Autor Thema: Schierke 2000  (Gelesen 566423 mal)

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3962
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2655 am: Januar 17, 2018, 10:25:42 Vormittag »
In den Medien wird Frau Dalbert jetzt mächtig angegangen:

"Problemzone Dalbert" in der Regierung von Sachsen-Anhalt (mdr.de, 16. Januar 2018):
Zitat
So richtig beliebt war Landwirtschaftsministerin Claudia Dalbert bei den Landwirten nie [...]

Ob eine öffentliche (imho teils unsachlich) Demontage von Politikern in den Medien so wünschenswert ist, bin ich mir nicht sicher.   

Nordharzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Schierke 2000
« Antwort #2656 am: Januar 17, 2018, 10:49:17 Vormittag »
In den Medien wird Frau Dalbert jetzt mächtig angegangen:

"Problemzone Dalbert" in der Regierung von Sachsen-Anhalt (mdr.de, 16. Januar 2018):
Zitat
So richtig beliebt war Landwirtschaftsministerin Claudia Dalbert bei den Landwirten nie [...]

Ob eine öffentliche (imho teils unsachlich) Demontage von Politikern in den Medien so wünschenswert ist, bin ich mir nicht sicher.

Das schadet gar nichts! Hat ja selbst unsachlich argumentiert, Stichwort "Harzmafia"!

Pistenbully

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 516
Re: Schierke 2000
« Antwort #2657 am: Januar 18, 2018, 07:10:06 Vormittag »
TV-Tipp für alle Ausbauskeptiker (und natürlich auch Befürworter)

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/730322525-wie-das-sauerland-zum-wintersportparadies-wurde


nif

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 283

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3962
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2659 am: Januar 19, 2018, 04:17:36 Nachmittag »
Aus dem oben genannten MDR-Artikel:
Zitat
[...]
Es ist ein Abend im Januar, Claudia Dalbert (Grüne) peitscht im Dienstwagen [Anm.: fett hinzugefügt] über die Autobahn. Ihr Ziel ist Halle. [...] Dort grübelt ihre grüne Parteibasis gerade ernsthaft, wie lange Haseloffs großes Versprechen halten kann.

Denn am Mittwochabend machen schon Gerüchte die Runde, dass die Grünen in Halle ganz offiziell das Ende des Regierungsbündnisses aus CDU, SPD und Grünen fordern könnten. Am Sonntag steht ein kleiner Parteitag [Anm.: fett hinzugefügt] an. Dort will die grüne Basis die krisengeschüttelte Koalition analysieren.
[...]

Ich finde es nicht so toll, wenn PolitikerInnen den Dienstwagen ihres Amtes nutzen, um zu reinen Parteipolitischen Veranstaltungen zu fahren.

Ansgar Timm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Schierke 2000
« Antwort #2660 am: Januar 20, 2018, 11:31:01 Vormittag »
Neuer Artikel in der MZ:
Projekt im Harz Seilbahn-Trasse bei Schierke soll geschützten Moorwald umgehen
https://www.mz-web.de/landkreis-harz/projekt-im-harz-seilbahn-trasse-bei-schierke-soll-geschuetzten-moorwald-umgehen-29524290

M. E. ein sehr konstruktives Herangehen der Investoren, auch wenn Herr Bürger neulich rumgepamt hat, ist ihm offenbar klar, das die Investoren Zugeständnisse machen müssen, damit ROV, etc. zu rechtssicheren Ergebnissen führen, die später nicht von den Gerichten oder EU-Gremien wieder einkassiert werden.

Es bleibt zu hoffen, dass jetzt beim ROV mal endlich richtig Gas gegeben wird, damit es vorangeht.

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 707
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2661 am: Januar 20, 2018, 12:24:35 Nachmittag »
Das klingt schon mal sehr vielversprechend. Jetzt wäre es interessant mehr Details zum neuen Streckenverlauf zu erfahren. Hoffen wir mal, dass sich das Umweltministerium nun nicht irgendein neues fadenscheiniges Argument gegen diese neue Trasse aus den Ärmeln schüttelt um das Projekt wieder auszubremsen. Ich bin sehr gespannt, ob Frau Dalbert den angeordneten Waldflächentausch in der kommenden Woche ausführen wird, denn es hies ja bis Ende Januar solle dies vollzogen sein.
« Letzte Änderung: Januar 20, 2018, 01:24:50 Nachmittag von Doppelmayr »

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3962
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2662 am: Januar 20, 2018, 05:54:22 Nachmittag »
[...]
Es bleibt zu hoffen, dass jetzt beim ROV mal endlich richtig Gas gegeben wird, damit es vorangeht.

Damit hat Herr Bürger seine Hausaufgaben sehr gut gemacht, so dass es jetzt schleunigst vorrangehen dürfte. ROV soll im Sommer entschieden sein, dann kommt noch das Planfeststellungsverfahren mit der bereits angekündigten Klage vom BUND/NaBu, welche ca. 6 bis 9 Monate Verzögerung bedeuten wird. Parallel dazu kann noch an F-Plan und B-Plan gearbeitet werden, so dass mit einem frühestmöglichen Baubeginn im Frühjahr 2019 nach der Schneeschmelze zu rechnen ist.

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 707
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2663 am: Januar 20, 2018, 06:09:44 Nachmittag »
Ja da bin ich auch deiner Meinung @ playjam. Mit der neuen Trassenvariante wäre den grünen Verbänden das Argument der schützenswerten Moorwaldzerstörung entzogen. Mit einem Baustart im April 2019 könnte man, sofern alles glatt läuft, im Dezember 2019 Eröffnung feiern. Ich vermute mal dass es doch die Variante mit dem zusätzlichen Schlepplift von der Seilbahnbergstation zum Loipenhaus sein wird, das lässt sich am einfachsten realisieren ohne sich einen weiteren nervenaufreibenden Kampf mit den Umweltverbänden liefern zu müssen. Eine "Feinabstimmung" kann man zu späterer Zeit immer noch durchführen. Hauptsache es steht erstmal etwas!!!

Snowmen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2664 am: Januar 20, 2018, 08:11:14 Nachmittag »
Neuer Artikel in der MZ:
Projekt im Harz Seilbahn-Trasse bei Schierke soll geschützten Moorwald umgehen
https://www.mz-web.de/landkreis-harz/projekt-im-harz-seilbahn-trasse-bei-schierke-soll-geschuetzten-moorwald-umgehen-29524290

M. E. ein sehr konstruktives Herangehen der Investoren, auch wenn Herr Bürger neulich rumgepamt hat, ist ihm offenbar klar, das die Investoren Zugeständnisse machen müssen, damit ROV, etc. zu rechtssicheren Ergebnissen führen, die später nicht von den Gerichten oder EU-Gremien wieder einkassiert werden.

Es bleibt zu hoffen, dass jetzt beim ROV mal endlich richtig Gas gegeben wird, damit es vorangeht.

gibt es irgendwo eine genaue Skizze wo konkret die Seilbahn dann verlaufen soll?
ich kann - vermutlich weil ich kein Abo habe von der MZ - es auf der Seite nicht finden...

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3962
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2665 am: Januar 21, 2018, 07:02:28 Nachmittag »
Ergebnis des eilig einberufenen außerordentlichen kleinen Parteitages der Grünen:

Grüne stehen zur Kenia-Koalition (mdr.de 21.01.2018):
Zitat
"Wir haben viel erreicht und wir haben viel vor. Und das geht nur, wenn wir weiter in dieser Regierung arbeiten."

Umweltministerin Claudia Dalbert


Pistenbully

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 516
Re: Schierke 2000
« Antwort #2666 am: Januar 21, 2018, 08:39:07 Nachmittag »
Ergebnis des eilig einberufenen außerordentlichen kleinen Parteitages der Grünen:

Grüne stehen zur Kenia-Koalition (mdr.de 21.01.2018):
Zitat
"Wir haben viel erreicht und wir haben viel vor. Und das geht nur, wenn wir weiter in dieser Regierung arbeiten."

Umweltministerin Claudia Dalbert

Immerhin ist die Ministerin jetzt deutlich angezählt. Wenn sich der Investor jetzt planungstechnisch bewegt, ggf. sogar eine Kurve um den Moorwald herum baut, dürfte es schwerer für die Ministerin sein, auf der Alternativroute erneut irgendetwas "Schützenswertes" zu finden, ohne sich nicht total lächerlich zu machen.

Ein Gutes hat das Ganze. Wenn die Seilbahn eines Tages den "Segen" von Frau Dalbert bekommt können wir den zu erwartenden Klagen nach Planfeststellungsbeschluss vermutlich gelassen entgegen sehen, soviel Gutachten wie inzwischen existieren.

Ansgar Timm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Schierke 2000
« Antwort #2667 am: Januar 23, 2018, 12:33:01 Nachmittag »
Gestern ein neuer Artikel zum Schierker Flächentausch in der MZ:
https://www.mz-web.de/landkreis-harz/neuer-aerger-um-seilbahnprojekt-im-harz-schierker-flaechentausch-rechtswidrig--29538944

Ich hoffe einfach mal, dass der Flächentausch rechtskonform gelaufen ist und gerichtlich unangereifbar ist, nicht dass noch irgendwann eine Rückabwicklung ansteht.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3962
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2668 am: Januar 23, 2018, 12:57:16 Nachmittag »
Naja, das kann der BUND erst einmal so behaupten und es gibt auch eine schicke Pressemitteilung.

Der BUND behauptet konkret, das gewählte Tauschverfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz  sei nur zum Zusammenfassen zersplitterter Flächen, für den Naturschutz oder zur Landschaftspflege zulässig.

Das ist eine imho unzulässige Interpretation von §103a FlurbG:
Zitat
(1) Um ländliche Grundstücke zur Verbesserung der Agrarstruktur in einem schnellen und einfachen Verfahren neu zu ordnen, kann ein freiwilliger Landtausch durchgeführt werden.
(2) Der freiwillige Landtausch kann auch aus Gründen des Naturschutzes und der Landschaftspflege durchgeführt werden.
Quelle: http://www.gesetze-im-internet.de/flurbg/BJNR005910953.html

Kann ist nicht muss. Fakt ist aber auch, dass der Tausch einer kleinen Fläche gegen eine viel größere Fläche für den Naturschutz ein eindeutig feststellbarer Gewinn ist.

Das ist derselbe Verein, der behauptet hat, die Schierker Baude sei ein Schwarzbau. Ob solche Behauptungen vor Gericht eine Chance haben, wage ich zu bezweifeln. Die Schierker Baude steht noch, daher halte ich meine Zweifel für berechtigt.

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 707
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2669 am: Januar 23, 2018, 03:00:43 Nachmittag »
Boah Alter, dieser Ralf Meyer, der kotzt mich langsam sowas von an, immer wieder neue Spitzfindigkeiten, an denen der sich aufgeilt, was für ein Paragraphenreiter. Der Nationalpark ist so riesig und es gibt so viele und irre große Flächen unberührter Natur im Harz, da fallen diese 20 Hektar nun wirklich nicht ins Gewicht. Der soll mal bissl den Ball flach halten. Langsam kriegt man echt nen langen Hals!!! Der Mann ist ein richtiges "Schätzchen", meine Großmutter hätte gesagt "nen alberner Suppenkasper" (Sorry) und alles andere als vertrauenserweckend und unsympathisch!!!!