Autor Thema: Harz in der Presse  (Gelesen 262472 mal)

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2271
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #90 am: März 17, 2015, 02:38:00 Nachmittag »
Die stand gestern auf der Facebook Seite vom Ski Bähr!
Sind die Pistenverhältnisse doch nicht mehr so gut?!

Liebe Freunde des Wintersports
Der Zustand der Beläge von Ski und Snowboards bei der Rückgabe treibt uns die eine oder andere Träne ins Auge. Darum kommen wir zu dem Entschluss, daß es jetzt mit dem Verleihbetrieb vorbei sein muss. Außerdem rückt der Frühling auch immer näher und somit schließt der Ski-Bähr heute am 16.03.2015 für diese Saison seine Türen.
Wir bedanken uns bei allen Kunden für ihren Besuch und hoffen auf eine wieder so tolle Saison 2015/16.

Eurer Ski-Bähr Team

Kommt drauf an, wo die Kunden noch mit dem Material unterwegs gewesen sind würde ich sagen! ;D

Am Sonntag auf dem Wurmberg waren alle Pisten noch problemlos befahrbar. Später wurde die eine oder andere Eisplatte sichtbar, aber diese sollten das Material nicht übermäßig strapazieren. Ansonsten sind mir jedoch auf keiner Piste Steine o.ä. aufgefallen, von daher kann ich die Aussage vom Verleih nicht bestätigen.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4084
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #91 am: März 17, 2015, 03:20:34 Nachmittag »
[...]
Kommt drauf an, wo die Kunden noch mit dem Material unterwegs gewesen sind würde ich sagen! ;D

Am Sonntag auf dem Wurmberg waren alle Pisten noch problemlos befahrbar. Später wurde die eine oder andere Eisplatte sichtbar, aber diese sollten das Material nicht übermäßig strapazieren. Ansonsten sind mir jedoch auf keiner Piste Steine o.ä. aufgefallen, von daher kann ich die Aussage vom Verleih nicht bestätigen.

Die Aussage mit den Belägen kann ich auch nicht nachvollziehen. Samstag war höchstens eine kleine Stelle am Rand der Talabfahrt problematisch. Vielleicht sind die Gäste mit den Leihski trotz Sperrung die Obere Große Wurmbergabfahrt oder die Hexenritt-Route heruntergesaust. Eigentlich habe ich selten einen so guten Pistenzustand am Wurmberg wie dieses Jahr erlebt.

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 827
Re: Harz in der Presse
« Antwort #92 am: März 17, 2015, 03:35:45 Nachmittag »
Ich denke auch, dass Leute mit Leihski über Pisten fahren, die nie jemand mit eigenem Material fahren würde. Schon allein, wie manche auf den letzten Schneeresten unbedingt nah an Auto rutschen wollen... oder wie manche abseite des Sessellift noch "freeriden" wollen.

sommerphobie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 330
Re: Harz in der Presse
« Antwort #93 am: März 17, 2015, 03:59:04 Nachmittag »
Gar keine Steine wurde ich nicht unterschreiben. Zumindest Einstieg Panoramaabfahrt und Hexenritt hatten vereinzelt Steine, welche teilweise faustgroß waren. Ich bin Sonntag den Skiweg Hexenritt gefahren. Vor der Kreuzung hat man längere Zeit immer wieder Steinkontakt gehört, aber mehr wie evtl. ein paar leichte Kratzer, die so oder so auftreten, haben die Ski nicht davon getragen.
Mit etwas Pech/Unachtsamkeit sollten auch größere Macken auftreten können, aber Leute die ihr Material mutwillig misshandeln sieht man am Wurmberg schon desöfteren. Eine Kombination aus beidem dürfte wohl die Ursache sein.

snowmo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 521
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #94 am: März 17, 2015, 07:21:19 Nachmittag »
Ich war vor kurzem auch noch am WSB und verstehe definitiv nicht wie man sich dieses Jahr über kaputte Beläge beschweren kann. Letztes Jahr war es eine Katastrophe und trotz viel Vorsicht gab es fiese Kratzer. Da war aber die Saison früh um.
Meine Theorie, es lohnt sich jetzt einfach nicht mehr, zumal in den letzten Jahr einige neue Verleiher aufgemacht haben.

snowcat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 179
Re: Harz in der Presse
« Antwort #95 am: März 19, 2015, 03:51:33 Nachmittag »
Lobenswerter Einsatz der ehrenamtlichen Bergwacht und natürlich auch eine (weitere) gute Publicity für den Wurmberg:

http://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/herzinfarkt-helfer-retten-skifahrer-piste-4832994.html

skifreund

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 267
Re: Harz in der Presse
« Antwort #96 am: März 19, 2015, 04:22:27 Nachmittag »
Tolle Nachricht für Arbeit Vorort und ist gleichzeitig beruhigend!

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4084
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #97 am: März 20, 2015, 08:10:09 Vormittag »

STS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 619
Re: Harz in der Presse
« Antwort #98 am: März 20, 2015, 02:31:55 Nachmittag »
Die Haz hat auch berichtet von der Rettung.

Wenn erst die Skiwelt-Harz mit einem gemeinsamen Harz Skipass diese Aufmerksamkeit bekommen könnte...

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 890
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Harz in der Presse
« Antwort #99 am: März 25, 2015, 04:59:39 Nachmittag »
Ein Artikel dass die Stadt Braunlage pleite ist, stand auch in der Waldeckischen Landeszwitung (Zeitung auch für Willingen)

http://www.wlz-fz.de/Welt/Buntes/Uebersicht/Trotz-Tourismus-Boom-geht-Braunlage-das-Geld-aus
Allerdings hat man in der WLZ ein Bild der Bocksbergseilbahn+ Sessellift abgebildet und mit Braunlage betitelt.

Offensichtlich ist die Meldung über DPA gegangen und steht wahrscheinlich in sehr vielen Zeitungen in D.
Das ist keine gute Werbung für den Harz, auch wenn dort steht - der Tourismus boomt. 

STS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 619
Re: Harz in der Presse
« Antwort #100 am: März 25, 2015, 05:10:24 Nachmittag »
Erfreulicherweise stehen im Gegensatz zu manch anderen Seilbahnen in Mittelgebirgen die Seilbahngesellschaften am Bocksberg und Wurmberg nicht vor der Pleite.
« Letzte Änderung: März 25, 2015, 08:04:14 Nachmittag von STS »

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2271
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #101 am: März 29, 2015, 01:25:20 Nachmittag »
Laut der Goslarschen hat die CDU wohl den Vorschlag gemacht, dass man mit der Kurkarte künftig kostenlos die Lifte in Hohegeiß nutzen können soll. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass es so kommen wird, aber warum eigentlich nicht bzw. warum profitieren von der Kurtaxe bisher nur die Langläufer?

Falkenstein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 432
    • Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
Re: Harz in der Presse
« Antwort #102 am: März 29, 2015, 07:41:20 Nachmittag »
@Max: Das wäre eine versteckte Quersubvention. Dann müsste man am MSB und Wurmberg auch die Karten vergünstigt gegen Vorlage der Kurkarte bekommen. Übrigens: Im Februar lief wohl schon der Rodellift in Hohe Geiß für die Gäste kostenlos, das hat die Andreasberger auch etwas geärgert.
Heute war im Deutschlandradio ein Bericht über den boomenden Wandertourismus.
Der Harzer Hexenstieg wurde auch erwähnt.
Auch die unschönen kahlen Berge ohne Fichtenwald sind Thema. Allerdings nicht der Wurmberg, sondern der Quitschenberg. Der Berg liegt zwischen Torfhaus und dem Brocken.
Dort machte sich nach Kyrill und den warmen Sommern der Borkenkäfer breit.
Hier der Bericht von D-Radio, ab ca.18. Min. kommt der Hexenstieg:
http://www.deutschlandradiokultur.de/gut-zu-fuss-wandern-zwischen-trend-und-kommerz.966.de.html?dram:article_id=315121
Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
www.haus-liftblick.de

harzsnow

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 207
Re: Harz in der Presse
« Antwort #103 am: März 31, 2015, 09:20:36 Nachmittag »
Info: am Montag, den 13. April 2015, von 22:00 bis 22:45 Uhr sendet der NDR die Reportage "Der Harz - Urlaub im Gestern?"

"Die 45 Min-Autoren Christiane Blume und Michael Cordero begeben sich auf eine Reise durch den Harz. Sie treffen nicht nur die verbliebenen Einheimischen, sondern auch eine Generation von Großstädtern, die den Harz langsam wieder für sich entdeckt."

Da bin ich ja mal gespannt.

weitere Infos:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Der-Harz-Urlaub-im-Gestern,sendung358960.html

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2271
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Harz in der Presse
« Antwort #104 am: April 08, 2015, 09:38:05 Vormittag »
In der Online Ausgabe der Goslarschen vom 7. April steht, dass der Nationalpark offenbar ordentlich dafür kritisiert wurde trotz bis zu 40cm Neuschnee darauf zu verzichten die Langlaufloipen noch einmal zu spuren.

Etwas unverständlich ist diese Entscheidung ja schon, aber der Nationalpark hatte ja noch nie unbedingt viel Verständnis für die Interessen von Wintersportlern. ::)