Autor Thema: Gute Wintersportbedingungen am Wurmberg – Neuschnee erwartet  (Gelesen 15048 mal)

Pistenbully

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 460
Re: Gute Wintersportbedingungen am Wurmberg – Neuschnee erwartet
« Antwort #45 am: Februar 10, 2014, 12:54:14 Nachmittag »
Zitat aus der Publikation von Frau Prof. De Jong

"Ob die Herstellung von Kunstschnee gelingt, ist dabei insbesondere von den drei Faktoren Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Wind abhängig. In den Alpen gelten dabei Temperaturen ab -3 °C bei gleichzeitig niedriger Luftfeuchtigkeit als günstig, ideal sind natürlich generell möglichst niedrige Temperaturen. Für den Harz ist zu beachten, dass die Luftfeuchtigkeit hier höher als in den Alpen liegt (bei 50 % - 60 %), wodurch sich die für die künstliche Beschneiung geeigneten Temperaturfenster verkleinern. In den Alpen dagegen sinkt die Luftfeuchte gelegentlich auch unter 30 %, wodurch eine künstliche Beschneiung sogar noch bei positiven Temperaturen möglich ist. Auf der Basis der momentan vorliegenden Daten wird geschätzt, dass für die Herstellung von qualitativ hochwertigem Kunstschnee (kein Schneematsch) im Harz mindestens -5 °C vorherrschen sollten, womit die Temperatur mindestens um 2 °C geringer als an vergleichbaren Alpenstandorten sein müsste. In den bisher veröffentlichten Unterlagen zu beiden Skiprojekten findet dieser Harz-spezifische Umstand bemerkenswerterweise keine Beachtung."

Zitat aus einer Pressemitteilung der Wurmberg-Seilbahn (die elf größten Irrtümer)

"Irrtum 1: Beschneiung funktioniert im Harz nicht, auch wegen des Klimawandels
Die Harzer mögen ein besonderer Menschenschlag sein, die Naturgesetze gelten trotzdem auch im Land der Hexen und Mythen. Wasser gefriert bei 0°C – auch im Harz. Selbst bei 100% Luftfeuchtigkeit. Dieses Phänomen machen sich Skigebiete mit ihren Beschneiungs-anlagen weltweit zu Nutze. Aber auch in deutschen Mittelgebirgen deren Temperaturen im Winter grundsätzlich um ein bis zwei Grad über denen am Wurmberg liegen (wie z.B. im Sauerland) beweisen Beschneiungsanlagen seit Jahren ihre Zuverlässigkeit bei der Siche-rung des Wintersportbetriebs über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten.
Die Gründe dafür, dass das an anderen Standorten im Harz so bislang nicht funktionierte, haben nichts mit dem Klima zu tun. Vielmehr liegt es an falscher Planung (zu geringe Kapa-zitäten bei der Wasserversorgung oder beim Wasserdurchsatz – es wird nicht genug Schnee in der zur Verfügung stehenden Zeit gemacht), betrieblichen Versäumnissen (es wird kein Schnee gemacht, wenn man eigentlich welchen machen könnte) oder Problemen anderer Natur (z.B. zu warmes Wasser, so dass die Beschneiung nicht schon bei -2°C starten kann). All diese Probleme werden am Wurmberg nicht auftreten. Dank seiner Höhenlage sind am Wurmberg aber auch die klimatischen Bedingungen besser als anderswo im Harz."

Möge sich jeder sein eignes Urteil bilden !

snowie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 829
Re: Gute Wintersportbedingungen am Wurmberg – Neuschnee erwartet
« Antwort #46 am: Februar 10, 2014, 01:33:18 Nachmittag »
Auf der Braunlager Facebook Seite sieht man zwei Bilder der Webcam (neue Webcam auf dem Dach des Kartenverkaufshäuschens?) und da steht das heute Nacht beschneit wurde und die Pisten frisch präperiert wurden sowie der Hexenlift jetzt auch wieder läuft. Die Piste sieht im oberen Bereich jetzt auch wieder sehr gut aus...Schade bloss das sich die Grosswetterlage bis Anfang März halten wird und wenn nicht kalte Luft aus Osten zu uns kommt, dieser "Winter" sich rasch verabschiedet....Die feucht-stürmische Luft beschert den kompletten Mittelgebirgen ein desaströses Geschäft...

RK

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 251
    • E-Mail
Re: Gute Wintersportbedingungen am Wurmberg – Neuschnee erwartet
« Antwort #47 am: Februar 10, 2014, 03:28:40 Nachmittag »
Kurzer Bericht vom Berg

Heute morgen um 9 Uhr ging es mit der Herxenwiese los da der 4er Sessel noch etwas Verzögerung hatte.
Die Hexenwiese war in einen erstaunlich guten Zustand frisch Prepariert.
9:20 ging dann auch der Sessel in Betrieb.Sonnenhang und Panoramaabfahrt waren Prepariert und wirklich in einem sehr gutem
Zustand. Hexenrit war gesperrt, Schnee lag genug da man hätte nur mal frisch abziehen müssen aber eventuell hat die Zeit nicht
mehr gereicht. ab 11Uhr hat die Sonne der Piste ganz schön zugesetzt und es wurde extrem Sulzig und hat stark gebremst, und es haben sie überall haufen gebildet die durch den Sulzigen Schnee umfahren werden mussten.
Liftzeiten gab es keine man konnte immer wieder sofort einsteigen egal ob am 4er oder Mittelstation.
Steine waren etwas weniger als die letzten Tage würde ich sagen. Aber das beschneit wurde wie die Würmbergalm schreibt ,
habe ich niergens was von gesehen .

mfg
 

Snowfun

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
Re: Gute Wintersportbedingungen am Wurmberg – Neuschnee erwartet
« Antwort #48 am: Februar 10, 2014, 04:12:20 Nachmittag »
Ohh, lese gerade, Nackrodeln in Braulage wurde wegen Schneemangel abgesagt.
Laut 89.0 Homepage findet es nun auf dem Airport Cochstedt statt. Keine Ahnung wo das ist, da wird der ein oder andere nun eine weitere Anreise haben der Karten gekauft hat :-)
Jedenfalls wird da genügend Platz sein ;-)

Bin mal gespannt was dort für ne Schneerampe zum rodeln hingebaut wird....





playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3804
    • E-Mail
Re: Gute Wintersportbedingungen am Wurmberg – Neuschnee erwartet
« Antwort #49 am: Februar 10, 2014, 05:10:12 Nachmittag »
@RK Danke für den Pistenbericht!

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob ich einen Tag in der Woche frei nehme oder jetzt wo keine Nackrodel-Fans die Zufahrtsstrassen blockieren am Sa/So zum Wurmberg fahre... Qual der Wahl  :)

snowmo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 473
    • E-Mail
Re: Gute Wintersportbedingungen am Wurmberg – Neuschnee erwartet
« Antwort #50 am: Februar 10, 2014, 07:55:30 Nachmittag »
Fahr lieber jetzt. Am Wochenende soll es wieder warm und stürmisch werden.
Die hexenritt piste sieht besser aus , da in dem oberen Bereich der Regen am Samstag als Schnee runterkam.

snowmo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 473
    • E-Mail
Re: Gute Wintersportbedingungen am Wurmberg – Neuschnee erwartet
« Antwort #51 am: Februar 10, 2014, 07:59:24 Nachmittag »
Wegen beschneiung, laut Wikipedia ist die Effizienz der beschneiung an der grentemperatur schlecht .
Daher geht es theoretisch früher, praktisch aber zu teuer.
Übrigens hat das Wasser für die beschneiung 1.5 grad gehabt laut schneekanone . Das muss dann auch erst mal gefrieren bis zum Boden...

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 853
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Gute Wintersportbedingungen am Wurmberg – Neuschnee erwartet
« Antwort #52 am: Februar 11, 2014, 08:05:33 Vormittag »
Komisch, komisch ... Also in Winterberg wurde letzte Nacht beschneit!!! Und dort war es eher etwas wärmer, als am Wurmberg.
In Winterberg konnte nur an bestimmten Hängen (grad so eben) beschneit werden, andere Hänge haben es versucht, aber schnell wieder eingestellt.
Was die Winterberger machen ist Gewaltbeschneiung, weil die mit Brechen und Biegen die Krokusferien mitnehmen wollen. Bei den Umsätzen rechnen sich auch energietechnisch ineffiziente Beschneiung. Immerhin schaffen die es mit ihrer enormen Erfahrung ihr Skigebiet weitgehend mit halbwegs passablen Bedingungen offen zu halten. - Respekt!

Ich bin jedoch der Meinung, dass die WSB mit mehr Erfahrung und stärkerer Beschneiung in der Kälteperiode einen guten Pistenzustand hätte herstellen können, so dass die jetzt keine Probleme hätte und durchgehend guten Skibetrieb anbieten können. Die Klimabeobachtung zeigt nämlich trotz höherer Luftfeuchte, dass die Harzer insgesamt bessere Klimatische Bedingungen haben als die Sauerländer.

Die Winterberger haben allerdings die Beschneiung kontinuierlich ausgebaut und die leistungsstärkste Beschneiungsanlage überhaupt! Wie man kürzlich sehen konnte, schaffen die es sogar binnen 48Std. den Skibetrieb herstellen zu können.  Schaut man sich jedoch den Speicherteich der WSB an, so hat man dort offensichtlich zu wenig Wasserreservoir, um für kurze Kälteperioden genügend beschneien zu können. Angesichts der Klimaerwärmung muss man sich jedoch mittelfristig darauf einstellen, dass die Beschneiungstage sich verdichten und dann muss dreifach geackert werden. Für den Wurmberg gilt das um so mehr, da es sich um Südhänge handelt!!! So gesehen ist an den Aussagen von de Jong schon etwas wahres dran, wie man aktuell sieht.
 
Hoffen wir,dass die WSB an Erfahrung lernt und es demnächst besser hinbekommt...

Harzterix

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
    • E-Mail
Re: Gute Wintersportbedingungen am Wurmberg – Neuschnee erwartet
« Antwort #53 am: Februar 11, 2014, 10:50:26 Vormittag »
@aletsch und manitou: Ich nehme an in Winterberg sind Propellermaschinen in Betieb, ich hatte irgendwann schon mal den Unterschied erläutert.
Die BSA am Wurmberg ist die erste Saison in Betrieb, da hat man aus meiner Erfahrung nicht nur viel mit dem Umgang zu lernen, sondern es sind immer wieder Fehler in der Steuerung zu finden die man im Testbetrieb nicht bemerken kann. Auch kann es sein, dass die Leistungskurve der Pumpe noch mal angepasst werden muss. Also seht es den Wurmbergern mal nach, dass es im ersten Winter nicht so klappt wie erhofft!

Tobi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 322
Re: Gute Wintersportbedingungen am Wurmberg – Neuschnee erwartet
« Antwort #54 am: Februar 11, 2014, 09:44:15 Nachmittag »
In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag soll es gut schneien.
Der Samstag wird dafür sehr warm.

Ab Samstag dann in 750m immer so um oder unter 0 Grad !