Autor Thema: Harzer  (Gelesen 1110 mal)

Skifan

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 51
Harzer
« am: Dezember 19, 2015, 04:34:27 Nachmittag »
Ich befürchte, dass es im Harz dieses Jahr nichts mehr mit Skifahren wird, weil über Weihnachten weiter mildes Wetter vorherrschen wird.

Um trotzdem zu meinem "Pistenspass" zu kommen, habe ich jetzt die Konsequenzen gezogen:

Jahresticket für die Skihalle in Bispingen: Ist für 349 € wirklich unschlagbar günstig, die Piste natürlich nicht mit "richtigen" Bergen zu vergleichen aber besser 300 Meter Kurzpiste als 2000 Meter Graspiste ohne Schnee.

Desweiteren habe ich für die Zeugnisferien Ende Januar eine Fewo in Willingen im Sauerland gebucht. Da ist zwar derzeit auch kein Schnee, aber wenn die Möglichkeit auch nur ansatzweise auf kältere Temperaturen besteht, sind die Sauerländer auf Zack und fangen sofort und massiv an zu beschneien, so dass schon nach einem Tag Skifahren möglich ist. Das traue ich dem Harz mit Verlaub nicht zu...

Was mich aber am meisten bewogen hat, nicht wieder Braunlage zu buchen, ist die "Muffeligkeit" und Unfreundlichkeit der Harzer Ureinwohner Touristen gegenüber. Egal, ob Busfahrer, Liftpersonal oder Bedienung im Restaurant, so etwas habe ich in anderen Regionen nicht in dieser Regelmäßigkeit nicht erlebt.

Ich freue mich aufs Skifahren, aber nicht mehr im Harz.