Autor Thema: Ausbau Wintersportgebiet Hohegeiß?  (Gelesen 20123 mal)

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1011
Re: Ausbau Wintersportgebiet Hohegeiß?
« Antwort #30 am: Oktober 02, 2012, 09:02:38 Nachmittag »
Wenn der neue Skilift Hasental laut Planungsunterlage bei 250 m Länge drei Stützen bekommen soll, wird es doch ein "richtiger" Schlepplift. Toll - das hätte ich dort niemals erwartet!

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 726
    • E-Mail
Re: Ausbau Wintersportgebiet Hohegeiß?
« Antwort #31 am: Oktober 02, 2012, 10:14:48 Nachmittag »
Es geschehen noch Zeichen und Wunder im Harz, kaum zu glauben ;)
Hier dürfte wohl nicht mit einer Klage seitens der  "Spätbrütervereinen" ;D zu rechnen sein

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1011
Re: Ausbau Wintersportgebiet Hohegeiß?
« Antwort #32 am: Oktober 02, 2012, 11:26:25 Nachmittag »
Schon traurig, dass man sich im Harz über den Neubau eines 250 m langen Schlepplifts mit flacher Piste freuen muss ... ;D

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1011
Re: Ausbau Wintersportgebiet Hohegeiß?
« Antwort #33 am: November 16, 2012, 12:59:13 Nachmittag »
Der neue Skilift in Hohegeiß scheint unbeachtet von der Öffentlichkeit fertig gestellt worden zu sein:

Zitat
Liftanlagen in Braunlage und Hohegeiß sind für den Winter bereit
16.11.2012
 
BRAUNLAGE. Zwei neue Lifte betreibt Peter Greulich von diesem Winter an: Neben dem Skilift im Hasental, das zum Skicentrum Am Brand in Hohegeiß gehört, auch den Rodellift auf der Skiwiese neben dem Rathaus in Braunlage. Greulich hat seine Vorbereitungen nahezu abgeschlossen, für ihn könnte der Winter jetzt kommen.

Quelle: Goslarsche Zeitung 16. November 2012

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4048
    • E-Mail
Re: Ausbau Wintersportgebiet Hohegeiß?
« Antwort #34 am: November 16, 2012, 09:24:53 Nachmittag »
Lifte startklar, der Schnee kann kommen (Goslarsche.de 16.11.2012):
Zitat
[...]
Besonders aufwendig war in diesem Jahr die technische Kontrolle der Skilifte, die der Unternehmer neben der Skiwiese am Rathaus auch im Skicentrum Am Brand und am Hasselkopf vornehmen musste. „Der TÜV hat alles genau unter die Lupe genommen“, sagt er.

Greulich steckt derzeit mitten in den Vorbereitungen. Er hat für dieses Jahr kräftig investiert. Unter anderem hat er zwei Pisten-Bullys angeschafft, mit denen er sofort auf veränderte Schneeverhältnisse reagieren kann.

Skilift im Hasental erneuert, neuer Rodellift an der Rathauswiese, zwei Pisten-Bullys... Alle Achtung!

Es tut sich was im Harz...

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 978
    • T³
Re: Ausbau Wintersportgebiet Hohegeiß?
« Antwort #35 am: November 20, 2012, 05:08:46 Nachmittag »
Ich glaube, gerade Skigebiete, die nahe beieinander liegen, sollten sich besser vernetzen. Letzten Winter hab ich den Sonnenberg ausprobiert. Da hatte ich aber nach einem Vormittag mehr als genug. Wenn die Tickets für den Matthias-Schmidt-Berg gültig gewesen wären, hätte ich ein Ganztagesticket gekauft und dort auch ein bischen was konsumiert, statt wieder zur Arbeit zu fahren und in der Kantine zu essen.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4048
    • E-Mail
Re: Ausbau Wintersportgebiet Hohegeiß?
« Antwort #36 am: Juni 10, 2013, 10:27:30 Nachmittag »
Landkreis fordert Baustopp im Hasental (goslarsche,de 7.6.2013)
Zitat
Hohegeiß. Für den Außenstehenden scheint die Situation verworren. Im Hasental in Hohegeiß wird derzeit mit schweren Maschinen gearbeitet. Während der Landkreis Goslar den Baustopp fordert, erklärt die Braunlage Tourismus GmbH (BTG) als Bauherr, dass dort gar nicht gebaut wird. „Wir renaturieren“, erklärt Planer Uwe Feuerhahn vom Architekturbüro Richter.

Die Politik hatte im vergangenen Jahr darauf gedrängt, dass der Skilift im Hasental und der Rodellift am Hotel Panoramic pünktlich zu Beginn der Wintersportsaison fertig werden. Bei schlechtem Wetter arbeitete die bauausführende Firma mit Hochdruck daran. Dabei zerstörten die Unternehmen wegen des feuchten Untergrunds mehr Fläche, als zunächst geplant. „Und diese Schäden werden jetzt beseitigt“, kündigt Feuerhahn an.

[...]

Liftbau sorgt für Flurschaden (goslarsche,de 10.6.2013)
Zitat
Hohegeiß. Der Bau des Skilifts im Hasental und auch der Bau des Rodellifts vom Hotel Panoramic hinunter ins Wolfsbachtal sorgen weiter für Aufregung. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr kündigte am Montag an, kurzfristig klären zu wollen, ob die Braunlage Tourismus GmbH (BTG) gegen Naturschutzrecht verstoßen hat.

[...]

Stein des Anstoßes ist aber auch, dass die neue Trasse des Skiliftes im Hasental nicht wie zunächst geplant auf der alten verläuft, sondern 10 bis 25 Meter daneben.

[...]

Harzwinter

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1011
Re: Ausbau Wintersportgebiet Hohegeiß?
« Antwort #37 am: Juni 26, 2013, 05:30:37 Nachmittag »
Endlich gibt es ein anständiges Foto vom neuen Skilift im Hasental:

Zitat
Hohegeiß. Die Masten des neuen Skiliftes im Hasental in Hohegeiß stehen an der vorgesehenen Stelle. [...] Gleichwohl stellte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr fest, dass die BTG bei dem Bauvorhaben gegen das Naturschutzrecht verstoßen hat.

Quelle: http://www.goslarsche.de/Home/startseite/harzticker_arid,389423.html

Interessant, dass man selbst bei einem so simplen Anlagenersatz gegen Vorschriften verstoßen kann. Ich bin gespannt, welche in der Donnerstagsausgabe der GZ genannt werden.

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 726
    • E-Mail
Re: Ausbau Wintersportgebiet Hohegeiß?
« Antwort #38 am: Juni 26, 2013, 08:08:20 Nachmittag »
Kann das im schlimmsten Falle den Rückbau der Anlage zur Konsequenz haben??

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4048
    • E-Mail
Re: Ausbau Wintersportgebiet Hohegeiß?
« Antwort #39 am: Juni 26, 2013, 08:47:32 Nachmittag »
Die Langversion des Artikels ist online:
Beim Liftbau gegen das Naturschutzrecht verstoßen (Goslarsche.de 26.06.2013):
Zitat
[...]
Die Befürchtungen des Landkreises, die Braunlage Tourismus GmbH (BTG) habe den Lift an einen nicht genehmigten Standort gesetzt, treffen nicht zu.
[...]
Wegen dieser Kritik des Landkreises war es in dieser Woche zu einem nicht-öffentlichen Gespräch zwischen der BTG, der Stadt, dem Landkreis und der Landesbehörde gekommen. Dabei sind auch die Baustellen besichtigt worden, teilte der Pressesprecher der Landesbehörde, Jens-Thilo Schulze, am Mittwoch mit. Bei diesem Termin stellte die Behörde laut Schulze Verstöße gegen das Naturschutzrecht fest. „So wurden zum Beispiel Bergwiesen im Landschaftsschutzgebiet Harz verfüllt, um das Relief anzupassen.

Ein Rückbau des Liftes wird wohl kaum passieren, da dieser an der genehmigten Stelle steht. Die genannten Schäden an den Bergwiesen kann man schwer rückgängig machen, ohne noch mehr Schäden anzurichten.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4048
    • E-Mail
Re: Ausbau Wintersportgebiet Hohegeiß?
« Antwort #40 am: September 14, 2013, 06:40:47 Vormittag »
Über den Flurschaden soll Gras wachsen (Goslarsche.de 13.09.2013)
Zitat
Braunlage/Hohegeiß. Der Skilift im Hasental sowie die Rodellifte in Braunlage und Hohegeiß werden diesen Winter wohl laufen. Nach Mitteilung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, die für die Betriebs-Genehmigung zuständig ist, zeichnen sich „bislang keine Versagungsgründe“ ab.

Der erhebliche Flurschaden, der auf den Bergwiesen beim Bau der Anlagen entstanden ist, sei kein Versagungsgrund. [...]