Autor Thema: Harz in der Presse  (Gelesen 271514 mal)

Nils

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Harz in der Presse
« Antwort #690 am: November 27, 2016, 07:26:50 Nachmittag »
Erst mal "Hallo", ich bin der neue :)

Wie groß/breit sind eigentlich die obere große Wurmbergabfahrt und die Talabfahrt? Vom Lift sieht das eher wie ein schmaler weg aus...

snowie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 962
Re: Harz in der Presse
« Antwort #691 am: November 27, 2016, 07:37:41 Nachmittag »
Herzlich Willkommen Nils in unserem online Stammtisch für Schneeverrückte  ;)
In der Tat ist die Breite beider Pisten nicht breit. Es sind auch mehr oder wenig halbe Pisten. Je nachdem schätze ich die Breite zwischen 5-10 Metern. Mir gefällt die obere grosse Wurmbergabfahrt ganz gut wegen dem Blick. Vom Loipenhaus bis zum Hexenritt eher flach und schmal aber mal laufen lassen und die Landschaft und Blick geniessen ists gabz nett. Das ist aber sicherlich geschmackssache..

Nordharzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 763
Re: Harz in der Presse
« Antwort #692 am: November 27, 2016, 07:42:45 Nachmittag »
Herzlich Willkommen Nils in unserem online Stammtisch für Schneeverrückte  ;)
In der Tat ist die Breite beider Pisten nicht breit. Es sind auch mehr oder wenig halbe Pisten. Je nachdem schätze ich die Breite zwischen 5-10 Metern. Mir gefällt die obere grosse Wurmbergabfahrt ganz gut wegen dem Blick. Vom Loipenhaus bis zum Hexenritt eher flach und schmal aber mal laufen lassen und die Landschaft und Blick geniessen ists gabz nett. Das ist aber sicherlich geschmackssache..

Nach dem Schanzenauslauf ist es eigentlich ja nur noch ein Ziehweg bis zum Ausstieg des Schleppers am Hexenritt. Persönlich finde ich den Weg ätzend und fahre da eigentlich nur, um vom Nordhang wieder zum Hexenritt zu kommen. Wobei der obere Teil, vom Nordhang bis zum Schanzenauslauf ganz nett ist.

Nils

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Harz in der Presse
« Antwort #693 am: November 27, 2016, 07:44:12 Nachmittag »
OK, danke...also für Snowboarder eher ungeeignet :)
Merke gerade das ich Offtopic bin, sorry  :(

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2315
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #694 am: November 27, 2016, 08:03:56 Nachmittag »
OK, danke...also für Snowboarder eher ungeeignet :)
Merke gerade das ich Offtopic bin, sorry  :(

Willkommen auch von mir!

Ja, für Snowboarder ist die Piste tatsächlich eher ungeeignet, vor allem wenn wenig Schnee liegt, sie vereist ist und / oder viel los ist am Wurmberg. Ich selber fahre sie auch eher ungern — nur ab und zu mal, wenn genügend Naturschnee liegt und mal etwas Abwechslung angesagt ist! :)

Die Talabfahrten sehen ähnlich aus, sind aber m.M.n. zumindest stellenweise etwas interessanter und auch steiler. Allzu häufig würde ich sie zwar auch nicht nehmen, aber zum Ende des Tages ist sie immer ganz nett, weil die komplette Abfahrt von oben dann noch einmal recht lang ist!

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4096
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #695 am: November 27, 2016, 08:15:17 Nachmittag »
@Nils Auch vom mir Herzlich Willkommen im Forum!

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
    • T³
Re: Harz in der Presse
« Antwort #696 am: November 28, 2016, 07:27:37 Vormittag »
Die Abfahrt kannst du dir in diesem Video ab 02:30 ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=BjLaDsuipZQ

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 868
Re: Harz in der Presse
« Antwort #697 am: November 28, 2016, 09:19:41 Vormittag »
Gute Idee Ray, darauf bin ich nciht gekommen. Hier gleich noch eines von mir^^. Die große Wurmebrgrunde. Allerdings auf Skiern :-)

nif

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 343
Re: Harz in der Presse
« Antwort #698 am: November 28, 2016, 03:18:26 Nachmittag »
In Torfhaus geht das gute Konzept ja super auf und die Erweiterung  wird auch vom Land Bund EU kräftig gefördert

http://live.goslarsche.de/post/view/583c22e4c4d6122706321cee

snowie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 962
Re: Harz in der Presse
« Antwort #699 am: November 28, 2016, 03:39:34 Nachmittag »
Ich hab mir gestern grad nochmal die Anlage und die Häuser angesehen. Schon echt toll was da oben entstanden ist. Abgesehen von der Gemütlichkeit der Häuser, wäre es mir da zu laut und zu touristisch....Aber das ist ja so gewollt und die Fläche gibt ja nun nicht mehr her.

Jede Investition ist gut für den Imagewandel im Harz

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4096
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #700 am: November 28, 2016, 03:41:05 Nachmittag »
Geld zieht Geld an, von mir gibt es dafür auch ein +1

nif

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 343
Re: Harz in der Presse
« Antwort #701 am: November 30, 2016, 10:43:47 Vormittag »

nif

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 343
Re: Harz in der Presse
« Antwort #702 am: November 30, 2016, 10:46:39 Vormittag »

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2315
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #703 am: November 30, 2016, 11:30:01 Vormittag »
Die Stellungnahme der Linken im Wortlaut ist sehr interessant:

Die Linke ist also der Meinung, dass Beschneiungsanlagen im Harz kontraproduktiv sind und Frau de Jong prophezeit, dass die wirtschaftlichen Kosten in 10 Jahren so hoch sind, dass sich die künstliche Beschneiung nicht mehr lohnt.

Alles klar, schön die Meinung von der Linken und Frau de Jong zu kennen — die WSB und deren Eigentümer scheint da anderer Meinung zu sein und hat sich deshalb dazu entschlossen in das Skigebiet zu investieren. So hat eben jeder eine andere Meinung, mit dem Unterschied, dass die WSB bereit war für ihre Ansicht ein finanzielles Risiko einzugehen.

Die Förderung des Projekts nun zu kritisieren finde ich ehrlich gesagt ziemlich frech, denn auch der geforderte Sommertourismus am Wurmberg (Stichwort Bergerlebniswelt, Mountainbikepark, etc.) hat von der Investition durchaus profitiert. Davon abgesehen möchte ich gar nicht wissen, wie viel Geld jedes Jahr verbrannt wird, um es Fischarten wie der allseits beliebten Groppe möglichst bequem zu machen. ;)

Es hört sich ehrlich gesagt stark nach Rundumschlag an: Wintersport wirtschaftlich nicht sinnvoll, Fördergelder für den Bau rausgeschmissenes Geld, akut gefährdetes Ökosystem mit bedrohter Tierart, übermäßige Lärmemission und zu hoher Energieverbrauch und — man höre und staune — Lichtverschmutzung durch beleuchtete Pisten, die es bis heute noch gar nicht gibt und von denen man schon lange nichts mehr gehört hat.

Fehlen nur noch Begriffe wie 'Ballermanntourismus' und 'Gigantonomie' und man könnte meinen F. Knolle hat eine neue Stelle als Pressesprecher gefunden! ;D

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 751
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #704 am: November 30, 2016, 01:16:58 Nachmittag »
@ Max: Und nicht zu vergessen, den von FK vielzitierten "sehr schnell abgebrannten Leuchtturm"! ;)