was Angebot als auch Preisgestaltung betrifft.

Die Saisonkarte entspricht 9 x Tageskarte, also ungefähr dieselbe Relation wie auch in anderen Skigebieten. Selbstverständlich lohnt sich eine Saisonkarte nur für diejenigen, die wirklich häufig im Skigebiet unterwegs sind. Das sind meist nur Einheimische oder eben Leute wie Mani oder ich, die auch mit Ferienwohnungen dem Ort verbunden sind. Ansonsten gibt es ja weiterhin die günstigen 3-Tages-Karten.




Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2759
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #10 am: Oktober 30, 2014, 04:01:21 Nachmittag »
An vollen Tagen nicht an der Tageskasse anstehen müssen, um ein Ticket zu kaufen ... unbezahlbar.

An diesen Tagen macht es allerdings ohnehin keinen Spaß! ;)

Stellt sich nur die philosophische Frage, ob Skifahren noch Skifahren im eigentlichen Sinne ist, wenn ringsrum alles grün ist und man auf einem weissen Streifen gen Tal wedelt. Will man dies wirklich?

Ganz klares Nein! Das hatte ich for ein paar Jahren bei einem Besuch in Winterberg im März mal und war alles Andere als schön. Wenn es nur bei der Talabfahrt so ist, dann geht es noch in Ordnung, aber wenn das gesamte Skigebiet so aussieht fehlt einfach etwas! :)

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2759
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #11 am: Oktober 30, 2014, 04:11:06 Nachmittag »
[...]
Bitte nicht falsch verstehen, ich finde es toll, dass es nun offiziell eine Saisonkarte gibt und würde sie mir wahrscheinlich auch zulegen, wenn ich direkt in Braunlage leben würde, aber teilweise wird man den Eindruck nicht los, dass die Wurmbergseilbahn sich immer ein wenig überschätzt, sowohl was Angebot als auch Preisgestaltung betrifft.

Die Saisonkarte entspricht 9 x Tageskarte, also ungefähr dieselbe Relation wie auch in anderen Skigebieten. Selbstverständlich lohnt sich eine Saisonkarte nur für diejenigen, die wirklich häufig im Skigebiet unterwegs sind. Das sind meist nur Einheimische oder eben Leute wie Mani oder ich, die auch mit Ferienwohnungen dem Ort verbunden sind. Ansonsten gibt es ja weiterhin die günstigen 3-Tages-Karten.

Vollkommen richtig, aber dafür fehlt m.M.n. einfach die Auswahl am Wurmberg bzw. ich könnte mir vorstellen, dass es irgendwann langweilig wird, immer die gleichen Pisten zu nutzen und nicht mal einen Tag beispielsweise nach Hahnenklee oder St. Andreasberg zu fahren.

Wie gesagt, sobald es Flutlicht gibt, was an besonders vollen Tagen noch einmal Abends die Möglichkeit bietet ohne allzu langes Anstehen ein paar Abfahrten zu machen und ggf. einen kleinen Funpark, der dazu beiträgt, dass man noch häufiger am Wurmberg unterwegs sein kann, ohne, dass es langweilig wird, würde ich mir sehr wahrscheinlich wohl auch eine Saisonkarte holen.

Es ist nur so, dass sich der Wurmberg nicht selten mit dem Sauerland vergleicht, dabei jedoch bei höheren Preisen deutlich weniger bietet (was jedoch auf keinen Fall bedeutet, dass ich deshalb lieber nach Winterberg fahren würde ;)).

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4332
    • E-Mail
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #12 am: Oktober 30, 2014, 04:12:00 Nachmittag »
An vollen Tagen nicht an der Tageskasse anstehen müssen, um ein Ticket zu kaufen ... unbezahlbar.

An diesen Tagen macht es allerdings ohnehin keinen Spaß! ;)

Langschläfer...  ;) selbst während der Zeugnisferien am Samstag (Tag des größten Andrangs) ist man noch ab Liftstart ca. 1,5h fast einsam auf den Pisten unterwegs, weil die Masse noch beim Frühstück, Skiverleih oder Kartenkauf beschäftigt ist.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4332
    • E-Mail
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #13 am: Oktober 30, 2014, 04:24:43 Nachmittag »
Vollkommen richtig, aber dafür fehlt m.M.n. einfach die Auswahl am Wurmberg bzw. ich könnte mir vorstellen, dass es irgendwann langweilig wird, immer die gleichen Pisten zu nutzen und nicht mal einen Tag beispielsweise nach Hahnenklee oder St. Andreasberg zu fahren.

Deswegen wäre eine Harz-Saisonkarte nett. Leider sind aber nur Torfhaus, Sonnenberg, Hahnenklee und St.Andreasberg einigermaßen "schneesicher".

Zitat
Es ist nur so, dass sich der Wurmberg nicht selten mit dem Sauerland vergleicht, dabei jedoch bei höheren Preisen deutlich weniger bietet (was jedoch auf keinen Fall bedeutet, dass ich deshalb lieber nach Winterberg fahren würde ;)).

Ich glaube, die Wurmberg-Seilbahn vergleicht sich gar nicht mit dem Sauerland, sondern es sind immer wieder wir, die diesen Vergleich anstellen. Vermutlich ergeben sich die Preise aus den Betriebskosten und dem Gästeaufkommen, welche wohl nicht mit dem Sauerland vergleichbar sind.

RK

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 267
    • E-Mail
Re: Saisonkarten Wurmberg-Seilbahn
« Antwort #14 am: Oktober 30, 2014, 04:25:30 Nachmittag »
Da muss ich zustimmen ,die ersten 1,5 bis 2 Stunden läuft es auch an
Extrem vollen Tagen gut.
Ich komme aus Nordhausen also ca 40min anfahrt und selbst da hätte sich
bei mir letztes Jahrt trotz des Schlechten Winter die Saisonkarte gelohnt weil
Ich auf über 11Tage am Berg gekommen bin. Gut ich muss dazu sagen das ich durch meine
Schichtarbeit öfter auch in der Woche war. Aber mit der Saisonkarte würde ich auch das Boarden
Nach den Frühschichten  In Betracht ziehen,was sich sonst einfach nicht gelohnt hat weil es nur 2-2,5 Stunden wären.